@ sonnenblume 69,

    Zitat

    Man sollte aber trotzdem wissen, dass es Probleme geben kann - nicht muss. Ich habe z. B. prophylaktisch Staphisagria-Globulis genommen. Ob die alles verhindern konnten oder der Glaube daran. Keine Ahnung. Allerdings hatte ich auch noch NIE vorher mit der Blase irgendwelche Probleme.


    Alles Gute


    crazyangels

    Das habe ich auch so gemacht und bin damit gut gefahren. Hatte ca. bis 3 Wochen nach der OP ein leichten Zwicken am Ende der Blasenentleerung. Das war nicht wild. Und jetzt nach 5 1/2 Wochen ist alles okay. :)z


    In meinem OP Bericht (wenn ich es recht weiß auf Seite 1964) habe ich aufgelistet, was ich so an homöopathischer Unterstützung gemacht habe. Für alle, die sich dafür interssieren.


    *:) Allen einen schönen, sonnigen Sonntag - morgen starte ich in meinen ersten Arbeitstag nach .... :=o Schauen wir mal !

    Sonnenblume 69


    erstmal einen wunderschönen guten morgen,


    so und nun meine fragen,


    welche verschiedene methoden gibt es zur gm entfernung,habe was von der LSAH - methode gelesen,Wenn die gm stark vergrößert ist und das myom auch recht groß ist muss ein bauchschnitt gemacht werden ,und die entfernung durch die scheide,


    wer von euch kann mir da weiter helfen?


    wenn das myom schmerzen bereitet und starke blutungen deswegen hat und es noch von der scheide aus operieren kann,wäre es doch bestimmt besser als ewig zu warten bis es zu groß ist und deshalb ein bauchschnitt gemacht werden muss.


    Ich denke durch die scheide ist auch die genesung besser,und man ist schneller wieder auf den beinen,als bei einen bauchschnitt,und der kh aufenthalt verkürzt sich auch oder?


    wer kann mir weiterhelfen von euch. danke schon mal im voraus

    @ sonnenblume69

    es gibt meines Wissens 4 Methoden der Hysterektomie:1. einfache vaginale HE;


    2.LASH (HE, bei der die Cervix drin bleibt - soll schonender für d. Beckenboden sein und mehr Nerven bleiben erhalten - man kann auch noch leichte Blutg. später haben)


    3. LAVH: das hatte ich : laparoskopisch vaginale Entfernung. Die GM kann auch zerschnitten (morcelliert) werden, wenn sie sehr groß ist und durch die kleinen Bauchschnittchen entfernt werden- deshalb evt. auch bei dir möglich? Musst dich halt erkundigen, welcher Arzt/KH das kann. Ist komplizierter, wird meist nur in speziellen Zentren gemacht bzw. wie bei mir können es in kleinen KH auch ein bis zwei Ärzte??


    4. Bauchschnitt - Heilung dauert sicher am längsten (größerer Blutverlust) und längster KH-Aufenthalt- das haben alle Gyns in ihrer Ausbildung gelernt..


    Wo bist du genau zuhause?


    Hab dir übrigens 2 PNs geschrieben!


    lg

    Halli Hallo,


    meine Gebärmutter wurde vor ca. 2 Wochen entfernt und seit einer Woche bin ich wieder zu Hause. Leider hatte ich kein Abschlussgespräch im KH, weil ich mich selber entlassen habe (steht auf nem anderen Blatt *augenroll*). Leider hat mir auch keiner erzählt, wann ich wieder in die Wanne springen darf, wisst ihr da was?


    Die Gebärmutter wurde bei mir per Bauchspiegelung und vaginal entfernt. Ich hatte 2 Tage ne Drainage und einen Tag einen Katheder liegen. Aufgestanden bin ich das erst mal schon kurz nach der OP, am Tag direkt nach der OP bin ich schon wieder durchs ganze KH geflitzt und war spazieren. Schmerzmittel hab ich gar nicht gebraucht.


    Krankgeschrieben bin ich von meinem Gyn jetzt erstmal für noch 3 Wochen, mit Option auf Verlängerung.

