Liebe Schnufftuff, danke für deine ausführliche Erklärung. Ich freue mich, dass es dir so gut geht und alles gut geklappt hat. Ich schick dir ganz viele :)* :)* :)* und wünsche dir weiterhin gute Erholung. Jetzt ist es ganz wichtig, dich richtig zu schonen, um den OP-Erfolg zu festigen. Also gib ruhig Anweisungen von der Couch aus 8-) ;-D

    Hallo Silberbraut,


    habe eben Deinen OP-Bericht gelesen...vielen Dank, ok, ich verstehe, was Du mir sagen willst! Morgen wäre nun der 7. Tag, ohne OP-Tag, also denke ich, dass es vertretbar ist. Habe schon einen Platz auf dem Sofa reserviert, absolutes Koch- und Hausarbeitsverbot ausgesprochen bekommen und mein Schatz arbeitet bis Mittwoch erstmal von zuhause aus %-| Also gut versorgt. Für die Kinder bin ich erst wieder ab Mittwoch zuständig (sind auswärts untergebracht) und meine Mutter will dann Mittwoch kommen (stöhn, wie Mütter halt so sind :-D ) Werde also morgen früh die Untersuchung vom Chefarzt abwarten, er will mir dann sagen, wann es Sinn macht...mal sehen, vielleicht lässt er mich ja doch "freiwillig" gehen...bei den Aussichten auf Pflege.


    Ganz liebe Grüße und vielen Dank


    Nelly3710

    Liebe Nelly ich freue mich, dass ich dir anhand meiner eigenen Geschichte, meine Bedenken vermitteln konnte :)_ und wünsche dir von Herzen, dass dich der Chefarzt trotzdem Morgen "frei gibt". Natürlich weiß ich, wie gern Frau sich zu Hause erholen möchte. Man fühlt sich irgendwie weniger krank in der gewohnten Umgebung.


    Wenn dein Mann dich so toll entlastet, kannst du bestimmt bald nach Hause und deine Kinder werden sich riesig freuen, wenn die Mama wieder da ist und dir bestimmt jeden Wunsch von den Augen ablesen.

    Zitat

    meine Mutter will dann Mittwoch kommen

    Ja ja, die Mütter wir wären doch bestimmt genauso. Halt dir einfach vor Augen: Es könnte schlimmer kommen, wenn es der Schwiegerdrachen wäre ich nehme alles zurück, wenn deine Schw.-mu eine ganz Liebe ist ;-D


    Erhol dich schön! Ich denke Morgen früh an dich und würde mich sehr freuen, wenn du dich bald von zu Hause aus melden könntest :)* :)* :)*

    Hallo Silberbraut,


    lach :)= also ich habe in der Tat eine sehr liebe Schwiegermutter...allerdings macht die gerade eine Donaukreuzfahrt!! Und ja, wir wären genauso, und ja, ich bin meiner Mutter auch dankbar, dass sie kommt. Und ja, werde mich dann wieder melden :)z und berichten, ob alles weiter gut gegangen ist.


    (oh man, da war sie gerade wieder....die weiß gekleidete Steckmücke mit der blöden Thrombosespritze! bin ich froh, wenn die morgen Abend nicht mehr erscheint.... :=o )


    bis dann, nelly3710 *:)

    hallöchen melde mich auch mal bei euch, bin neu hier und lese hier ganz vertraute Sachen. Habe meine OP am 31.05. gehabt(vaginal) und bin seit samstag morgen wieder zu Hause. Noch ein bißchen saft- und kraftlos, aber besser als im KH. Der Chefarzt wollte mich auch eigentlich erst heute gehen lassen aber der kannte meinen Augenaufschlag halt noch nicht..... Nur Mist, das bei diesem Wertter ja alles wächst und somit leider auch das Unkraut. Das kann ich ja nicht sehen und somit habe ich Hummeln im Hintern :-) , aber nachdem ich heute morgen ein bißchen was saubergemacht habe, einkaufen war sagt mein Körper mir nun "P A U S E"


    Habt ihr am OPtag auch so starke Schmerzen gehabt? Hab nicht gewusst, dass dieses kleine ca. 7cm großes Ding beim Rausschneiden so viele Probleme macht...


