@ Luzie64

    schön dass noch so alte Hasen hier rein schauen und auch noch helfen können. Ich habe die OP noch vor mir aber der Endspurt hat begonnen. Allerdings wird vaginal operiert, wobei aber zuerst durch den Bauchnabel die Eierstöcke von der Gebärmutter gelöst werden. Selbst wenn er einen Bauchschnitt machen müsste so ist eine Narbe vorhanden die er nur öffnen braucht. Mal abwarten bleibt mir eh nichts anderes übrig.

    @ Fischly

    lass du in Gottes Namen den Staubsauger stehen auch wenn dich die Krümel und Vogeldreck nerven. Dass ist es nicht wert, trete lieber deinen Schatz mal hintenrein dass er zumindest mal staubsaugt, dass dürfte er doch fertig bringen denke ich .

    An die "Bauchschnittler" ;-)

    Bin eine von den gaaaaanz alten Häsinnen, hab grad mal wieder reingeguckt hier in "meinen" alten Faden .Ich hatte die abdominale HE im November 2006. Zum Thema Stuhlgang: Mir hat der Midrotee aus der Apotheke geholfen. Da kann man die Uhr nach stellen und "es" ist schön weich. Das Gebiet um die Narbe herum ist bei mir heute noch taub. Das stört mich nicht so, wann kommt man da schon mal bewusst dran.


    LG und gute Besserung für alle hier.

    **an alle


    einen schönen guten Morgen (oder fast schon Mittag)


    wollte mich auch mal wieder melden, hab grade eine Stunde damit verbracht eure Beiträge zu lesen – bin immer noch am Sortieren, wer wer ist und was sie für eine "Geschichte" hat.

    fischly

    auch ich bin am 3.3. mit Bauchschnitt operiert worden. 3 Tage nach der OP hatte ich noch immer keinen Stuhlgang, da wurde ich mit Zäpchen und Säftchen extrem abgeführt, das war echt übel! Seitdem habe ich zwar regelmäßig jeden Tag Stuhlgang, hatte aber bis vor ein paar Tagen EXTREME Darmkrämpfe davor. Ich kann dir den Tipp geben, vieeeel zu trinken, ich hab auch Globuli genommen, erst ein paar Tage lang nux vomica D6, 3x am Tag, und dann auch noch auf Anraten meiner Heilpraktikerin opium D12, 3 Tage lang 3 Globuli. Außerdem nehm ich seit ein paat Tagen eine Wohlfühlformel, das ist ein Pülverchen zum Entschlacken und Normalisieren der Darmflora. Jetzt ist es viel besser mit den Krämpfen.


    Meine Tochter hat auch mal das Movicol bekommen, damals sagte der KA, das würde nicht abhängig machen, es sei das einzige Mitel das man auch länger einnehmen kann. Vielleicht kannst du ja nochmal im Beipacckzettel nachlesen.


    Ich wünsch dir jedenfalls eine gute Genesung, du wirst sehen, es wird immer besser! :)*

    Ergänzend hier eine Info zum Inhaltsstoff des Midro-Tees:


    "Die Sennespflanze ist ein bis zu zwei Meter hoher Strauch, der in Ägypten, Vorderindien und im nördlichen Zentralafrika heimisch ist. Je nach Herkunft unterscheidet man nach Tinnevelli- oder Alexandriner-Sennes."


    Sennesblätter und -früchte fördern die Darmaktivität und werden kurzfristig gegen Verstopfung eingesetzt.


    Der Tee besteht aus den getrockneten Sennesblättern. Also ganz was Natürliches :)z .

    :|N :|N :-(


    hab mich heute auch schon aufregen müssen – nachdem mein Mann nicht aus der Kiste gekommen ist, mußte ich um kurz vor 6 aufstehen und mich um mein Töchterlein kümmern, Frühstück, verarzten und auch noch zum Bus fahren (sie ist am WE in einen Nagel getreten und kann nicht gut laufen). Danach tat mir wieder der <bauch und der Rücken weh.


    fischly, meinem Mann muß man des Öfteren auch genaue Anweisungen geben, was er zu tun hat. Mir fällt das halt manchmal schwer, weil er auch krank ist, er hat morbus crohn und es geht ihm zur Zeit (wie eigentlich immer wenn mir was fehlt) auch nicht so gut – das erzeugt regelmäßig schlechtes Gewissen bei mir.