    Ergänzung zur Cervix (Gebärmutterhals)


    Meines Wissens wird bei der vaginalen Entfernung der GM die Cervix mit eintfernt. Bei allen anderen Methoden kann Frau sich entscheiden, ob mit raus oder eben nicht (solange es keine medizinischen Gründe gibt, dass sie raus müsste). Sprich: auch bei LASH hast du die Entscheidung. Vorteile und Nachteile werden unter Ärzten kontrovers diskutiert. Das "Risiko" möglicher leichter Regelblutungen liegt bei ca. 10%.


    Empfehlen kann ich auch, mal zu schauen, ob die gewählte Klinik (oder die, die in Frage kommt) eine Homepage hat. Dort sind oft diese Verfahren schon kurz erläutert und man bekommt etwas Gefühl, was die Klinik macht oder eben weniger macht.

    Hallo TBNadine,


    willkommen zurück aus dem KH. Schön, dass es dir danach so gut geht und du keine Schmerzmittel benötigst. Trotzdem die Schonung nicht vergessen.


    Mit dem Sprung in die Wanne soll so 6-8 Wochen gewartet werden (meine Info). Insgesamt sollte man auch den Wundausfluss etwas beobachten. Sollte der nach 6 Wochen immer noch da sein, dann lieber nicht in die Wanne.

    *:)//// halloooo zusammen ,


    ich habe da eine frage, ich wurde anfang juni operiert ,meine GM kam samt muttermund raus ... eierstoecke blieben erhalten .......


    nun zu mein kleinen problem ... so wie ich es ertasten konnte sind noch fäden im scheidenstumpf( nach 11 wochen) ....als ich mit den finger mal meine scheide abtastete , kam ich ziemlich früh an das ende davon fühlte auch die knoten der faden .... als ich an das ende meiner scheide kam ( ca 10 cm) machte es ziemlich aua ...


    Ist das normal das es nach so langer zeit noch weh tut ? ???


    ist es normal das noch fäden drin sind


    ist es normal das meine scheide so klein nur noch ist ??? ( gefühlte 10 cm)


    hab in der letzten zeit viel gelesen und bin auf dieses forum gestossen :)^....gott sei dank ;-D


    liebe grüsse dani |-o

    Hi Dani,


    deine Scheide ist normal lang, da brauchst du dir keine Sorgen machen.


    Denke auch das es normal ist das nach 11 Wochen die Fäden noch zu fühlen sind (Kannst ja auch morgen deinen Arzt anrufen damit du beruhigt bist).


    Es dauert ja bis alles verheilt ist vorallem wenn der Hals mit entfernt wurde dann dauert das heilen länger also mach dir keine Sorgen.

    hallo schneiderin ..


    danke für deine antwort ... @:)


    mir haute es alle fragezeichen raus und bekam doch bissi schiss wenn ich gelesen habe das manche schon nach 6 wochen wieder GV hatten ....und bei mir nach 11 wochen immer noch aua ....


    wielange kann es dauern ....|-o grins ....


    tut GV am anfang weh ?


    weitet sich das wieder ? ( denk ich wurde miserabel aufgeklärt :|N)

    Hi Dani,


    wie lange es dauern kann weiß ich nicht, denke das es von deinem Zustand abhängt da gibt es wahrscheinlich keine genaue Wochenzahl.


    Ob er am Anfang wehtut keine Ahnung warum soll sich es nicht weiten? Deine Scheide ist ein Muskelschlauch.

    hallo DanisDragonfly424 und hallo mal wieder an alle anderen...


    habe gelesen das du dir gedanken über die scheidenlänge machst. habe mal gegoogelt und gelesen das 8-10cm völlig normal sind, sogar schon vor op's. also sollte das bei dir mehr als ok sein. :)^wegen den fäden kann ich dir keine antwort geben. vielleicht währe es wirklich das beste wenn du zu deinem FA gehst und er dich untersucht ?!


    bei mir gehts diese woche donnerstag endlich weiter. habe das vorgespräch beim operateur vor mir. meine fragen habe ich mir notiert. wobei ich ja durch dieses forum und die tollen frauen hier schon recht gut informiert bin. ich hoffe nun das ich meinen op termin möglichst bald vor mir habe. will es endlich hinter mich bringen]:D


    ich wünsche euch alle einen tollen wochenstart..... *:)@:) passt auf euch auf :)*

    Hallo Sonnenblume,

    also dass mit den verschiedenen OP_techniken haste ja schon gelesen, nur, es gibt auch noch andere Gründe für oder gegen einer dieser Techniken.