    Na ja war nach Entfernung der Tamponade (1,5 m Watte) und des Katheders deutlich besser


    Bis bald mal


    LG Tennismaus

    http://Hallo tennismaus,


    Meine vaginale HE ist 4einhalb Monate her. Ich erinnere mich noch deutlich an die schlimmen Schmerzen direkt nach der OP {:( {:( , die hielten bei mir bis zum 3. Tag an, dann wurde es zum Glück besser o:)


    Das ist bei jedem Mädel anders, viele haben auch gar keine Schmerzen. Aber mich hatte es fast umgehauen – ich hatte zu dem Zeitpunkt schon mehrere gyn.OPs hinter mir, darunter 3 Konisationen, aber nie hatte ich solche Schmerzen empfunden.


    Die Klinikärzte sagten mir, dass der Schmerz durch das Herausziehen der GM zwischen Blase und Darm käme. Aua. Dabei war meine GM auch klein und leicht.


    Eine Tamponade hatte ich nicht nach der HE, aber bei meinen Konis hatte ich jedes Mal das "Vergnügen", Tischtuchgroße Leinenknäuel in mir zu tragen %:|


    Inzwischen geht es mir aber prima, ich mache Sport, gehe schon lange wieder arbeiten und genieße die regelfreie Zeit , grad jetzt im Sommer ;-D 8-) :p>


    Halte dich lieber mit Unkrautzupfereien zurück – das Hoch und Runter und Bücken ist sicher nicht gut, so kurz nach der OP. Da hab ich mich nichtmal gebückt, um ein Blatt Papier aufzuheben ;-D Du mußt dich noch schonen schonen schonen @:)


    Warum mußte denn deine GM entfernt werden? Paß auf dich auf :)* *:) und gute Erholung noch !

    Nelly, oh hast du ein Glück – eine liebe Schwiegermutter :)= :-D Ganz bestimmt schaut sie nach der Kreuzfahrt auch bei dir rein und hilft bei Bedarf. Durftest du denn heute nach Hause?


    Hallo Tennismaus, Willkommen auf der Couch @:)


    Ich hatte nach meiner vaginalen HE selbst keine Schmerzen erst als die Komplikationen auftraten Hab die Schmerzmedis auch ganz schnell abgesetzt und danach nie wieder welche gebraucht.


    Wie Blizzard schon schrieb, ist das sehr unterschiedlich.


    Von Putz- oder Unkrautvernichtungsaktionen kann ich auch nur abraten. Speziell das Hocken im Garten gefällt dem Beckenboden mit Sicherheit nicht so gut. Dabei drückst du eher unbewusst alles nach unten. Bleib also lieber auf der Couch und lass dich verwöhnen :)D :p> 8-) zzz


    Eine Tamponade hatte ich auch. die wurde vor der ersten Nach-OP gezogen. Statt dessen bin ich dann nach der besagten OP mit einem Blasenkatheter aufgewacht und hatte auch noch 2 Drainagen liegen – eine vaginal und die andere aus dem Bauchraum. War kein tolles Gefühl, so viele Schläuche im Körper zu haben... Aber ich habe es inzwischen schon 5 Monate hinter mir und fühle mich einfach nur super.

    Hallo Silberbraut, hallo Blizzard


    ihr habt ja so recht. Unkraut lasse ich Unkraut sein, auf der Couch mit meinem neuen Buch (Nele Neuhaus kann ich nur empfehlen) ist es auch ganz nett. Im Ernst, man merkt es schon auch wenn man ja gar nicht krank aussieht. Ich wollte das eigentlich ambulant machen, wie meine 4 Knie-Op's (doofes Tennis) und meine Hallux Op im letzten Herbst, aber das könnte ich mir im Nachhinein gar nicht vorstellen.


    Meine GM mußte entfernt werden weil ich ein Myom drinnen hatte, was sprunghaft gewachsen war. Wenn ich nicht die 3-Monatsspritze als Verhütung gehabt hätte, wäre ich wahrscheinlich verblutet. Als sich trotz dieser Hammerhormonspritze Blutungen eingestellt haben, meinte meine FA Op wäre angesagt. Heute geht es mir etwas besser, mein Haus ist sauber dank meiner genialen Putzfrau. Wenn nun noch ein Engel käme und bügeln würde....


