** also ihr seid ja der hammer** , da bin ich mal 1-2 tage nicht da und schon szeht hier soviel dass man kaum noch folgen kann, unglaublich!!


    ich habe alles gelesen und schreibe einen kurzen senf über das was mir in meinem ND geschädigtem hirn hängengeblieben ist :-D


    blizzadeine ND ist geheilt denn es war tatsächlich ich die es für ein euro stück hielt,lach,


    annikadas ist ja echt doof it der beule!er tippt auf hernie? das wäre ja blöd denn es bildet sich selten allein zurück, ist es genau an deiner naht?war es ein bauchschnitt bei dir??


    romy schone dich ,du weisst wie es mir erging!!es wurden große gefäße mit scharfen löffeln verletzt die leicht wieder anfangen zu bluiten wenn druck auf sie ausgeübt wird durch bücken oder anderen belastungen!!!


    herzlich willkommen eve wie ich sehe hast du alle antworten auf deine fragen bekommen, uns mädels der gruppe


    "8 wochen plus" ( nach op und länger) geht es allen sehr gut , körperlich und seelisch! also nur mut wenn es sein muss, wird es auch dir gut gehen! und du glaubst gar nicht wie viele frauen um dich herum ohne gebärmutter herumlaufen , das erfährt man erst wenn man drüber redet.


    ich hatte wieder dienst heute und es ging richtig gut!ich bin froh und fühle mich gut. ein bisschen merkte ich als mein einkaufkorb etwas zu schwer war heute,.....das wird einem gleich vom bauch übelgenommen, der ist aber auch kleinlich!!! ]:D ]:D aber das ziehen verschwindet auch schnell wieder!


    wünsche allen mit wehwehchen ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* und allen gutes sitzfleisch ;-) ;-) auf der geliebten ,gehassten couch


    :)^

    Zitat

    Kep, du machst dich so rar hier? Ist wirklich alles ok bei dir?

    Mir geht´s eigentlich gut, dh. gestern war es nicht so prickelnd! Habe gefroren, hatte kalte Füße, musste ständig zur Toilette und hatte und habe wohl durch die Blase bedingt ein Ziepen im Unterbauch. Heute ist es aber schon wieder etwas besser! Habe Wollsocken und dicke Hausschuhe an! Die letzten 2 Tage war das Wetter bei uns im Norden aber auch nicht gerade einladend! Vielleicht habe ich auch deswegen eine leicht Depriphase :°(


    Lese zudem gerade ein Buch über Robert Enke, das macht mich auch ein wenig traurig. Schlimm, dass ein so junger Mensch keinen anderen Ausweg als den Suizid findet.


    Versuche mich mit Urlaubssuche ein wenig aufzubauen. Wir möchten Anf. Februar gerne in Skiurlaub, hab auch schon was nettes gefunden, aber noch nicht gebucht, da ich noch abklären muss, ob ich Urlaub bekomme!


    Ich wollte so viel erledigen und habe noch nichts geschafft. Dh. ich hole mir fast täglich den Hund meiner Tochter, dann machen die Spaziergänge etwas mehr Spass! :)z

    Liebe eve,


    soviele Parallelen - auch diesen Gedanken "allein nach meinem Tod" kenne ich gut. Auch ich war alleinerziehend. Der Vater meines Kindes hat 6 Monate nach der Geburt mir gesagt, dass er eine Freundin hat. Er wollte nicht die Trennung von mir, aber auch die Freundin nicht aufgeben. Da habe ich dann die Reissleine gezogen. Da ich voll berufstätig war/bin, hatte ich nicht wirklich so viel Zeit mit meinem Sohn verbringen können, wie ich mir das vorgestellt hatte. Das schlechte Gewissen und Schuldgefühle blieben, aber wir haben die Zeit ganz gut gemeistert - für ihn war das rückwirkend vielleicht auch nicht soo schlecht, dass er auch "Bezugspersonen" ausser mir gehabt hat - mutierte da schon ein Stück zur Glucke ;-). Nur dachte/wünschte ich, dass ich nochmal Mutter würde und das dann so richtig geniessen könnte. Aber ich hatte mit meiner Partnerwahl nicht ganz so ein glückliches Händchen, und ein mal den Fehler gemacht zu haben: vom falschen Mann das richtige Kind zu bekommen, reichte mir fürs Leben (mein Ex-Mann macht(e) meinem Sohn und mir das Leben zur Hölle, so gut er kann). Aber man weiss nie was das Leben bringt: von meinem jetztigen Partner hätte ich mir auch ein Kind vorstellen können. Wir beide uns. Aber wir waren auch einer Meinung, dass man kein Kind als Beziehungskrönung braucht Wir haben als Patch-Work-Familie 3 Kinder, d.h. mein Sohn hat nun noch 2 Schwestern (sie bezeichnen sich selbst untereinander als Bruder und Schwestern) und sie passen sogar im Alter zusammen, verstehen sich gut (also wird er nicht alleine sein..). Und eine so späte Schwangerschaft ist auch mit Risiken verbunden, dazu noch die Myome. Ich stand vor der Brücke und musste eine Entscheidung treffen: gehe ich 'drüber, oder nicht. Du bist 4 Jahre jünger als ich. Ich denke, hätte ich diese 4 Jahre gehabt, hätte ich den Weg verfolgt, den Silberbraut Dir aufgezeigt hat. Die Option zur HE läuft Dir ja nicht weg. Ich denke ich hätte das versucht, wenn es klappt: gut und wenn nicht: hat es nicht sollen sein. Und vielleicht lernst Du jemanden kennen und lieben, der auch selbst Kinder mit in die Beziehung bringt, wie ich. Es gibt soviele Möglichkeiten - ich hoffe mein ganzes Geschreibsel hilft Dir ein bisschen.


    Ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    an-apple-a-day Romy


    ich habe heute bei der Klinikum Stuttgart angerufen habe mich erkundigt nach diese Embolisation, das machen sie , ja.


    Wie gesagt, ich habe einen termin am 22 november bei einem anderen FA, mal sehen was er dazu sagt .... ich weiss nur nicht ob ich mich auch ohne arzteüberweisung selber überweisen kann...Mal sehen.


    Stimmt, ich mache mich umsonst fertig ....man weiss nicht was sonst noch in meinem Leben kommt

    @ Eve

    Manchmal haben die FAs Belegbetten in den Kliniken, ansonsten kommt es auch darauf an, ob Du gesetzlich oder privat versichert bist. Bei der gesetzlichen Variante brauchst Du soweit ich weiss auf jeden Fall eine Über-/Einweisung, ausser natürlich im Notfall. Ich würde die in der Stuttgarter Klinik fragen, wie der Ablauf ist. Evt. haben sie da auch eine gyn. Ambulanz - das ist dann wie eine Art Frauenarzt-Praxis im KH. Klasse, dass Du schon einen anderen FA gefunden hast - ich hoffe er ist passender!


    :)* :)* :)*

    Kep, halt deine Füße schön warm! Deine Blase wird es dir danken.


    Mädel, warum liest du eigentlich so traurige Sachen, wo du doch eh schon ein bissel angeknackst bist vom Nichtstun? Ein bissel leichtere "Kost" würde dir sicher gut tun :)* :)* :)* :)* :)*


    apple, du hast das so schön geschrieben mit euren Kindern. Da klingt so viel Liebe heraus.


    Eve, auch ich habe "nur" 1 Kind. Er sollte eigentlich immer ein Geschwisterkind bekommen, aber irgendwie war nie der richtige Zeitpunkt. Inzwischen ist er erwachsen und maximal am WE bei uns. Und er ist, wie Romy geschrieben hat nicht wirklich allein. Pass gut auf deinen kleinen Schatz auf! Er wird dir seine Liebe auf seine Weise zurück geben!


    Ob du dich selber überweisen kannst, weiß ich nicht. Aber du könntest schon einige Dinge erfragen, bei der KK z.B., ob sie die Embolisation bezahlen. Wenn ich richtig informiert bin, ist das noch keine Regelleistung der KK. Evtl. kannst du auch schon einen genauen Termin (also nach dem 22.11.) ausmachen zur Myomsprechstunde. Dann brauchst du dir von dem FA nur noch die Überweisung ausstellen lassen. Es ist schließlich deine Entscheidung, ob du den Versuch machen möchtest. Es werden ja eh dann noch Voruntersuchungen gemacht, um festzustellen, ob deine Myome embolisierbar sind (das geht ja nicht bei allen Arten von Myomen). :)* :)* :)*

    Hallo Mädels


    Ich habe ja schon über die katastrophalen Zustände in meinem KH berichtet. Meine Bettnachbarin hatte am 4.10. eine Hysterektomie, von der sie sich nicht erholt hat. Die Schmerzen wurden immer schlimmer, so dass sie einen Tag vor mir notfallmäßig wiederaufgenommen wurde. In einer OP letzten Donnerstag wurde eine große Eiterblase im Bauch gefunden und geöffnet. Heute haben wir telefoniert und sie sagte mir, dass sie gestern nachmittag völlig überraschend sofort und ohne Abschlussuntersuchung das KH verlassen musste, weil sie mit MRSA infiziert ist. Sie hatte kaum Zeit, sich um einen Heimtransport zu kümmern.


