Brava, ele!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ;-D;-D;-D;-D;-D;-D:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Ruh dich gut aus und lass dich verwöhnen!!!!!!@:)@:)@:)

    Liebe Luzie64,

    ich hatte auch ein großes Myom, das sehr lange beobachtet wurde. Die eigentliche Größe (12 cm) wurde aber erst bei der OP entdeckt, weil es sehr weit hinten saß. Die Ärzte, mein Gynäkologe und der Krankenhausarzt, gingen von 7 cm aus. So kann's kommen.:=o Ich finde es toll, dass dein Arzt tiefer geschallt und das Myom gefunden hat. Abrechnungstechnisch kann ich nichts sagen. Ich weiß von meinem Arzt, dass das Risiko, dass sich ein Myom bösartig verändert miniminiminiminiwinzigkleingering ist.:)z Mach dir also erst einmal bitte keine Sorgen!:|N Habe ich auch nicht. Natürlich bleibt immer ein "Restbammel", bis man den endgültigen Befund hat, aber es wird bestimmt gut gehen! Schön, dass du die OP nun angehst! Ich wünsche dir für die Zeit davor, dass sie nun rasch vergehen möge!!! @:)@:)Viele liebe Grüße*:)

    Hallo Ihr Lieben,

    ich war am Montag beim Arzt und habe meinen Bauchnabel mal vorgezeigt. Der hat mich zum Chirurgen weitergeschickt und da hat sich hearusgestellt, dass die Narbe deswegen noch so rot ist und ab und zu mal nässt, weil offensichtlich noch etwas drin (Faden?) ist.


    Da war ich erstmal schwer gepestet; warum verwendet man "selbstauflösende" Fäden, wenn es offensichtlich gar nicht mal so selten ist (siehe Orchidee), dass die Dinger so resistent sind?


    Unser Haus-Chirurg ist schwer nett und hat mir erklärt, dass er in seiner "Küchentisch-Praxis" leider nicht die Ausgrabung vornehmen kann, weil er nicht weiß, wie sehr das Teil in die Tiefe geht und er nicht plötzlich meine Kaldaunen auf dem Tisch liegen haben möchte. Also Überweisung ins Militärkrankenhaus, da ich wegen des bescheidenen Umfelds auf gar keinen Fall wieder in die Frauenklinik gehe. Morgen fahre ich nach Berlin und habe dort am Freitag einen Vorstellungstermin in der entsprechenden Fachabteilung. Wenn das Ding tatsächlich unter Vollnarkose rausgeprokelt werden muss, bin ich dort am besten aufgehoben. Da kann ich wenigstens sicher sein, dass ich gut betüddert und gepflegt werde.


    Außerdem habe ich beschlossen, mich nicht aufzuregen - erstens kann so ein richtiges Seeungeheuer nix erschüttern und zweitens wie man hier immer liest: 2 Ärzte - 3 Meinungen!


    Sollte ich nach der Fadenausgrabung ausfallen, habe ich wenigstens Zeit, um meine Forschungsergebnisse einer gründlichen statistischen Auswertung zu unterziehen.


    Jetzt will ich schnell an den Strand, um nochmal das Meer bei herrlicher Brandung zu genießen.


    Liebe Grüße @ Orchidee, Beverly, Delfin, Ele, Zoe und alle anderen

    Hallo Seeungeheuer,

    ist ja nicht zu glauben ! Auch bei Dir ist ein Faden der Übeltäter ! Ich verstehe zwar nicht, warum die Dinger sich nich immer selbst auflösen. Zum Glück konnte bei mir der Übeltäter gleich in der Praxis rausgefriemelt werden. Hätte ich länger gewartet, wäre er vielleicht noch eingewachsen. Nun habe ich zwar wieder eine kleine offene Stelle und die Narbe ist total rot, aber das wird schon werden.


    Bei Dir ist es ja schlimmer, wenn Du sogar zum Chirurgen und nun noch ins KKH überwiesen wurdest. Schön, dass Du es trotzdem so gelassen siehst. Aber man ja sowieso keine Wahl ! Drücke Dir ganz fest die Daumen, dass keine weitere OP notwendig ist. :)^


    Du hast es richtig gut, weil Du an der Ostsee wohnst. Bei dem Wetter ist ein Spaziergang am Strand und ein Sprung ins Meer genau das richtige. Ich glaube Beverly fährt auch am Samstag mit ihrer Tochter in den Urlaub an die Ostsee.


