luzie64

    Danke. Ist chronisch und nie richtig ausgeheilt.Habe seit über einem Jahr die Entzündungen.Eigenlich ist das hier nicht die richtige Abteilung für sowas. Hab mal öfter in den Faden für diese Sache reingeschaut,aber die sind alle selber ratlos.


    So jetzt will ich nicht weiter mit meiner Blase nerven%-|

    Scheidenpilz nach OP

    ich hab noch im Kh einen Scheidenpilz bekommen, da ich aber gleich eine ganz nette Krankenschwester gebeten habe, mal zu gucken...war mir aber echt peinlich |-o|-o aber dadurch habe ich gleich eine Salbe bekommen und nach vier Tagen war es gut. Vor Blasenentzündung hatte ich auch angst, denn wenn ich sie habe, dann bleiben sie lange....


    Melb70


    ...viel trinken und warm halten, Kamille Sitzbäder (wenn es Op Termin erlaubt) sonst Einmalwaschlappen damit tränken und ab in die "Bucks".

    Melb70

    Oh, das mit deiner Blase tut mir leid. :°_ Hast du schon mal daran gedacht zum Heilpraktiker zu gehen? Wär vielleicht auch mal einen Versuch wert.

    Sina47

    Ja das Scheidenpilzproblem kenn ich auch. Nach der Gallen-OP Antibiotika und schon hatte ich den Salat. Bin dann zum Gyn |-o und hab Inimur bekommen (das ist eine ganz schöne Schweinerei) - der hat mir dann aber auch zur GE geraten, kaum 10 Tage nach der OP %-|.


    Werd das im Krankenhaus diesmal auch gleich dazusagen. Vielleicht gibt´s eine Pilzprophylaxe.

    fusseline

    Ich bin doch nicht böse, wenn du nicht beim Doc warst. Musst du ja selbst entscheiden.


    Außer du jammerst zu sehr, dann komm ich und schleif dich hin ]:D

    Melb Fuselline@:)

    Das hört sich ja nicht so gut an bei euch beiden. Wünsche euch gute Besserung:)*:)*


    All


    Habe auch einen nicht so guten Tag Waschmaschine ist kaputt habe schon mit dem elektriker Telefoniert warscheinlich Kohlebürste Ich hoffe es ist nur eine kleinigkeit, so kurz vor Weihnachten. ** Ariness war es nicht bei dir auch so bevor du ins Krankenhaus gegangen bist??? Meine WA ist jetzt fast 12Jahre alt.


    Schön das es dir besser geht. wünsche dir das es jeden Tag besser wird :)-:)*@:)*:)

    sina47

    Hammer das du dich das schon traust nach 14 Tagen :-o|-o


    Ich hab da noch echt Angst vor, das beim "Kommen":)z irgendwas weh tut


    Bin wohl vom Kopf noch nicht soweit!

    all

    Ansonsten geht es mir jetzt nach 14 Tagen auch viel ,viel besser,Kreislauf ist intakt,laufe wieder normal:-) und die Haushaltshilfe ist trotzdem bis 5.12. bewilligt worden.

    Ariness

    Wünsche Dir auch noch gute Besserung, darfst bestimmt dann auch bald gen Hause:)*:)*


    LG

    crazyangel ** ** ibdn** ** all

    Mein GYN hat von mir eine Chance bekommen und er hat sie , ohne das ich ihn darauf angesprochen habe]:D, genutzt. :)^ Er hat nach unserem Gespräch und dem Aufenthalt in der Praxis, mein Vertrauen wieder bekommen.


    Hat mich erst gefragt, wann wir uns das letzte Mal gesehen haben. Antwort: Vor ca. 4-5 Wochen. Hat beim Durchblättern der Unterlagen dann gesehen was er mir gesagt hat. Ich habe ihm meinen "Fragekatalog" gezeigt und ,oh Wunder er ist ganz ruhig und unerschrocken, auf all meine Fragen eingegangen.:)^


    Unter anderem ob die OP Mens abhängig ist.


    Also bei mir nicht, da bei mir eh nur ein Bauchschnitt in Frage kommt. Ich :-o, damit habe ich nicht gerechnet.


    WARUM????


    Vaginal, so hat er mir das erklärt, müßte er an der Gebärmutter so ziehen um die Gebärmutter außen herum wegschneiden zu können und dadurch die Bander dehnen, dass ich später länger brauche bis die Bänder wieder belastbar werden. Auch würde er mir dann einen "nicht schwer heben Schein " für 2 Jahre :-o ausstellen, das würde das vorläufige AUS für meine Arbeit bedeuten. Das will ich auf keinen Fall.:|N


    Er meinte ich solle mich mal mit seiner Frau unterhalten, habe ich nach unserem Gesprach auch gemacht:-p.


