kleinerengel

    sei nicht traurig - es wäre völlig falsch gewesen, mit dem Gefühl in den OP zu gehen, dass die OP im Moment nicht die richtige Entscheidung für Dich ist!!! Du hättest mit Sicherheit dann hinterher ziemliche Probleme bekommen, denn ich denke die innere Einstellung zur Gebärmutterentfernung spielt auch eine große Rolle dabei, wie man sich danach fühlt und wie schnell man wieder auf dem Damm ist. Und da ja bei Dir die OP auch nicht zwingenderweise erforderlich ist, hast Du doch alle Zeit der Welt diese Entscheidung nochmal zu überdenken.


    Vielleicht gibt es ja für Dich auch andere Alternativen zur Gebärmutterentfernung - mein Arzt hat mir was von einer Art Ausschabung erzählt, wo mit einer heißen Schlinge auch Teile des Muskelgewebes mit abgetragen werden. Das soll zumindest für eine gewisse Zeit die Blutungen und Schmerzen bei der Monatsblutung wieder auf ein Normalmaß zurücksetzen.

    alle

    so, bei mir läuft nun auch langsam der Countdown - in 4 Tagen hab ichs hoffentlich hinter mich gebracht. Bei mir ist es ja auch aus medizinischer Sicht nicht unbedingt notwending, aber ich denke, dass die Vorteile eindeutig überwiegen. So wie es jetzt ist, nervts einfach. Die ständige Verhüterei mit der Pille und die daraus resultierenden Schmierblutungen und das ständige Pipimachenmüssen. Ich freu mich auf die OP und die Zeit danach. 5 Wochen mal nur zu Hause sein und nicht arbeiten müssen ist echter Luxus. einfach mal nur rumlümmeln und sich mit den eigenen banalen Körperfunktionen beschäftigen]:D


    LG und ein schönes Wochenende


    und allen die noch Couchingzeit haben gute*:)@:) Erholung

    selli60

    Danke ,der Nachfrage. Bin schon ziemlich kaputt nach Feierabend...hab aber bald schon wieder frei ab dem 15.12 stellt unser Werk die Produkton ein. Hatte zum Glück noch genug Urlaub für diese Tage.

    kleinerengel@:)

    Ich stand auch kurz davor meine op abzusagen . Aber ich mußte es tun um kein Gebärmutterhalskrebs zu bekommen. Da bleibt


    einem ja nichts anderes übrig.

    kleinerengel32

    ich kann mir gut vorstellen, wie du dich nach deinem Ausbruch im KH gefühlt hast - aber es ist gut so gewesen :)z Was die Anderen dazu geschrieben haben - ich kann mich dem nur anschließen. Informiere dich nochmal umfassend, unter anderem vielleicht hier im Forum - kannst ja auch noch fragen.

    crazyangels

    schade, dass ich das nicht früher wusste - so ein Narkose-Hypnotiseur wäre mal echt ne Super-Idee :)^ Ich meld mich dann schon mal vorsorglich an ;-D

    Fusseline

    schön, dass du und die Ärztin mit dem Ergebnis der Nachuntersuchung zufrieden seid.


    Alles Gute für deinen Männe :)*:)*:)*:)*:)*

    ibdn

    tut mir Leid, dass es jetzt so reingehauen hat in deiner Familie und du eigentlich keine Couchingzeit hast :°_


    Wo doch der ganze Verlauf nach der OP soweit positiv war.

    annie35

    mach dir noch ein schönes Wochenende mit schönem Schaumbad usw.


    Wie alt sind die 3 Zwerge? Da muss dann aber dein Männe tüchtig ran - und nicht nur während der KH-Zeit. :)z


    So - ich geh jetzt mal Muffins backen :-q Wir fahren morgen zum Stressbewältigungs-Seminar - da möchte ich die Anderen überraschen - freu mich schon auf ein Wiedersehen (1mal im Jahr in etwa der gleiche Kreis von der Rheuma-Liga aus).


    *:)@:)


    Liebe Grüße von

    @ anni35 und @ibdn

    Ich hab ja hier nur mit einer wilden Zikke zu kämpfen, 18 jährig, Schule 11. Klasse. Mir war gar nicht bewusst, wieviel Freizeit die eigentlich haben 8-)


    Naja, wenn man selber selten vor der 19 Uhr zuhause ist können die einem ja viel erzählen.


    Derzeit ist sie stark überfordert. Die Wäsche bleibt seit 3 Wochen immer mind. eine Nacht in der Maschine, weil es nicht möglich ist, das Ganze an einem Tag abzuwickeln ;-)


    Ich muss bitten und betteln, sogar manchmal drohen bis sie die trockene Wäsche im Keller abnimmt, da beginnt nämlich mein Job. Falten und bügeln kann ich im sitzen.


    Gestern einkaufen, ich schieb den Wagen, sie packt rein. Irgendwann hab ich gemeint, denkst aber dran dass du das alles alleine tragen musst. Uuuuuuuuiiiiiiiiiiiiihhhhh!!! Dann kam die Frage "Wielange darfst du nochmal nix Schweres tragen?". Dann ein tiefer Seufzer....


