liebe suessemaus 05,

    ich durfte nach 10 Tagen baden und mache das fast täglich. Mir bekommt das sehr gut. Und Herumlaufen + Treppensteigen hatte ich ja sowieso als Hausaufgabe (gegen Thrombosegefahr). Mein Körper hat das geschafft, wozu er täglich fähig war. Ich fühle mich situationsbedingt wirklich gut...und mit dem Sex warte ich noch...es gibt auch "Sex auf Wolke 7" (Bärbel Mohr)...empfehle ich auch ohne OP allen Paaren


    LG Sue

    wunschstern...

    macht ja nix..schau ja imer öfter hier rein..;-)


    hmm dann hoffen wir das dein körper nu ne umstellung macht...macht er ja alle 7 jahre..und vielleicht/hoffentlich fällt das nu zusammen...


    wüsch dir auch ne gute nacht...und euch anderen auch...


    geh nu auch ins bett...morgen kommt herbstdeko dran...

    Bei mir ist es das Gleiche mit dem FA.


    An die sehr gute Ärztin kommt man nicht heran, die andere säuft und mein FA sagt nie, was Fakt ist.-


    Alles muss ich mir erfragen oder selber feststellen.


    Seit der OP habe ich eine extrem trockene Scheide, so dass es beim Sitzen reibt.


    Ob der Druck nach unten und das komische Gefühl von der Senkung kommt, weiß ich nicht. Ich schmiere erst einmal Oekolp forte.

    suesse...

    ist schon interessant zu hören, wie unterschiedlich die Empfehlungen der Ärzte sind...


    Aber da wir mündige Frauen sind, haben wir auch unsere eigene Vorstellung vom belasten unseres Körpers - bloß gut


    zum Buch: nur wenn, beide Partner es lesen könnt ihr experimentieren...


    (wir haben das und empfinden es als tolle Bereicherung)


    eine "Gebrauchsanweisung" - der Autor: mit diesem Buch wollen wir dem Sex die Liebe wieder zurückgeben..


    Ein Ehepaar hat aus eigenem erleben ein Buch daraus gemacht.


    es gibt zwei Einleitungen, eine für Männer, eine für Frauen...schon das entschärft den etwas suspekt klingenden Titel.


    ganz allgemein: im Mittelpunkt stehen Empfehlungen, das Fühlen beim Miteinandersein für beide in den Vordergrund zu bringen..


    Beispiel (auch von uns erlebt):


    beide liegen eng miteinander umschlungen (Lust ist jetzt noch nicht im Spiel), nackt, sein Penis ohne Erregung in ihrer Scheide...keine Bewegungen nur fühlen, länger...es ist unglaublich, was da alles passiert, was man fühlt (ich mußte sogar einmal abbrechen, weil ich völlig unruhig wurde)...es kann gar nichts körperliches passieren und trotzdem ganz viel gefühlvolles...wir erzählen uns, was jeder von uns dabei fühlt...aber es kann sich auch viel Körperliches daraus ergeben und man entscheidet gemeinsam, ob man das dann ausleben möchte.


    Wir fragen uns ab und zu "Wieder Lust auf Wolke 7"?


    Mein Partner war sofort bereit, das Buch zu lesen und danach ganz neugierig, was er dabei fühlen würde...ehrlich gesagt, fand ich seine Reaktion auf meinen Neugier-Lektürevorschlag umwerfend liebevoll...


    es gibt noch viele kleine Anregungen in dieser "Gebrauchsanweisung" (doofer Name). Was ich toll fand, waren auch die vielen Meinungen von Männern in diesem Buch.


    LG sue

    mal wieder komplett unsicher und ängstlich

    Ein herzliches Hallo an alle!


    Drehe komplett am Rad und hoffe, hier bei euch ein wenig Beruhigung zu finden.


    GM-Entfernung am 7.8.07, vaginal, alles bestens.


    Relativ gut ausgeruht und damit erholt.


    Letzte Woche 2 x gejoggt, ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Dazu ein Geburtstag am Samstag: gut getanzt......:-)


    Ab Sonntag fingen die Schmerzen an:°( und leider sind sie durchgehend und nicht nur mal ab und zu. Auch Liegen bringt keine Linderung.


    Was kann da passiert sein

    :°(


    Hab totalen Schiss.... und das nach so langer Zeit.....


