Hallo pector62,


    das ist natütlich richtig. Bekommt man ja nur mit, wenn man die Tabletten absetzt. Stelle ich mir aber auch blöd vor, immer dieses Hin und Her dann. Tabletten absetzen - Kopfschmerz kommt - wieder Tabletten nehmen. Und dann von vorn. Hoffentlich greifen die Tabletten dann wenigstens schnell und du musst den Schmerz nicht allzu lange ertragen. :)*


    Mal sehen, was dein FA morgen dazu meint.


    *:)

    Tschau pector62 *:)

    welche Schmerzmittel nimmst du denn


    bin auch sehr gespannt, was dein FA morgen dazu meint :=o

    @ all.....

    wünsch euch weiterhin gute Besserung und gehts gemütlich an....schön easy...und geniesst


    eure Couchingzeit 8-) zzz :)D


    auch den stillen Leserinnen ein schönes Tägli......;-)

    Hallo alle zusammen...


    eine Bekannte fragte mich heute Morgen ob ich beim Versorgungsamt wegen fehlender Gebärmutter einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt habe. Habt Ihr davon schon mal was gehört? Es gäbe wohl einen bestimmten Prozentsatz ....


    *:)

    Hallo,


    ich soll drei mal am Tag IBU 600 und drei mal eine halbe Tablette Coffeinum einnehmen, ich werde morgen meinen FA ausfragen wie es weiter gehen soll. Bis dahin versuche ich nicht mehr die Tabletten abzusetzen, drei Versuche habe ich schon hinter mir, bis die Wirkung wieder da ist dauert es fast immer ca eine Stunde. Ich habe keine Lust mehr. Von der OP selber habe ich keine Probleme. Vielen Dank für Euer Interesse.

    @ fab2104,

    das ist hier im Forum auch diskutiert worden ..... vielleicht mal über Suche gehen. Prozente gibt es wohl, habe jetzt gerade 30 % in Erinnerung. Aber die Frage ist wohl, ob man durch die Entfernung Einschränkungen hat. Dürfte auch von jeweiligen Versorgungsamt abhängen.


    Interessant dürfte es für jemanden sein, der bereits eingestuft ist und somit seine % erhöht.


    Man sollte sich wohl auch die Frage stellen, ob eine Anerkennung einem beruflich hilft oder eher schadet. Jobsuchend kann solch Ausweis auch störend sein :-/ ..... und bei manchen Firmen auch helfen. :)z Aber so etwas weiß man ja selten im Voraus.


    Die meisten Vergünstigungen gehen erst bei höheren prozentualen Einstufungen los.

    Zitat

    eine Bekannte fragte mich heute Morgen ob ich beim Versorgungsamt wegen fehlender Gebärmutter einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt habe. Habt Ihr davon schon mal was gehört? Es gäbe wohl einen bestimmten Prozentsatz ....

    war das nicht bloss als Witz gedacht ??? weil im Faden nebenan machen wir Mädels manchmal so Spässe von wegen: wenn du keine GM mehr hast, vergisst du dich richtig anzuziehen...etc.


    Also hier in der Schweiz hab ich noch nie gehört, dass dies eine Entschädigung geben soll..:-/

    Hallo,

    das mit den Prozenten hat mir vor einiger Zeit auch schon jemand erzählt. Ich habe dann mal ein bischen gesucht. Also soviel wie ich gelesen habe, trifft das nicht zu, wenn "nur" die GM entfernt wurde. Die Fälle, wo es irgendwelche Prozente gab, waren Totaloperationen nach Krebsdiagnose, wohl Chemo und Bestrahlungen. Also richtig deftige Sachen.


    Bin mal gespannt, ob jemand was anderes rausfindet.


    LG

    Hallochen, ich bin die Neue!


    Habe mich schon lange bei euch durchgeschnurrt. Ihr seit mir alle schon eine große Hilfe gewesen. Durch euch bekam ich den Mut, mich entgültig von meiner GM zu trennen. Nach wahnsinnsmonsterblutungen und Unterleibsschmerzen beinahe durch den ganzen Monat, so das ich mich nicht mehr ohne Einlage raus traute, ist das jetzt hoffentlich der richtige Schritt in ein neues Leben.


    Erstmal zum kennenlernen, ich bin 48 Jahre, habe drei Söhne(29, 27 und 18), drei Enkelkinder und feiere im September mit meinem Mann den 30 Hochzeitstag(ganz in Ruhe). Ich hoffe, bis dahin bin ich wieder einigermaßen auf dem Damm und jetzt kommt es, am Dienstag den 18.08 brauch ich euer aller Daumendrücken, da hab ich nämlich meinen OP temin. Jetzt geht mir doch langsam die Muffe, aber ich bin ja richtig aufgeklärt durch euch. Also was soll mir passieren.


    Ich wünsch erstmal allen GMlosen weiter gute Besserung!!!


