Anniki *:) *:) *:) Du bist mir ja auch nur eine Woche voraus. Es ist eben nicht jeder Tag gleich , das merk ich auch. Wieviel am Stück bist du inzwischen in Bewegung?


    So ein Mist, ich glaub, ich krieg Zahnschmerzen. Letzte Woche habe ich mir doch ganz hinten am letzten Zahn ein Stück rausgebrochen. Und da es nicht weh tat und meine ZÄ 16km entfernt ist, habe ich mir das erst einmal nicht angetan und mir nur einen Termin geholt. So ein Mist, so lange kann ich wahrscheinlich nicht warten (wo ich doch so gern zum Zahnarzt gehe :|N :|N :|N )

    Hab in den letzten Tagen schon recht viel, wahrscheinlich zuviel, gemacht. Bin mit meiner Tochter einkaufen gewesen, musste zu zwei Geburtstagen und auch hier im Haus hab ich nicht so viel gelegen. Obwohl ich wirklich keine Hausarbeit gemacht habe und auch nichts getragen habe :-D . Muss wohl doch noch etwa kürzer treten. Waren halt zwei OPs.


    Ich habe auch totale Angst vorm Zahnarzt. Da beneide ich dich wirklich nicht :|N

    Ich war gestern nachmittag auch mit meinem Mann einkaufen. Also, nach einer Stunde habe ich echt genug. Wahrscheinlich war das auch so, weil ich am Morgen bei meiner Gyn war (15km entfernt) und mit Wartezeit fast 3 Stunden unterwegs war.

    Ich weiß jetzt nicht wer von euch Lieben wonach gefragt hatte. Also:


    Eine längere Autofahrt (1,5 h einfache Strecke) habe ich nach 6 Wochen gemacht... und mich am nächsten Tag wie erschlagen gefühlt :-/ Mein FA hat mir dann gesagt, dass wäre nicht verwunderlich.


    Das Brennen hinter dem Schambein ohne dass ihr euch übernommen habt, kann auch vom beginnenden Auflösungsprozess der Fäden kommen, genauso wie vermehrter Wundfluss.


    Und das Seelenheil, das ins Wanken gerät, kann auch eine Folge der im Augenblick gestörten hormonellen Situation sein. Die ES reagieren in den meisten Fällen anfangs beleidigt. Die Auswirkungen sind ganz unterschiedlich.




    Für alle von euch gleich noch einen großen Haufen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Käferline, das ist schwierig zu beantworten. Ich hatte in den ersten 8 Wochen alles ausgeplant. Wollte einfach nur gesund werden. Hab sogar meine Schwiegereltern ausgeladen oooooh, das war nicht so gut ]:D


    Ich denke, nach ca. 6 Wochen wäre ich für eine Reise soweit fit gewesen, das ich mich als Beifahrer ausgruht, am Zeilort gleich aufs Bett geschmissen hätte. Für Aktivitäten hätte es sicher nicht mehr wirklich gereicht.


    Hast du was größeres vor?

    Silberbraut, nach wie vielen Wochen bist du wieder arbeiten gegangen? Ich bin Lehrerin und nun schon seid Anfang Oktober krankgeschrieben. Habe total das schlechte Gewissen. Hatte extra die Herbstferien mit eingerechnet. Da wusste ich ja nicht, dass mir noch eine zweite OP ins Haus steht. :°(

    Das ist ja lustig. In welcher Schulform unterrichtest du denn? Ich an einer Haupt- und Realschule. Heißt jetzt ja in Niederachsen Oberschule :-) . Ist mir total unangenehm, dass jetzt so viel Unterricht ausfällt :°( .

    Mädels, jetzt macht euch mal kein schlechtes Gewissen! Ich war auch schon auf dem Bildungssektor tätig... und den ganzen Tag stehen, ist mächtig anstrengend.


    Ich war übrigens 8,5 Wochen krank geschrieben. Wie gut ich einen Arbeitstag überstanden hätte, weiß ich nicht. Hatte anschließend keinen Job.

    Silberbraut, das ist genau mein Problem. Eigentlich denke ich, es ist ja kein körperlich so anstrengender Job. Aber zur Zeit kann ich mir gar nicht vorstellen, mehrere Stunden aktiv zu sein. Bin immer total schnell erschöpft. Unterrichte auch Sport, das darf ich lt. FA aber bis Ende des Schuljahres nicht. :-(

    Anniki, es ist deine Gesundheit. Keiner gibt dir was wieder. Und keinem ist gedient, wenn du dann schnell wieder ausfällst. Und meistens ist es dann so, wenn man wieder da ist, wird 100% Einsatz verlangt. Bei Vertretungen ist man auch zuerst fällig, mussten doch die anderen solange für einen vertreten.