1 Jahr später,

    wollte mich nur ganz kurz mal melden.


    Lese noch ab und zu mal mit, aber sonst fehlt die Zeit einfach.


    Genau heute vor einem Jahr war ich dran und es geht es mir super.


    Bin gesund und glücklich und vermisse absolut nichts. Eigentlich denke ich gar nicht mehr daran, einfach so vergessen...-Narkosespätschaden!;-D


    Allen die es hinter sich haben, gute Besserung, für die, die noch daran glauben müssen- viel Kraft:)*:)*:)*:)*.


    LG


    Tine69

    Hallo und guten Morgen alle zusammen *:),

    nun möchte ich euch von meinem gestrigen FA-Besuch schreiben und euch allen, die noch dran sind, noch mehr Mut machen :)*.


    Meine FÄ ist super zufrieden mit mir!!!! ;-D


    Sie hat mir allerdings gestern die restlichen Fäden vaginal gezogen, die wollten einfach nicht von allein, da hat Sie ein wenig nachgeholfen und siehe da, die saßen ganz locker und wollten eigentlich raus ;-D.


    Mit Sport usw. soll ich langsam wieder anfangen, es aber nicht übertreiben und Pausen machen.


    Arbeiten darf ich ab 04.04. wieder, aber vorsichtig und langsam beginnen.


    Tja und der "kleine" Mann darf mit (vorerst) Hütchen auch wieder ran |-o. Da die Fäden gerade erst raus sind könnte es sich sonst entzünden und das wollen wir ja bei einer so super verlaufenden Wundheilung nicht. Hab vor dem 1. Mal aber doch ein wenig Angst |-o, wie ist es jetzt, genauso wie davor

    ???


    Heute sind genau 5 Wochen seit der OP vergangen :)z. Ich fühl mich super, wie ein neuer Mensch :)^

    Loona72

    mach dir also keine Gedanken um die Fäden, siehe bei mir (ist hier oben zu lesen). Ich bin am 19.03. operiert und die Naht ist gut zugeheilt.

    an alle die noch dran sind:

    Ihr schafft das auch :)_. Habt auf jedenfall hinterher Geduld. Es kann nicht bei jedem der gleiche Verlauf der Wundheilung und Genesung erfolgen, bei dem einen geht es schneller und bei dem anderen dauerts halt.


    Ich kann z.B. über Müdigkeit zzz nach getaner Hausarbeit oder so nicht klagen. Ich fühl mich super und könnt jetzt schon wieder arbeiten gehen...


    Also nicht :|N drängeln, abwarten :)z und ausruhen :)D.


    Viele :)* euch allen und liebe Grüße.


    Achja, was ich noch schreiben wollte: Muß erst Ende August wieder zur FÄ. Ausser es gibt irgendwas, dann gleich.


    Bis bald *:), und schönen Tag euch allen.

    Kerstin65

    wie geht es dir :)-, lange nichts mehr von dir gehört? Alles gut bei dir?

    Hallo Tini75

    Schön zu hören dass es Dir gute geht. Du wurdest einen Tag vor mir operiert. Meine Fäden haben sich nun wahrscheinlich selber aufgelöst, spüre jedenfalls keinen mehr vaginal;-), jedoch habe ich das Gefühl dass hinten am Scheidenstupf ein Loch tastbar ist, vielleicht ist es auch nur von der Naht, denn Blutungen hatte ich nur knapp 2 Wochen, und wenn etwas offen gewesen wäre hätte es sicher länger geblutet. Mein Gyn hat mich letzten Freitag per vaginalem Ultraschall untersucht, da ich über Ostern erst eine Magen-Darmgrippe und danach noch einen Harnwegsinfekt aufgelesen habe. Er wollte sicher sein, dass keine freie Flüssigkeit im Bauchraum ist, da denke ich hätte er es ja sehen müssen, wenn etwas nicht richtig verheilt. Ich muss am 1. Mai in die Nachkontrolle, und hoffe dass mein Mann und ich danach auch wieder alles machen dürfen was Spass macht|-o|-o|-ox:)x:)x:) Vor dem 1. Mal habe ich auch ein wenig Bammel, wie beim richtigen 1. Mal:) Na ja mal schauen.


    Mir geht es ansonsten viel besser als die Jahre vor der OP!!!!!!! Also, an alle Frauen die es noch vor sich haben. Dass Frau Angst hat vor der OP ist sicher normal, aber freut Euch auf das wo nachher kommt. Ich bereue es den Schritt nicht schon lange gemacht zu haben, und erst 10 lange Jahre alles andere ausprobiert zu haben. Na ja besser spät als nie, von nun an beginne ich ein neues Leben ohne Schmerzen, und ich freue mich darauf!


