guten Morgen

    ja es ist 5:35, bin seit 2 Stunden schon wach:-|. Kann einfach nicht mehr schlafen, meine Gedanken kreisen so herum.War ja wie angesprochen bei der Voruntersuchung wegen der Bauchspiegelung. Jetzt ist es so, daß ich vielleicht auch wieder einen Bauchschnitt bekomme, weil ich viele Verwachsungen habe. Aber dieses entscheidet sich bei der OP:-/ Meine Zyste bildet sich noch aus vielen anderen die zusammen in einer sind!???


    Am Montag muss ich dann um 7:00 im Krankenhaus sein, die Op ist für 7:30 angesetzt. Mein Magen dreht sich, so nervös war ich nicht vor der GB-Entfernung. Ist schon komisch...:=o


    Wünsche euch noch ein schönes Wochenende


    leibe Grüße Uli

    GutenMorgen

    *:)*:)


    schmeiß auch hier an Alle die eine OP noch vor sich haben und im Moment viele Ängste haben ein paar Aufmunterungssternchen rein


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Hatte meine OP im Juli und bis jetzt toi toi toi ,


    für alle die sich noch schonen dürfen - müssen -


    genießt die Zeit Mädels, sie geht viel zu schnell vorbei :)^:)^

    Hallo und guten Tag *:)


    Ihr alle zusammen,


    ich bin neu, mein OP Termin ist auf den 11.10.07 festgesetzt und langsam kriege ich eine Heidenangst ob ich (für mich) wirklich die richtige Entscheidung treffe.


    Ich habe bei meiner Periode sehr starke Blutungen, Sie ist langandauernd - 7 bis 10 Tage- und ich habe mitten in dieser Phase häufig sehr starke Schmerzen. Diagnose: Vorderwandmyom evtl. auch zwei, Größe ca. 9 x 9 cm (im Nov. 06 waren es 2,1 x 2,4 cm). Empfehlung meiner FÄ = die GB sollte entfernt werden. Habe dann einen Gesprächs-/Untersuchungstermin im KH vereinbart. Eierstöcke sind OK, es ist evtl. auch möglich nur das Myom zu entfernen, es geht aber beides nur mit Bauchschnitt.


    Mein erster Gedanke war, alles raus damit, ich will wieder Lebensqualität haben und freue mich auf ein Leben ohne Binden und Tampons. Nach dem Termin im KH war ich für den Versuch das nur das Myom wegkommt, wenn es irgendwie geht.


    Jetzt bin ich total verunsichert und neige wieder zur Entfern. der GB, weil die Monatsblutungen ja sonst weitergehen und mir die Gefahr eines neuen Myoms doch Angst macht. Das würde ja wieder eine OP bedeuten.


    ??? Ist eine unter Euch, der es ähnlich ging/geht ?


    Für Eure Hilfe und Unterstützung schon mal ganz lieben Dank

    Gebärmutterentfernung oder nur Myom raus

    Oh je... jetzt hatte ich doch glatt meinen Titel nicht angegeben


    :=o

    Guten Morgen

    so nun ist es soweit, mein letzter tag vor der op, gleich mache ich mich auf den weg ins kh. (18 uhr muss ich da sein).


    noch schnell kochen und dann ab unter die dusche.


    Fimmy ich drücke dir alle daumen, da liegen wir wohl zur selben zeit auf dem op tisch. denk an dich.


    und panikchen, glaube mir ich verstehe dich voll und ganz, mir gehts nicht anders aber ich werde gleich ins kh fahren und morgen so hoffe ich alles gut überstanden haben.


    ich danke allen die mir die daumen drücken.


    ich melde mich sobald ich wieder zuhause bin.


    ganz liebe grüße


    ulli

    an Schnittchen-69 ... (Drück, drück)

    Ich danke Dir und Drück Dir ganz fest die Daumen :)^:)^:)^


    sende Dir viel Kraft und alle lieben Wünsche für die OP


    bis vielleicht mal bald wieder hier im Forum ....

