hallo alle zusammen,


    ich hatte ein paar richtig blöde tage hinter mir, starke bauchkrämpfe und schmierblutungen, da habe ich wieder gedacht, laß es gleich machen. aber jetzt geht es wieder. eine frage an die die es "überstanden" haben. wie sieht es mit treppensteigen aus? wir haben oben unseren wohnbereich unten das schlafzimmer, bad u.s.w.


    :-/ gabi

    Huhu dangast :)^

    Ich habe 4 lange Jahre mit mir "gekämpft", bin alle 4 Wochen wirklich am Stock gegangen, vor lauter Bluterei und Schmerzen, habe mir auch immer, wenn ich es hinter mir hatte, gesagt: Na, geht doch, Du brauchst doch keine OP, aber irgendwann war ich an dem Punkt, wo ich gesagt habe, es reicht..... und habe dann direkt Nägel mit Köpfen gemacht. Wie schon 1000fach erwähnt, hätte ich vorher gewusst, wie "einfach" es ist (man stellt sich ja immer eine Riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesen-OP vor), hätte ich es schon vor 4 Jahren machen lassen.


    Zu Deiner Frage mit dem Treppensteigen... Klar, bist du nach der OP ein bisschen am schwächeln, aber Du sollst ja auch nicht wie ein Känguruh die Treppen rauf- und runterspringen ;-)


    Wenn Du alles schön langsam angehen lässt, wirst Du sehen, dass DAS kein Problem sein wird. :)_

    Hallo Beverly 63


    du beschreibst es haargenau. Ich hatte ja schon zwei Ausschabungen, eine Bauchspiegelung und die Entfernung der Schleimhaut, es hat nur nichts gebracht. Klar die Hammerblutungen sind weg, aber echt mir schlecht{:({:(, ich war denn trotzdem die letzten Tage arbeite. Schweißgebadet vor Schmerzen und rein mit den Schmerztabletten. Meinen Termin habe ich am 19.11, da ich gerne vorher noch einiges an mir wichtigen Terminen habe. Ich lese immer von Blähungen, sind die schlimm? Nimmt man zu? Vielleicht beschäftige ich mich auch zu viel damit, das sagt mein Mann immer. Es tut jedenfalls irre gut, dass es euch alle gibt, mit ähnlichen Probleme. Gabi:°_:°_

    Hallo Gabi,


    ich habe auch mit Blähungen zum Kämpfen gehabt, aber das ist ganz klar, weil der Darm sich ja erst ein neues Plätzchen suchen muss, und das dauert ein paar Wochen. So schlimm waren sie aber nicht. Ich habe in den Wochen danach 2 Kilos zugenommen, aber das ist wohl ganz normal, weil man sich ja definitiv nicht viel bewegt. Sie sind aber wieder verschwunden, mach Dir da keine Sorgen.


    Bis zum 19.11. ist ja auch nicht mehr so lange, wenn ich überlege, dass in den Geschäften schon die Weihnachtssachen stehen. Dann wirst Du ja um Weihnachten herum wieder einigermassenn fit sein, und das ist doch schön :)^


    Ja, mir hat dieses Forum auch sehr geholfen, ich bin nämlich auch ein Nervenbündel gewesen, aber die Mädels hier sind reihum total lieb. Wir werden Dich alle unterstützen! :)_

    Hi an alle,


    muss alles noch einmal schreiben, weil es weg war....ich hab Angst vor der Op. Maches aber, weil die GM schon kindskopfgroß ist.


    Vaginal wird nicht mehr gehen, hat jemand Erfahrungen mit der LASH- Methode?


    Such schon wieder Ausflüchte, vielleicht ist es nicht nötig und ich könnt doch bald in die Wechseljahre kommen und und und ihr kennt das sicher...Hab Angst vor allem.


    Schönen Abend Gruß Sina :°(

    Hallo Ihr Lieben

    Es ist echt spitze das es euch gibt :-):-)


    Ich wüsste gar nicht was ich ohne euch machen würde :-D:-D:-D:-D


    Ich habe fast niemanden mit dem ich über meine Ängste reden kann


    und das ist nicht so schön .


    Ich muß am Montag morgen um 7.30 im KH sein .


    Dann ist die Besprechung mit dem Arzt und dann mit dem Nakosearzt.


    Ich denke das ich dann bis Diestag morgen noch mal nach Hause darf.


    Das kommt bestimmt darauf an um wie viel Uhr ich dran bin .

    @ Turbine

    Ich habe die Ausschabung gemacht bekommen weil ich etwa 20 Tage meine Periode gehabt dann


    haben sie zwei -drei Tage aufgehört und dann das selbe Spiel wieder . Ich konnte mich kaum noch bewegen ,


    da lief es schon wieder .