    Liebe Grüsse

    Hallo an ALLE

    Heute war ich zur Voruntersuchung im KH. Hat 4,5 Stunden gedauert (mit viel Wartezeit). Montag 27.4. muss ich um 9,00uhr ins Krankenhaus. Die OP Zeit bekomme ich Sonntag Abend am Telefon.


    Mein Doc hat gesagt, das ich weder Einlauf noch Katheder kriege- supi-;-D


    Nur diese Tamponage]:D die dann abends raus kommt.


    Habe trotzdem Schiss ohne Ende. Ich kann kaum noch richtig schlafen.


    Meine Pille darf ich auchbis zum OP Tag nehmen. Ist ja sonst auch voll ekelig für mich.


    Nun gut 3 Tage Galgenfrist hab ich noch ,das heisst 3Tage bibbern. OHOH:°(

    hallo ihr lieben,


    melde mich mal kurz aus dem KH. bin also am dienstag per LASH operiert worden und ich kann nur sagen, dass ich es mir viel, viel schlimmer vorgestellt habe. am schlimmsten ist einfach das gas, das aus dem körper raus muss und nicht weiß wie. und seit heute mittag die drainage gezogen worden ist, geht es mir nochmal viel besser.


    also allen, die es noch vor sich haben, es ist wirklich harmlos...vor drei jahren hatte ich ne nasenscheidewand-op, dagegen war das jetzt kindergeburtstag.


    jetzt bin ich nur noch gespannt, wann ich endlich nach hause darf...gestern hieß es am sonntag...weiß aber nicht was ich sooo lange noch hier soll. bin mal auf die untersuchung morgen gespannt!


    ich melde mich natürlich nächste woche mit ganz ausführlichem op-bericht...*:)

    Hallo an Alle,


    auch ich hatte heute meine Voruntersuchung. War alles gut organisiert.Die ganze Untersuchung hat 2,5 Std. dedauert, da ich so gut wie keine Wartezeiten hatte. Fand eine angenehme, lockere Atmosphäre vor, hat mir gut gefallen. der "Hammer" jedoch ist, dass ich noch über eine Woche auf die OP warten muss, d.h. bis zum 4.Mai.>:(


    Der OP-Plan ist knallvoll;-D. d.h. noch über eine Woche bibbern.


    Ansonsten möchte ich allen hier danken die so angagiert Mut machen und damit ( besonderst mir ) Kraft geben.


    Recht herzlichen Dank an Alle @:)


    Liebe Grüsse

    18.04.09 12:08 Bewerten


    an Moderation


    Verlinken


    PN an Autor


    Lesezeichen

    OP-LISTE

    Januar 2009


    Kunama *06.01.* @:)


    Isa777 *16.01.* @:)


    Februar 2009


    Anelim *16.02.* @:)


    galvaniku *23.02.* @:) OP-Bericht Seite: 1876


    JannaM *24.02.* @:)


    Ulla40 *25.02.* @:)


    bernerin * 26.02* @:) OP-Bericht Seite: 1880 Bild Gebärmutter Seite: 1924


    März 2009


    Aminale *11.03.* @:)


    Sternchen66 *12.03.* @:) OP-Bericht Seite: 1900


    Kleine Chris *13.03.* @:) OP-Bericht Seite: 1902


    *chatty* *16.03.* @:)


    Mareikesum *17.03.* @:)


    Tini 75 *19.03* @:) OP-Bericht Seite: 1914


    Loona72 *20.03.* @:)


    Finoletta *25.03.* @:)


    April 2009


    Kerstin 65 *01.04.* @:)


    Lady Amalthea *03.04.* @:) OP-Bericht Seite: 1920


    xxAngelxx * 06.04.* @:)


    Soni H. *14.04.* @:)


    torric *20.04.* :)*.... {:(.... :)-.... :)_


    Sonne74 *21.4.* :)*.... {:(.... :)-.... :)_


    ati 64 *27.4.*{:(:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)_


    Mai 2009


    Traumpfänger 59 *04.05.* {:(:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)-:)_


    Puella10 *05.05.* :)*.... :)_


    Weitere OP-Berichte auf Seiten: 1722, 912, 1715, 1683, 1651, 1701, 1761, 1772


    Bilder Gebärmutter auf Seiten: 1838, 1924


    Interessanter Bericht einer Gyn.- Befragung auf Seite: 1674


    Packliste für KH-Tasche : Seite 1857

    Guten Morgen alle zusammen *:);


    hatte gestern vergessen nach meinem Gyn -Besuch noch mitzuteilen, das die Zyste am Eierstock auch verschwunden ist :)z.