    Panikchen

    Hallo und willkommen.


    Ob du alles oder nur das Myom entfernen läßt, liegt schlußendlich an dir. Ich hatte auch so einen Störenfried in der GM, der mir das Leben verdammt schwer gemacht hat. 6 Monate Blutungen am Stück, teilweise wahre Sintfluten. Ich konnte das Haus nur noch mit einem ganzen Papierwerk in der Tasche verlassen.Schleimhautverödung und Hormontherapie haben gar nichts gebracht. Für mich stand schließlich fest: Alles raus bis auf die Eierstöcke. Vor 7 Monaten wurde ich operiert( laparoskopisch ). Und das Leben ohne Blutungen ist schon eine tolle Sache. Hormonell gesehen ist alles beim alten geblieben. PMS mit allem, was dazugehört. Es fallen also nur die Blutungen weg.


    Wenn du dich dafür entcheiden solltest, nur das Myom entfernen zu lassen, hast du halt den monatlichen Kram weiter. Und Myome können jederzeit wieder kommen. Eine GM nicht.:-D


    PS: Aus welcher Rhein-Main-Ecke kommst du denn? Ich komme direkt aus FFm.


    LG*:)

    Panikchen

    Nachtrag


    Habe gerade in "Deinem Faden" gelesen.


    Mach dir wegen des Gewichts keine großen Sorgen, ich bin 167 cm groß , wiege nur 50 Kilo und habe die OP leicht weggesteckt.


    LG Sabine

    @ :)*:):-)

    Hallo Panikchen

    mir ging es wirklich genauso wie dir, dachte gerade beim Lesen deines Berichtes, du hättest meine Geschichte nieder geschrieben.


    Ich hatte zwei Myome, tief in der Gebärmutterwand und sie sind innerhalb des letzten Jahres sehr schnell gewachsen. Hatte seit Jahren schon sehr lange und starke Blutungen, hab aber aus Angst die OP immer wieder vor mir hergeschoben. Im Mai diesen Jahres bekam ich dann richtige Sturzblutungen, die nicht mehr aufhörten und ich musste mich dann innerhalb von ein paar Tagen entscheiden, ob ich nur die Myome entfernen lasse, oder gleich die ganze Gebärmutter. Da ich auch große Angst hatte, dass sich wieder neue Myome bilden oder ich trotz Myomentfernung weiterhin starke Blutungen habe, hab ich mich für die Gebärmutterentfernung ( ohne Gebärmutterhals ) entschieden.


    Mir gehts seit der OP wirklich sehr gut, für mich war es die richtige Entscheidung aber natürlich muss das jede Frau für sich selbst entscheiden. Ich wünsche dir, dass dir die Entscheidung nicht so schwer fällt und dass du mit deiner Entscheidung nachher dann auch zufrieden bist.


    Liebe Grüße, Petra

    Hallo Petra und Suleiken...

    Danke Euch recht herzlich x:) für das Mitfühlen und Mutmachen !


    Allerdings, solche Blutungen wie Ihr sie beschreibt, habe ich zum Glück "noch" nicht. Da geht es mir ja noch richtig gut. Ich bin nur alle 4 Wochen mit dicker Tasche und dem ganzen "Papierwerk" unterwegs ;-)


    Petra:


    Gut, dass Du es mir schreibst. Ich war am Wochenanfang wirklich am Überlegen ob ich den OP-Termin nicht wieder rückgängig mache und weiter warte. Denke aber auch, man schieb es nur vor sich her und besser wird es ja nicht ;-/


    Suleiken:


    Bin froh, daß auch so ein "Dünnesje" es so gut überstanden hat.


    Das tröstet mich. Gegen Dich bin ich ja richtig dick ;-D


    PS: Ich komme aus dem Raum WI.


    *:)