Sonnenblume69

    Bei mir wurde heute vor 9 Wochen die GM vaginal entfernt, wegen starken Blutungen, Schmerzen durch den ganzen Monat, nicht nur während meiner Tage. Laut Histologie war die GM innen und aussen chronisch entzündet, ich hatte Polypen und Zysten, und zum Schluss noch eine spezielle Form von Endometriose zum Glück Beschränkt auf die GM-Muskulatur. Mir wurde als Alternative die Ausschabung und " verhätzung " der GM-Schleimhaut. Der Arzt meinte zum Glück hätte ich mich für die Vaginale Hysterektomie entschieden, denn mit dem kleineren Eingriff wäre ich meine Schmerzen nicht los geworden. Ich bin seit der OP ziemlich Schmerzfrei, ausser ein ziehen welches ich immer noch habe wenn ich zu viel mache;-) Ich arbeite nun auch wieder in der Behindertenbetreuung. Übrigens bei der vaginalen Entfernung wird der Hals immer entfernt.


    Liebe Grüsse

    @ sonneblume:

    Zitat

    aber ich habe starke Blutungen und ständig Unterleibsschmerzen.


    Habe ständig Schmerzen im Rücken und Beine

    Ziemlich genau die Beschwerden hatte ich auch.


    Bei mir ist die OP nun genau 7 Wochen her und mir geht es richtig gut.


    Ich fühle mich zwar am Abend noch etwas Müde aber Schmerzen hab ich gar keine mehr...nur ein leichtes Ziehen, wenn ich mir zuviel zugemutet habe.


    Nebst mehreren kleinen war ein golfballgrosses Myom, welches mir die Rückennerven abgedrückt hat, schlussendlich ausschlagegend, dem Leiden ein Ende zu setzten.


    heute bin ich froh, den Schritt gewagt zu haben.


    Ach ja, ich bin 40 also fast gleich alt wie du.


    Die GM wurde bei mir vaginal entfernt ohne laparoskopische Unterstützung (d.H: ich hab keinerlei Löcher oder Schnitte im Bauch) der GM Hals wird bei dieser Technik immer mitentfernt...geht gar nicht anders.

    @ Sonnenblume,

    den Eingriff zahlt die Kasse. Musst Dir vorher die Kostenübernahme von der Kasse holen. Zahlen musst Du nur die übliche Zuzahlung für die Klinik.


    Wenn ich das ganze hier so lese, denke ich, dass das Theater mit der GM auch die Ursache für meine Rückenschmerzen sein kann. Ich war mir immer sicher, das es vom Lendenwirbel kommt. Vielleicht löst sich mit der OP auch dieses Problem? Hoff.


    Ich finde es Klasse, das hier immer ehemalige ihre Erfahrungen und Verläufe auch nach einiger Zeit schreiben. Ihr macht wirklich Mut. Danke :)^.


    LG Manu

    ** wieder da!!!!!!!!!!**


    Hier die Kurzfassung:


    Montag Op, heute nach hause, kaum Schmerzen, alles 1000x besser als erwartet. Hoffentlich bleibt es so....danke an alle, die hier die Entscheidung leichter gemacht haben und die Angst genommen haben durch ihre Berichte.


    Melde mich die Tage mal ausführlicher!


    :-)

    An alle die mir geantwortet haben.


    Vielen,vielen dank für euren zuspruch,macht mir so manches leichter,denn manchmal meint man ja vielleicht bildet man sich das alles ein.Aber wenn ich das so lese geht es anderen genauso und haben die gleichen schmerzen und probleme.


    Eigentlich wäre ich froh dieses Teil endlich loszuwerden und somit gleich die Mirena Spirale denn ich glaube das dieses Spiralchen auch mit der auslöser für diese Problemen sein kann.


    Und danke das ihr mir auch gleich geantwortet habt das der Hals bei der Vaginalen Methode sowieso mit entfernt wird .


    Verstehe ich das auch richtig das es dann zu keiner Periode mehr kommt,weil ja die Eierstöcke drin bleiben,denke ich denn bei einem Eierstock habe ich noch eine Zyste .


    Wäre froh wenn ich so bald wie möglich einen Termin zu OP bekommen würde,denn davor habe ich keine Angst wurde schon so oft operiert.Bis jetzt immer gut gegangen.ZUM GLÜCK.


    Möchte einfach wieder Leben denn so geht es nicht mehr weiter,denn meine ganze Familie leidet schon unter meiner ständigen schlechten Laune,habe zwei Kinder und den dazugehörigen Mann,den ich über alles Liebe meine beiden Kinder natürlich auch.


    So nun noch einen schönen sonnigen Samstag an alle.


