@Palandt

    Bezüglich des Aufenthalts im KH nach einem Bauchschnitt.....


    Ich bin wahrscheinlich von der schnellen Sorte...


    BIN AM 4.TAG nach der OP entlassen worden.


    Eigentlich war ein mindest Aufenthalt von 7 Tagen angesetzt. Hatte aber einen netten Arzt der meinte, daß jeder Mensch verschieden ist. Manche brauchen 10 Tage um sich sicher genug zu fühlen wieder nachhause zu gehen andere (wie ich) sind schon am 4.Tag nach der OP soweit!


    Achja , wollte ich auch noch erwähnen - mein G-Hals wurde auch entfernt- auch meine Ärzte (immerhin 3 Meinungen) haben gesagt, daß es keine aktuelle Studien in Österreich und Deutschland gäbe, die belegen würden, daß ein Zusammenhang zwischen Gebärmutterhals und das Lustempfinden beim Sex bestehen würden.


    Werde mich aber leider noch in Geduld üben müssen - bis ich auch einen "eigene Meinung" dazu haben werde.....


    |-o|-o|-o

    @ Chouquette:

    Zum Thema Schmierblutung kann ich leider auch nicht viel sagen! Habe meine Gebärmutter+ Hals per BS heraus bekommen. Dabei wird die Vagina vom Bauchraum her vernäht - also "Einbahnstrasse"!


    Die Nähte haben zwar 2 Tage nach der OP noch "genässt" (war eine ganz ganz leichte Schmierblutung) seitdem aber nicht mehr........


    die Ärztin hat aber gemeint bis 14 Tage wäre "normal"


    Im KH habe ich eine Dame kennen gelernt, bei der die OP schon 4 Wochen vorher gemacht wurde und immer noch leichte Blutungen hatte.Da war eine leichte Infektion daran Schuld - sie bekam Scheidenspülungen !

    all

    für diejenigen die es noch vor sich haben:


    Arnica ist echt super!


    Kauft auch Nux Vomica - ist gut gegen die Übelkeit nach der Narkose!


    Und für die Mädels die einen BS bekommen: Ringelblumensalbe hilft hervorragend!!!

    bin neu hier

    Hallo zusammen,


    ich bin ein Neuling hier im Forum. Habe aber schon ein paar mal mitgelesen, finde das ganz toll, wie hier die verschiedenen Erfahrungen ausgetauscht werden. Ich bin am Montag dran, das ist wohl der Grund, warum ich jetzt so langsam hippelig werde. Kann zwar nicht sagen, daß ich panische Angst davor habe, aber irgendwie ist es doch ein komisches Gefühl. Bei mir soll das Ganze vaginal gemacht werden, ich hoffe, dann nicht so lange im KH bleiben zu müssen???


    Ich war im Herbst zur Koni, das war ja ganz okay, weil ambulant. Aber ich denke, mir wird die vorausgesagte Woche im KH zu lang... Na ja, vielleicht habe ich auch eine ganz nette Lady ( so wie ihr hier im Forum *:)*:)*:)*:)*:)), mit der ich mein Zimmer teile ?


    Liebe Grüße


    anna071

    Willkommen

    anna071 @:)@:)@:)@:) Ich schätze in diesem Forum bist du gut aufgehoben und findest immer ein offenes Ohr. Wie gut du es im KH aushalten wirst ist schwer vorauszusagen. Kommt auf deine Verfassung an. :-) Du hast sicher schon gelesen, alles ist möglich. Ich selbst hatte eine supernette, ebenfalls humorvolle Lady in meinem Zimmer. Wir haben uns supergut verstanden und haben uns teilweise kaputtgelacht, es war schon an der Grenze zur Körperverletzung, weil unsere Bäuche dabei wehtaten. ;-D;-D;-D;-D;-D ich wünsche dir alles Gute :)^:)^ und ein paar :)*:)*:)*


    Gruß

    @ Annelie49

    Danke für deine Antwort. Dann fühlt man sich gleich ein wenig besser;-)


