Hallo crazyvamp und freches Herzchen@:)@:)@:)

    schön, dass Ihr wieder da seid und es Euch den Umständen entsprechend gut geht.


    Ich wünsche euch ein gute Genesung und eine angenehme Couchzeitzzz:)Dzzzzzz:)Dzzz:)Dzzzzzz:)D:)*:)*:)*:)*


    Schont euch schön und lasst Euch von Euren Lieben verwöhnen, Euer Körper dankt es Euch!:)z:)z:)_

    OP-LISTE ab 10/2009


    **Oktober**


    Dodo 67 *05.10.*


    Luci2009 *13.10.*


    Pumeluff77 *21.10.* OP-Bericht Seite; 2032


    ppetra63 *28.10.*


    Pejuto *28.10.* OP-Bericht Seite: 2022


    **November**


    Amy09 *04.11.* :)*


    Nalugirl *16.11. *:)* OP-Bericht Seite: 2049


    ManuE38 *17.11.* :)*


    Paprikahh *19.11.* :)* OP-Bericht Seite: 2041


    Romy73 *20.11.* :)*


    Dini64 *25.11.* :)*


    Spyro01 *30.11.* :)* OP-Bericht Seite: 2041


    bine171 *30.11.* :)* OP-Bericht Seite: 2042


    **Dezember**


    Gina-Marie *04.12.* :)*


    Juli71 *08.12.* :)*


    sunnyarielle *09.12.* :)*


    wölkchen64 *11.12. *:)* OP-Bericht Seite: 2048


    **Januar 2010**


    sonne1001 *05.01.2010.* :)*


    tiramisu4 *08.01.* :)*


    Schütze69 *12.01.* :)*


    atilla9 *20.01.* :)* OP-Bericht Seite: 2059


    Eskargo *21.01.* :)*


    Carmen888 und freches Herzchen *26.01.* :)*


    crazyvamp *28.01. *:)* OP-Bericht Seite: 2062


    **Februar 2010**


    prosecco30 *02.02.* :)*


    andreagabriela *03.02.* :)*


    CinderellaAngela *15.02.* :)*


    missdynamite73 *22.02.* :)*


    Weitere OP-Berichte auf Seiten: 1722, 912, 1715, 1683, 1651, 1701, 1761, 1772,1876, 1880, 1900, 1902, 1914, 1920, 1935 ,1939, 1964, 1973, 1979, 1983, 2001 **


    Bilder Gebärmutter auf Seiten: 1838, 1924


    Interessanter Bericht einer Gyn.- Befragung auf Seite: 1674


    **Packliste für KH-Tasche : Seite 1857

    jULI 71

    Danke, ja schonen ist das A und O jetzt. man muss es wirklich machen.:)z


    Vor allem man glaubt gar nicht wie der Körper geschwächt ist .


    Klar sehe ich das eine oder andere zu machen , aber glaubt mir ich mach nix, sage mir


    zur zeit : mich gehts nix an .bei mir ist es auch noch etwas früh.In ein paar Wochen


    schauts anders aus .:-D


    Bin auch gespannt wie lange mich mein FA Krank schreibt, bin bis 22.02 erstmal Krank


    geschrieben, weil er der meinung ist 4 wochen reichen. Das bezweifle ich .


    Die es noch vor sich haben wünsche ich alles alles gute und :)*:)*:)*:)*:)*:)*


    lb.

    @ missdynamite73**

    Hallo,vielen dank,das Du mir geschrieben hast!Mein Wert liegt immer zwischen 2und3.Hab ich viel Stress und Sorgen geht er hoch.Ansonsten wird er wieder besser.Ist schon komisch,ich weiss.Ich versteh es selbst nicht.Hab im März meinen nächsten Termin beim Doc.Bis dahin werd ich mir noch ein paar Infos einholen.Denke es wird wohl das beste sein die Gebährmutter entfernen zu lassen.LG Püppi

    Hallo an unsere frisch operierten....


    Jetzt habt Ihr es auch schon hinter Euch und Ihr werdet sehen wie schnell jetzt die Wochen mit dem schonen vorbei gehen. Ich finde es zu Hause auch am schönsten obwohl ich mich evtl. im KH mehr geschont hätte.:=o

    @ crazyvamp

    schöner Bericht total cool geschrieben. Laß Dich von Deinem liebsten ruhig schön verwöhnen@:):p>:)D


    Ach ja.....Größe, Alter, Gewicht oder Allergien bekannt ;-)

    @ fresches herzchen

    auch Dir Gute Besserung. Mit dem Stuhlgang hatte ich sehr lange Probleme, das ist echt ätzend. Auch Dir, schön verwöhnen lassen und ausruhen :p>@:):)D

    @ andreagabriela

    Du hast es nun auch schon geschafft. ich bin einmal gespannt wie es Dir so ergangen ist.

    Danke Danke für die netten Wünsche


    Mein Schatz verwöhnt mich ganz liebevoll, grad kocht er für uns :p>


    Hab die 2. Naht daheim geschlafen und endlich wieder so richtig gut, die Spitalsbetten sind ja ein Gräuel.


    Ich genieße die Couchzeit, wir wren heute einkaufen, hab nur hinzeigen bzw. sagen brauchen was wir benötigen und er hats schon in das Wagerl gegeben. Als wird dann daheim waren hab ich gleich wieder meine Couch belegt :)z:)z


    lg

    Hallo an alle,


    ich bin ganz neu hie und hoffe auf viele Berichte und Erfahrungen. Hatte schon ein eigenes Thema eröffnet bevor ich den Thread hier entdeckte.Habe jetzt mal einfach hier rüber kopiert.


    Ich 29 Jahre,habe bereits 2 Kinder.