    So, dann ging es noch um wann und wer ???


    Er hat gemeint :"Die Woche vor Weihnachten wäre ein guter Termin" :=o. Er wäre auch Weihnachten und Silvester für mich da, er habe damit kein Problem.;-D.


    Meine Antwort: Da soll er sich selber reinlegen und relaxen.]:D


    OP: Cheffe operiert selber;-D.Sollte er krank sein, macht es seine Vertretung ,die Arztin in seiner Praxis ist. Nein Danke, entweder ER oder der Termin wird abgesagt!:)z


    Ich durfte mir den Termin der mir passt aussuchen.


    :)z Und das obwohl ich gesetzlich versichert bin.


    Wie gesagt:


    Mi 11.03.2009 : 8:00 Narkosearzt - Gespräch, Abführmedi, und LMAA - Medi danach nach Hause und die Medis schlucken ,abwarten und schlafen


    Do 12.01.2009 : Aufnahme ( Uhrzeit bekomme ich noch) OP - Tag


    Fr 20.01.2009 : nach Hause


    Im Januar soll ich mir die Einweisung und sonstige Papiere in der Praxis abholen, ist für mich ok, da ich da noch Urlaub habe ( vom 23.12.2008 -11.01.2009).;-D


    Zum Gespräch mit Frau vom GYN: Sie ist selber von ihrem Mann vor zwei Jahren operiert worden. Auch sie hat einen BS bekommen, sie hat keine Probleme danach gehabt, mit Erholung Blase usw. Hab mich auch noch uber andere Sachen unterhalten, hat sich auch sehr viel Zeit für mich genommen. Waren Fragen die NUR eine FRAU ehrlich beantworten kann.]:D


    Meine Chefin hab ich auch informiert, hat geschimpft, warum ich soooo lange warte:=o.


    "Hab ich nur für dich gemacht." :=oo:)


    Aber auch sie bestätigt mir, dass Frauen mit einem BS schneller wieder fit sind, als vaginal operierte.Sie selber hat früher auf der GYN Abteilung Dienst geschoben.


    Mein GYN meinte auch, dass ich nach dem KH Aufenthalt noch 4 Wochen AU Bescheinigung bekomme. Danach sei ich wieder fit.:-/


    Warten wir es ab.:=o


    Liebe Grüße an alle

    mone-mini** *:)@:)

    Bei mir ist der Eingriff auch noch nicht zwingend notwendig,aber ich habe hier im Forum gelesen was die Mädels, wenn sie zu lange gewartet haben, so alle mit gemacht haben. Nein Danke , auf so viele und lange Leiden habe ich keine Lust:|N:(v.


    Auch ich mache mir Sorgen um die Narkose. Vor ungefahr 10 Jahren hatte ich die Letzte, und mußte mich nach der OP übergeben. War nicht angenehm, aber es ist vorbei.:)z


    Hier bei den Mädels habe ich dann gelesen , dass man den Narkosearzt um eine Übelkeitsprophylaxe bitten kann, und ich werde ihm auch von meiner Angst grundsätzlich informieren.


    Was ich bis jetzt hier und auch in meinem Umfeld gehört und erlebt habe, hat noch keine den Eingriff bereut.


    Suche die einen Arzt, zu dem du absolutest vertrauen hast.:)z:)^


    Wovor ich noch ein bischen Angst habe ist meine Psyche, wenn der Eingriff überstanden ist.


    Habe auch deshalb einen Termin gewählt, der in den Frühling hinein geht. Da gibt es dann schon wieder bunte Blumen und die Vögel zwitschen wieder. Ich glaube und hoffe, dass mir das ein wenig helfen wird.


    Dir wünsche ich, dass du die für dich richtige Entscheidung findest. Und denke daran, noch kannst DU entscheidest du WANN:)z, und nicht dein Körper.


    Ganz viele :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße

    MaBu32

    ...hab am Anfang auch meinen Bauch festgehalten und, ich glaube, den Beckenboden angespannt...lass dir Zeit und lass los, die Scheide war totale Sperrzone und dadurch konnt ich mich fallen lassen...es tut echt nichts weh, wenn man kommt :)z

    Sternchen66

    ...meiner Meinung nach ist jede Frau anders und ob Bauchschnitt oder vaginal oder LASH oder LAVH es ist ein großer Eingriff, den jeder anders verarbeitet. Ich hab noch arg mit meinem ungewollten Bauchschnitt zu kämpfen :°(|-o es ist aber okay, weil ich meine blöde GM nicht mehr haben will und jetzt alles tu, um schnell wieder fit zu werden...und ich denke, dieses Ziel hat jede von uns, egal wie operiert wurde.


