Blue Hair

    Freut mich,dass bei dir alles gut gelaufen ist und Du Dich schon wieder so prima fühlst.Und glaub mir,es wird noch besser :-D


    Ich bin seit gestern wieder im Dienst (ich bin Masseurin) ,ich fühl mich richtig gut, keinerlei Einschränkungen mehr, also kann der schmerz- und blutfreie Sommer kommen!! Wünsche Dir weiterhin alles Gute und lass es trotzdem langsam angehen und geniess mal die Ruhe!!

    Hallo !!

    Jetzt rückt mein Termin auch immer näher. Ich muss morgen um 11 in der Klinik sein, dann wird mir Freitag auch die GM entfernt.


    Ich hatte in den letzten Jahren schon viele OP´s. Aber so aufgeregt, war ich eigentich noch nie.


    Mein Sohn sagte heute noch zu mir, das ich doch lieber bei Ihm bleiben soll und fing an zu weinen. Da konnte ich leider auch nicht mehr und meine Tränen flossen auch. Eigentlich bin ich gar nicht so na am Wasser gebaut. Dieses Gefühl macht mich echt durcheinandern. Hoffentlich kann ich heute Abend gut einschlafen.


    Drückt mir mal die Daumen. Ich meld mich wieder, wenn ich alles überstanden habe.


    Ganz liebe Grüße


    Lotta *:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Badewanne

    Hallo, kann mir einer von Euch sagen ab wann man wieder in die Badewanne darf?Habe vor 6 Wochen meine Gebärmutter vaginal entfernt bekommen.Ausfluß fast null.Ich bin kein Freund vom duschen, möchte mal wieder schön genüßlich mit meiner Tasse Kaffee im Schaumbad liegen.Bedanke mich schonmal im vorraus für Eure Antworten.

    Hexe bima

    Hallo,ich bin auch so eine Badewannenfanatikerin.Also war das auch eine meiner wichtigsten Fragen an die Ärzte.Baden darf man nach 4 Wochen wieder,nur sollte kein Ausfluss mehr da sein.Ansonsten sollte man möglichst warten,bis der Ausfluss weg ist,sonst besteht halt immer noch ein Infektionsrisiko.Ich musste auch leider 6 lange Wochen warten,da sich bei mir innerlich die Fäden nicht ganz aufgelöst hatten und rundherum wildes Fleisch gewachsen war,deswegen hatte ich immer noch reichlich Ausfluss.Das Fleisch hat meine FÄ verätzt,die Fäden kamen von alleine tatsächlich raus,ich sollte noch2-3 Tage warten und seit einer Woche geniesse ich wieder meine Wanne.Meine OP ist jetzt knapp 8 Wochen her.Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und viel Entspannung beim ersten Bad :-D

    @ Hase @ Tx21

    Danke für Eure schnelle Antwort. Dann warte ich halt noch ein bißchen :°( Bin ja schon froh das ich seit Dienstag endlich Schmerzfrei bin.Hatte noch ganz arge Probleme an einer Stelle und deshalb am Montag bei meinem FA.Der hat mich gründlich untersucht auch mit dem Ultraschall in die besagte Ecke (hat leicht Aua gemacht weil er etwas doller geschaut hat), hat aber nichts gefunden und mir eine Überweisung für einen Darmspezialisten gegeben.Als ich dann nachmittags auf die Toilette bin hatte ich ein ganzes "Bündel" an Fäden und Knoten so wie wenn man Wolle zwischen den Händen rollt.Und was soll ich sagen nun ist alles gut und die Überweisung im Müll.Schätze mal das er bei der Untersuchung den Knuddel gelöst hat der da vorher gerieben gezogen gedrückt hatte.Nun freue ich mich das ich endlich wieder mobil bin.Schönes Wochenende an Alle


    Hexe-Bima

    Hallo bin auch wieder da

    Soo, ich habs dann auch hinter mich gebracht und fühle mich eigentlich ganz ok. Keine Bauchschmerzen, nur die Verdauung muss sich noch en bisschen besser einspielen, nach der Bauchspiegelung, den ganzen Gasen im Bauch aber wohl nicht anders zu erwarten. Bin auch erstaunlich fit. Ich halt mich aber zurück mit "Kraftakten" ;-D


    Natürlich hat man auch Endometriose bei der Bauchspiegelung festgestellt, leider. Naja, erstmal isses ja weg.


