Ich bin jetzt 46 Jahre und habe drei Kinder (26, 22, 20). Beim Kaiserschnitt vor 22 Jahren wurden bei mir schon Myome festgestellt. Ich hatte aber kaum Probleme damit.


    Später nahmen die Probleme aber zu: Unterleibsschmerzen, stärkere Periode… Vor drei Jahren riet mir mein Frauenarzt, die Pille abzusetzen und stattdessen eine Hormonspirale einsetzen zu lassen. Ab 40 wäre diese besser, da damit die Hormonaufnahme gesenkt werden kann. Außerdem hätten weit über 90 % der Frauen damit keine Regelblutungen mehr und er hoffte, dass sich meine Schmerzen bessern würden.


    Leider gehöre ich zu den wenigen, bei denen dies nicht der Fall ist. Mein Schmerzen wurden mit der Zeit immer heftiger und die Blutungen immer stärker und länger.


    Da die Myome in der letzten Zeit sehr gewachsen sind und meine Blutwerte (Hb, Eisen, Erys) immer weiter gesunken sind, riet er mir zur OP.


    Mit der Entfernung der Gebärmutter habe ich keine Schwierigkeiten. Immerhin möchte mich meine Älteste bald zur Oma machen. Aber es beschäftigen einen doch sehr viele Fragen:


    Wie lange muss ich im Krankenhaus bleiben? Wie schnell erhole ich mich wieder (ich hoffe ich brauche keinen Bauchschnitt – ich hatte schon 2 Kaiserschnitte)? Wann kann ich wieder arbeiten gehen? Wann kann ich wieder Sport machen? Ich habe im Frühjahr durch eine Ernährungsumstellung 20 Kilo abgenommen und hoffe, dass ich mein Gewicht dann auch nach der OP halten kann.


    Aber es hilft mir schon, dass es vielen von Euch schon so gegangen ist und es den meisten jetzt besser geht als vorher.


    Viele Grüße


    Petra

    Hallo

    Luzie + bernerin

    *:)*:)*:)*:)*:)*:)


    Schön, hier immer noch von "meinen" Mitstreiterinnen zu lesen.


    Allen Ängstlichen, Zweifelnden und gerade Genesenden möchte ich folgendes sagen:


    Ich bin meine GM am 12.12.2008 losgeworden und habe nur eines bereut, nämlich dass ich über drei Jahre damit gewartet habe. :=o Ich gehörte zu den Glücklichen, die auch unmittelbar nach der OP keinerlei Probleme hatten, mal abgesehen von der erzwungenen Ruhe für einen unruhigen Hintern ]:D


    Auch ihr schafft das alle :)^ - ganz sicher :)z


    Alles Gute @:):)*:)*

    ppetra63


    also ich war von Freitag bis Montag im Krankenhaus, man muß sich allerdings nach der OP sehr sehr schonen, mindestens für sechs Wochen. Sport darf man erst nach ca. drei Monaten so richtig wieder machen, aber Dein Körper zeigt Dir schon was er kann oder nicht. Mit der Angst, Gewicht wieder zuzunehmen kann ich gut verstehen, aber wenn man schon mal 20 Kilo abgenommen hat, dann hat man sich doch auch bestimmt so gut im griff, dass man 6 Wochen Ruhe ganz gut übersteht. So ein bis zwei Kilo sind doch dann auch schnell wieder runter.


    Ich bin nach sechs Wochen wieder arbeiten gegangen, man merkte dann aber trotzdem, dass man noch nicht wieder so belastbar ist. ommt allerdings auch auf dei Tätigkeit an, die man ausübt.


    Hab keine Angst, Du wirst sehen, dass man sich danach wesentlich besser fühlt.Auf jeden Fall sind die Schmerzen weg...


    *:)

    Hallo Juli71,


    nein das war nicht regulär, aber ich lag auf der Neugeborenenstation, hatte eine Mutter mit einem Säugling auf dem zimmer und fand keinen Schlaf. In einer Nacht sind 6 Kinder zur Welt gekommen und ich war total müde, da wir keine Ruhe hatten. Ich mußte ja schon direkt am Tag nach der OP aufstehen, duschen, laufen über den Gang etc...habe die ganze Zeit keinen Arzt gesehen und bat dann darum, am Montag nach Hause zu dürfen. Also Montag Abschlußuntersuchung unter Meckern der Ärztin, aber ich habe es geschafft. Meine Zwillinge waren zu der Zeit mit der Kirche in der Ferienfreizeit und danach mit ihrem Vater noch in Urlaub. Also hatte ich vier Wochen nur mich, meine Katze und meinen Mann zu versorgen.Das war ganz gut organisiert.


    *:)

    Hallo crazyangels,*:)*:)

    auch von mir schöne Grüße, schön, dass man immer mal wieder hier jemanden von "damals" antrifft. Bei Dir wird es ja auch bald ein Jahr, wenn man bedenkt, wie schnell doch die Zeit vergeht.


