Zitat

    Aber manche Ärzte operieren dann nicht. :|N, weil die Blutgerinnung dann herabgesetzt ist und die Patientin ggfs. mehr Blut verliert.

    Mein Doc hatte mir damals versprochen, trotzdem zu operieren. Ich schrieb ja schon: ich bin eine hervorragende Psychosomathikerin, die aus dem Stand menstruieren konnte ]:D.

    Hhm, manche operieren trotzdem. In einigen Fällen hätten sie ja auch gar keine andere Wahl (wär bei mir ja so gewesen - bei den Dauerblutungen) oder schicken eben doch eine Abrasio vorneweg %-|.

    Hey flowiepowie.....*:)

    hast du nicht morgen deine OP??? Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Gute:)*:)*:)*:)*


    ich muss leider noch ein paar Wochen warten:-(


    Melde dich wenn du zurück bist:)z


    Liebe Grüsse und ich denk an dich :)_ @:) :)_ @:)

    bernerin

    Ach ihr meint Fusselines Link, den hatte ich gefunden.

    Zitat

    habe den Link gefunden, nur blöd das ich keinen Lautsprecher angeschlossen habe. Am Wochenende zieht mein PC in einen anderen Raum, dann kann mein Sohn auch den Lautsprecher anbauen. Dann seh ich mir alles mit Ton an. Mal sehen ab ich es dann in bernerdeutsch verstehe. Jetzt konnte ich nur Bilder sehen.

    Ich hab gedacht, da gibt´s noch einen weil Galvaniku was von Lautsprecher geschrieben hat.


    *:)

    ** das ist ein zwei Jahre alter TV Beitrag in dem sieht man mein Arzt der mich operieren wird und die OP Methode ansich. Ist halt auf Berndeutsch....:=o


    probiere es so: www.santemedia.ch eingeben, dann bei Suchfunktion oben rechts


    Blutungsstörungen eingeben, danach öffnet sich ein neues Fenster da kannst du auf Blutungsstörungen 20.03.2007 klicken und der Film sollte kommen.


    Will ich natürlich niemandem vorenthalten @:)

    bernerin

    ich habe deinen Bericht gefunden. Den Bericht den ich erst fand finde ich auch interessant. Überhaupt ist diese Page super informativ. Und schwiizerdütsch verstehe ich da mein Papa alemannisch gesprochen hat.


    Danke für den Tipp.

    bernerin

    Ein sehr informativer Bericht. :)^ Mit dem Verstehen hat´s auch soweit geklappt, zwar nicht jedes Wort aber doch den Inhalt des Gesagten.


    Der Doc scheint fachlich wirklich was drauf zu haben und wirkt noch dazu sehr menschlich und sympatisch. Da hast du für die bestimmt die beste Wahl getroffen. :)z:)*

    Heute morgen war die 1. Nachuntersuchung. Die Fäden haben sich bis auf zwei schon unbemerkt verabschiedet und die noch vorhandenen sind auch dabei, sich zu verflüchtigen.


    Die Wunde ist noch nicht ganz geschlossen, deshalb soll ich jetzt mit Östrogenzäpfchen bzw. -salbe 2 x die Woche ein bisschen nachhelfen. :-/


    Aufgrund meines Jobs hat mich mein Gyn auch noch weitere 2 Wochen krank geschrieben.


    Er meinte nach 8 Wochen sei Radfahren im 1. Gang in der Ebene, nach noch Wochen dann im 2. Gang, nach 10 im 3. (Als ob mir der 1. Gang dann reichen würde - aber immerhin sind wir Flachlandtiroler ;-D). Wenn mein Gyn wüsste, dass ich bereits wieder mit dem Walken angefangen habe :=o Grünes Licht für GV auch erst in 2 Wochen. (Das geht ja nun gar nicht |-o)

    ibdn

    Zitat

    Vor der OP konnte ja entzündlicher Ausfluss (bei Eileiter-, Eierstock und auch Gebärmutterentzündung) über den Muttermund abfließen. Da ja (in meinem Fall) dieser entfernt wurde, frage ich mich wo "die Suppe" jetzt bleibt. Im Bauchraum ist die ja nicht sonderlich gut aufgehoben oder? ???

    Ich hab meinen Gyn danach gefragt :)z


    Eileiter- und Eierstockentzündungen werden durch Bakterien oder Viren hervorgerufen, die durch die Scheide und Gebärmutter nach oben gelangen konnten. Da es hier nun keinen Zugang mehr gibt (die Scheide sollte nach oben ja dicht sein), kann auch keine Entzündung mehr auftreten und somit auch kein entzündlicher Ausfluss mehr entstehen.


    Ich muss Anfang April zur abschließenden Kontrolle. Denn es kann hin und wieder vorkommen, dass die Eierstöcke aufgrund von Hormonüberschuss nach der GM-Entfernung zu spinnen anfangen und mehr Eier bilden als gut ist und deshalb Zysten bilden. :-/