Kunama: die Ärztin sagte mir, dass es bei der Größe wie meine GM jetzt ist, sogar möglich wäre es komplett über den Bauchnabel zu machen. Ich könnte mich übrigens auch von meinem alten FA operieren lassen. Sie meinte: der kennt sie ja bestens. Na ja, ist im Grunde nicht verkehrt. Aber das KH ist mir zu weit weg. Ich meine, ich möchte ja auch Besuch bekommen ;-D

    Mone-mini

    Wenn es komplett laparoskopisch gemacht werden kann, wirst du, wie ich die heutige Belegungsplanung der Krankenhäuser einschätze, nicht sehr lange im Krankenhaus bleiben. Aber du wirst schon den richtigen Weg (und ggfs. das passende Krankenhaus) für dich finden.

    Crazyangels

    Zitat

    Wenn dann mal wieder so ein Pfropfen ankam... stand ich quasi in meiner eigenen Blutlache |-o. Himmel, bloß nicht mehr dran denken :=o

    Hihi, genau. Ich gucke jetzt immer ganz gelassen meine noch im Badezimmer verbliebenen Riesen-Schachteln mit Super-Plus-Tampons an. Überlege mir schon seit Tagen, was ich an deren Platz stelle, wenn ich sie mal wegräume.

    Ibdn: na ja, innerlich sagt mein Kopf ja schon ja. Nur ich hab halt Angst vor der OP. Hatte halt noch nie so eine. Wie ich schon sagte ist meine letzte OP schon über 30 Jahre her. Ich hab Angst vor der Narkose etc. Auf der anderen Seite würde es mich nicht stören, wenn sie nicht mehr da wäre. Hat ja auch Vorteile.

    Mone-Mine , Kunama

    bei meiner OP soll der Gebärmutterhals stehen bleiben. Am Montag habe ich in der Klinik mein Vorgespräch. Danach werde ich euch berichten, wie die OP ablaufen soll. Auf alle Fälle mit Endoskopie.

    Bernerin

    in 4 Wochen habe ich es hinter mir :=o . Die Zeit vergeht langsam, aber bald können wir die Tage zählen. Und den Koffer packen. :)* Hauptsache ich werde nicht vorher krank, %-| es schwirren ja sooo viele Vieren durch die Gegend. %-|

    @ :)

    ibdn

    mein Problem ist, das ich ein großes Myom habe. Es würde reichen nur den Gebärmutterkörper zu entfernen. Wenn der GM-Hals stehen bleibt, bleiben die Bandstruckturen des Beckenbodens erhalten.


    Bei meinem Vorgespräch soll ich aber noch nachfragen, ob vorher eine Ausschabung gemacht werden muß %-|. Das Myom ist schnell gewachsen . Das muß hoffentlich sein %-|


    Es ist also noch nicht entgültig entschieden. :-(

    Hallo Ihr Lieben,


    ich (41 Jahre, 2 erwachsene Kinder) bin neu hier und kann Euch sagen, dass ich am Freitag nach einer vaginalen GM-Entfernung mit 3 Myomen aus dem KH entlassen wurde. Mir geht es soweit recht gut, Schmerzen sind noch einwenig da. Gestern war ich bei meiner Frauenärztin und es ist alles im grünen Bereich. Nach der OP ging es mir 2 Tage echt nicht gut. Die Narkose habe ich nicht vertragen, also mir war total übel und ich habe mich übergeben müssen. Aber das vergeht ja auch wieder. Einen Tag nach der OP wurde mir früh der Katheter entfernt. Danach entfernte man mir aus der Scheide die Mullbinde (so sage ich jetzt mal). Das war sehr unangenehm und tat auch weh, denn diese ist ziemlich lang. Aber auch das habe ich überstanden. Von Tag zu Tag ging es mir besser und ich muss sagen, ich bereue es nicht. Kinder auf die Welt bringen ist auch nicht gerade ein Vergnügen und da muss ich sagen, schaffen wir Frauen auch so eine OP. Ich bin heilfroh nie mehr meine Tage zu bekommen und diese fürchterlichen Schmerzen ertragen zu müssen. Alle die, die diesen Schritt wagen müssen, weil sie Schmerzen o.ä. haben, habt keine Angst davor. Alles wird gut! Gruß brclpi:)^

    Gebärmutterhals....

    ihr wisst, dass wenn der GM Hals stehen bleibt, es unter Umständen wieder zu leichten


    Blutungen kommen kann, da sich die Schleimhaut im Hals wieder aufbauen kann, muss aber nicht.;-)


    Ich wollte den Hals auch belassen, wurde aber davon abgeraten, (Krebs, vermehrt Zystenbildung) es gibt keine Studie die genau besagt, dass wenn der Hals stehen bleibt keine


    Senkungen vorkommen. Mein Gyn hat mir eine Übung bereits vor der OP gezeigt, welche eigentlich jede Frau ob mit oder ohne GM machen sollte.Meine Nachbarin hat keine GM Beschwerden aber muss bei jeder Anstrengung ein wenig tröpfeln |-o


    ICH WILL KEIN ROT MEHR SEHEN :|N