    Nach meinem ersten Entsetzen über dieses Vorgehen habe ich jetzt leichte Panik. Was ist, wenn ich mich angesteckt habe? Die Inkubationszeit beträgt bis zu 10 Tagen und es wurde z.B. das Fiebertermometer (Ohr) erst bei ihr, dann bei mir verwendet (ohne Säuberung). Ich hab jetzt echt Angst. Was würdet ihr tun?

    käferline


    diese Thermometer werden doch mit hauchdünnen durchsichtigen Hütchen versehen, die man bei jedem Patienten wechselt............


    vielleicht hast du das Wechseln nicht mitbekommen??


    Für mich unvorstellbar, das jemand die nicht auswechselt..............

    Käferline, normaler Weise wird doch der Aufsatz des Fieberthermometers bei jedem Patienten gewechselt! Jetzt sag bloß noch, das haben die auch nicht gemacht? :-o >:(


    Schau mal hier! Du könntest dich testen lassen, ob du den Erreger trägst (aber bloß nicht in **diesem KH) Am besten schleppst du deine ganze Familie gleich mit zum Test. Ruf zur Sicherheit vorher in einer geeigneten Klinik an und schildere den Fall!

    Gesundheitsamt!!


    Angeben der Daten der Mitpatientin..und Angeben der unterlassenen Hütchenwechselei mit Namen der ausführenden Personen...........


    und das bitte am Montagmorgen!!


    gibts das denn.............tz........

    Hallo,


    ich habe schon viel in diesem Faden gelesen und möchte jetzt auch von mir berichten.


    Bei mir wird eine abdominale Hysterektomie vorgenommen und ich habe ehrlich gesagt daran zu knabbern.


    Auch wenn ich schon 45 bin, besteht bei meinem Mann und mir ein starker Kinderwunsch. Leider hat es bisher nie geklappt. Ausgelöst durch gesundheitliche Probleme bei meinem Mann und anschließender Erkrankung meiner Mutter, um die ich mich jahrelang intensiv kümmern musste.


    Meine GM reicht schon bis zum Bauchnabel und verursacht enorme Beschwerden. Sie drückt auf die Niere (ich habe nur eine), auf den Darm , den Magen, ich habe Rückenschmerzen, akuten Eisenmangel, habe meine Periode 4 – 5 Wochen am Stück und noch einige andere Sachen.


    Beim Gesundheitscheck durch meinem Internisten (muss ich einmal jährlich wegen der Niere machen lassen) viel ihm auf, das meine Gebärmutter stark vergrößert ist. Er hat mir geraten umgehend zu meiner Gynäkologin zu gehen und hat mich vorsichtig darauf vorbereitet, das sie wohl entfernt werden muss.


    Meine Frauenärztin untersuchte mich gleich und war erschrocken über die Größe. Laut ihren Worten hat sie noch nie so eine große gesehen.


    Und ich dachte immer ich habe einen Speckbauch bekommen.


    Da ich aber noch eine weitere Meinung hören wollte, wandte ich mich an einen zweiten Frauenarzt.


    Er war sehr einfühlsam und meinte auch, dass man leider nichts beschönigen kann und die einzige Option wäre, das Organ zu entfernen. Es ist zu gefährlich für mich, da sie anfängt auf die Niere zu drücken und geschädigt werden kann.


    Da ich durch meinen Mann weiß wie schwer es ist mit der Dialyse zu lebe und mir von den drei Ärzten bestätigt worden ist, das ich mit der Gebärmutter keinerlei Chancen habe schwanger zu werden, habe ich mich entschlossen die OP machen zu lassen.


    Am 22.11. gehe ich in die Klinik und am 23.11. ist die OP.


    Der Frauenarzt bei dem ich zuletzt war, führt auch die OP durch. Er hat Belegbetten in der Klinik, einen sehr guten Ruf und ich vertraue ihm.


    Ich hoffe das ich alles ganz schnell hinter mir habe und so schnell wie möglich aus dem Loch, in das ich gefallen bin, heraus komme.


    Mein Verstand hat schon lange Zeit zu mir gesagt, es wird nichts mehr mit einem Kind, aber das Herz fühlt doch anders.