    Kriegen wir auch noch hin


    Bis bald, freue mich von euich zu hören


    LG tennismaus

    Hallo zusammen


    Ich habe vor 1 1/2 Wochen meine GM Vaginal entfernt bekommen.Soweit ist auch alles gut zwicken und zwacken mal hier mal da aber sonst gut.Habe nur ein Problem mit meiner Blase tat mir im Unterleib weh wenn ich Wasser gelassen habe und danach juckte das war gestern beim Gyn alles o.k hat mich aber nur Vaginal untersucht.Doch heute konnte ich kaum mein Wasser halten und hab immer das Gefühl auf die Toilette zu müssen.Habe jetzt Angst das sich die Blase gesenkt hat.Habe weder gehoben noch sonst irgendwas gemacht trau mich noch nicht mal zu Husten oder lachen |-o War gestern das erste mal mit Einkaufen und hab 2 std beim Arzt gesessen,ansonsten koche ich nur oder lieg/sitze auf dem Sofa.Merke des Nachts wenn ich mich vom Rücken auf die Seite legen will(auch anders rum) das ich meinen Körper anspanne als wie wenn man sich streckt.Kann dabei was passieren oder kann das noch vom Blasenkatheter kommen? Hat jemand auch die Erfahrung gemacht? Will nicht schon wieder beim Gyn anrufen ist mir zu blöd zu mal gestern alles o.k war.


    Wäre schön wenn mir jemand weiter helfen kann.Danke im voraus


    LG


    einfachich

    Tennismaus, ein Buch ist immer gut zum Zeitvertreib. Da kommt man (frau) nicht in Verlegenheit, sich zu verausgaben.


    Ich habe schon mehrfach von der ambulanten Hysterektomie gelesen und kann es mir selber beim besten Willen auch nicht vorstellen. Es handelt sich immerhin um einen großen Eingriff. Und der Begriff "ambulant" suggeriert immer, dass eine OP ganz harmlos ist und verleitet zu Übermut. Ich glaub, der ist an der Stelle fehl am Platz das waren jetzt nur so meine Gedanken, also bitte nicht falsch verstehen!


    In der ersten Zeit nach meiner OP hat meine Mutter für mich gebügelt. Hast du nicht zufällig auch so jemanden in der Nähe?


    Ich hatte übrigens auch ein Myom, aber das konnte nicht bluten – es lag an der Außenseite. Dafür gab es noch ein paar andere "Kleinigkeiten", die u.a. zu unnormalem Blutungsverhalten geführt hatten. Und jetzt genieße ich die völlige Blutungsfreiheit.


    Hallo einfachich, *:) ich begrüße dich ganz herzlich hier auf der Couch!


    Ich vermute bei deinem Blasenproblem eher eine Reizung. Die ist im Prinizp nach diesem Eingriff ganz normal. Die Blase muss sich erst an die neuen Platzverhältnisse gewöhnen. Da kann sie schon Mal verrückt spielen. Bis ich wirklich wieder ein richtiges Gefühl für meine Blase entwickelt hatte, dauerte es bei mir ein paar Wochen.


    Sollte dieses Jucken aber auch noch in ein Brennen übergehen oder der ständige Harndrang anhalten, wäre es doch angebracht, nochmal den FA zu kontaktieren. Hast du ihm gestern davon erzählt? Dann müsste nämlich auf Blasenentzündung getestet werden. Die kann nachfolgend durch den Katheter auftreten.


    Als erstes solltest du ihn jedem Falle sehr viel trinken (2-3 l am Tag). Das spült evtl. vorhandene Bakterien aus der Blase. Ist zwar belastend dauernd auf der Toilette zu hocken, aber es hilft nichts.


    Bedeutet die 34 in deinem Nick dein Alter? Entschuldige, wenn ich so neugierig bin |-o


    Was war bei dir der Grund für die HE?


    *:)

    Hallo Silberbraut


    Danke für deine Antwort. Ja, das habe ich ihm gesagt hat auch ein Test gemacht,keine Blasenentzündung.Das ich das Gefühl habe das sich die Blase gesenkt haben könnte habe ich erst seid heute auch das ich das Wasser nicht halten konnte.Es geht mittlerweile auch aber ein komisches Gefühl nach unten hab ich trotzdem noch.Vielleicht mach ich mir mal wieder viel zu viele Gedanken.


    Kein Problem ;-) Ja,die 34 ist mein Alter.


