Hallo zusammen,


    ich war lange nicht hier, habe 4 Monate Ruhe gehabt aber jetzt steht meine OP am 26.10.09 an, da die Blutungen immer häufiger wurden habe ich mich entschieden meine GM entfernen zu lassen. Ich bekomme eine Laparoskopische Hysterektomie.


    Meine Frage ist, hat jemand damit Erfahrung und hat man danach noch Monatsblutungen, es steht überall etwas anderes.


    LG :-):-)

    Hallo swiss,


    da bin ich ja echt gespannt, was Deine FÄ Dir heute sagt, hoffentlich dass alles soweit in Ordnung ist und Deine Schmerzen bald ein Ende haben:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Zwei Wochen sind nach einem Bauchschnitt ja auch nicht sehr viel, glaube ich, meine Mama hatte vor 15 Jahren auch einen Bauchschnitt und hat damals fast drei Wochen im KKH gelegen, ich glaube dadurch, dass man heute so früh nach Hause gelassen wird, erwartet man auch früher fit zu sein.


    Ich hab das hier im Forum auch schon öfter so gelesen, aber ich glaube das stillhalten und ausruhen wird wohl auch mein größtes Problem werden. Typisch Frau, uns macht eben keiner was gut genug;-D


    Also weiterhin gute Besserung und denk dran :)D:)D:)D:)D:)D:)Dzzzzzzzzzzzz

    @ juli67

    genau so ist es eben. :)zfrüher hat man einen länger genesen lassen. heute "schafft" das frau ja scheinbar mit links meinen die ärzte offenbar. wahrscheinlich werde ich aber sowieso nochmal is KH müssen. bei der op hat man meine von der letzten geburt verpfuschte %-|genähte dammnaht "renoviert". die neue naht ist mir vor einer woche gerissen wg. grossem druck beim stuhlgang(ohne mein zutun), bis in die scheide. ca. 3cm lang und 1cm tief:°(. ob das von selber heilt wage ich zu bezweifeln und somit werde ich wohl nochmal geschnitten und genäht. mir graut enorm davor und ich hätte gerne einfach mal nur ruhe und gesundheit. tja. hätte eingentlich langsam genug probleme.:°(

    @ amy09

    hallo und willkommen hier. @:)dir toi toi toi für die bevorstehende op:)^

    Swiiss


    Dir bleibt aber auch wirklich nichts erspart:|N, Du arme langsam reicht es aber echt:-/


    Ich schicke Dir trotzdem eine:)_ und ganz viele:)*:)*:)*:)*:)*


    Du hast Schon so viel geschafft dann schaffst Du das auch noch, ganz sicher:)z


    LG Juli

    amy09


    von mir natürlich auch ein herzliches willkommen hier*:)*:)*:)*:),


    zu Deiner Frage kann ich Dir leider nichts sagen, habs auch noch vor mir:-(. Aber sicherlich meldet sich noch jemand von den alten Hasen:)z:)z:)z:)z

    Hi Amy09 *:)

    also du weisst schon wenn deine GM draussen ist, ists vorbei mit Blutungen.....bleibt bei dir der GM-Hals stehen? dann kann es gaaaaaaaanz selten zu leichten Blutungen kommen muss aber nicht. Ich hatte auch eine LAVH und mein GM-Hals kam mit raus. Ich wollte nie wieder ROT sehen ]:D ach was red ich da, wenn du eine LAVH hast kommt der Hals mit raus, bei einer LASH bleibt er drin. Wenn du sonst noch was wissen willst mein OP-Bericht steht auf Seite 1880, da haste ja auch schon geschrieben. :)^

    Hallo an die, die meine Geschichte kennen,


    eine Freundin von mir ist heute in das selbe Krankenhaus gekommen in dem Ich Operiert wurde, Sie bekommt ein neues Knie und wie der Zufall es will hat Sie den gleichen Narkosearzt gehabt wie Ich. Sie soll auch eine Spinale bekommen, dann hat Sie Ihn auf Komplikationen angesprochen, der Arzt meinte das es in seiner Laufbahn erst einmal bei Ihm passiert ist, da hat meine Bekannte den Arzt gesagt das Sie diese Geschichte kennt. Der NA hat Ihr dann erklärt, das es wirklich äußerst selten vorkommt und ich halt extrem Pech hatte und es kann nach seiner Aussage bis zum halben Jahr dauern bis alles wieder normal bei Mir ist. Sie sagt der NA war richtig klasse wie Er mit Ihr darüber gesprochen hat.

    Hallo Amy09,

    auch von mir ein herzliches Willkommen.*:)@:)


    Meine OP liegt gerade eine Woche zurück. Bei mir wurde vaginal die GM samt GMH entfernt. Ich bin mir 1000%ig sicher, dass die "rote Zeit" in meinem Leben vorüber ist, da ja außer meinen Eierstöcken nichts mehr da ist. Ist ein gutes Gefühl ;-) !


    Noch einen schönen Abend an alle


    *:)

    Hi bernerin*:)


    ich bekomme eine LASH, also bleibt er drin:-). Ich hoffe, dass das mit der Blutung wirklich nur gaaaaaaanz wenig ist, wenn überhaupt. Bin es auch leid, kann auch kein ROT mehr sehen. Werde deinen OP-Bericht gleich mal lesen.

    Guten Morgen Petcor,


    DA ist ja noch Licht am Ende des Tunnels...


    Aber leider ist das anscheinend so, daß du echt Pech hattest mit der PDA.


    Auch in meiner Familie . ich sagte es schon - gab es immer wieder Vorfälle, die mehr oder weniger


    schlimm waren und oft medizinisch nicht erklärbar, oder nur schlecht.