    @ alle

    Activia schlägt bei mir nicht an. Habe eigentlich schon immer etwas Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang. Teilweise konnte ich nur 1 mal die Woche. Leide seit Jahren unter einem Reizmagen und Reizdarm. – Durch die Movicol hab ich gar keine Probleme. Trinke im Moment auch viel – 2 Liter schaffe ich auf jeden Fall.


    Hey – bin verblüfft – mein Mann saugt ohne das ich was gesagt habe – es geschehen immer wieder Wunder

    @ alle

    Einen Tag nach der OP wurde mir ein Einlauf per Mikoklist verpasst. Das Ergebnis würde sich so im Laufe des Tages bzw. am nächsten Tag einstellen. Nichts geschah


    Nach Nachfragen bei der Schwester habe ich mir dann meinen Pflaumensaft von Rotkäpfen mitbringen lassen, um vor einen erneuten Einlauf (Einlauf mit 250 ml Flüssigkeit) davon zukommen. Das Ergebnis hatte ich dann Donnerstag Nacht. Ich bekam tierische Bauchkrämpfe. Konnte aber keine Winde abgehen lassen. Wärmflasche ist mir untersagt worden, es könnten wieder Blutungen auftreten. In der Nacht bin ich dann zitterend und schweißnacht zur Nachtschwester. Bin im Gang auf und abgelaufen. Sie hat mir Lefax und Sab Simplex gegeben. Die Krämpfe liessen nach, aber ich konnte immer noch nicht abführen. Ein paar Stunden hab ich dann in meinen Bett völlig entkräftet schlafend verbracht. Um fünf Uhr morgens bat ich dann um einen Einlauf um mir endlich Erleichterung zu verschafen. Den bekam ich dann direkt. Normal soll man den Einlauf 15 – 30 Minuten. Ich schaffte es gerade mal 3 Minuten. Der Darm entleerte sich aber nicht ganz. Der extreme Druck ließ aber nach. Endlich konnte ich ein paar Stunden schlafen. Tagsüber mußte ich ab und an laufen. Dann bekam ich Movicol. Die eigentliche Wirkung ist erst gestern eingetreten.


    Wann normalisiert sich das eigentlich mit der Blase. Ich merke sich im Moment nicht. Und wasserlassen geschieht nur häppchenweise

    fischly

    bei mir war's so, dass ich die Blase schon gleich gemerkt hab, nachdem der Katheder raus war. Am ersten Tag mußte ich alle halbe Stunde. Jetzt ist es so, dass die Blase während dem Wasserlassen richtig schmerzt. Bei mir wurde jedoch auch so ein Netz zum Stabilisieren "eingebaut".


    Merkst du gar nicht, wenn du Pipi mußt, oder wie ist das?

    ???

    hallo mädels


    seht ihr.daß ist das schöne hier das sich auch mal wieder alte häsinnen melden und uns mit rat und tat zur seite stehen


    hab heute um 17.uhr einen termin bei einem fa bin gespannt was der sagt zu den schmerzen.


    marie-janahab da mal ne frage,meine op war am 25.januar und hab immer noch mit schmerzen zu kämpfen letzte woche hieß es nochmal o.p und gestern hat er sie vorerst mal abgesagt und ich solle das arbeiten testen ich arbeite bei einem bauernwie lange hattest du schmerzen und das mit der taubheit ist auch doof das sich das so lange ziehen kann bis es wieder normal wird

    hallo fischly *:)

    das mikrolist hatte mir auch nicht gedholfen ich konnte erst wieder aufs klo als ich daheim war

    siedlerfan59 :)*

    du mußt ein ernstes wörtchen mit deinem gatten reden so geht das nicht!ich sag dir jetzt was,das mit autofahren mußte ich auch büßen bin vom allergologen richtung heimat gefahren und plötztlich gab es mir einen derben stich auf der rechten seite als ich dann hinfasste traf mich bald der schlag :-o ich dachte nur jetzt ist was gerissen da war plötztlich ein großer knubbel das ende war das es sich um eine verwachsung handelte und mein bluderguß größer geworden ist.also laß das alles zumindest noch für 1-2wochen.und wenn dein mann nicht hört komm ich mit dem besen und laß ihn richtig tanzen ;-D ]:D