    1. Das KH muss es auch können, wie z.B.die LASH-Methode


    2. Deine individuellen Voraussetzungen müssen stimmen, also wenn Deine GM zu unbeweglich ist, dann kann sie auch nicht vaginal entfernt werden


    Das sind aber alles Sachen, welches die Krankenhausärzte besser wissen, Du musst sie halt gezielt drauf ansprechen. Deshalb ist ja hier das Forum sehr gut, weil man sich super informieren kann:)^


    Und noch was zum Bauchschnitt, ich hatte ja nun auch einen, es muss aber nicht zwangsläufig schlechter sein. Ich war 6 Tage ohne Bauch-Katheder im KH, Wundheilung war optimal, sieht heute nach fast einem Jahr super aus und ich hätte nach 4 Wochen schon wieder auf Arbeit gehen können, ohne Einschränkungen (bin aber auch Bürotäter!). Heute im Nachhinein bin ich sogar froh, diesen BS erhalten zu haben, weil wenn eine so obergroße und unbewegliche GM (700g schwer!) versucht wird, vaginal zu entfernen, wer weiss was da alles passiert wäre??? Ich habe es in meinem KH erlebt, möchte aber hier niemanden verunsichern. Es kann immer zu Komplikationen kommen, dafür muss man ja auch unterschreiben, aber, zu 99,99% geht es ja auch gut!!!!!


    Also viel Glück und alles Gute wünscht Luzie

    Also ich bin froh, das es bei mir vaginal ging. Ich hatte letztes Jahr nen Kaiserschnitt und der war einfach nur fürchterlich von den Schmerzen her. Diesmal bin ich aus der Narkose aufgewacht und konnte mich gleich voll bewegen. Das fand ich schon entspannend. Auch die Nächte waren wesentlich angenehmer wie nach dem Kaiserschnitt.


    Einziges Problem ist, das man sich so ohne Schmerzen schnell überschätzt und dann die Rechnung dafür bekommt ;-)

    Hallo zusammen *:),


    habe heute meinen ersten Arbeitstag hinter mir (Bürojob). So generell geht es mir gut und ich habe dies auch gut verkraftet. Mit dem langen Sitzen habe ich allerdings so leichte Problemchen. Habe versucht einige Gespräche im Stehen zu führen.


    Heute Abend zwickt es etwas mehr als so die letzte Woche und jetzt gibt es Abend-Couching :)z Mal sehen wie es dann am Ende der Woche aus sieht.

    Hallo Regenbogenfisch,


    ich wünsche Dir viel Spaß beim arbeiten, würde auch gerne wieder ganz arbeiten aber ich kriege das noch nicht gebacken, war am Wochenende zum verkaufsoffenen Sonntag heute habe Ich die Quittung habe wieder mehr Kopfschmerzen, bin schon etwas verzweifelt weil es nicht besser wird.

    hallo pector,


    wieso hast du wieder kopfschmerzen,habe schon öfter gelesen das manche frauen nach der gm entfernung über kopfschmerzen klagen,von was kommt das.


    Wir lange ist deine gm entfernung schon her. Und wie lange bist du schon krank.


    sonnenblume 69

    Hallo pector62, :°_


    das ist aber echt zum Verzweifeln :°(. Hat man irgendeine Ahnung, wann das mal vorbei geht?


    Kann mir gut vorstellen, dass du da liebend gern wieder arbeiten würdest. Muss ich gleich noch ein paar Karftsterne schicken :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Alles Gute und ich drück einfach weiter die Daumen.

    Wenn es in ca drei Wochen nicht besser ist, soll Ich noch mal ins Krankehaus und dann soll sich ein Neurochirurg das ansehen, Ich habe das Gefühl der Neurologe kennt so was aber Er sagte auch das so was super selten ist. Ich soll mich ausruhen, das ist alles was Ich zuhören bekomme und Tabletten nach bedarf, Ich kann mich doch aber nicht immer nur hinlegen.