    Solche Komplikationen passieren immer wieder, deshalb unterschreiben wir ja auch alle.


    In den Jahren habe ich oft Ratlosigkeit der Ärzte erlebt und jeder ging anders damit um,


    arrogant, mitfühlend oder hat es einfach ignoriert. Dein Arzt scheint ja wohl ehrlich damit


    umzugehen.


    Aber der Käse ist ja, daß die Ärzte auch nur möglichst gute Arbeit leisten können, unvor-


    hersehbares kann immer passieren, das macht uns ja auch allen Angst.


    Deshalb ist dieses Forum auch wichtig, man kann sich austauschen und Mut machen!


    Schönen Tag an alle

    Hallo pector62,

    da hattest Du ja wenigstens einen ehrlichen Arzt, das Du noch ne Weile mit den Schmerzen leben musst ist echt sch....., aber Du weißt jetzt wenigstens das es bald aufhört, auch wenn das im Moment bestimmt nur wenig Trost gibt. Also auch von mir weiterhin gute Besserung:)*:)*

    Mich auch mal wieder melde *:) Oh..wie ich lese haben es so manche noch vor sich. Aber alle sind weitaus entschlossener wie ich. Ich bin halt ein Feigling ;-D


    Wünsche allen gute Besserung die gerade Couching machen. :)*

    Hallo,


    Hatte ja meine op vor 3 Wochen, nun wollte ich mal fragen wie es bei euch so war.


    Hattet ihr auch immer so leichte Schmierblutungen und wenn ja wie lange kann denn das noch dauern.


    Oder mache ich schon wieder zuviel !


    Wie es halt so ist bei den Hausfrauen dasein.


    Manchmal habe ich auch so ein stechenden Schmerz ,oder ziehen im Unterleib ,vor allem wenn die Blase geleert werden soll.


    Sonst geht es mir eigentlich ganz gut ,morgen muss ich zur Kontrolle zu meinen FA, mal schauen was er spricht.


    Meine GM wurde auch nur durch die Bauchspiegelung entfernt und nicht vaginal ich denke da ist man im allgemeinen schneller wieder fit,denn ich vermisse jetzt schon meine Arbeit und meine Kolleginnen. Möchte am liebsten schon wieder in die Arbeit gehen bin zwar nur eine Aushilfe aber es macht Spass.


    LBG Herbstzauber

    liebe herbstzauber.


    am freitag ist es bei mir auch drei wochen her.


    ausfluss/wundfluss habe ich seit fünf tagen nach der op schon keinen mehr. ich glaube es hat auch nicht unbedingt damit zu tun wie wenig oder viel man schon macht. doch, schon auch ein wenig:)z. aber das kommt glaube ich auch auf das heilgewebe an oder sogar an die nahtart wie lange man wundfluss hat. meine kollegin hatte monatelang leichte blutungen.:-|


    gestern hatte ich die erste untersuchung bei meiner gyn. vag.-US, tastuntersuchung der scheide, fäden und pflasterentfernung. die narbe und naht des scheidenstupfes ist weich und gut geheilt. hatte etwas bammel vor dem US und der tastuntersuchung. tat ganz leicht weh aber sehr gut aushaltbar. die narbe des bauchschnitts ist gut geheilt äusserlich, dünn und fast nicht rot. leider hängt nun mein oberbauch über die naht obwohl ich schlank bin.:-/ leider ! :(v:°(gefällt mir nicht so, aber kann ja nichts machen. soweit sogut.


    das stechen oder bei mir eigentlich nur leichte ziehen beim pipi machen habe ich auch, wird aber weniger. das ist der entlehrungs-entlastungs schmerz der blase. das kann länger dauern. die blase wurde ja freipräpariert bei der op und ist nun halt etwas beledigt und muss sich erst an den grossen "auslauf" im bauch ;-Dgewöhnen. sollte sich aber mit der zeit geben wie mir auch "bernerin" geschrieben hat. sie hatte das selbe problem. geduld ist halt gefragt.:)z


    ansonsten macht mir die GM-wunde keine probleme. keine schmerzen, manchmal wenn ich etwas mehr gemacht habe, ein leichtes gefühl also ob alles nach unten zieht.


    ich habe nur schmerzen von der naht. die tut noch immer sehr weh und stört mich enorm. :(vvorallem im schlaf erwache ich oft weil die naht drückt. sei bloss froh hattest du es per lapara.


    ich schone mich noch sehr. ich gehe kein risiko ein. ich möchte lieber mich 4-6 wochen langweilen und nichts machen und dann keine probleme haben später, als das ich jetzt schon rumwusel wie doof und dann die quitung bekommen. egal wieviel es zu tun gäbe. ich koche seit dieser woche wieder mittagessen aber nur kleine sachen. den haushalt macht mir meine mutter, ich danke es ihr sehr.x:) hätte auch nicht gekonnt durch die schmerzen wg. dem schnitt.


    nun schone ich mich noch 1-2 wochen, dann sehen wir mal. ich hätte ja nur eine krankschreibung vom KH über vier wochen ! da ich aber im mom. nicht arbeite kommts eh nicht drauf an.


    nächste woche bekomme ich noch eine eiseninfusion um mich endgültig wieder fit zu kriegen. ich hatte schon vor der op mit dem ferritin wert zu kämpfen. das hat ja nun ein ende ;-D. gestern währen meine tage dran gewesen. höhöhö. schönes gefühl so ganz ohne ! und...die ~~lust ~~|-o meldet sich auch schon ganz leicht.


    ich wünsche dir noch gute genesung und allen anderen die auch noch hardcore-tv-gucking betreiben viel geduld und gute besserung. an die neuen oder still mitlesenden liebe grüsse@:)*:)


    swiss