    Mach die Variante, mit der du dich am besten fühlst :)z

    hallo sina 47

    Habe mir nicht sehr viel Zeit gelassen eine Entscheidung zu treffen. Habe dann noch Gerüchte über meinen GYN gehört, bin schon ca. 22 Jahre bei im, die mich stark verunsichert haben. Aber wie gesagt, er hat sich mein Vertrauen wieder verdient.


    Das es bei dir ungewollt zum BS gekommen ist, habe ich gelesen. Kann mir den Schreck nach dem Aufwachen gut vorstellen.:-o>:(


    Ich wünsche dir eine gute Besserung und informiere uns doch über deine "Genesung"@:):)_


    Liebe Grüße

    Mabu

    Hab keine Angst vor dem Orgasmus. Es tut überhaupt nicht weh und lt. der FÄ im KH kann dabei auch gar nix passieren. Viel Spass beim Üben*:)

    Sternchen

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich über die Aussagen Deines Gyn etwas wundere. Ich selber hatte meinem operierenden Arzt freigestellt, ob vaginal oder BS und er hat gesagt, dass er es auf jeden Fall vaginal probieren will, was ja auch geklappt hat. Heute (2Wochen nach OP) bin ich wieder fit und muss mich zusammenreißen, nicht zu viel im Haushalt zu machen. Wenn ich an meinen Kaiserschnitt vor 3 Jahren denke - da hatte ich wesentlich mehr Probleme im Nachgang. Genau wie Bibi denke ich, dass es auch sehr auf die körperliche Verfassung ankommt. In jedem Fall sagen fast alle Ärzte, dass eine vaginale GE die Methode der Wahl ist, weil sie am schonendsten. Natürlich läßt sich ein BS für den Operateur leichter durchführen, weil er einen besseren Einblick in das "OP-Areal" hat, aber ob man mit der Begründung, dass man nach einem BS schneller wieder fit ist den BS gleich so planen sollte möchte ich bezweifeln.


    Ich will Dich nicht verunsichern, aber vielleicht stöberst Du selber nochmal ein bisschen im Netz - es gibt da richtige Studien, die die OP-Methoden vergleichen. Dort werden auch die Operierten nach ihrer Zufriedenheit und eventuellen Komplikationen befragt.


    Aber Hauptsache ist sicher, dass Du Vertrauen zu Deinem Arzt hast...


    LG

    nochmal Sternchen

    P.S.: Natürlich gibt es Konstellationen, in denen ein BS angezeigt ist, z.B. wenn die Gebärmutter sehr groß ist, oder ein Krebsbefund. Wegen der Dehnung der Bänder bei der vaginalen GE habe ich auch vorher meinen Operateur gefragt und er sagte, dass bei einer Geburt die Bänder auch sehr stark gedehnt werden - dies also kein Grund sei von einer vaginalen GE abzuraten.

    Guten Morgen Mädels *:)


    Annie, ich hab das ein bisschen anders verstanden mit dem BS. Vier Wochen nach OP wieder arbeitsfähig sein heisst für mich nicht fit sein. Irgendwas meint der Doc von Sternchen wegen der Bänder.

    Zitat

    Vaginal, so hat er mir das erklärt, müßte er an der Gebärmutter so ziehen um die Gebärmutter außen herum wegschneiden zu können und dadurch die Bander dehnen, dass ich später länger brauche bis die Bänder wieder belastbar werden. Auch würde er mir dann einen "nicht schwer heben Schein " für 2 Jahre :-o ausstellen, das würde das vorläufige AUS für meine Arbeit bedeuten

    Also das, was mir, ob mit oder BS alle anraten: einfach nichts schweres heben!!!


    Ich hab heute morgen schon gerätselt, was daran sein könnte??? Gehört hatte ich davon auch noch nichts. Aber vielleicht ist das auch nur bei Sternchen so, evtl hat sie eine extrem grosse GM.


    Ansonsten geb ich Dir recht, Annie. Auch ich weiss nichts anderes, als das die vaginale OP die schonenste sein soll (wenn eben überhaupt möglich).


    Vielleicht weiss da jemand mehr?