@ alle

    so, nachdem ich mich erst mal selbst fertig gemacht habe und euch aufgescheucht habe (danke schön für die nette Hilfe) habe ich gerade auf der Gyn Station im Krankenhaus angerufen. Tröpfchen ist wohl nichts schlimmes und die raten mir auch erst mal zur FÄ zu gehen falls es nicht besser wird. Also - Strickzeug raus, Fernseher an und Füsse still halten. Hätte nicht gedacht dass das alles doch irgendwie so aufregend ist - man wartet ja förmlich auf Komplikationen und macht sich verrückt. Hätte vorher mal im Forum blättern sollen. Das wird schon einiges geklärt an Fragen und Bedenken mit denen man eigentlich alleine dasteht ! ;-D

    @ Paula

    NA ALSO !!!!!


    Siehst Du ! Du darfst jetzt nur nicht gleich Deine Küche umbauen, sondern Dich schonen, schonen, schonen.


    Ist zwar leichter gesagt, als getan, aber ich habe auch zu früh angefangen den Haushalt zu schmeissen. Was mich gleich nach 3 Wochen wieder zurück geschmissen hat und ich nur noch liegen "durfte"


    LG


    Babs

    @ Babs

    Bei mir ging alles ganz schnell! Habe Montag erfahren, dass die GM raus muss, Mittwoch OP, Donnerstag nach Hause. War froh, dass ich keine lange Wartezeit hatte. Beneide diejenigen, die den Termin Wochen vorher kennen gar nicht!


    Merke jetzt nach 3 Wochen gar nichts mehr von OP, macht es umso schwieriger sich noch zu schonen. Natürlich habe ich auch Angst, dass es noch Komplikationen geben könnte!

    SandraY

    Ich mußte vier Wochen warten !!!


    Danach hat das Kr.Haus auch noch gestreikt, so daß ich noch länger hätte watren müssen.


    Aber da ich un ter solchen starken Schmerzen litt, hat mir meine FR.Ärztin ganz schnell einen neuen Termin in einer anderen Klinik besorgt. Danach gin g es auchsuper schnell. Ich war innerhalb von drei Tagen fertg ;o)

    @ Babs

    als ich bei der Entlassung im Krankenhaus gefragt habe was ich wann darf war der magische Termin der 1. März ! Baden, schwimmen gehen, was tragen, poppen und MOPEDFAHREN ! Wenn man aber so im Netzt rumsurft sind es teilweise 6 - 8 Wochen. Wahrscheinlich liegen die Abweichungen daran dass halt doch jeder anders ist und ich gehöre vielleicht doch zu den Weicheiern ? ;-D

    Babs

    Wann war deine OP? Wie lange dauerte es, bis alles wieder völlig ok war? Da ich nichts mehr von der OP merke und ich so froh bin, dass alles vorbei ist, macht sich bei mir eine gewisse Ungeduld bemerkbar. Ich möchte mein neues (GM loses) Leben in Angriff nehmen und mich nicht mehr schonen müssen!

    Also meine OP war im August 2006.


    Bis ich "alles" konnte vergingen bei mir gut 8 Wochen. Da durfte ich erst wieder zur Arbeit.


    Sexeln ???


    Mann, hatteich Angst ich glaube da vergingen 9-10 Wochen. Aber mein Männe war so vorsichtig und es ging so gut, daß ich mich immer noch darauf freue ;-D


    Früher hatte ich immer Schmerzen vor, danach und während !!!


    Meistens haben wir´s ganz gelassen, weil ich mich schon vorher so verkrampft habe, daß nichts mehr ging.


    Aber wie Ihr schon sagt !


    Bei jedem ist es anders !

    Ihr Lieben mein Sohn ist von der Schule wieder da !


    Muß ihn man eben füttern ;-D


    Werde heute wohl nicht mehr hierher schaffen, aber ich versuche es morgen nochmal !


    Morgen früh muß ich selbst zum Orthopäden und dann sehe ich weiter !


    Wünsche Euch allen einen wunderschööönen Tag und wieterhin gute Genesung !!!


    Eure Babs@:)