Miederhose.....

    Mit den Worten meiner Mutter: " Liebschn, ich hann Dir enn Miederbux mitgebraach, kanste bestimmt jut jebroche, jab´s up dä Maat im Anjebot!" bin ich jetzt stolze Besitzerin einer Miederunterhose...


    Muß aber echt guttun, sie zu tragen, hatte meine Mutter nach ihrer GM-Entfernung auch angezogen und einige Mädels haben es ja auch schon berichtet. Aber schön ist anders!


    So, und jetzt Kuchen mit Mama!

    habkeineAhnung

    hallo, alle zusammen hier im Forum. Bin ganz neu hier, wurde "überwiesen" und finde, hier geht es lustig zu. Haben die, die es noch vor sich haben, keine Angst ? Ich muß am 30.01. zur vaginalen Entfernung der GB in KH und hab noch nicht viel Ahnung was da auf mich zukommt. dieMadina

    Hallo Madina

    Willkommen im Club!*:)


    Ich bin am 24.01. dran.


    Also über meine Angst kann ich sagen, ich bin am Boden zerstört, kann nicht richtig essen, kann nicht schlafen, habe Herzrasen, ab und zu ist mir übel......und dann geht es mal wieder. Die OP ist notwendig und damit versuch ich mich abzufinden. Und außerdem hier im Forum bei so netten Mädels geht es einem schon viel besser.....


    LG


    Kullerkeks

    Miederhose

    hallo cascara,


    ir hat die Miederhose wirklich sehr geholfen und hilft auch immer noch.;-D Aber schön ist wirklich was anderes. Aber ich bin ja sowieso schon lange "keusch" geworden. Sexy was ist das? Erst die ständige Bluterei und bis jetzt ist GV noch nicht erlaubt |-o


    Meine OP mit Bauchschnitt ist jetzt fast 7 Wochen her.


    Gruß Annelie*:)*:)

    @ dieMadina

    herzlichen willkommen in unserem netten Forum @:)


    Ich glaube nicht, dass es eine einzige Frau gibt, die keine Angst vor der OP hatte. %-|


    Aber wenn alles vorbei ist, wird das Leben viel besser:)^


    Gruß Annelie*:)

    juchu-mein Job

    Hallöle!


    Vor ein paar Tagen hab ich Euch ja geschrieben,dass ich Angst um meinen Job habe,gerade wegen der 6 Wochen Krankschreibung jetzt und die 2 Wochen wegen der anderen Op-


    heute hab ich mit meinem Chef gesprochen,weil das Arbeitsamt mich vorsorglich schonmal arbeitssuchen melden wollte( mit dem ganzen Sermon Lebenslauf,Urkunden,Anträge etc...bah).


    Er war ganz erstaunt und meinte nur,ich soll denen einen schönen Gruss sagen,ich hätte die mündliche Zusage meines Chefs,dass ich ab April weiterhin bei ihm beschäftigt sein werde!


    Man,mir ist vielleicht ein dicker Brocken vom Herzen gefallen!


    Für mich ists sehr schwer einen Job zu finden,selber 70% Schwerbehinderung,2 kleine Kinderm,eins davon 100% schwerstbehindert... wer nimmt einen da schon?!


    Ich könnt meinen Chef echt knutschen!


    Für ihn war das ne ganzschöne finanzielle Belastung,dass ich 6 Wochen krank bin,da wir nur zu 2 Arbeiten und er ne Aushilfe jetzt extra einstellen und bezahlen musste....

    Hallo Kullerkeks und @ all wg. Diagnoseziffern

    Es gibt eine Internetseite, auf der ihr alle Diagnoseziffern nachlesen könnt


    und


    auch noch jede Menge andere medizinische Infos findet:


    /www.dimdi.de/static/de/klassi/diagnosen/icd10/htmlgm2008/fr-icd.htm


    Viel Glück :)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D


    euer engelchen

    christineL

    Herzlichen Glückwunsch@:) Da freue ich mich aber für dich. :-) Kann gut verstehen, dass dir ein Riesebstein vom Herzen fiel.


    Aber bestimmt bist du auch eine tolle Arbeitnehmerin und dein Chef, weiß deinen Einsatz zu schätzen. Für Krankheit kann man nunmal nichts. Schön, dass er das erkannt hat. Ein :)* für deinen Chef und ein :)* für dich.


    Gruß Annelie*:)

    @ Annelie49 @ Kullerkeks60 und an alle anderen

    Hallo und herzlichen Dank für die nette Aufnahme in den "Club" ! Annelie, ich beneide Dich, denn Du hast es hinter Dir, und Kullerkeks, Dein Countdown läuft und Du hast es auch bald geschafft. Bei mir ist es noch 9 mal schlafen, und ich kann nicht mehr schlafen, bin hypernervös und depri und und und ..... Warum mache ich mich so kirre ? Weiß einerseits noch nicht, was auf mich zukommt, andererseits habe ich die reinsten Horrorgeschichten in meinem Langzeitspeicher. Dazu kommt die Ungewißheit, ob ich schnell genug auf die Beine komme, weil ich am 5.3. nach Australien fliege. Diese Reise ist schon lange geplant, der Flug gebucht und bezahlt. Was wird am Tag vor der OP im KH gemacht ? dieMadina

    An alle die es noch vor sich haben

    Also ich will nicht behaupten,ich hatte keine Angst,weil so war es keineswegs, aber ich habe immer versucht, mich an den Vorteilen wieder aufzurichten.Keine Schmerzen und "Schweinerei" mehr,-finanzielle Einsparung zwecks Hygieneartikel und Verhütung und (doch hoffentlich bald wieder;-)) Sex mit absoluter Sicherheit!


    Hat bei mir relativ gut funktioniert. Apropo Männergespräche:Ich glaub, da würde ich auch lieber garnicht zuhören wollen. Die bringen sicher des öftern Genetik und Mechanik durcheinander.


    %-||-o

    Angst?

    Bei mir ist es ganz komisch, es gibt Momente, da "freue" ich mich sogar auf das KH, ein paar Tage raus hier aus dem Chaos (genauso sicher bin ich mir aber, dass ich am zweiten Tag am liebsten wieder nach Hause will). Ich lenke mich im Moment mit einem vorgezogenen Frühjahrsputz ab, regel einiges, was im Februar eigentlich anstehen würde und hab durch meine drei "Monster" sowieso nicht viel Zeit zum grübeln....was mir gerade Angst macht ist meine Erkältung, die ich schon seit Mitte Dezember mit mir rumschleppe, ich schreie gerade bei jedem Infekt "hier", ich glaub wenn die den Termin verschieben, dauert es erst mal gaaaaanz lange, bis ich wieder einen mache.....

    Hysterektomie + Ovarienentfernung=TotalOP mit BS

    Mir wurde vorher von meiner FÄ gesagt, KH 10 - 14 Tage und


    ich war dann 14 Tage im KH, am 13.Tag nach OP wurde ich entlassen.


    Es war auf keinen Fall zu früh!!!!!


    Früher, als die Ärzte empfehlen würde ich nie nach Hause wollen.


    Das Risiko wäre mir zu groß:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/:-/


    Der Chefarzt war überrascht, das ich auf seinen Rat gehört habe, er sagte, die meisten "wollen" so schnell wie möglich nach Hause,


    auch wenn es gegen den ärztl. Rat ist.


    Das es bei mir insgesamt 14 Tage waren, ja woran liegt das?


    An der Art der OP denke ich und an den Komplikationen mit den Schmerzmitteln


    Alles Gute für alle, in der Warteschleife wünscht euch


    *:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)


    engelchen