    LG

    OP-LISTE ab 07/2009

    **Juli 2009**


    fab2104 *03.07.* :)*


    regenbogenfisch *21.07.* :)* - OP- Bericht Seite:1964


    Barbara 2009 *30.07.* :)*


    pector62 *31.07.* :)* - OP-Bericht Seite: 1973


    **August 2009**


    IMMETTE *17.08.2009* :)*


    kleinesHEXchen *18.08.2009* :)*


    Weitere OP-Berichte auf Seiten: 1722, 912, 1715, 1683, 1651, 1701, 1761, 1772,1876, 1880, 1900, 1902, 1914, 1920, 1935 ,1939, 1964**


    Bilder Gebärmutter auf Seiten: 1838, 1924


    Interessanter Bericht einer Gyn.- Befragung auf Seite: 1674


    **Packliste für KH-Tasche : Seite 1857

    ich danke dir regenbogenfisch, lieb von dir, tut supi gut.


    muss mal noch was fragen.


    unterleibsgrummeln hab ich ja fast immer, nun hab ich bammel das vor der op doch noch meine regel kommt.:-(


    ich bilde mir ein, das ich hier schon gelesen habe, das dann trotzdem operiert wird.


    weißt du, oder wer anders da was genaueres????


    IMMETTE! Wann bist du dran, da können wir uns ja gegenseitig die daumen halten.:)*


    LG

    Hallo Ihr,


    war ja heute morgen bei meinen FA, untenrum ist alles in Ordnung und mit meinen Kopfschmerzen soll Ich mich bei meinen Narkosearzt melden und alles weitere mit Ihn besprechen. Für die, die nächste Woche Ihre OP haben alles Gute.


    Gruß Petra

    hallo ihr.


    ich lese ja schon immer schön leise mit weil mir schon bald das gleiche bevorsteht. sobald ich den op-termin habe werde ich euch das wissen lassen.


    habe "innere endometriose" adenomyose, die mir das leben zur hölle macht,]:D deshalb die op.


    durch dieses forum und die superlieben mitschreiberinnen, gruss nebenbei an *bernerin* *:),wurde mir mut gemacht und ich bin toll informiert. was mich aber wirklich interessieren würde sind die post-op schmerzen. ich nehme doch an das hier alle "objektiv" berichten , nichts beschönigen und niemanden schonen wollen. denn vor den schmerzen danach habe ICH den grössten respekt an der ganzen sachen.


    wie muss ich mir das vorstellen ? wie ganz heftige mens, wehenartig , ziehen oder stechen. auf einer scala von 0-10, wie würdet ihr den ersten tag einschätzen ? klar, jeder ist da anders. aber im allgemeinen würde mich das schon sehr interessieren, andere sicher auch denke ich.:=o

    @ swiss68

    also die Schmerzen sind sicher unterschiedlich bei jedem, das kommt ja auch auf die OP-Methode an und ich denke auch auf jeden Einzelnen (Gewicht,Größe) Ich bin 173 und wog bei der OP 90 Kilo. Ich bekam einen Bauchschnitt (Länge 18 cm). Da mein Myom + GB sehr scher war(2-3 Kg) mussten die Operateure schon ziemlich viel "rumwirken" um das alles rauszubekommen. Der Tumor ging ja schon weit über den Bauchnabel bei mir. Meine Schmerzen hinterher waren dementsprechend in den ersten zwei Tage auch teilweise unter der Brust. Dann hat man eben auch das Gefühl von extremen Muskelkater und wenn man sich bewegt, fühlt sich der Bauch zentnerschwer an, weil er ja enorm geschwollen ist vom Eingriff. Heftige Schmerzen in den ersten Tagen muss man nicht haben, da man ja Schmerzmittel bekommt. Es ist nicht schön, aber auszuhalten.


    Gruss

    @ swiss68

    achja mir fällt noch ein, dass ich nachts nicht auf der Seite (rechts und links) liegen konnte, da auch Nerven beschädigt werden hatte ich ein enormes heißes Ziehen in der Leiste beim Drehen. Das ging erst so richtig nach zwei Wochen, das war schlimmer als der Bauch selbst. Aber auch das muss ja nicht auftreten, wie gesagt es kommt auch auf die OP-Methode ansich an.


    Nochmaliger Gruss

    @ swiss68

    achja mir fällt noch ein, dass ich nachts nicht auf der Seite (rechts und links) liegen konnte, da auch Nerven beschädigt werden hatte ich ein enormes heißes Ziehen in der Leiste beim Drehen. Das ging erst so richtig nach zwei Wochen, das war schlimmer als der Bauch selbst. Aber auch das muss ja nicht auftreten, wie gesagt es kommt auch auf die OP-Methode ansich an.


    Nochmaliger Gruss

    hi compti65


    ich bin ja schon einiges "gewohnt" von meiner endo her. bin also schon zuversichtlich. bei mir wird zu 90% eine LAVH gemacht, in der klinik wo ich hingehe heisst sie TAIL auch TAL , sprich total atraumatischinterfaszial laparoskopische hystorektomie. aber dennoch. macht ein wenig bammel weil bei mir so schon nichtmal Novalgin wirkt. darum meine grossen bedenken.