    Ich schaue eigentlich hier fast täglich herein, sitze eh den ganzen Tag vor der Kiste, so kann man schnell mal abschweifen und hier nach dem rechten gucken. Lass es Dir weiterhin gut gehen, vg von Luzie

    Hallo swiss,

    also ich habe mal bei mir geschaut, der Schnitt ist in der Tat so 2cm über der Schamhaargrenze, stört mich aber nicht, wie gesagt, man kann sogar Bikini anziehen. Meine Tochter hatte vor 2 Jahren mal eine Bauchspiegelung wegen Endometriose, also ich muss sagen, diese 3 Narben finde ich persönlich störender, weil die voll im Blickfeld sind und doch noch zu sehen sind. Unsere kann man ja schön verstecken:)z


    Ja und wegen den Verwachsungen, es muss ja nicht wie bei Deiner Mam so kommen, jeder Mensch ist anders. Sieh es positiv und geniesse Dein jetziges schönes Leben ohne GM!!!!


    Allen ein schönes Wochenende, vg von Luzie

    Hallo bernerin


    Habe eben gelesen das du auch die Mirena Spirale gehabt hast.


    Welche NW hattest du durch die Mirena würde mich schon sehr interessieren,ich hatte nähmlich auch dieses Teil in mir.Habe ja seid dem 22.09. meine GM nicht mehr und dadurch wurde mir ja dieses fiese Teil auch Gott sei Dank auch entfernt.


    Wenn ich so zurück Denke habe ich acht Jahre meines Lebens nicht richtig gelebt seid ich dieses Teil in mir hatte. Bin nie auf die Idee gekommen das dieses Teil soviel anrichten kann meine ganzen Wutausbrüche ,Depressionen usw. ich habe sie jetzt zwei Wochen nicht mehr und ich merke es geht mir täglich besser,auch die Lust nach Sex geht aufwärts aber jetzt ist ja zu Zeit speerzeit ach wie schade.


    Welche NW hattest du?


    lbg Herbstzauber

    Hi Herbstzauber *:)

    Ich hatte die Mirena knapp drei Jahre drin, eben wegen starken Blutungen und ewigem Eisenmangel. Anfangs wars super fast keine Blutungen mehr und das Ferritin stieg stetig nach oben. Dafür kamen NW's wie ständige Schmerzen im Unterleib, Haarausfall, NULL Lust auf Sex,Kribbeln in der linken Gesichtshälfte,dauerhafte Zickigkeit, Schwindel.....>:(


    Erst da hab ich mal gegoogelt und bin auf das hormonspiraleforum.de gestossen, wo siehe da


    sehr viele Frauen die gleichen Symptome wie ich hatten. :)z


    Plötzlich hab ich auch wieder angefangen zu bluten und zwar alle zwei Wochen für zwei Wochen. Das hab ich dann der neuen Gyn. mal erzählt (der alte ging in Rente) und sie hat mir dann die Möglichkeit der GM-Entfernung gesagt. Ach ja, Myome hatten sich auch gebildet und die GM war doppelt so gross wie normal.


    Bin dann auf dieses Forum gestossen und beim durchlesen und durchfragen hier, habe ich mich eigentlich rasch dazu entschieden, dass die GM rauskommt. ;-D


    Und habs bis jetzt überhaupt nicht bereut. :)^


    Als die GM samt Mirena draussen war, hatte ich bereits nach einer Woche wieder so ein kribbeln....|-o und muss sagen, es läuft einfach herrlich, keine Schmerzen mehr und wir können wann immer wir wollen....:=o

    Hatte auch die Mirena habe meine Probleme (Haarausfall, wenig Lust, Stimmungsschwankungen) nicht auf die Mirena sondern auf meine schlechten Blutwerte geschoben. Bin jetzt echt froh, dass die Mirena mit der Gebärmutter entfernt wird. Vielleicht bessern sich diese Beschwerden dann ja auch .


    Man fühlt sich ziemlich hilflos, wenn der Arzt nichts feststellen kann. Habe schon eine Darmspiegelung etc. wegen der Schmerzen hinter mir. Es wurde aber nie etwas konkretes gefunden. Hab es auch schon mit Homöopathie und Ernährungsumstellung versucht. Selbst die Heilpraktikerin meint, die OP wäre wohl das beste.


    Nach dem was ihr hier erzählt, kann es mir hinterher ja nur besser gehen.


    Danke für Eure Antworten.


    Habe nicht mehr soviel Angst.


    Petra

    Hallo bernerin


    Das was du geschrieben hast könnte fast von mir sein,den mein Haarausfall war bei mir auch sehr extrem.


    Bin froh es hinter mir zu haben.


    Kann ja nur noch besser werden.


