saliaschatz

    Hallo an alle Neuen und alle "alten Hasen" hier @:)@:)@:)


    Das mit der "6-Wochen-Frist" ist eine ganz einfache "Kiste" ;-D;-D;-D


    Nach 6 Wochen (Im Normalfall, gilt nicht bei Privat-Vers.) bekommst Du Krankengeld von der KK (ich glaube, das sind ca. 63% Deines Nettogehaltes), d.h. Dein Arbeitgeber zahlt nicht mehr...


    Du hast im Normalfall 6 Wochen Lohnfortzahlung..., danach bekommst Du Krankengeld von der KK, dafür braucht Deine KK bestimmte Informationen von Deinem Arbeitgeber!


    Meistens möchten Dich Ärzte nicht UNBEDINGT weiter krankschreiben, da Du dann Lohnausfälle hast, mehr nicht (zumindest meistens) :-D:-D:-D


    Viele Grüße

    @ :)@:)@:)@:)

    NIEDLEGNID

    Hi *:)*:)*:)


    Hab zwar nicht wirklich hier alles nachlesen können, aber antworte trotzdem ;-);-);-)


    Eine Ausschabung machen gaaaaanz viele Gyn's vorher. Die schließen damit ein bösartiges Geschehen aus, denn sollte irgendetwas auch nur im geringsten bösartig erscheinen, wird die OP anders durchgeführt, d.h. man muss etliche Lymphknoten in der Umgebung mitentfernen und nicht "nur" die GM entfernen. Also, mach Dir Dir keine Sorgen, vollkommen normales Vorgehen und außerdem zur Vorsicht :-D:-D:-D und für Dich nur zum Vorteil.... :)^:)^:)^


    Lieben Gruß

    @ :)@:)@:)

    @ petra-lie und sunshiny und chris 1808

    Hi ihr Lieben,


    ich hatte auch einen Bauchschnitt und hab im Bund weite Hosen getragen.


    Das war am angenehmsten.


    Darunter ein MIEDERHÖSCHEN und es tat sau gut!!!!!!


    Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, trage es auch jetzt noch unter meinen bequemen Hosen. Der Bauchschnitt ist ein ganzes Stück unterhalb des Bauchnabels und ein Miederhöschen tragen nach der OP, hat nichts mit vaginal oder BS zu tun.


    Es vermittelt einfach mehr Halt.


    Was soll denn "ARNICA" bei der GME-OP bewirken????


    Macht für mich keinen Sinn????

    Liebe Remmie, bechamel und alle,

    die es auch noch vor sich haben,


    vielleicht nimmst du dir einen Bademantel mit, ist bequmer wenn´s zum Duschen geht und du keine auf dem Zimmer hast. Ebenso Saunaschlappen, wg. Fußpilzgefahr.


    Ich bin mit 2 Trollys im KH aufgeschlagen, wie die dann dort geschaut haben, interessierte mich herzlich wenig.


    " FRAU " braucht schon einiges - gel.


    Mir hatte man vorher direkt gesagt, es dauert 10-14 Tage, da nimmt man ja einiges mit.


    Wer mit Nackenkissen schläft, sollte es auch mitnehmen und Sockn,


    gegen kalte Füße.


    Alles Liebe

    kullerkeks

    natürlich ist es bei jeder anders, aber.....


    ich bin am 28.3. operiert worden mit BS und war am 3.4. wieder zu Hause.


    nicht voll einsatzfähig natürlich und meistens auf der Couch- aber zu Hause!


    mach dich nicht verrückt- und wenn du noch Fragen hast- gerne hier oder per PN- wie du magst


    alles Gute


    karem


    :)*@:):)*

    Hallo Karem

    ......auch noch so spät im Internet unterwegs? ;-)


    Das geht ja, ich hoffe auch, das ich so nach 5-6 Tagen nach Hause kann. Ich habe bei meiner Eierstockentfernung 4 Tage gelegen, ich konnte keine Nacht im KH schlafen. Zu Hause habe ich mich dann erst richtig erholt.


    Klar werde ich mich zu Hause ausruhen, mein Mann hat frei genommen und kann mich so verwöhnen ;-)


    Nicht verrückt machen ist gut gesagt, das kommt und geht bei mir......


    Über mein größtes Problem habe ich hier auch schon geschrieben und auch viel erfahren. Das ist die Übelkeit und ebrechen nach der Narkose. Bei der letzten OP habe ich was bekommen, das war prima und mir ging es richtig gut. Und ich hoffe, dieses Mal wird es ähnlich.


    So, nun werde ich müde zzz ........


