Na den Bruno von der Hauptstr., der, der immer mit dem blauen Bus rumtuckert...


    Siehste, wenn Dusty ihn in Ruhe lässt, dann würde er sie auch nicht fressen...


    Er wird nur bleeed, wenn andere in nicht in Ruhe lassen.


    Sollte das ein Wink mit dem Zaunpfahl sein, meinen hübschen Hintern vom Sofa zu erheben?

    schaefchen75

    Hast du schon mal versucht, die Heilung mit Arnica zu unterstützen?


    Soll ja mitunter Wunder bewirken und schaden kann es auf keinen Fall.


    Denn nach so langer Zeit ist es schon übel noch mit Fieber und so...{:(


    Wünsche dir auf alle Fälle jetzt ganz ganz schnell gute Besserung.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Zitat

    Klar, alle machen mit. Auch unsere ibdn, die zittert bestimmt schon ganz arg...

    Und ich bin dann die einzige, die keine Maske braucht. Ich sehe von alleine aus, wie das Leben nach dem Tod ;-D;-D;-D;-D;-D


    Übrigens: ich bin die Koryphäe unter den Psychomatikern!!! Ich blute nicht nur vor lauter Panik, nein, ich habe auch Rücken und ein bißchen Migräne (die ich zwecks Topamax Migräne gar nicht haben kann!!!). Man bin ich gut!!! ;-D;-D

    Hallo Mädels,


    ich lese schon eine ganze Weile mit, weil mir meine FÄ im August gesagt hat, dass Sie mir eine Gebärmutterentfernung empfiehlt (weil sie vergrößert ist und ich einen Prolaps habe). Zuerst bin ich aus allen Wolken gefallen, aber nachdem auch ein zweiter Arzt der gleichen Meinung war, habe ich mich mit dem Gedanken angefreundet meine Gebärmutter herzugeben.


    Gestern nun hatte ich die Untersuchung und Vorbesprechung in der Klinik. Der Arzt dort fand meinen Befund nicht so dramatisch, dass er unbedingt eine Entfernung machen wollen würde, hat dann aber eingewilligt. Ich will das jetzt durchziehen, sonst stehe ich wahrscheinlich auf kurz oder lang wieder vor der gleichen Frage.


    Bin 35 und habe 3 Kinder. Will definitiv keine weiteren Kinder. Was ich hier so gelesen habe klingt ja überwiegend positiv und so bin ich ganz guter Dinge und freue mich auf die Zeit, wo ich keine Pille mehr nehmen muss (die ich irgendwie nicht wirklich gut vertrage - ein absoluter Lustkiller und Panikattacken habe ich davon auch gehäuft) und auch die lästigen Blutungen los bin. Ich hoffe, dass ich dann auch nachts nicht mehr raus muss um Pipi zu machen.


    OP Termin ist der 18.11. und es soll trotz einem Kaiserschnitt vaginal gemacht werden. An einem oder beiden Eierstöcken habe ich Zysten, die dann auch gleich mit ausgeschält werden sollen. Ich hoffe, dass das so alles problemlos funktioniert.


    Meine größten Befürchtungen sind eigentlich, dass ich eventuell hinterher Probleme habe, die ich vorher nicht hatte (Inkontinenz oder Orgasmusschwierigkeiten).


    Wie ist das dann mit dem Orgasmus - eigentlich dürfte sich da nichts ändern, da ich die Kontraktionen eh mehr am Scheideneingang spüre als in der Gebärmutter. Wird durch die OP die Klitoris in Mitleidenschaft gezogen oder kommt sie unbehelligt davon?


    Naja, in ein paar Wochen werd ichs ja dann wissen...


    GLG und Euch allen alles Gute!


    Annie