    Hallo ppetra 63


    Du brauchst keine angst zu haben,es wird alles gut ,da es bei mir ja auch erst ein paar tage her ist bin ich froh es gemacht zu haben,ständig Schmerzen ,starke Blutungen alle 2 Wochen und das habe ich ein dreiviertel Jahr durchgehalten ,eigentlich war ich dann er froh wie meinFA sagte er würde mir die GM entfernen und somit auch die Mirena ,musste ich nicht lange überlegen hatte dann 3 Wochen später schon meinen Termin.


    da ich zwei gesunde Kinder habe ,und mein Kinderwunsch somit abgeschlossen war ,gab es eigentlich nicht viel zu überlegen,schlechter konnte es ja nicht werden,nur besser.


    Und du schaffst es auch .


    Ich glaube du hattest ja auch zwei Kaiserschnitte ,ich auch ,meine GM wurde durch die Bauchspiegelung entfernt,das heißt drei kleine Schnitte und einer am Nabel,keinen Bauchschnitt.


    lbg Herbstzauber

    Hallo, an alle


    war auch im Urlaub, melde mich mal wieder.


    Meine Op ist gut 10 wochen her, bin sehr zufrieden, hatte vorher auch echt schiß,


    aber das Forum hilft doch sehr:)^

    Hallo Petcor

    wie gehts dir? Besser?


    Gruß

    Hallo Barbara,


    nein es geht mir nicht besser, war jetzt Donnerstag beim Neurochirurgen, (vom Neurologen der im gleichen Krankenhaus arbeitet wurde Ich Überwiesen), als Ich reinkam meinte der NC, nur weil ein Neurologe meint ein NC sollte mit Fibrinkleber dieses Leck kleben,müssen erst noch andere Untersuchungen durchgeführt werden, jetzt soll ich drei Wochen Koffeintabletten und Theophyllin Tabletten nehmen, diese Tabletten puschen mich total auf. Kopfschmerzen habe Ich trotzdem noch, nur diese Nackensteifigkeit ist zur Zeit besser. Die Ärzte meinen Ich habe die Symptome von ein Liquorunterdruck Symptom aber dieses Leck ist so klein das die Ärzte es nicht finden können. Ich habe die Nase voll und fühle mich als Versuchskaninchen.

    Hallo Petcor,


    daß kann nicht mehr wahr sein! Da fehlen mir die Worte!


    Es tut mir wirklich leid für dich, aber dafür kannst du dir auch nix kaufen.


    Trotzdem muß ich immer an dich denken.


    Gruß

    Hallo Barbara,


    auch Ich weiß nicht mehr weiter und ehrlich mittlerweile kann Ich auch nicht mehr. Aber es tut gut wenn jemand an einen Denkt. Ich hoffe das es bald besser wird, Ich habe Mittwoch mal wieder einen Termin bei meinen HA, zu den Ich eigentlich vertrauen habe, ich werde ihn fragen ob Ich mal woanders hingehen soll, vielleicht gibt es ja in Hamburg ein Arzt der sich damit besser auskennt. Ich kann ja nur froh sein das Ich bei meinen Mann angestellt bin, seit dem 30.07. bin Ich schon Krank geschrieben, welcher normale Arbeitgeber glaubt das noch, das man wirklich nicht kann.

    Liebe petcor62....@:)

    ich finde es wirklich total wichtig und auch schön von deiner Familie, dass sie voll hinter dir stehen. Natürlich denken wir hier viel an dich und wenn du auch einmal nur plaudern willst, kannste ja im 'Hardcore-Couching' Faden schreiben. Dort ist im Moment zwar nicht viel los, aber wenn vielleicht sieht dich ja jemand. :)_


    Hast du schon mal gegoogelt, ob dasselbe schon mal jemand hatte und wo sie evt. behandelt worden sind?


    Wünsch dir ganz viel Durchhaltewille. Irgendwann wirds besser. :)* :)* :)* :)* :)*


    Grüsse und :)_ dich ganz dolle.....

    Ich glaube es gibt bald keine Seite die Ich noch nicht gelesen habe zu diesen Thema, und dieser sogenannte Liquorunterdruck Symptom ist ganz schwer zu behandeln und was da so drinne steht wurde schon alles bei mir gemacht außer das Kleben mir Fibrinkleber und das wollte der Neurologe ja veranlassen aber der Neurochirurg will ja erst dieses Leck finden was aber ganz schwer nachzuweisen ist weil es ja nur die Größe einer Spritzennadel hat. Wenn Ich versuche mal länger rumzulaufen werden die Schmerzen immer schlimmer. Aber danke für euer Mitgefühl

    Hallo pector,


    mit ständigen Kopfschmerzen leben zu müssen ist wahrscheinlich mit das schlimmste, ich will mich eigentlich nur den anderen anschließen und Dir sagen, dass auch ich dir ganz fest die Daumen drücke, dass du bald geholfen bekommst:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    hallo swiss,


    wie geht es dir eigentlich sind die Schmerzen jetzt besser, kannst Du Dich wieder einigermaßen bewegen?


    liebe Grüße


    Juli71