    Sie tut mir schon ein bisschen leid. Aber andrerseits ist es eine gute Schule für sie. Und ich glaube, trotz Pflichtenteilung hier daheim, ich mein es noch zu gut mit ihr:)z:)z:)z


    Man hats echt nicht leicht:|N:|N:|N


    Schönen Nachmittag an euch alle


    *:)@:)*:)@:)*:)

    selli60 & claudi

    die Zwillies sind 3 und der "Große" ist 6. Mein Mann arbeitet leider relativ lange und ist nie vor 6 zu Hause, aber ich hab meine Mama hier in der Nähe (5min zu Fuß weg) und die ist schon in Altersteilzeit und hilft mir wo sie nur kann. Ohne soziales Netzwerk siehts da schlecht aus nach soner OP...


    Mein Mann ist ja seit 10 Tagen in den USA auf Dienstreise - morgen kommt er wieder. Als ich vorhin mit ihm telefoniert habe und gebeten habe, dass er am Dienstag frei nimmt und da ist wenn ich aufwache war er nicht sonderlich begeistert. er wollte eigentlich erst so gegen nachmittag vorbeikommen, wenns mir schon wieder "Besser geht und ich nicht noch so viel Unsinn rede". Hätte mich echt drüber aufregen können - beim Kaiserschnitt vor 3 Jahren ist er auch nicht erst vorbeigeschneit, als wir alle wieder gut drauf waren... MÄNNER:=o

    ibdn

    vor mir auch alles alles Gute und:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Claudi67 ;-D

    Meine Große ist auch 18, geht in die 12. Klasse und hat ihren Zickenterror so ziemlich überstanden. So hin und wieder gibts noch einen herben Rückfall ;-D, aber damit kann man gut leben. Trotzdem kennt wohl jede Mutter einer Tochter die oben beschriebene Szene. ;-D Eigentlich ist meine sehr sehr hilfsbereit, hat mir auch nach der letzten OP viel geholfen, bin mal gespannt, ob das dieses Mal wieder so sein wird. Allerdings muss sie zeitgleich zu meiner OP durch einige wichtige Kursarbeiten und der Loverboy will ja auch noch was von ihr haben.


    Mein Kleiner ist 14 und hat die Faulheit erfunden. Neulich meinte er zu mir: Mama ich hätte gerne neue Bettwäsche. "Dann mach dir welche drauf!" Darauf er: "Das ist Kinderarbeit!"


    Irgendwas haben wir da wohl falsch gemacht :=o


    ibdn - damit kennst du nun eindeutig auch die Macke des Charmeurs:)z


    Doch manchmal, wenn er die "Mama ich hab dich sooooo lieb"-Phase hat, dann würde er für mich sogar öffentliche Toiletten putzen. Allerdings hat der die Phase altersbedingt nicht mehr ganz so oft. ;-)

    Annie

    schön, dass deine Mutter für dich da ist. Bei 3 so kleinen Kindern geht es nach so einer OP auch nicht anders. Wir sind meinen Eltern egal und meine Schwiegermutter würde nur dann helfen, wenn sie gerade Lust dazu hat. Unsere Kinder waren immer die Angebe-Enkel.


    *mich mal kräftig schüttel*. Einmal rief sie tatsächlich an und sagte, sie wolle vorbeikommen, die Kinder anschauen (als die beiden noch klein waren). Da hab ich ihr gesagt, ich habe Kinder und keine Zootiere.

    verrückter Engel

    hört sich ja nicht so gut an. Mit meinen Schwiegereltern hab ich auch so meine Probleme. Aber immerhin kommen sie in der Woche nach der OP um zu helfen. Sie sind so besserwisserisch in jeder Hinsicht, ob Kindererziehung oder Haushalt oder Partnerschaft... Letztes mal als sie hier waren hat doch meine Schwiemu allen ernstes gefragt, wann meine Putzfrau das letzte mal da war. Dabei war alles wirklich sauber. Das Einzige, was ihr wohl übel augestoßen ist, ist, dass unter dem Teppich Sand war. Würde mir nie in den Sinn kommen bei anderen Leuten unter den Teppich zu schauen. Das mit den Angebeenkeln kenne ich auch nur zu gut. Meine Kinder waren die ersten Enkel und müssen immer noch herhalten als Vorzeigeobjekte :(v


    Egal - hab mir vorgenommen, mich nicht mehr so schnell aufzuregen;-D


    LG

    Hallo Mädels *:)

    wir sind wieder von der OP zurück. Mein Mann hat alles gut überstanden und ist jetzt, bis auch die 18 Einstichstellen von den Kanülen (die tun noch weh), schmerzfrei. Juhu und das nach fast 10 Jahren mit Schmerzen. Einen super großen Dank an den Neurochirurgen und sein Team des Städtischen Klinikum Karlsruhe. Heute ist der Tag der Wende in unserem Leben.


    Bei mir wirds jeden Tag besser und jetzt endlich auch bei meinem Schatz. Yepp. Freu.


    Also ihr Mädels ihr seht also - alles wird einmal gut.


    LG