Chris64

    ich habe gesehen, dass du am 15.10 die OP hattest. Nun - das sind gerade mal 8 Wochen her. Deine Beschwerden sind nicht aussergewöhnlich.


    Die Bänderstümpfe brauchen sehr lange bis sie verheilt sind (ok. die eine hat gutes Heilfleisch, die andere halt nicht so gutes). Außerdem reagieren deine Wunden/Narben bestimmt auf Wetterveränderungen. Ist bei mir so. Auch bei mir zwickt es mal im Unterleib. OK am Freitag hatte ich sehr starke Schmerzen. War aber meine Schuld. Ich habe unseren Hund (ca. 20 Kilo) aus der Badewanne gehoben und danach noch 2 Wäschekörbe mit Schmutzwäsche auf einmal in den Keller getragen.


    Das Brennen beim Wasserlassen deutet auf eine Blasenentzündung hin. {:(


    Hole dir in der Apo Bärentraubenblättertee. Ich setze ihn kalt an (pro Tasse einen Teel.) lasse ihn 12 Stunden ziehen und erwärme ihn dann etwas in der Mikrowelle. Dann schluckweise trinken.:)D Schmeckt grausam, wirkt aber Wunder.


    So nun wünsche ich dir gute Besserung*:)


    LG

    At all

    Ich habe mal eine Frage. Wer von euch hat einen so guten Draht zu seiner Ärztin/Arzt, dass sie die/denjenige/n mal interviewen kann wie es sich mit diesen Blutwerten verhält. Ich bekomme von meiner Hausärztin ja leider keine gescheite Antwort. Aus diesem Grund werde ich mir auch eine neue suchen.


    Hämoglobin: 13.0 (traumhaft)


    MCH: 26.4 (unter Mindestwert)


    MCV: 78.7 (dito) und das schon seit Jahren


    vor allem, diese beiden Werte sind im Ausdruck dick und fett gedruckt. Wohl schon als Hinweis, das sie von der Norm abweichen. Ich kapier das nicht. Und es sind beides Werte, die auf eine Anämie hinweisen. :|N:-/

    Die Werte sind bei mir halt schon sehr lange so niedrig. Problem ist, dass ich meine Herz-Rythmus-Störungen mit meinem Betablocker nicht mehr richtig in den Griff bekomme und wirklich denke, dass es daran liegt. Kleiner Auszug aus einer Webseite:

    Zitat

    Der MCH-Wert gibt Auskunft über den Eisengehalt in einem roten Blutkörperchen. Ein erhöhter MCH bedeutet, daß die roten Blutkörperchen viel Eisen enthalten, sie sind deshalb schwer und fließen träge. Wenn der MCH niedrig ist, fließt das Blut zu schnell, alles ist zu schnell und hektisch. Die Wahrnehmung ist gestört. Diese Menschen bekommen kaum noch mit, was um sie herum passiert.

    hallo zusammen bin auch wieder. Ich habe mir grade die ganzen beiträge durch gelesen und ich muß sagen, es hat sich viel getan seit November.Aber ich konnte mich immer noch nicht überwinden die op machen zu lassen, wie ihr ja wisst habe ich november einen op termin gehabt und ich konnte es nicht, jetzt habe ich von meiner Fa die pille verschrieben bekommen damit die schmerzen bei der regel weniger wird, ist schon ein komisches gefühl jetzt wieder die pille nehmen zu müßen.

    kleinerengel32

    wieso hast du die Op nicht machen lassen? Jetzt wäre alles rum.


    Schau mal: crazyangels ist Freitag operiert worden und am Samstag haben wir sie 8 Mann hoch besucht. Sie läuft wieder in der Gegend rum, geht sogar größere Runden außerhalb der Klinik.


    Die OP ist wirklich nicht schlimm. Bevor ich die Pille futtern würde, würde ich mir die GM raus machen lassen.


    Hihihi;-D das war gut: Ich habe sie ja raus machen lassen. Ich bereue diesen Schritt keine Sekunde.

    Hallo ibdn,


    ich würde das an deiner Stelle versuchen, nicht überzubewerten mit den etwas erniedrigten MCV und MCH-Werten. Und findest du dich in dem von dir zitierten Beitrag wieder: Daß du nicht viel von deiner Umwelt mitbekommst - ich weiß nicht. Klingt mir ein bißchen überinterpretiert. Aber ich weiß nicht genau genug, worum es bei dir geht, um das wirklich beurteilen zu können!