    Na ja und die OP sollte eigentlich erst im Oktober sein aber es ging dann doch scheller:)z:)z


    Es wird bis jetzt vaginal gemacht .:-):-):-)


    Na ja mal abwarten :-x:-x:-x

    @ Chris64

    Ja ich weiß man sollte sich nicht so verrückt machen ,


    aber das geht nicht .


    Ich denke auch das es sehr positiv ist alles schon im vorraus zu wissen .


    Das wird am Montag morgen sein .


    Man muß ja auch zu Hause noch so einiges regeln bei drei Kids ,im Moment zehn Katzen und einem Hund .


    Na ja das klappt schon . Mein Mann ist ja auch noch da ,er arbeitet nachts und ist tagsüber zu Hause.

    @ :)@:)@:)@:)@:)

    ** An alle die es geschafft haben , GUTE GENESSUNG EUCH ALLEN :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Schönen Abend euch allen ,Ihr seid super :-):-):-)

    Liebe Hobbybine,

    ich kann deine Aufregung gut verstehen , mir ging es nicht anders :-/


    Darf ich fragen , für welches KKH Du dich entschieden hast ? Lich oder gleich die Frauenklinik Giessen ?


    Ich würde dich ganz spontan besuchen ..... bräuchte nur einen Namen und das KKH, dann komm ich geflogen und bringe @:)@:)@:)@:)@:) und :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)* von allen Mädels hier ... das wär doch mal was , oder ???;-D


    Ich hätte mich gefreut , wenn mich eines der Mädels...oder lieber gleich alleeeeee ;-D besucht hätten. Ausser meinem Mann kam nicht wirklich jemand :|N


    *drück dich*


    dat Tinchen ;-D

    Die vielen Beiträge kann ich gar nicht alle lesen.


    Bin aus dem Krankenhaus zurück. Es geht mir eigentlich gut, alles ist so wie bei den meisten.


    Bei mir war aber alles etwas anders. Myome, starke Blutung, Ausschabung vor 2 Jahren, dann wollte ich nicht mehr.


    Untersuchung im Krankenhaus nach Überweisung der Ärztin.


    Irgendwie war die Tastuntersuchung anders. Ich muss dazu sagen, bin immer ungern und sehr selten zur Ärztin gegangen. Ich kann und will das unten eigentlich nicht sehen, aber eigentlich ist es mir bis jetzt nicht klar, was und wie er das Untersucht hat.


    Die OP sollte vaginal gemacht werden.


    Am nächsten morgen wache ich auf der Intensivstadion auf, Vaginal war nach einer Stunde abgebrochen worden und dann wurde ein Bauchschnitt gemacht. Die Gebärmutter war mit den Myomen viel zu groß gewesen.


    Ich hatte viel Blut verloren aber am nächsten morgen kam ich auf Stadion. Von Tag zu Tag ging es besser.


    Die Fäden ( Klammern) wurden gestern gezogen.


    Eigentlich verstehe ich nicht, warum der Arzt im Krankenhaus bei der Untersuchung, (Was hat er da genau gemacht ) nicht gleich erkennen konnte, es geht nicht vaginal.


    Hat er gefuscht oder ist das nicht erkennbar.


    In Wirklichkeit will ich nicht mehr viel damit zu tun haben.


    Ist alles vorbei, es geht mir gut, und so schlimm fand ich den Bauchschnitt auch nicht.


    Ich kann aber ja nicht sagen wie es sonst gewesen ist.

    Liebe Hobbybine,

    das ist natürlich nicht schön:|N,wenn du niemanden hast,mit dem du über deine Ängste und Sorgen reden kannst und diese hat nun mal ein jeder,der sich mit dieser OP auseinandersetzen muß und das ist auch ganz normal......aber dafür hast du nun ja uns:)_ und wir werden alle ganz bestimmt an dich denken und so schicke dir heute schon ganz viele :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*für Dienstag,die Zeit davor und danach.Du schaffst es ganz bestimmt:)_:)*:)*

    @ Turbine

    Ich finde es echt super :)^:)^:)^,das du Hobbybine im KH besuchen möchtest.......Klasse@:)@:)@:)

    @ sina

    Hast du schon einen festen Termin?


    Schau mal auf Seite 1438/Op Bericht von JickyJicky oder 1516/Op Bericht von Orchidee,vielleicht findest du hier schon Antworten,was die LASH Methode betrifft.


    Wenn die GM schon so groß ist,dann ist es die richtige Entscheidung.....es kann doch danach nur noch besser werden.


    Was diese Ausflüchte betrifft,da kann ich dich sehr,sehr gut verstehen.......es geht mir genauso,aber diese kamen erst nach dem geplatzten Termin Anfang August.