    Sonnenblume 69

    *:) Wenn du GM und Hals entfernen läßt, wirst du keine Blutungen mehr haben. Wenn du den Hals drinen läßt kann es zu ganz leichten Blutungen kommen. Daher ist ja mein Gedanke auch, wenn schon, dann Komplettsanierung. ;-D Die Zyste am Eierstock kann natürlich auch zyklusbedingt sein. Ich denke bei einer OP schätzen die das mit ab und entfernen sie wenn nötig direkt mit.

    Hallo ihr Lieben

    ich bin auch wieder da. Mir Gehts zwar noch nicht so pralle und muss auch im stehen an euch schreiben , aber ich hab es geschafft. Am Montag muss ich zur Befundbesprechung??? Ich hoffe die Angst ist dann vorbei .Die GM OP war gegen dieser OP echt ein Spaziergang.


    Also Kopf hoch an ALLE die die GM OP noch vor sich haben.


    Lieben Gruss an ALLE

    Guten Morgen meine Lieben @:) @:) @:)

    den Frischoperierten wünsche gaaaaanz gute Besserung :)* :)* Ihr werdet sehen, es geht von Tag zu Tag besser und immer schön Couchen...zzz :)D zzz :)D

    manu...*:)

    du bist ja die nächste hab ich gelesen....dir alles Gute zur bevorstehenden OP


    :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* alle einpacken. Gell!!!

    Hallo zusammen@:)

    Ich melde mich auch mal wieder. Bei mir ist die OP nun 3 Wochen her. Es geht mir ziemlich gut. Müde bin ich eigentlich gar nicht mehr. Nur mein Darm drückt noch, wenn ich viel sitze oder stehe. Na ja, ich hoffe, das geht auch noch vorbei, sonst kann ich mich wirklich nicht beklagen.


    Mein Eisenwert ist auch schon gestiegen, mein Ferritinwert ist noch ziemlich im Keller. Ich soll jetzt aber vorerst nichts einnehmen, da ich dann womöglich wieder Verstopfung bekomme und das finde ich echt schmerzhaft.


    Einen schönen sonnigen Tag noch allen!!!*:)Werde jetzt im Garten mal:p>


    Liebe Grüße

    Hallo an Euch alle

    und einen lieben Dank, für die netten Grüße und Wünsche, meine Op ist nun eine Woche her und mir geht es sowas von gut, dass mir schon nach so kurzer Zeit fast die Decke auf den Kopf fällt.


    Wenn ich viel auf den Beinen bin, dann zwickt es nochmal im Bauch und der Darm drückt dann quasi auf den After, ich glaube, so kann man es beschreiben.


    Aber sonst nichts, alles gut und einfach nur Freude. Was mich ein wenig stört ist, dass jeder einem was anderes erzählt. Im Krankenhaus hieß es nicht viel laufen, vier Wochen warten mit walking und Beckenbodentraining, schonen, nicht baden usw.heben eh nichts, und schonen, schonen, schonen.


    Mein Frauenarzt sagte heute, die im Krankenhaus übertreiben immer, es kommt immer darauf an, was man vorher gemacht hat, man kann alles machen, nur in Maßen. Nicht schwer Heben sagte er, aber wenn ich Lust hätte auf ein bad, warum sollte ich es nicht nehmen. Er war verwundert, dass die Klinik das mit dem Hinweis auf Keime begründet hat und meinte, da unten sind schon von Haus aus so viele Keime und mal ehrlich, haben sie jemals beim baden das Gefühl gehabt, dass ihre Scheide bis oben hin voll ist mit Wasser???Also baden sie, wenn sie Lust haben nur nicht zu heiß und nicht zu lange.


    Er meinte auch, wenn sie dick werden wollen, dann müssen sie auf dem Sofa liegen, sicher sollen sie sich ausruhen, aber nicht nur.


    Da musste ich echt schmunzeln,wem soll man denn nun glauben, also mache ich alles wie vorher, allerdings um einiges langsamer, ich hebe nichts schweres und mache einige Liegepausen und auf das Baden werde ich auch noch verzichten, weil ich da im Moment eh keine Lust zu habe.


    Ging euch das ähnlich, dass ihr verschiedene Aussagen hattet? Ich habe gemerkt, dass meine Körper schon genau sagt, wann genug ist.


    In diesem Sinne geht es dann mogen wieder auf die Liege....in die Sonne, einen schönen Tag wünsche ich Euch!*:)

    Hallo an alle *:)


    Mir wurde genau heute vor zwei Wochen meine GM entfernt . Mir geht es den Umständen entsprechend gut.


    Bin froh das ich mich dazu entschieden habe . Hatte ebenfalls vor OP und KKH riesige Angst ,aber diese Angst war echt umsonst war echt alles halb so schlimm . Habe vorher mit vielen Frauen darüber gesprochen und das Internet zu diesem Thema hoch und runter gelesen und habe fast nur Gutes gelesen und jetzt bin ich froh das ich mich dazu entschieden habe .


    Inimausi