    Habt ihr einen Rat?


    Gruß


    Heike

    Hallo Heike !

    Ich schätze mal, daß war alles etwas viel für Dich. Der Körper reagiert manchmal etwas eigenartig auf Anstrengungen, die man noch nicht wieder wirklich gewöhnt ist.


    Trotzdem kann ich Dir nur raten, Deinen Arzt aufzusuchen und die Sache abklären zu lassen. Nur um ganz sicher zu gehen. ;-)


    Nun mach Dich mal nicht gar so verrückt, aber mach bald einen Termin.


    Ich wünsch Dir gute Besserung und alles Gute.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße @:)

    Danke, Rennfloh

    habe mir für morgen schon einen Termin geben lassen, drei Tage rätseln und abwarten, ob es endlich besser wird, sind genug für meine Seele.:°(


    Dachte, ich hätte diese Schmerzen nie wieder !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Sind ähnlich wie vorher die Regelschmerzen!!!!!!!!!:°(


    Wenn ich mich sonst ein wenig übernommen hatte, musste ich mich nur hinlegen, und nach kurzer Zeit war alles wieder gut:°(


    Nun tut es eigentlich nur noch weh, und hört gar nicht mehr auf...


    Lieben Gruß@:)

    Liebe Heike,

    es ist bestimmt alles in Ordnung! Suleiken hatte auch plötzlich ohne Grund Schmerzen, mehrere Tage, nun geht es wieder.


    Man kann das wohl alles manchmal einfach nicht nachvollziehen.


    Bin leider nach 5 Monaten auch nicht dort, wo ich gern wär.


    Vermutlich unterschätzt man diese ganze OP. Sobald es etwas besser geht, glaubt man, es ist vorbei. Leider ist es wohl nicht so.


    Es wird sicher bald wieder besser. :°_


    Nun behalt mal schön den Kopf oben, morgen erhälst Du Klarheit und dann wird es schon wieder! :)^


    Liebe Grüße @:)@:)@:)

    Heike winnat

    Habe gerade deinen Beitrag gelesen. Mir ging es genauso. Und das ein halbes Jahr nach der OP. Schmerzen wie bei einer richtig starken Periode. War sogar in dem KH, wo ich operiert worden bin. War aber alles o.k. ging eine Woche lang, seit heute ist es erst wieder viel besser. Wollte diese Schmerzen auch nie mehr haben und war entsprechend geschockt. Werde nochmal zu meinem FA gehen, zwecks Erklärung. Nehme an, es ist rein hormonell bedingt. Habe seit der OP in den ersten 3 Monaten den Eisprung auch immer schmerzhaft gespürt, dann war Ruhe und jetzt so extrem.


    Hoffe, daß es morgen ganz weg ist und dann nie wieder kommt.:-)


    LG


    Sabine

    Liebe Sabine und Rennfloh

    ja, morgen werde ich vielleicht näheres wissen und eventuell beruhigt sein. Wär schön, wenn alles nicht schlimm ist.... Panik ist einfach da, weil es so noch nicht einmal direkt nach der OP war:-oIch bin einfach unsicher und ängstlich....:°(


    Alles ist irgentwie durcheinander: Einstellung nach Schilddrüsen-OP vor 1,5 Jahren noch nicht abgeschlossen, Hormone spielen verrückt, vor drei Monaten aufgehört zu rauchen, dadurch Stoffwechsel noch nicht richtig, und jetzt diese OP! Man will einfach nur noch seine Ruhe haben und sich keine Gedanken mehr machen müssen.


    So, nun habe ich mich gut ausgeheult, danke euch und werde morgen Bericht erstatten.


    Liebe Grüsse

    Nun, es freut mich,

    wenn es Dir etwas besser geht.


    Du hast ja anscheinend auch Einiges hinter Dir und das muß der Körper erst einmal alles verkraften. Physisch sowie psychisch. Alles braucht seine Zeit! Auch wenn wir das nicht imer wahr haben wollen.


    Im Übrigen ist das Forum doch dafür da, daß man sich gegenseitig hilft und auch mal tröstet, wenn man es nötig hat.


    Ich war auch oft froh, hier viele liebe Frauen kennengelernt zu haben.


    *:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)


    Liebe Grüße