    Liebe Grüße *:)

    Liebe, arme Seeungeheuer,

    das ist ja vielleicht mal blöd!!! Unglaublich, dass du für sowas evtl. noch eine Vollnarkose brauchen wirst! Ich drücke dir feste die Daumen und hoffe, dass es auch ohne geht. Gaaanz bestimmt!:)z:)z:)z:)z:)^


    Wir halten alle so lange die Luft an bis du schreibst, dass alles wieder gut ist. |-o


    Alles alles Liebe*:)*:) deine

    Hallo Delfin,

    danke für Deine Antwort und Wünsche. Ja, jetzt ist alles noch sooooo weit, aber wenn ich dann eine Woche vorm OP-Termin bin, bin ich bestimmt auch die Unruhe in Person, wie Ihr alle. Ich bin schon so immer aufgeregt, nur wenn ich zum FA gehe, da muss ich immer vorher zich mal aufs Klo, ist irgendwie peinlich. Und wenn die dann noch auf dem Bauch rumdrücken, man denkt, hoffentlich hälst du alles bei dir:-o


    So geht es mir zumindestens.


    Wie war das nun bei Dir, hattest Du wegen der Größe BS? Ich habe hier zwar sehr viel gelesen, aber ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern.


    Bei mir soll es ja nach jetzigen Kenntnisstand BS werden, aber ich werde mich noch überraschen lassen, und wenn es so ist, es gibt hier viele, die das auch geschafft haben, ich werde nicht verzweifeln.


    Ich muss nur nach Weihnachten wieder richtig fit sein, weil da wollen wir ganz groß in den Urlaub fahren. Ich denke, ein gutes Vierteljahr müsste reichen zum Genesen.


    Viele Grüße von Luzie.

    Hej Delfin,

    lieben Dank für Dein Mitleiden! Habe mich in mein Schicksal ergeben nach dem Motto: Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist..


    Vor einer Vollnarkose habe ich überhaupt keine Angst. Ich kann damit ganz gut um; gibt halt die Dosierung für Elefanten und Soldaten ;-D und dann geht das schon. Mir wird danach nicht übel und ich habe es auch schon bei einer anderen Sache mal gebracht, eine halbe Stunde nach Vollnarkose auf eigenen Füßen aus dem Krankenhaus zu marschieren. Außerdem kann ich dabei ziemlich gut träumen von rauschenden Wäldern und so...


    Was mir schon eher stinkt, ist das wochenlange eingeschränkt sein mit Duschen, Baden, Schwimmen und Sport. Aber ich werde auch das überleben. Es ist ja auch noch gar nicht raus, dass es wirklich so kommen muss. Erstmal Freitag abwarten. Ich kann mich dann ja melden, da wir in Potshausen auch einen Internetanschluss haben.


    Eigentlich wollte ich Samstag ins KaDeWe und ein wenig Frustshoppen!


    Alles Liebe

    @ Seeungeheuer

    Du sage mal...wie lange ist denn Deine OP her, das der Faden da evtl. eingewachsen ist ?


    Meine OP ist ja jetzt heute genau 2 Woche her und ich hoffe auch sehr, das der Faden am Bauchnabel sich bald verabschiedet. Hm ab wann sollte man denn anfangen sich Sorgen zu machen ???


    Liebe Grüße

    Liebe Luzie64,

    ist ja witzig mir geht es beim Arzt auch so wie dir. Da bin ich aber beruhigt. Beim nächsten Mal werde ich an dich denken und leise kichern...;-D


    Mein Bauchsch****nitt wurde gemacht, weil das große Myom an der Hinterwand saß. Das scheint wohl eine üble Stelle zu sein. So habe ich es auch bei anderen Mädels gelesen. Ich glaube aber auch, dass die Krankenhäuser unterschiedlich sind. Lass dich also mal überraschen, wie es wird. Drei Monate sind eine prima Erholungszeit! :)^