    Überhaupt habe ich den Eindruck, alle in diesem Forum würden sich seit 100 Jahren kennen;-D;-D;-D Ich finde das supi, weil ich mich mit meinen Jungs über so Weiberkram nun doch nicht so befriedigend unterhalten kann ;-)


    Ich mach mich jetzt erst mal in die Kiste, ist ja schon spät..., schaue morgen wieder rein. Allen eine gute Nacht.zzzzzzzzz

    anna071

    Herzlich wilkommen liebe Anna@:)Wie du hier sicher gelesen hast, ist die Zeit vorher schlimmer als nach der OP.


    Ich hatte anfangs auch voll den Horror vorm KH. Ich arbeite zwar dort, aber da liegen, fand ich schrecklich!!!


    Letztendlich war ich total überrascht, wie gut es mir dort gefallen hat. Alle Schwestern, bis auf einen Drachen waren ganz lieb.


    Ich hatte ein super schickes neues Krankenzimmer mit großem nagelneuen Bad und eine süßes kleine Omi von 72 Jahren. als Bettnachbarin. Wir hatten richtig viel Spaß miteinander. Die Omi hat sogar geweint, als ich entlassen wurde. Ausserdem sind es heutzutage ja auch nur wenige Tage die man dort verbringen muss:)^


    Liebe Grüße und allen einen sonnigen Tag


    Heike

    @anna071

    Ein herzliches HALLO von mir!@:)@:)@:)


    Deine Sätze kommen mir sehr bekannt vor.......habe ich sie doch erst vor knapp 2 Wochen selbst geschrieben.......


    Ich muss Jickyjicky wirklich recht geben......die Zeit vorher ist die Schlimmste.....


    Was einem da nicht alles durch den Kopf geht.......und es kommt dann eh alles anders als gedacht..Du wirst sehen - auf Ja und Nein hast Du es hinter Dich gebracht- und bist glücklich damit!!


    Liebe Grüsse aus Wien


    Anja

    an alle

    vielen dank für euere guten wünsche.


    anja3, toll, dass du es auch geschafft hast. ich bin zwar noch etwas wackelig auf den beinen (kreislauf), aber sonst geht es mir gut. und für die verdauung habe ich mir milchzucker besorgt. das hilft ganz gut.blutungen habe ich keine mehr;-D;-D;-D und irgendwie kommt mir das ganz komisch vor. niiiieeee wieder;-D;-D;-D;-D


    und an alle, die es noch vor sich haben: alles nicht so schlimm:)^:)^:)^

    soooooooooo*****

    meine OP ist heute genau eine Woche vorbei, ich bin seit drei Tagen wieder zuhause und es geht mir super...keine Schmerzen, keine Blutungen, keine Kreislaufprobleme....rein gar nichts. Das einzigste: L A N G E W E I L E !!!! Couching is einfach nicht mein Ding. So, und jetzt kommts: ich habe tierische Rückenschmerzen vom couching..... habe heute Nacht sage und schreibe 2 Std. (mit Unterbrechungen) geschlafen. Bin dann frustriert raus und habe eine IBU 600 gegen die Rückenschmerzen genommen und mich mit heißem Körnerkissen wieder hingelegt. Soll ich denn nun wieder die ollen Schlaftabletten nehmen wie im Krankenhaus

    Hat da jemand vielleicht einen Tipp für mich


    LG Andrea und ich drücke allen denen es noch bevorsteht ganz ganz fest die Daumen! Ihr schafft das auch mit links. Es ist wirklich nicht schlimm. Großes Indianerehrenwort!!!!


    Achja, als ich aus dem Krankenhaus kam hatte ich 2,5 Kilo weniger auf der Waage, na das hat doch auch was für sich. Überlege was ich mir noch alles rausnehmen lassen kann, wenn Gewicht dann weniger wird.......;-) Neeeeeeeeee Quatsch, war nur e Scherzle....;-D

    erlenbach

    (*LACH*);-D;-D;-D


    Ich weiß, wovon Du redest!