    Ein Problem aber hab ich, unter dem ich ziemlich leide. Ich hab seit der Narkose (Intubation) eine Stelle an der Zunge vorn, die taub ist, auch weh tut. Der Geschmackssinn ist an der Stelle beeinträchtigt.


    Es hat sich seit der Narkose (OP war am 31.5.) nichts wesentlich gebessert. :-(


    Die Ärzte in der Klinik haben mir zwar versichert, es würde bald besser werden, aber wann ist bald? In ein paar Tagen? Wochen? oder gar Monaten? Das Ganze nervt mich doch schon ziemlich, weil ich manchmal Angst habe, es könnte gar nicht mehr besser werden. :-(


    Hat jemand schon mal von sowas gehört oder gelesen? Im Netz hab ich nichts passendes gefunden. Bin für jeden Hinweis dankbar.


    *:)

    Nachtrag

    Soo, ich hab noch weiter im Netz gestöbert und bin auf das Krankheitsbild der Zungenentzündung gekommen. Die Symptome stimmen ja überein. Und als mögliche Ursache kommt Eisenmangel in Frage, zusammen mit Stress...


    Naja, leuchtet ja auch ein, erst vom 23.5. bis zum 27.5. heftiger Blutverlust durch die Periode und dann am 31.5. die OP, das war wohl doch zuviel.


    Ich hätte aber nicht gedacht, dass das so reinhauen könnte :-/


    Am Montag werd ich den Gyn. mal nochmal danach befragen (bin ja eh da zum Fadenziehen) und dann ggf. was gegen den Eisenmangel tun.


    Alles Gute an alle anderen :-)


    *:)


    Anne

    Hallo Hase,

    da wir ja scheinbar identische OPs hatten, frage ich mich, hat man eigentlich überhaupt nach laparoskopischer Methode Ausfluß? Bei mir ist es jetzt 10 Tage seit der OP her, und ich benutze eigentlich nur meine Slipeinlagen. Darin befindet sich nicht viel mehr als vorher. Habe auch keine Ahnung wie es ist, wenn sich die paar Fädchen auflösen. Die große Wunde wurde ja nicht vernäht sondern verschweißt. Deshalb: 6 Wochen Sexverbot! :-) Aber ist halt eine relativ unblutige Geschichte.


    Ich weiß momentan also gar nicht, kommt jetzt noch mal verstärkt Ausfluß, oder soll es das tatsächlich gewesen sein. Keine Spur von diesem ganzen Mist mehr!!!! :-D


    Bin übrigens mehr als überrascht, wie es mir geht. Sehe kaum noch Unterschiede zu vor der OP.


    Singe schon wieder im Proberaum, obwohl es am 18.06. erst den nächsten Auftritt gibt. Bin total fit. Wenn ich das vorher gewußt hätte, na ja.... hätte mir keine Gedanken machen brauchen. Außer die üblichen Ängste, dass halt alles glatt geht.


    Bin total glücklich, dass ich es hinter mir habe, ohne große Schmerzen. Grüße an alle! *:)

    @Blue Hair

    Also ich hatte gar keinen Ausfluß:-) Die haben ja auch die verbliebene Scheide hinten zugenäht, wo soll da auch was her kommen? Nach der OP hatte ich ja noch so einen Beutel, in dem das Blut aufgefangen wurde.


    Mit "richtigem" Sex habe ich auch 6 Wochen gewartet, man sollte halt vorsichtig sein. Es hat aber nicht weh getan und war so richtig "spannend";-D Mittlerweile klappt es auch schon sehr gut. Positiv ist, dass ich nicht mehr so lustlos bin, wie unter der Pille:-)


    Die OP habe ich schon vergessen, wenn ich gewußt hätte, wie gut das verläuft, hatte ich das schon viel früher gemacht!


    Außerdem hat mir dieser Thread sehr geholfen. Ich werde den Verlauf auch im Auge behalten und mit Rat und Tat zur Seite stehen:-)

    Sitzen nach der OP

    Hallo zusammen,


    mit Interesse habe ich die Beiträge gelesen.


    Meine Mutter (49) bekommt am 8.6. die Gebärmutter entfernt. Problem ist, dass sie im Rollstuhl sitzt und pflegebedürftig ist. Wie war das denn bei Euch mit dem Sitzen nach der OP. Ging das oder hat das Probleme bereitet?


    Da meine Mutter auch stark übergewichtig ist, ist es immer eine ziemliche Prozedur, sie in Liegeposition zu bringen. Von daher würde ich gerne wissen, was uns erwartet.


    Liebe Grüße


    Karja