*:) Hallo Ihr!


    Ich bin Doris, bald 42 Jahre alt, verheiratet und habe 2 große Jungs, Am 13.11.07 habe ich OP Termin zur Gebärmutterentfernung und schon sehr, sehr große Angst!!!!!! Ich hatte noch nie eine Narkose und weiss nicht was auf mich zukommt. Mein FA stellte ein 10 cm großes Myom fest, Eierstöcke können erhalten bleiben. Es muss ein Bauchschnitt durchgeführt werden. Könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen. Im Forum habe ich zwar schon einiges gelesen, aber mit Gleichgesinnten zu mailen hilft mir vielleicht meine Angst ein wenig zu lindern!


    Einen schönen Sonntag und hoffenlich bis bald


    Eure Doris aus Österreich

    zitterzitter

    danke, du hast wunderschön gesungen, denn:ICH LIEBE GOSPEL!!! oh happy day!


    vielen dank! *:)


    und ich kann nur sagen, mir gehts auch nach fast zwei jahren "mutterlosigkeit" immer noch super!


    und man kommt eben von diesem schönen forum auch nicht los und will es ja auch gar nicht ;-), wo es einem in die schlimmen tagen so viel gegeben und geholfen hat!


    Hallo Doris!


    willkommen im forum der super-frauen. hier bist du gut aufgehoben und es werden dir sicherlich einige frauen berichten können und dir auch die angst vor der op nehmen.


    zum bauchschnitt kann ich dir nichts sagen, da es bei mir vaginal gemacht wurde. aber vor der narkose brauchst du auch keine angst zu haben. die werden in der regel heute sehr gut vertragen.


    alles gute für dich und einen lieben gruß in die runde


    Karen @:)

    Hallo Doris!

    Herzlich auch willkommen von mir!!!! Hier bist Du genau richtig aufgehoben.


    Mit der Narkose hatte ich eigentlich noch nie Probleme - hab schon einige hinter mich gebracht. In der Regel werden sie heutzutage auch gut vertragen. Man kriegt auch etwas gegen die Übelkeit, die evtl. danach auftreten kann. Davor brauchst Du -denke ich - keine Angst zu haben.


    Wenn Du sonst noch Fragen hast - nur her damit!!! Wir sind gerne für Dich da!!!


    Welche OP-Methode ist bei Dir vorgesehen??? Weißt Du das schon???


    LG


    Marion

    Kaot

    Happy birthday auch von mir@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)


    Meine Mutter wird übrigens heute 88. Sie ist auch GM-los und in bester Verfassung. Also : WEITER SO:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    LG*:) Sabine

    Doris-42

    Hallo Doris


    Narkose ist eine der besten Erfindungen seit Menschengedenken. Einfach ein Schläfchen halten und wenn du aufwachst ist alles vorüber. Genial!


    Ernsthaft: Mach dir keine Sorgen. Die haben da heute ganz tolle Mittel und Methoden. Können minutiös dosieren. Im schlimmsten Fall ist dir hinterher übel, aber auch dagengen gibt es Medikamente. Ich hatte allein in knapp 6 Monaten drei Narkosenund keinerlei Probleme damit. :-D:)^


    LG*:) Sabine


    PS: Woher aus Österreich kommst du? Ich war im September in Wien und es war SAGENHAFT!!!!!!!!!!!!!!!!

    danke, danke, dankeeeee!!!

    ihr seid lieb!


    suleiken, dass mit deiner mutter läßt ja wirklich hoffen! :)^ aber ich kenn ja auch etliche GB-lose frauen, die schon älter sind und denen es auch prima geht!


    es war überhaupt erstaunlich, als ich das problem "damals" thematisierte, WIE VIELE frauen "betroffen" sind. und auch zugleich beruhigend zu sehen, dass es ihnen auch "ohne" sehr gut geht. :)^


    so ihr lieben alle. ich geh gleich lecker essen und klink mich aus!


    Alles gute für alle bevorstehenden OP's und den operierten eine schöne zeit im forum!! ;-);-)

    Hallo Marion!

    Danke für die liebe Aufnahme in der Runde!x:)


    Bzgl. der OP-Methode weiss ich nur, dass ich einen Bauchschnitt bekomme.


    Wie lange bin ich danach aus dem "Verkehr" gezogen? Mein FA meint ca. 4 Wochen Krankenstand wird nötig sein!??? Na schau ma ein mal!! Fürchte mich schon sehr, aber wird schon gut gehen denke ich einmal! Ich werde sicher noch sehr viele Fragen an euch stellen und Euch alle damit bombadieren.


    LG von Doris

    Hallo Sabine!

    Vielen Dank für Deine aufmunterten Worte!


    Ich komme aus Niederösterreich ca. 30 Kilometer von Wien entfernt.


    Wien ist wirklich eine schöne Stadt. Ich wohne in einem kleinen aber feinen Dorf mit ca. 1400 Einwohnern. Bin eine gebürtige Wienerin, aber schon seit meinem 12. Lebensjahr von Wien weggezogen, also schon eine "woschechte" Niederösterreicherin.


    LG von Doris:)^*:)

    Hallo Doris!

    *:)Schön,dass Du hier her gefunden hast.Herzlich willkommen!


    Vor der Narkose brauchst Du wirklich keine Angst haben.Ich hatte die Panik pur.Habe aber vorher zwei tolle Kapseln bekommen und fast nicht mehr geschnallt wie ich in den OP geschoben wurde.Hier bist Du gut aufgehoben.Die Frauen hier im Forum sind einfach


    "SPITZE" muß man mal so sagen.Ich denke hier kann dir ein großer Teil Deiner Angst genommen werden.


    LG Claudia

    Doris

    4 Wochen werden es mindestens sein - kommt auch darauf an, welchen Beruf Du ausübst. Ich arbeite im Büro und war - obwohl vaginal operiert wurde - 5 1/2 Wochen daheim. Also, Schonung nach der OP ist verdammt wichtig. Nur nicht zu früh wieder loslegen. Der Schuss kann nach hinten losgehen. Die Schonzeit ist wichtig für die Heilung und bewirkt sehr sehr viel. Anfangs denkt man, die Zeit vergeht gar nicht, aber wenn man wieder arbeiten geht wünscht man sich diese Zeit sehnlichst zurück. Aber Dein Körper wird Dir "sagen" was gut für Dich ist und wie lange Du Dich schonen sollst.


    LG


    Marion