Hallo stella 43 *:)


    ich werde am 26.2. auch mit der LAVH-Methode operiert.Hast du noch Extra-Weite-Hosen mitgenommen für die Fahrt nach Hause damit nichts drückt am Bauch oder kann man gleich wieder normale anziehen??


    Du hattest auch keine Tamponade?? Wie lange hat die OP gedauert??


    Entschuldige,ein bisschen viele Fragen|-o Wünsch dir ein schönes Wochenende


    Liebe Grüsse @:)

    Hallo!


    Ich bin ganz neu hier. Finde es hier aber ganz toll. Ich habe meine Gebährmutter am 22.Januar entfernt bekommen.


    Mir geht es soweit ganz gut! Habe aber dennoch eine Frage- Wann lösen sich die Nähte auf?-Und hat jemand Erfahrungen mit der Östrogentherapie nach der OP?


    Komme mir vor wie in den Wechseljahren!!!


    ???


    LG Desi37

    Willkommen Desi37 *:)

    hab schon gedacht ihr seid alle zzzzzz


    Hast vielleicht oben gelesen,ich habs noch vor mir,kann dir also nicht recht helfen.


    Welche Methode hattest du und sind denn deine Eierstöcke auch raus??? Vieleicht ist es eine vorübergehende Blutunterversorgung der Eierstöcke,wenn du sie noch hast und das muss erst wieder in Gang kommen;-)

    Ich bin am 26.2. dran eben mit der LAVH Bauchspiegelung und dann vaginal raus. Hast du denn deine Hormonproduzierenden Eierstöcke noch???


    Bei mir kommt GM,GM Hals und Eileiter raus und Eierstöcke bleiben. :)^

    Ach du hast es hinter dir.....;-)Habe Angst vor der Narkose..das heisst ich hatte mal eine Narkose und die haben mich fast nicht mehr wachgekriegt...und dann das gekot....:-/


    Aber alle hier machen uns noch 'mit' sehr viel Mut....:)_

    Na ja die Narkose!!!!!!{:(


    Ich habe sie auch nicht vertragen. Mußte auch bre.....!


    Du kannst gleich bescheid sagen damit du was gegen die Übelkeit bekommst.


    Hatte eine ganz liebe Ärztin die mir meine Angst nahm.


    Es war total OK! Du wirst sehen es ist wirklich nicht schlimm!!;-D

    Hallo Desi37,


    meine OP (LAVH) war Mitte Oktober und die ersten Fäden lösten sich so ca. 8 Wochen später mit vermehrtem Ausfluss.Es kann aber auch schon früher passieren bzw. du bekommst von alledem gar nichts mit.


    Bei der Abschlußuntersuchung (5 1/2 Wochen später)hatte sich noch keiner verabschiedet.


    Was diese Östrogentherapie betrifft,da kann ich dir nicht weiterhelfen,denn so etwas brauchte ich nicht.

    Das dachte ich auch,aber ich hatte schon vor der OP immer so gelblichen Ausfluss und von daher nehme ich das als normal hin und kann eben auf Slipeinlagen nicht verzichten.


    Die meisten haben aber überhaupt keinen Ausfluss mehr.


    *:)*:)*:)

    Hallo Desi37 *:)

    ich hatte eher vor der OP sowas wie Wechseljahresbeschwerden, wie z.B. Schlafstörungen, nächtliches Schwitzen, Herzstolpern. Das hat sich nach der OP gebessert, weil die Eierstöcke besser durchblutet sind und nun wieder ordentlich arbeiten.


    Sicher ist bei dir ein Hormonstatus gemacht worden und es war nicht genügend Östrogen vorhanden, sodass du nun welches zuführen sollst - ist ja auch noch etwas früh für die Wechseljahre.


    LG *:)@:):)*