    Ich hatte bei der Untersuchung Pap 4a und mein FA hatte mir geraten es machen zu lassen.

    Hallo Mädels,


    ich muss mich heute hier auch unbedingt nochmal melden!


    ** Meine HE ist heute nämlich ein Jahr her und darauf gebe ich hier auch ´ne Runde Prosecco aus :)- :)- :)- !!


    Ich möchte mich bei allen hier die mir seitdem mit Rat und lieben Worten beigestanden haben und zum Teil zu lieben Freundinnen, auch über das Forum hinaus, geworden sind, auf das Herzlichste bedanken :)_ :)_ :)_ ! Mädels, Ihr seid klasse :-x :-x :-x !


    Herzlich willkommen auch an Tennis-Maus und einfachich34 *:) ! Nur ein bißchen Geduld, einige Zeit couchen, auf jeden Fall schonen und dann seid Ihr bald wieder wie neu ;-) ! Fragt ruhig, wenn Ihr Fragen habt, hier findet Ihr immer offene Ohren :)z .


    So, dann Prost und gute Besserung :)* :)* :)* für alle, die es noch gebrauchen können.


    Tschüssi @:) @:) @:)

    Mir ist soooo langweilig


    da bin ich ja gar nicht für gemacht...ich mag meine Couch jetzt schon nicht mehr :-D


    Und das soll ich drei Monate durchhalten!?


    Mal was anderes...ich habe seit zwei Tagen das Problem, das wenn ich morgens direkt nach dem Aufstehen zur Toilette gehe, ich nicht richtig Pipi machen kann. Wenn ich dann fünf Minuten warte und es nochmals versuche, geht es einwandfrei. Ich habe aber keine Schmerzen oder ein Brennen. Kennt das einer von euch? Ich denke mal, das die Blase sich einfach daran gewöhnen muss, das sie wieder woanderst sitzt. Hmmmm....


    Freitag habe ich schon meine Termin beim Gynäkologen. Also eine Woche nach der Abschlussuntersuchung. Hab ich schon ganz schön Bammel vor, weil das so weh tut...ich hoffe, ich muss nun nicht jede Woche da hin.


    Ich hab ja nun das andere Forum gefunden"Hardcore-Couching"...bin ich denn da nun besser aufgehoben...seit ihr da öfter unterwegs?

    Hallo Schnuff-Tuff *:)


    auch Dir ein herzliches Willkommen und gute Besserung von mir! Darfst Dir auch gern ein Gläschen nehmen, vllt. ist Dir dann nicht mehr so langweilig und die Blase solltest Du schon gut spülen ;-) . Wagrscheinlich isrt es bei Dir auch so, wie Silberbraut es oben beschrieben hat. Frag aber auf jeden Fall noch mal Deinen Gyn, wenn Du eh schon am Freitag das bist!


    Wir haben 2 Fäden für danach, den "Hardcore" Faden und den von Silberbraut "Hysterektomie und das Leben geht weiter". In dem letzteren sind eher die "Frischoperierten", HE so ca. 3 Monate her, in dem Hardcore sind die meisten schon länger operiert. Ich denke, Du bist in beiden willkommen, manchmal besuchen wir uns auch gegenseitig ;-D, es gibt in beiden tolle Frauen . Lies Dich einfach ein wenig ein und sabbel mit, wenn Du Langeweile hast! Das gilt natürlich für alle frisch Operierten :)z . Gerade in dieser Zeit ist man ja über etwas Abwechslung dankbar. Tipps und Aufmunterung gibt es gratis dazu und auch oft was zu lachen! Also nur Mut :)^


    Liebe Grüße

    einfaachich, das Gefühl, es würde alles nach unten ziehen, ist besonders nach der vaginalen Entfernung nicht ungewöhnlich. Manche Frauen haben das zwar nicht, aber ich hatte das "Vergnügen" auch mit abnehmender Tendenz über mehrere Wochen. Das hängt mit der Beanspruchung der Beckenbodenmuskulatur während der OP zusammen. Da wird nämlich ganz schön dran gezogen schon die Vorstellung ist furchtbar.


    Ich habe übrigens in der ersten Zeit immer mal ganz vorsichtig versucht, meinen Harnstrahl zu unterbrechen. Hat mir gut geholfen, meine BB-Muskulatur besser zu erspüren.