    Aber wie wär´s denn mal mit einem Besuch bei einem richtigen Internisten mit kardiologischer Facharzt-Anerkennung? Der dürfte sich mit den Herzrhythmusstörungen und auch mit den MCH- und MCV-Werten etwas besser auskennen als (anscheinend?) deine Hausärztin.


    kleinerengel32:


    Ist schon komisch, wie unterschiedlich die Menschen so reagieren. Ich könnte mich eher operieren lassen (werd´s wahrscheinlich auch tun...) als Hormone zu nehmen!


    Gruß an alle. Gute Jahreszeit für OP-Rekonvaleszenten. Man verpaßt NICHTS, wenn man sich auf dem Sofa oder im Krankenhaus erholt x:)

    Bin wieder zu Hause!

    Moin Mädels! Bin gerade wieder an meinem Heim-PC eingetroffen. Heute um 6.45 Uhr bin ich aus dem Bett gefallen. Direkt unter die Dusche und fertiggemacht. Beim Fönen kam dann die Ärztin und fragte, ob über Nacht noch etwas gewesen sei. Nö, war natürlich nicht. "Dann sind Sie hiermit entlassen, alles Gute." Ey, was ist mit Frühstück? Ich hatte Kohldampf... Kam dann aber noch. :-) Um kurz vor neun war ich mit Packen fertig und bin dann zu meiner Frauenärztin rübergewatschelt. Die hat ihre Praxis praktischerweise in ca. 500m Entfernung. Krankschreibung bis einschließlich 5. Januar. Das ist mir jetzt schon fast peinlich, so lange brauche ich nie und nimmer, um wieder total fit zu sein... :=o


    Dann zum Auto und das erstmal auf einen ganz kliniknahen Parkplatz gesetzt. Da investiert man doch gerne mal 50 Cent. Eigentlich wollte ich mir dann so einen Leihrollstuhl organisieren (1,- EUR Pfand, das haben die von irgendwem abgeguckt, was war das nur? ;-D), aber außer den Anbindeketten war da nix zu finden. Also hab ich mir so ein Aktenwägelchen geklaut, das da einfach so rumstand. Na ja, Akten werden da wohl nicht mit transportiert, aber so ein Teil mit Ablage oben und Ablage unten eben, egal, hauptsache rollt. Dann wieder in die 5. Etage und die nette Schwester hat mir meine doch etwas schwere Tasche da raufgewuchtet. Noch eben von der Zimmernachbarin verabschiedet und dann adieu GY5!


    Praktischerweise kontrollierte gerade sowas blau uniformiertes, ob auch jeder brav seinen Parkschein gezogen hatte, der junge Mann hat dann meine Tasche in den Kofferraum gehoben. Danke! Danach bin ich noch kurz bei Mutter vorbei (die natürlich nicht so ganz begeistert war, daß ich mal wieder alles alleine gemacht habe) und einkaufen. Und jetzt passe ich gleich meinen Nachbarn ab, damit der mir dieTasche hier hochträgt. ;-)


    Ja, ansonsten habe ich heute noch volles Programm. Ein Paket abholen, das mich am Dienstag nicht erreicht hatte, tanken, drei Pferdedecken zum Besticken bringen, waschen, Paperkram erledigen...also langweilig wird es mir heute sicher nicht. Leider geht morgen früh mein Auto in die Reparatur, dann bin ich bis Freitag kaltgestellt, das ärgert mich! Bin wirklich nicht der Typ, der den ganzen Tag nur rumgammeln kann. Klar lege ich mich gerne hin, wenn ich kaputt oder müde bin, aber so ganz unmotorisiert fühle ich mich nicht wohl. Habe auch Sehnsucht nach den Pferdchen...aber spätestens Sonntag sehe ich die.

    kleinerengel32

    Trau Dich! Es ist wirklich überhaupt nicht schlimm! Das Unangenehmste war bei mir die Tatsache, daß ich die Voltarentabletten nicht vertragen habe und deswegen tierisches Magendrücken bekam! Die OP-Schmerzen am 1. Tag entsprechen mittelstarken Regelschmerzen, aber da haben wir doch wohl alle hier schon Schlimmeres erlebt, oder? Gib Dir einen Ruck!

    Fusseline,

    wie sieht es mit Engelchens Heimkehr aus? Was ist da geplant? Da sie ja zwei Tage nach mir dran war, müßte es für sie doch auch übermorgen heimwärts gehen, oder? Weißt Du da was?