    Mir geht es schon längst wieder gut. Meine OP war Ende März und mein Bericht steht ab Seite 1455, übrigens ziemlich genau vor 100 SEITEN!!! Das werde ich gleich mal mit einem Schlückchen Sekt feiern, wenn ich schon nicht zum Sektfrühstück kommen konnte.@:)


    Du bist hier gut aufgehoben und wirst sicher noch viel Spannendes lesen, bis du dran bist.:)D*:)

    Liebe Seeungeheuer,

    du bist wirklich tapfer und positiv gestimmt. Klasse! Wir werden feste an dich denken!!!!x:)x:)x:)

    @ Seeungeheuer

    Du sage mal...wie lange ist denn Deine OP her, das der Faden da evtl. eingewachsen ist ?


    Meine OP ist ja jetzt heute genau 2 Woche her und ich hoffe auch sehr, das der Faden am Bauchnabel sich bald verabschiedet. Hm ab wann sollte man denn anfangen sich Sorgen zu machen ???


    Liebe Grüße

    Hallo ihr Lieben ,

    heute habe ich für Morgen einen Termin bei einem vollkommen anderen Frauenarzt ausgemacht .


    Mal schauen was dieser zu sagen hat.


    Zum Glück ist ja neues Quartal so das man wechseln kann.


    Freue mich für Ele und all den Anderen die es hinter sich haben , das es Ihnen gut geht ..


    Grüßle

    Hallo Rayena

    meine OP war am 27.März 2008. War auch bislang alles easy, ohne irgendwelche Schmerzen oder Komplikationen. Die Narbe im Bauchnabel war von Anfang an etwas rot und wulstiger als die anderen. Ich habe mir nichts dabei gedacht, obwohl ich noch nie irgendwelche Wundheilungsstörungen hatte.


    Es gab jedoch nie einen sichtbaren Faden, da die oberste Hautschicht mit Hautkleber zusammengepappt war. Es muss sich also um einen Faden der intracutanen Naht handeln. Mal sehen, was die Experten so sagen. Ich halte Dich auf dem Laufenden.


    Mach' Dir bitte keine Sorgen. Ist wahrscheinlich Zufall, dass Orchidee und mich das gleiche Zipperlein erwischt hat. Oder es ist eine miese Charge Nahtmaterial auf dem Markt... Oder die Kliniken haben in ihrer Sparwut auf dem rotchinesischen Markt eingekauft...


    Allen jetzt ein Guts Nächtle

    Danke Seeungeheuer für die schnelle Antwort :)^

    Na gut, bei mir sind es ja auch erst 2 Wochen und die Fäden kann ich sehr gut sehen. Dann bleib ich mal brav positiv und gehe davon aus, dass ich bald "byebye" zu diesen Fäden sagen kann. Momentan bleib ich leider immer in der Jogginghose damit hängen >:(


    Hmmm überlege gerade wie es wohl gerade Ele geht. Denke mal, dass sie die Nacht gut durchschlafen wird und sie morgen schon die Krankenhausflure unsicher machen wird ;-D

    Halloooo*:)bei mir wurde vor 9Tagen die GM vaginal entfernt und ich bin wieder zu Hause, hab da einige Frage an die die es auch schon hinter sich haben: Hattet Ihr auch noch so stechende Schmerzen im Unterleib und ein Druckgefühl als wenn etwas den Unterleib "nach unten zieht" und auch ein komisches Gefühl in der Scheide so als ob da was aneinander reibt oder draufdrückt? Wäre sehr dankbar über Antworten denn ich habe Angst das etwas nicht in Ordnung ist.:-/Danke schon mal im voraus

    Hallo Delfin,

    habe gerade Deinen Bericht durchgelesen. Er macht wirklich Mut, vor allem weil es bei mir bestimmt OP-technisch genauso abgehen wird. Das mit der Längsnaht, da habe ich erst einmal geschluckt, ich gehe auch immer von einer kleinen Quernaht aus! Vielleicht wird es auch so wie bei Dir. Wir haben ja da einiges gemeinsam, wenn es Dir beim Doc-gehen auch immer so schei... geht :(v


    Allen die zu Hause sind gute Besserung bei der Wärme. Ich bin richtig neidisch auf Euch, dass Ihr es hinter Euch habt.


    Viele Grüße von Luzie.