    LG


    Kullerkeks

    einen wunderschönen sonntagmorgen an alle

    @:)

    bin wach, wer noch ???


    danke engel für deine tips. :)^


    mit jedem tag rückt die op näher. *bibber* ich bin am 23.01. dran,


    kullerkeks am 24.01. und remmie am 01.02. ich befinde mich also in bester gesellschaft und merke, ich bin nicht allein.


    ich hoffe, die machen alles richtig. da bei mir ja noch nicht feststeht ob ich einen BS oder ob es vaginal gemacht wird. entscheiden die ärzte erst im op


    :(v


    bin mal gespannt wenn ich aufwache :-o


    ich hoffe ich bekomme auch so eine schmerzpumpe, damit ich mir den "stoff" gegen die schmerzen selber reindrücken kann ;-)


    bademantel ist schon eingeplant, nur adiletten fürs duschen hab ich keine. ist bisher immer gut gegangen.


    ich werde wohl meinen reisekoffer aus dem keller holen müssen.


    für eine woche muss ich auf jeden fall planen. und wie du schon sagst, engel: frau braucht schon ein paar dinge.... :=o


    ich hoffe ich komme gleich früh dran. ich hab so angst das mir der magen auf halb neun hängt, wg. nüchtern sein usw.


    darf man wenigstens trinken?


    *zitter* *bibber* HILFE!!!!!!! :°( :(v


    wünsche allen hier noch einen schönen sonntag!!!!


    liebe grüße, eure bechamel *:)

    Auch einen schönen Sonntag

    Huhu Ihr Süssen!


    Ich wünsche Euch auch einen scönen Sonntag

    @ all,die es vor sich haben:

    ich kann nur sagen-alles halb so wild!


    Meine Op ist jetzt schon 3 1/2 Wochen her(in 2 Wochen ist Coutching schon virbei...) und mir geht's prima!


    Ich habe keine Schmerzen,keinen Ausfluss mehr,mein Darm zwickt noch abund an,aber das ist halb so wild!


    Ich bin fast den gsanzen Tag auf den Beinen,hebe aber so gut wie nix.


    So,nun muss ich Wäsche zusammenlegen und danach geht's wieder ne kleine Runde auf die Coutch-ich muss das jetzt noch geniessen,die Zeit rast und ruckizucki muss ich wieder arbeiten :-/

    Hallo bechamel

    Hallo Bechamel,


    soweit wie ich weiß darf man auch nichts trinken (6 Std. orher) nicht), außer wenn du LMAA- Tablette bekommst.


    Wir lesen uns *:)


    Ich finde das trinken hinterher sehr angenehm. Als ich nach meiner OP am 27.12. wach geworden bin, habe ich im Aufwachraum schon ein kleinen Schluck Wasser bokommen......was für eine Wohltat!!!!!


    Wie ist das mit dem Trinken nach der OP?


    LG


    Kullerkeks


    *:)

    Hallo Annelie49;

    Nochmal zu deiner Frage betreffs Hämatom.


    Ich hab auch so ein Ding. Meins ist am Scheidenstumpf.Am 4.12.war meine OP,ist also schon 7 Wochen her.Das Hämatom ärgert mich immer noch,ist aber ""schon"" kleiner geworden.


    Hab Geduld!! Meine Gyn sagt,dass es ziemlich lange dauern kann.Du bist nicht allein damit.


    Viele Grüße *:) *:) *:) *:) *:)

    Einen schönen Sonntag euch allen!!!!

    Kullerkeks und bechamel,euch beiden besonders liebe Grüße und viel Kraft für die nächsten Tage.Ich wünsch euch für die OP alles Gute.Es wird schon nicht so schlimm und ihr schafft das auch.


    Schicke euch noch ein paar Mutmachersternchen. :)* :)* :)* :)*


    :)* :)* :)* :)*


    Denkt an die besseren Zeiten,die bestimmt kommen.

    @ christamarie

    Danke für deinen netten Worte :-)*:)


    Wir schaffen das ganz bestimmt. Bloß die Zeit vor der OP ist nicht ganz einfach. Aber das kennen glaube ich alle hier, die das schon hinter sich haben. Ich glaube mein Herz hat noch nie so sehr vor Aufregung und Angst geschlagen wie in den vergangenen 2 Wochen.


    Bechamel, Remmi und ich sprechen uns gegenseitig Mut zu, obwohl wir alle drei Angst haben.......


    LG


    Kullerkeks*:)

    @ christamarie

    danke dir für deine Auskunft. Du hast mich wirklich beruhigt. :°_


    Meine OP war am 5.12. und ich hatte wirklich schon Sorge, dass bei mir was nicht in Ordnung ist. Danke für deinen Trost:)*


    Muß am 23.1. zur Fä. Bin mal gespannt, ob ich ab 24.1. wieder arbeiten soll. Einerseits wäre es okay, aber andererseits frage ich mich, ob ich 5 Stunden vornübergebeugt sitzen kann.


    Kann mich ja wohl schlecht in meinem Bürostuhl immerzu nach hinten lehnen. Hihi.


    Viele Grüße

    @ alle,

    die es noch vor sich haben. Ganz bestimmt werde ich an jede von euch, an eurem Termin, denken und die Daumen drücken.


    Angst hatten wir wohl alle. Aber denkt positiv. Ihr schafft das auch:)^


    Viele Grüße Annelie