    Wir hatten immer folgenden Lebensplan: 2 Jahre zusammen wohnen, dann heiraten, danach bauen und dann Kinder. Alles haben wir erreicht bis auf die Kinder :°(


    Es ist schon verdammt schwer davon Abschied nehmen zu müssen.


    Irgendwie muss es aber weitergehen.


    Ich bin immer stark gewesen, habe viel durchgemacht und das werde ich hoffentlich auch schaffen.


    LG und einen schönen Abend

    Herzlich willkommen Teufelchen.


    Das hört sich ja echt blöd an bei dir, aber eben auch so, als ob du keine Wahl hättest. Deine gesundheitlichen Probleme sind ja schon echt heftig. Die Angst vor der OP können wir dir hier sicher nehmen. Aber du klingst eher so, als ob das nicht dein Hauptproblem ist. Vielleicht könntest du psychologische Hilfe in Anspruch nehmen, wenn du damit nicht klar kommst. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dir das zu schaffen macht. (Meine eigene Lebensplanung sah eigentlich auch mehr als ein Kind vor)


    Lass dich mal fest drücken und deine Sorgen hier raus.

    Hallo käferline,


    ich habe eben auch gelesen, was dir im Kopf herum spuckt.


    Ruf eine Klinik an oder geh Montag gleich zum Arzt und lass dich testen.


    Es ist einfach unglaublich was in Krankenhäuser alles so ablaufen kann.


    Ich drück dir ganz fest die Daumen das du dich nicht angesteckt hast.


    LG

    Käferline, befolge doch silberbrauts Rat und lasse dich testen, gleich am Montag!!! Du bist frischoperiert!!! Und auch Nixes Rat mit dem Gesundheitsamt würd ich befolgen :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Mir tut das sehr leid für dich, bin geschockt.


    Hoffe sehr, dass du dich nicht angesteckt hast :)* :)* :)* :)* :)* :)*



    Hallo teufelchen,

    Ich hab schon deinen anderen Faden gesehen. Schön, dass du zu uns gekommen bist. Hier kannst du alle Fragen lsowerden und auch deine Ängste und deine Traurigkeit mitteilen. Ich selbst hatte vaginale HE, aber hier sind auch viele Bauchschnitt-Mädels :)_


    Für deine Gesundheit ist die HE sicher das Beste, körperlich wird es dir nach der Heilung sicher viel besser gehen. Seelisch dann hoffentlich auch bald :°_ :)* :)* :)* :)*




    Liebe Grüße auch an alle anderen Mädels, und :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* für die, die es brauchen *:)

    Hallo Teufelchen, *:) schön, dass du jetzt hierher gekommen bist :)_


    Du findest hier immer einen Platz zum Ausheulen oder Fragenstellen und wenn dir danach ist, vielleicht auch mal zu lachen.


    Deine Geschichte macht mich betroffen, aber du schaffst das! Deine Gesundheit sollte dir das Wichtigste sein, auch wenn du leider den Kinderwunsch nicht erfüllen kannst. Ich bin sicher, dass dein Mann dich mit allen seinen Möglichkeiten unterstützt. Und das ist ganz viel wert.


    Wenn es dir nach der OP körperlich wieder besser geht, sieht die Welt gleich viel freundlicher aus :)* :)* :)* :)* :)*

    Hallo meine Schätze


    ** Käferline geh sofort in anderen KH warte nicht bis zum Montag, damit du nicht verrück noch wirst, du brauchst klaren Kopf , du bist frisch operiert, aber ich denke: sie haben das Hüttchen gewechselt , weil wenn eine Praktikantin dabei war muss sie ja alles lernen und alles richtig machen, du hast es bestimmt übersehen..... denke ich mal( zumindest will ich es hoffen)..Mensch, manche sind richtig hier arme Säue , jedem passiert ein Pech und das kurz nach dieser schweren OP.aber ich weiss dass alles gut enden wird, Kopf hoch, ich denk an dich... :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Teufelchen

    herzlich willkommen, ich bin auch relativ neu, würde herzlich im Forum aufgenomen, Mädels sind der hammer, wissen viel, Nette Frauen , die ein guten Rat wissen und sehr intelligent sind!!!


    ich konnte dein bericht nicht ohne Tränen lesen, lass dich ganz fest drücken. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ .mensch was du jetzt fühlst, wünsch ich keinem Feind!!!


    Kommt für euch vielleicht eine Adoption in Frage ?? :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*