    Mir fiel es nicht leicht,mich für diese OP zu entschließen,aber nach dem "Ja" gab es kein Zurück mehr und ich wollte es so schnell wie möglich hinter mir bringen,so hatte ich wirklich nur 2 Wochen Zeit,um mich mit dem Thema auseinander zu setzen.....das es nun aber fast ein viertel Jahr wird,das habe ich mir echt nicht gewünscht:(v....


    Liebe Grüße an alle*:)

    Hallo Zusammen,

    leider komme ich aus Zeitmangel nicht dazu, alles zurück zu lesen. Ich bin eine von den "Alten" und habe am 27.03.08 meine GM mittels LASH einfernt bekommen.


    Zu den Fragen bzw. der Verwirrung bezüglich Ausschabung kann ich sagen, dass das bei mir auch gemacht wurde. Das lief so ab, dass während der großen OP zunächst die Ausschabung gemacht wurde. Dabei ging es relativ blutig zu. Das gewonnene Material ist dann sofort, während ich in Narkose lag, auf vom Pathologen auf Krebszellen untersucht worden. Zum Glük war da nix und es ist mit LASH dann weiteroperiert worden.


    Dieses Vorgehen hat der Arzt im Vorfeld auch so mit mir besprochen und ich konnte den Sinn dann gut nachvollziehen:


    Bei LASH bleit ja der GM-Hals stehen und es soll sichergestellt sein, dass dort keine Krebszellen sind. Weiterhin war die GM-Schleimhaut so verdickt, dass der US keinen klaren Befund ergab. Der Arzt wollte vermeiden, eine GM, die möglicherweise bösartige Zellen enthält, bei der LASH im Bauch klein zu metzeln, weil dabei bösartige Zellen in die Bauchhöhle gestreut werden könnten.


    Dadurch dauerte die OP zwar 2 1/2 Stunden, aber das war bei meiner Konstitution relativ egal. Nach 2 Tagen war ich aus dem KH raus, dann 14 Tage zu Hause. Nach 3 Wochen konnte ich wieder Sport und |-o machen - kurz gesagt, eine der besten Entscheidungen meines Lebens! Schwere Sachen schleppe ich übrigens genauso wie vorher.


    Liebe Grüße, dickes Däumchendrück :)^ und Gute Besserung an Alle :)*:)*

    Zuerst einmal allen einen schönen sonnigen Restsonntag *:)


    Chris, ich hab noch keinen festen Op-termin, weil der Doc noch auf einem Kongress ist. Bekomm ihn am Mittwoch, weil ich erst ein Beratungsgespräch, welche Methode er mir empfiehlt, haben wollte. Inzwischen hab ich entschieden, der Beratungstermin ist Quatsch, es muss und ich will die Op. :-/ Entweder wird es Mitte Oktober oder Mitte November gemacht, weil ich nach dem Mondkalender geh und die Tage meide, an denen keine Unterleibsop.gemacht werden sollen. Ich kenn mich mit dem Mondkalender nicht aus, aber eine Freundin hat mir das als Bitte ans Herz gelegt und vom KH geht's wohl auch...Mittwoch weiß ich mehr.


    Seeungeheuer, drück mir bitte die Daumen, dass auch bei mir die LASH- Methode geht. Mein Frauenarzt wollte es nicht entscheiden und hat mir den Termin beim Operateur gemacht. Hat mir aber die Methode auch gut erklärt.


    Ich muss aber sagen, dass es mir komisch ist und jetzt muss ich erst einmal Krankenhaussachen kaufen ;-) das kann ja dann auch ablenken. :-(:-|


    lg Sina :°(

    Hallo an euch alle,bin neu hier meine Gm op war am 9.o9 ,wurde vaginal entfernt der GMH ist auch weg ausserdem wurde noch eine Blasenplastik gemacht,mir gehts gut habe noch schmerzen aber die kann man gut aushalten,jetzt habe ich ausfluss der nicht gerade angenehm ist.Viele grüsse :-)

    Schönen Sonntag wüsche ich euch zusammen

    Man was würde ich nur ohne euch machen , ihr schenkt mir so viel :)*:)*:)*:)*


    Das Turbine mich im KH besuchen möchte finde ich echt total super :-):-):-):-)


    Ich würde mich riesig freuen . @:)@:)@:)@:)

    Hallo Sina,

    ich drück' Dir für Mittwoch die Däumchen, damit alles so klappt, wie Du Dir das vorstellst.


    Aber die anderen Methoden müssen nicht schlechter sein als LASH - jede Frau braucht eben die für sie optimale OP!


    In diesem Sinne