Isa777...

    werd bei der Nachkontrolle am Freitag meine Gyn fragen wegen der 10kg....


    Obs an der Naht liegt (Faszienfortlaufnaht) oder das halt nicht alles einfach unten herausgezerrt wird (Stresst ja den Beckenboden extrem) oder am Lasermesser (welches die Gefässe nach der Durchtrennung gleich wieder verschweisst) keine Ahnung, aber ich werds nachfragen :)^


    Auch für alle anderen. damit wir wieder mal was anderes diskutieren können ;-D @:) *:) @:) *:)

    Reenii 77

    für deine OP am Freitag wünsch ich dir alles Gute


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Du sollst doch mit Bauchspiegelung operiert werden , dann geht es dir nach der OP bestimmt so gut wie mir :)_ Das wünsch ich dir:)*


    Mußt du morgen schon ins Krankenhaus oder erst am OP-Tag?


    Hast du jetzt schon eine Haushaltshilfe für die Zeit Danach??? Mit 2 Kindern , vorallem mit einem 1 1/2 Jährigen wird es ja viel anstrengender.


    Meine Söhne wohnen zur Zeit beide zu Hause, sind aber schon erwachsen. Die können sich auch alleine versorgen. Mir ging es aber nach der OP so gut, das ich leichte Hausarbeit, sofort selber machen konnte.


    Liebe Grüße @:)

    Hallo galvaniku*:)

    Ich weiß, noch nicht wie ich operiert werde:-/. Meine FÄ meinte, entweder nach Berlin und LASH oder in meine Klinik und dann warscheinlich mit BS, weil GM schon so groß und ich keine Kinder geboren hab. Erst später hab ich erfahren, das meine Klinik jetzt auch schon Bauchspiegelung macht. Nun weiß ich leider nicht ob mir die gesamte GM mit Hals laparoskopisch entfernt werden kann oder nur, wenn ich den GM-Hals drinn lasse. Der soll aber mit raus! Also lass ich mich überraschen.


    Meine Tasche ist gepackt, mein Papa holt nachher die Kinder ab und morgen früh rück ich dann ein. Dann werden bei mir erst die Voruntersuchungen gemacht und ich erfahre dann hoffentlich endgültig, wie ich nun operiert werde. Die OP ist dann am Freitag. Die Haushaltshilfe kann dann auch fühestens morgen vom Krankenhausarzt verordnet werden und die KK bzw. der MDK entscheiden dann hoffentlich schnell ob ich die Haushaltshilfe nun genehmigt bekomme. ich hoffe wirklich, das die ein Einsehen haben, das es mit einem anderhalb jährigen nach so einer OP doch recht schwierig wird mit dem schonen und ausruhen.

    An Alle nochmal wegen dem Heben

    na na na, wir wollen uns doch nicht in die Wolle kriegen, wegen dem blöden heben.


    Es sollte jeder für sich entscheiden und wie es im Job auch so geht.


    Ich habe es so für mich beschlossen, und ich kann es auch so durchsetzen.


    Aber wichtig ist auch wirklich die Beckenbodengymnastik, welche ich jetzt auch wieder etwas vernachlässige. :-(


    Allen, die dran sind, alles Gute für die OP:)*:)*:)*


    und allen anderen zu Hause viele Gesesungswünsche@:)@:) und :p>:p> und 8-)8-) bei der schönen Sonne heute.


    vg von luzie

    Reeni77*:)

    ich wünsche dir alles gute zur bevorstehenden Zeit im KH.:)* :)* :)*


    und dass du die OP super überstehst, denk daran immer positiv denken das kommt schon gut.


    Alles Gute @:) :)* @:) :)* wir hier alle denken an dich.....

    Ich arbeite als Produktionshelferin in einer Zahnradfabrik. Da muß ich eigentlich auch den ganzen Tag schwer heben. So wie Ihr das alle schreibt, muß ich dann wohl da kündigen.


    Ich werde aber trotzdem da weiter arbeiten. Das wird wohl nicht anders laufen.


    :-q

    @ Reeni77

    Zitat

    Nun weiß ich leider nicht ob mir die gesamte GM mit Hals laparoskopisch entfernt werden kann oder nur, wenn ich den GM-Hals drinn lasse. Der soll aber mit raus! Also lass ich mich überraschen.

    Wenn der GMH mit entfernt werden soll,dann wird es sicherlich eine LAVH werden.Bei mir wurde die GM samt Myom von 7cm laparoskopisch entfernt und der GMH anschließend vaginal.


    Ich wünsche dir für die OP alles Gute und schicke dir viele :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*....., die dich begleiten mögen!

    Liebe Grüße an alle @:)@:)@:)

    *:)

    Hallo, wollte mich nun auch mal zu diesem Thema melden.Hatte letzten Freitag meine Gebärmutterhalsentfernung,grund war eigentlich ganz simpel..zu groß und verursacht bei der Monatsblutung heftigste schmerzen,also ich ganz Tapfer in die MIC klinik in Berlin Nikolasssee,nur zu empfehlen.Op gut überstanden,bis auf die Tatsache das man meinen rechten Eierstock entfernen musste da dort ein vorher nicht gesehener 7cm großer Tumor dran hing.Alos nun bin ich nicht nur die Mutter los sondern auch noch einen Eierstock.Schmerzen hatte ich nach der Op so gut wie keine,brauchte also keine Schmerzmittel und lief am abend derop schon vorsichtig rum.Wurde dann am 3.Tag entlassen und wurde darauf aufmerksam gemacht das wenn ich 38 grad Fieber bekäme ich mich sofort melden sollte.OK Fieber habe ich keines bekommen aber ich habe seit gestern Schmerzen die man mit Wehen vergleichen kann,eigentlich noch heftiger und das auch nur einseitig,dabei habe ich mich an die Weisungen des Arztes gehalten..sprich nicht heben nichts machen am besten die erste woche nur Ruhen,fällt mir schwer aber ich merkte schon schnell wenn ich zu lange auf den Beinen war das ich mir vorkam wie ein Marathonläufer,hechel.


    Mich beunruhigen nun die plötzlich auftretenden Schmerzen die ich ja die ersten Tage überhaupt nicht hatte.???*


    Kann mir einer von Euch etwas dazu sagen,wäre echt toll,Danke;-)

    naja meine beiden nehmen mir hier zuhause echt alles ab ich mache wirklich mal so garnix,hmmmmm.naja ich finde es ebend nur komisch das erst nix war und nun krümm ich mich hier.hab schon schiss wenn ich morgen zum Fäden ziehen gehe.