    Mir ging es genauso!!


    Wurde erst besser, nachdem ich aufgestanden bin. Das war anfangs gar nicht so einfach, weil mich ja gleich noch eine böse Grippe dahingemetzelt hatte%-|


    Aber pro Stunde habe ich mich dann so 15 min bewegt und dann war es erträglich.


    Im Nachhinein würde ich sagen, war ein guter Einstieg....


    Aber mit dem Schlafen habe ich immer noch Probleme..... Immer todmüde und abends kann ich dann nicht schlafen:-/


    Hatte nach dem KH auch 4 Kilo weniger, bin aber schon wieder am Zunehmen%-|:°(


    LG und Frohes Couchen!!!


    *:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)

    @ cranberrie

    neeeeeeeeee oder, dachte ich kann das gewicht halten......oder sogar noch verringern!!!! Aber sicher nicht mit couching und normalem Essen. menno da muss ich mir aber was einfallen lassen...... nur was

    also kein :p> oder ähnliches......:°_


    LG Andrea

    erlenbach

    ..bin auch ganz deprimiert:°(:°(


    Allerdings bin ich auch nicht besonders konsequent, was das Essen bzw. Masshalten angeht:=o:=o


    Und Ostern hat mir dann wohl den rest gegeben%-|


    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und so werde ich heute abend mal Salat essen;-D;-D

    @bäuerin

    Jetzt können wirs auch endlich sagen: Wir haben es geschafft!!


    Das ist schon toll- nach sooo vielen Monaten Dauerblutungen plötzlich keine mehr zu haben!!! Ich habe eh schon gestern geschrieben......das erste Mal Unterhose tragen OHNE Einlage - Welch luftiges Erlebnis :-D


    Wie schaut denn Deine Narbe aus


    Hast Du auch so viele Blaue Flecke um die Narbe???? Bei mir wurde ziemlich herumgewerkt weil meine Blase mit der Gebärmutter schon ziemlich verwuchert war - vielleicht auch daher!!!

    @erlenbeach

    Hatte schon im KH schlimme Kreuzschmerzen..... habe es da auf das Bett geschoben......war im Endeffekt auch mit ein Grund, daß ich so früh entlassen worden bin........habe vielleicht zuviel gejammert;-D;-D


    Daheim angekommen, bin ich sofort in die Dusche und ließ warmes Wasser auf den Rücken prasseln (habe so eine Massagedusche)


    und danach rieb mich mein Mann mit dem Voltaren Sportgel ein - es half........ muss mich jetzt aber immer noch in meiner Haltung korrigieren (geh oft so "Bauchschonend" und mach dabei einen Buckel)

    @ ALLE:

    Habt(hattet) Ihr auch -gerade kurz nach der OP- Blähungen die "sekundenweise" sehr schmerzhaft sein können (konnten)????


    Habe es vor allem in der Früh nach dem Aufstehen , wenn alles wieder zu arbeiten beginnt.


    :-/ Tut mir leid, daß ich es euch jetzt so haarklein schildere:


    Es fängt an - wie man es sonst auch oft hat- wenn es aber an einer bestimmten Stelle vorbeikommt hat man das Gefühl es würde sich vorbeizwängen müssen - dabei habe ich dann Wehenartige Schmerzen die nach ein paar Sekunden wieder ganz vorbei sind und dann kommt der "Wind" auch schon raus......


    Sonst habe ich keine Probleme mit dem Stuhl (warum das auch immer so heisst????Könnte ja auch Sessel heissen!!;-D)


    Habe aber sonst den ganzen Tag Ruhe........


    und.......meine Blase darf ich nicht zu voll werden lassen da es sonst auch zu leichten Krämpfen kommen kann....komischerweise erst nach der "Entleerung"


    Irgendwie kommen mir diese Schmerzen aber auch bekannt vor: Ich glaube sie auch nach den KS eine Zeit lang gehabt zu haben.......


    Hat sonst noch jemand Erfahrung damit????


    Anja