    Meine Gyn meinte, das die Eierstöcke nach der OP manchmal verrückt spielen (die Wissen mit ihren Eizellen erstmal nicht wohin, gibt ja keine GM mehr, wo sie sie hinschicken könnten ;-D) und da bilden sich ab und zu solche Zysten, die dann meist beim "NÄCHSTEN ZYKLUS" wieder verschwunden sind. Die Eizellen verpuffen einfach so im Körper und werden abgebaut :-o. Nagut soll´s halt so sein :=o.

    Loona72

    Ich bereue es auch keine Sekunde, den Eingriff machen lassen zu haben. Ich bereue es nur, DIES NICHT SCHON EHER GETAN ZU HABEN ]:D !!!! Ich hab auch ein "Neues" Leben ohne Schmerzen und Dauerblutungen begonnen, endlich keine Planungen mehr (wo ist da eine Toilette...), keine Monster-OB´s kaufen und Pille? Für was braucht man das? ;-D. Ich bin so happy, :)z.


    Meine Gyn meinte auch, wenn kein Wundfluß mehr kommt, ist alles Bestens. Und wenn du schreibst, dass die Blutungen nach 2 Wochen weg waren, wird deine Naht sicher auch gut verheilt sein. Blutungen hatte ich keine nach der OP. Nur den gelblich/grünlichen übel riechenden Wundfluß hatte ich bis letzte Woche (ist so ähnlich wie Wochenfluß nach der Geburt gewesen), das hing aber damit zusammen, so meine Gyn, dass die restlichen Fäden noch drin waren :°(. Aber jetzt sind die ja raus, und jetzt beginnt DAS LEBEN...8-)


    Tja und der Bammel vorm 1. Mal bleibt |-o. Aber, das kann ich ja selbst beeinflussen und aufhören, wenns zwickt oder wehtut |-o:=o|-o. Vorm richtigen 1. Mal hatte ich nicht so eine Angst, man wusste da ja noch nicht was passiert. Auch nach den Geburten meiner Kinder (trotz Dammschnitt) hatte ich nicht so eine Angst wie jetzt. Ja schau´n wir mal und probieren |-o |-o |-o.


    Liebe Grüße und bis bald *:)

    Hallo Tini75

    Ich freue mich für Dich dass die Zyste verschwunden ist:)^


    Zwischendurch habe ich auch noch so gelbliches Zeug am Toilettenpapier. Kann sein dass dies von den Fäden ist, die sich am auflösen sind, und sich nun so bemerkbar machen.


    Ich muss am 1. Mai zur Nachkontrolle, danach sind 6 Wochen um. Letzten Freitag musste ich gehen wegen der Infekte welche ich aufgelesen habe, da hat er gesagt es sehe alles sehr schön aus.


    Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag, Liebe Grüsse*:):)D*:)

    guten Morgen zusammen

    so, ich habe immer noch bis zm 4.Mai zu warten(OP5.5.). Momentan gehe ich noch etwas zur Massage, damit ich nicht ganz so verspannt bin. Tagsüber kann ich mich ziemlich gut ablenken, aber beim Schlafen merke ich doch, dass mir sooooo viel durch den Kopf geht???. Geht alles gut? Was sollte ich noch vorher erledigen etc.etc......


    Ich hoffe, es geht allen weiterhin so gut und auch meine Entscheidung ist die richtige:-D. Hattet ihr nach der OP starken Muskelkater oder Verspannungen?


    Grüße

    Sonne

    *:)Schön, das du dich hier so schnell zurückgemeldet hast, und es dir so gut geht. :)*Ich bin vor 2 Monaten mit LASH operiert worden und konnte auch nicht glauben, das es einem nach dieser großen OP so gut geht. Meine Blinddarm OP im Dezember war viel schlimmer.


    Das Gas war auch das einzigste was mich etwas beeinträchtigt hat. Die ersten beiden Tage drückte es schmerzhaft in der rechten Schulter. Aber nur beim Sitzen und Gehen. Im Liegen war es immer gleich wieder weg.


    Wünsch dir eine schöne Erholungszeit.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    puella

    die Zeit vor der OP ist mir auch lang geworden. Und ich habe auch nicht wirklich geglaubt, das ich danach keine Schmerzen habe. Ständig denkt man daran :-/ Auch für dich ist die Zeit des Wartens bald vorbei.


    Nach der OP hatte ich keine Schmerzen und hatte auch , außer am OP-Tag keine Schmerzmittel. Ich hatte nur wegen dem GAS das noch im Bauch drückte, beim Sitzen oder Gehen Schmerzen in der rechten Schulter. Die ersten beiden Tage war es schon unangenehm, verschwand aber gleich nach dem Hinlegen. Und nach paar Tagen war alles weg.


    LG @:)

    an alle

    wünsche allen ein schönes Wochenende*:)


    Meine OP ist jetzt 2 Monate her und das Arbeitsleben hat mich wieder . Dieses Forum hat mir besonders in meiner Wartezeit gut geholfen. :)^Ich habe hier viel gelesen und erfahren. Schön , das sich hier immer wieder Neue einfinden und schreiben.


