@ Melb70

    CIN III: schwerwiegende Dysplasie oder In-situ Karzinom, Pap IVa


    Hatte ich vor 4,5 Jahren auch, es muss halt schnellstens eine Koni durchgeführt werden. Hattest Du ja. War es im Guten entfernt? Bei mir war danach ja bis jetzt alles in Ordnung.


    Mit Deiner Blase hört sich doch nicht schlecht an. Ich drück weiter die Daumen und mit den Kürbisölkapseln wird das schon, vor allem immer viel trinken.


    :)_

    schaefchen75

    also was claudi67 da schreibt - das gibt es hier auf alle Fälle auch - nennt sich stufenweise Wiedereingliederung oder auch Belastungserprobung und wäre bei deiner Arbeit sicher angebracht. Da wird einerseits mit ein paar Stunden tgl. angefangen, andererseits kann Arzt noch Einschränkungen draufschreiben, z.B. nicht schwer heben. Nach 1 oder 2 Wochen wird die Stundenzahl erhöht usw. Kommst du nicht klar oder schaffst es nicht oder bekommst wieder Beschwerden, sagst du das dem Arzt und es wird evtl. ausgesetzt. In der ganzen Zeit giltst du als arbeitsunfähig und bekommst Krankengeld. Inwiefern das allerdings überhaupt bei deiner Tätigkeit möglich ist (weiß ja nicht genau, was du machst), weiß ich nicht - aber kannst ja Arzt mal darauf ansprechen und evtl. auch mal Chefin fragen, ob sie meint, dass das ginge. Nach schweren OPs oder auch Unfällen machen das z.B. die Altenpflegerinnen bei uns - das ist gang und gäbe. Wir hatten sowas sogar schon über ein halbes Jahr lang (was ich aber auch blöd fand).


    Liebe Grüße

    hallo!


    psych tante: weil ich ja schon schmerzpatientin bin....und die gebärmuttersenkung-unterleibsschmerzen später- angeblich extremer sein sollen......


    so hiesses zumindest


    ich werde da brav auftauchen und der meinen standtpunkt klar machen


    ich denke schlimmere schmerzen als 3 nicht operable bandscheibenvorfälle kann es nicht geben!!!


    zudem globuli: c30 ist stärker als d6.... meine apohelferin meint: umso füher der buchstabe um so stärker


    c 30 soll man 3 mal täglich 6kügelchen nehmen


    lg melanie

    Guten Morgen Forum :)D

    @ Berliner Fussel

    Irgendwie bin ich jetzt überfordert. Wie können Gebärmutter-Senkungs-Schmerzen nach der Entfernung der GM stärker sein???:-/


    Sind das dann Phantomschmerzen oder wie kann man sich das vorstellen?


    Melanie, ich wünsch Dir für das Gespräch heute das Allerallerbeste. Du bist der Betroffene, mach deutlich klar, dass es um Dein Wohlbefinden geht und Du das so und nicht anders willst. Punkt.


    Viele gute Gedanken für Dich @:)*:)

    @ claudi67!

    naja dashab ich auh nicht so ganz verstanden....denke mal phantomschmerzen.....


    klar mach ich der tante das klar!ich will so ja nicht weiterleben, immer ersatzklamotten dabei zu haben...nie zu wissen wann mal wieder ne sturzblutung kommt....mal wieder so um zu kippen...egal wo...


    mein FA wird schon wissen was richtig ist!und das hat er ja auch auf die einweisung geschrieben. er kennt mich ja schliesslich!er weiss was bei mir los ist!ichfindees bloss mittlerweile echt nervig das so klinik halb gott meint er steh tüber allem!!!er ist ja auch n mann.....kennt regelprobs nicht!


    lg melanie

    PDA


    Ich hab ein wenig gegoogelt und ich glaub, ich hab das Richtige gefunden :)^ Das wirds sein:


    http://www.narkose-im-norden.de/haeufige_fragen/schmerztherapie.html


    Die "Narkose-im-Norden" Therapie scheint so einschlägig, dass sie es sogar bis zum Süden geschafft hat ;-D;-D;-D


    Ich gehe jetzt davon aus dass es sich bei mir um ein PDK handeln wird. Bin erleichtert, dass ich das jetzt doch wohl nicht soooo falsch verstanden hatte.


    Vielleicht denken die von mir auch, das ich Schmerzpatient bin, hatte aber nur ganz freundlich gefragt, auf wie grosse und in etwa wie lang anhaltende Schmerzen ich mich nach der OP einstellen muss...jetzt denken die sicher ich bin eine Mimose :-o|-o


    8-)8-)8-)

    selli60

    Danke für deine Antwort. Ich werd das mal ansprechen beim FA. Mal sehen was meine Chefin dazu sagt.

    Alle

    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag, auch wenns hier regnet und ich vor lauter Nebel nicht mal weiß, ob ich Nachbarn habe!


    Gestern hab ich übrigens meine restlichen OB einer Freundin geschenkt. Ich brauch sie ja nicht mehr;-D;-D;-D

    Hallo Mädels,

    da ich eigentlich keine Zeit zum Nachdenken hatte (Montags gesagt bekommen, dass ich in die Klinik muss und Donnerstags eingerückt) hatte ich noch 4 Päckchen OBs und 6 Päckchen Binden übrig. Ich habe alles zwischen unserer Tochter und meiner Freundin verteilt.


    Gestern habe ich noch 3 OBs in einer Übergangsjacke gefunden. Man war das ein Spaß die Dinger im Rhein zu versenken. ;-D]:D;-D]:D;-D


    LG

    @ :)

    an alle,

    liebe Grüße und Genesungswünsche aus dem Allgäu *:)*:)*:)*:) Ich hbin ja nicht regelmäßig hier und hatte heut aber Zeit, um alles nachzulesen. Ich freu mich auch schon auf die Zeit nach der OP. Obwohl ich heut beim Lesen gestaunt habe, dass eventuell der Orgasmus (wenn Gebärmutterhals entfernt wird) leidet |-o:-/


    So nun mal eine Frage an euch, ich weiß nicht, ob ich es vor OP sagen soll oder muss??? Ich hatte am Donnerstag mit einem Polizeiauto (ich war nicht schuld!!!! bin kein Raudi :|N) einen Zusammenstoß und bin erst mal eine Woche mit einem Schleudertrauma krank geschrieben. Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen, ansonsten nur bisschen müde. Bis zur OP sind es ja noch gute 2 Wochen. Was würdet ihr machen, sagen oder nicht sagen


    Da ich auch schon mal bei einer Narkose Probleme hatte, die anderen zwei aber super waren.


    Was mach ich??? {:(