    Boah jetzt hatte ich soviel geschrieben und dass ganze hat sich aufgehängt

    @ Fischly

    habe auch immer nach OPs die Probleme mit dem Stuhl hab auch ehrlich gesagt wieder Horror davor. Im Dezember hat Activia geholfen und Roter Traubensaft den ich auch trank. Muss aber heute immer noch oft Glyzerin Zäpfchen nutzen damit der Stuhl weich wird. Aber du hast hier ja nun einige Tipps bekommen einfach ausprobieren und schauen was hilft. Dann mal die Frage wie war dass Neue Krankenhaus und Morbus Crohn hat dass nicht auch was mit Darm zu tun:

    @ Siedlerfan59

    das glaube ich dass dir alles wehtat, habe mal auf den Kalender geschaut und gesehen das du am kommenden Donnerstag ja erst 3 Wochen operiert bist und das ist wahrhaftig keine lange Zeit ist ja noch gar nich solange her.

    @ Kleine-Hexe35

    na da bin ich mal gespannt was bei Dem Frauenarzt rauskommen wird. Hoffentlich was positives und dir kann endlich gegen die Schmerzen geholfen werden.

    @ alle anderen,

    ich bin jetzt noch bis halb zwei am Rechner oder kurz nach halb zwei muss ja dann arbeiten gehen. Vorhin schnell im KH angerufen wo meine Mama operiert wurde ihr geht es gut Gott Sei Dank eine Sorge weniger habe genug Probleme und Sorgen im Moment und dann soll ich mich auf das kommende konzentrieren dass geht gar nicht ist alles nicht so einfach aber da muss ich durch und ich hoffe oder sehen wir es mal positiv ich weiss das ich es schaffen werde.


    Hoffe mal euch geht soweit gut bei dem herrlichen Wetter. Ich habe gaaaaaaaaaaaar keine Lust arbeiten zu gehen, grins ist nicht jemand da der dass für mich übernehmen könnte zwinker. Aber wenn ich heute um halb neun nach Hause kommen werde dann kann ich sagen morgen noch fünf Stunden und das war es dann mal.


    Ich drücke euch mal alle zusammen ganz lieb und auch vorsichtig

    angel *:)

    da bin ich auch gespannt ob der vielleicht eine lösung hat oder woher die schmerzen kommen


    das ist schön das es deiner mama gut geht.ich werde mich nachmittag in den garten sitzen und :-q kuchen und :)D trinken und 8-)

    @ Kleine-Hexe35

    wenn nicht die doofen Schmerzen bei dir wären hättest du es dann heute Mittag richtig gut. Dass würde ich auch gerne tun bei dem schönen Wetter aber leider keine Möglichkeit. Ich gönne dir aber die Erholungspause und die Auszeit, denn wenn du wirklich schon sobald wieder an der Arbeitswelt schnuppern sollst dann musst dich noch einwenig erholen.


    Ich habe vorhin auch auf dem Arbeitsamt angerufen weil ich ja doch erst einen Tag später stationär bleiben muss und ich von da ab auch erst krankgeschrieben wohl bin, da fragte die mich doch ob ich schon wisse ob ich sechs Wochen oder über sechs Wochen krankgeschrieben sein werde, die können Fragen stellen dass weiss ich doch jetzt noch nicht, gesagt wurde mir vier Wochen, aber wenn Komplikationen eintreten und man sich noch nicht fit fühlt zu arbeiten hoffe ich mal dass ich dann auch über die vier Wochen hinaus einen Krankenschein erhalten werde.