    Ich habe zwar nicht mehr so viel Zeit , aber ich schaue noch fast jeden Tag vorbei und lese, was hier geschrieben wird.


    Ich wünsch Euch alles Gute und den frisch Operierten Gute Besserung.


    Liebe Grüße

    @ :)@:)@:)

    Hallo an alle !!!

    Wollte mich aus dem Krankenhaus zurückmelden. Bin überraschenderweise heute mittag entlassen worden. Habe mich aber dann erstmal auf die Terasse gelegt und die Sonne genossen. Mir geht es total super.


    Und jetzt noch ein kleiner Bericht von meiner OP.


    Montag 20.04.2009


    Also ich bin um 07.00 Uhr im Krankenhaus eingerückt und wurde auch sofort hübsch gemacht ( OP-Hemd und Thrombosestrümpfe ). Einen Einlauf mußte ich nicht machen und habe auch keinen ( jedenfalls nicht wissentlich) im OP bekommen.


    Rasiert hatte ich mich ja schon zu Hause. Der Chefarzt kam und sagte, oh sie sind ja die erste - bis gleich. Dann gab es diese LMAA-Tabletten. Aber die hatten eigentlich keine Zeit mehr zu wirken weil ich dann auch schon Richtung OP gefahren wurde.


    Da kam ich dann hellwach und komischerweise nur ein bißchen nervös an. Habe noch Späße mit dem OP-Helfer und dem Anästhestisten gemacht, bis dieser sagte ich solle mir mal einen schönen Traum aussuchen. Dann war ich auch schon weg.zzz


    Als ich aufgewacht bin, gings mir sofort super ( habe nur gefroren ) und ich habe mich mit der Schwester im Aufwachraum unterhalten, bin zwar zwischendurch immer wieder eingenickt - aber was solls.


    Auf dem Zimmer angekommen fragte mich die Schwester, ob sie meine Tasche ausräumen soll. Nee, sie sollte mir nur mein Buch geben:-p


    Die hat vielleicht komisch geguckt.;-D


    Trinken durfte ich bis 16.00 Uhr nichts und danach nur ein bißchen, aber das hat gereicht. Mir wurde speiübel und ich mußte mich trotz Tropf usw übergeben.


    Nacht war o.k.


    Dienstag 21.04.2009


    Mir gings super bis auf die Tatsache, daß ich keinen Hunger hatte und noch ein bißchen schläfrig war. Der störende Blasenkatheter wurde morgens gezogen.


    Mittwoch 22.04.2009


    Ich wollte nach Hause, durfte aber nicht, weil ich noch keine Verdauung hatte. Mir wurde langweilig. Nachts hatte ich ein paar Schmerzen - ich vermute weil der Darm in Gang kam und sich neu gelegt hat. Gegen späten Nachmittag wurde die Braunüle entfernt.


    Donnerstag 23.04.2009


    Habe viel Kaffee getrunken und auch Verdauung gehabt. Habe angefangen den Chefarzt und Oberarzt zu nerven, weil ich nach Hause wollte. Es hieß frühestens am Samstag - normal sind 5-7 Tage nach Vaginal-OP. Der Schnellschnitt der GM war i.O. Keine Schmerzen


    Langeweile pur.


    Freitag 24.04.2009


    Morgens angefangen Chefarzt zu nerven und zischendurch auch die Schwestern. Will nach Hause. Dann die Mitteilung heute ist Untersuchung aber nach Hause gehts frühestens erst morgen nach dem Frühstück.:°(


    Bei der Untersuchung hab ich dann weiter genervt. Irgendwann sagte der Chefarzt mit einem Grinsen im Gesicht. Sie nerven mich - das kann ich nicht ausstehen - deshalb entlasse ich sie jetzt-


    Juchhuuuu - schnell Sachen gepackt und innerhalb von ner 1/2 Stunde aus dem Krankenhaus raus - Sie könnten es sich ja nochmal überlegen, aber nicht mit mir.


    Hab dann draußen auf meinen Mann gewartet, bis er mich abgeholt hat. ]:D


    Viel mehr wollte ich auch gar nicht vom Arzt inm Krankenhaus wissen, war froh das ich nach Hause konnte und alles weitere werde ich mit meinem FA besprechen.


    So ich fühle micht total gut und könnte Bäume ausreißen - tue ich aber natürlich nicht, weil ich weiß, dass ich mich noch schonen muß.


    Aber ich würde es immer wieder machen - bis auf das Trinken nach der OP:|N


    Ich danke euch fürs Zuhören und für Eure Ratschläge. Ihr habt mir echt super geholfen.


    Liebe Grüße