    BB-Training an sich sollte man aber erst nach 4 Wochen beginnen, aber kein Pilates Das ist zu anstrengend und kann nach hinten losgehen.


    Gut, dass es keine Blasenentzündung bei dir ist. Die Reizung überstehst du auch noch! Nur Geduld!


    PAP 4a klingt natürlich nicht so schön, aber nun bist du die Sorge bezüglich Entartung los. Ich hoffe bloß, dass du keinen Kinderwunsch mehr hattest. Die psychische Belastung ist dann ziemlich groß.


    Schnufftuff, du armes gelangweiltes Mädel *:) :)_


    Gibt es nicht, womit du dich beschäftigen könntest (Fotos sortieren oder sowas)? Ich weiß, das Wetter ist auch nicht gerade zum Couchen geschaffen. Und du musst ja auch viel länger aushalten, um nicht sofort wieder eine Senkung zu riskieren.


    Du kannst natürlich gerne in die Nach-HE-Fäden wechseln. Mich findest du z.B. vorrangig im "Hysterektomie – und das Leben geht weiter". Ab und zu schau ich auch mal bei den Hardcore-Mädels rein. Ich denke, du bist sowohl bei uns als auch dort herzlich Wilkommen. In beiden Fäden geht es vorwiegend um den ganz normalen Wahnsinn des Alltags.


    Ich glaube auch, dass deine Blase sich nach dem Beheben der Senkung wieder ganz neu orientieren muss, also noch mehr als bei den "normalen HE-Mädels". Und vllt. ist deine BB-Muskulatur morgens einfach nur sehr verkrampft und braucht ein bissel Zeit bis sie sich entspannen kann.


    Gib deinem Körper noch ein bischen Zeit! Selbst bei mir hat die Blase einige Zeit gebraucht, bis ich wieder ein normales Gefühl dafür hatte.

    Naaaaancy, herzlichen Glückwunsch zum [[ 1. GM-losen Geburtstag]].

    @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)


    Oh oh, du hast anscheinend schon ganz schön gefeiert ;-D Aber es sei dir gegönnt :)_ Ich freu mich für dich, dass es dir sooooo gut geht.

    Hallo ihr Lieben habe nun einiges nachlesen können,


    was komisch war die Erklärung von Schnufftuff warum sie solange im KH war, die war als ich fragte noch nicht vor meiner Frage drin grübel. Spukt es hier im Forumß Hmmm


    Dann begrüsse ich alle Neuen GMlosen hier, seit immer brav und schont euch. Auch ich hatte Anfgangs eher Hummeln im A..... dank der Ermahnungen der tollen Mädels hier bin ich doch vernünftig geworden und es hat mir gut getan.


    In dem Zusammenhang sage ich auch nochmal Danke an die Mädels hier dass ihr soviel Geduld für mich aufgebracht haben, müsste ich nochmal die GM entfernt bekommen wäre ich garantiert braver.


    Aber es ist ja alles in Ordnung glaube Samstag sind es nun doch schon 12 Wochen her seit der OP. So schnell vergeht die Zeit und ich fühle mich gut.


    So wünsch euch noch einen schönen Tag bei uns regnet es und wir haben 22 Grad.

    Von Wundblutung würde ich bei mir nicht reden. Es war eher ein Wundfluss, so Fleischfarben. Hat die Haut ziemlich gereizt. Ich habe dann nach jedem Toilettengang mit lauwarmem Wasser das Zeug abgespült. Damit konnte ich die Reizung gut in Schach halten.


    Das dauerte bei mir gute 6 Wochen, vermehrt von der 4. bis 6. Woche. Das ist die Zeit, in der sich die Fäden auflösen. Mein erster Faden hat sich sogar mit einer richtigen, leichten Blutung verabschiedet. Bin ziemlich erschrocken damals. An dem Tag hatte ich einen Termin bei meinem FA und als er nachgeschaut hat, fischte er den Übeltäter aus mir raus. So wusst ich wenigstens wie die Dinger aussehen. Man bekommt die nämlich nicht unbedingt zu Gesicht.


    Ich habe in dieser Zeit die Frauen beneidet, die gar keinen Wundfluss hatten. Es ist ziemlich belastend.


    Aber das schaffst du auch noch :)*