    Ich sitze ja nur und ich denke das ist nicht unbedingt angenehm mal abwarten.

    angel

    die sind ja wie mein chef :|N die haben alle keine ahnung wie das ist die sollen alle mal einen ziegelstein quer sch... dann wissen sie wie das ist.minimum sind 6 wochen aber siehst ja bei mir heute ist die o.p 8 wochen her und bin immer noch nicht fit.laß dich nicht stressen von denm amt.so lange es dauert so lange dauert es einfach mal

    kleine hexe

    Hattest Du einen Bauchschnitt ? Ich hatte noch lange Schmerzen, konnte auch lange nicht gut sitzen. Man darf ja nicht vergessen, dass die Quernarbe, die Du siehst, nicht die einzige Naht ist. Innen sind wir ja auch jede Menge geschnitten und genäht worden. Bei mir wurde übrigens auch eine Scheidenplastik gemacht (gestrafft) und die Blase fixiert. Ich glaube, ich war insgesamt beinahe 10 Wochen krankgeschrieben. Ist schon so lange her - man vergisst -, aber 8 waren es bestimmt. Danach hab ich noch ein Vierteljahr nach stundenweiser Wiedereingliederung gearbeitet. Bauchschnitt-OP's sind überhaupt nicht mit vaginalen Entfernungen zu vergleichen. Dazu kommt noch, dass jede Frau andere anatomische Gegebenheiten hat, die individuell operiert wurden, eine sehr unterschiedliche Wundheilung usw.. Es gibt verschiedene OP-Techniken, mehr oder weniger gute Operateure ... Man kann das schlecht vergleichen. Gibt da kein Schema F. Oder solche Ansagen wie: Nach 4 Wochen sind sie wieder komplett fit.


    Ich habe festgestellt, dass diese OP auch von vielen Ärzten total verharmlost wird.


    Wie ich schon geschrieben habe: Das Gewebe um die Narbe ist heute noch taub und ich denke , nach der langen zeit wird das auch so bleiben :(v .

    marie-jana


    hatte einen bauchnitt der gebärmutterhals wurde auch mit entfernt,nach 1 woche wurde ein bluderguß festgestellt der sich ziemlich lange hielt d.H gestern war er dann endlich weg.diese aussagen hörte ich auch "4 wochen dann bist wieder fit".langsam weiß ich aber nicht mehr was ich machen soll der bauch ist noch dick komm mir vor wie im 4. monat und nächste woche soll ich arbeiten weiß gar nicht wie ich das machen soll,weilbei meiner arbeit immer der bauch an den verlesetisch kommt.der FA hat nur gesagt wenn es dann nicht geht dann will er eine bauchspiegelung machen.das wollt er ja eigentlich heute machen aber gestern sagte er wir warten noch ???

    @ Marie-Jana

    mir wurde bei der OP Aufklärung in der letzten Woche gesagt dass ich fünf Tage im Krankenhaus bleiben muss und ich mit vier Wochen Krankenschein rechnen muß, was mich verwunderte weil ich ja von mehr als nur den vier Wochen gelesen habe.


    Ich habe auch eine Quernarbe eine lange am Bauch ist von einer Bauchstraffung nach Abnahme und nun wurde sie wegen eines Nabelbruches geöffnet im letzten Dezember.


    Sie sieht dieses Mal nicht wirklich schön aus ist auch keine Gerade Linie mehr sondern geht in der Mitte nach oben und obwohl ich normal immer mit Bepanthen schmiere habe ich damit aufgehört weil wenn doch ein Bauchschnitt gemacht werden müßte ist mal nicht geplant, dann ist sie eh wieder offen dass dann zum fünften Male.


    Taubheit habe ich glaube ich noch nich bemerkt muss ich mal austesten.

    @ An Alle anderen

    So ihr Lieben werde jetzt schauen dass ich meine Tasse Kaffee leer mache und mich hier vom Acker mache so langsam Richtung Arbeit schaue heute Abend wahrscheinlich nochmal kurz rein hier wenn mein Mann auch noch am Compi sitzt.


    Ansonsten morgen nach meinem letzten Arbeitstag.


    wünsche euch einen schönen Sonnigen Nachmittag und schicke euch allen die welche brauchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* zum Verteilen aufbewahren und ich nehme mir vielleicht auch ein paar weg zwinker.


    glg Angel