    Ich versuche die kurzform meiner Geschichte euch zu schreiben,bei Fragen ergänze ich dann.


    Seit Anfang 2008 haben wir alle verhütungsmittel abgesetzt.Denn wir wünschten uns ein drittes Kind.Schwanger wurde ich aber nicht.Früher gab es nie Probleme,der Grund warum nicht wurde auch nicht wirklich gefunden bzw. gesucht.


    Letztes Jahr im Januar(2009) war ich beim Frauenarzt wegen ungewöhnlich starker und häufiger Blutung.Dabei stellte sich raus das ich im Dez 2008 schwanger war,es aber zur frühen Fehlgeburt kam. Damals ist dem FA schon aufgefallen das meine GB sehr groß war. Er war der Meinung das es von der FG her kam.


    Danach weiterhin keine Probleme,ab Februar 2009 auch eine regelmäßige Blutung alle 28 Tage.


    Probleme mit Zysten hatte ich schon immer nebenbei bemerkt.


    Vor einigen Wochen dann fing es an das ich Bauchbeschwerden bekam. Ich hatte extreme Verdauungsschwierigkeiten,Blähungen,Völlegefühl,plötzlichen durchfall,konnte morgens nicht mehr meine Blase normal leeren und hatte bewegungen im Bauchraum wie kindsbewegungen.


    Schwanger bin ich aber nicht.


    War bei meinem Hausarzt,der machte Blutbild,nahm Stuhl und Urinproben und ich bekam einen Termin zur Sono.


    Der Termin war heute.


    Weiter hatte ich nun das Druckgefühl im Unterbauch(ich merk den druck bis zum hintern),diese bewegungen und das problem mit der blase.


    Mein Ferritinspeicher ist zu niedrig.Der Eisenwert bei 11,was für mich wenig ist.Normalerweise lag der immer über 14/15 und dann ging es mir gut.


    Ich soll nun Eisentabletten nehmen. Das ist wohl die Ursache für meinen Haarausfall den ich über ein Jahr schon habe.


    Meine Schilddrüsenwerte,Prolaktin und alles andere ist ok. CRP wie immer erhöht,aber das seit ewigkeiten so- keine ahnung warum.


    Er hat noch meine SD geschallt,da sind wie vor einem Jahr Zsyten vorhanden und meine Schilddrüse ist vergrößert. Warum? Keine Ahnung.


    Die Sono von Magen,Nieren,leber ect. ist ok,nichts auffälliges. Als er schallte und etwas drückte wurde es ab 5 cm über den Bauchnabel unangenehm nach unten hin.


    Er war erstaunt über die größe meiner GB und schickte mich direkt zum FA mit der bemerkung da da was ist,was da NICHT hingehört.


    Zum FA und er sagte direkt nach der untersuchung er weiß wo das Problem liegt.


    Meine GB ist extrem abgesenkt und meine GB extrem vergrößert. Laut seiner Aussage ist sie mehr als 20 cm groß und etwa so groß wie ein kleiner Fussball oder Kindskopf.


    Das drückt die Scheide ect. nach unten,daher die schmerzen beim hinsetzten. Das drückt unter meinen Magen beim sitzen,auf die Blase und den Darm.


    Daher die Probleme beim Blase leeren.


    Er rät dazu die GB zu entfernen. Nun muss ich am Mittwoch ins KH zur Untersuchung und vorstellung. Dort sollen sie nochmal gucken welche möglichkeiten bestehen wegen dem bestehenden Kinderwunsch.


    Die Op wäre aufgrund der größe der Gb nur durch den Bauchschnitt möglich. Wielange muss ich ins KH,was erwartet mich an schmerzen und beschwerden hinterher?


    Was ist mit Gewichtszunahme,Hormone, und dem Gefühl nicht mehr eine ganze Frau zu sein? Wie gehts einem hinterher? Was mach ich zuhause mit meinem Haushalt und den Kindern und dem Hund?


    Ich habe echt viel geweint heute,da ich mich etwas beraubt fühle und einfach angst habe. Denn meine Mutter hatte mit 35 eine total op aufgrund eines bösartigen Tumors in der GB. Die Knoten und Zysten in der SD hatte sie auch.Die waren "heiß" und wurden vor 2 jahren entfernt.


    Alles in einem scheine ich meiner Mutter einiges nachzumachen.


    Ich hoffe ihr habt Rat für mich


    Danke


    Monika

    hallo zusammen

    Auch ich habe nun meine OP (vaginal) hinter mir, wurde am Dienstag 26.1. operiert. Also den Tag habe ich total verschlafen.....mit etwas Schmerzen.


    Da ich viele Blasenentzündungen hatte bat ich den Arzt wenn möglich keinen Katheter zu legen: Schlechte Idee....man musste dann in der Nacht von Di auf Mi einen legen da ich es einfach mit dem "Tampon" nicht schaffte mich zu entleeren.


    Mittwoch 1. Tag ging es mir den Umständen entsprechend gut. Essen mochte ich gar nicht. Aufstehen nur fürs WC (der Katheter wurde am Vormittag wieder entfernt).


    Donnerstag 2. Tag Kleine Spaziergänge und Abends mit meinem Freund in die Cafeteria....allerdings nicht lange da es mir dann doch etwas komisch wurde.


    Freitag 3. Tag Hatte eine schlecht Nacht konnte einfach nicht schlafen, nichts war bequem...leichte Schmerzen. Trotzdem durfte ich am Vormittag nach Hause. nachdem die Blutwerte untersucht wurdeb und alles i.O. war.


    Nun nach 1,5 Wochen geht es recht gut. Aber ich liege viel (bin jetzt mit dem Laptop im Bett ;-)) Ich habe keine Schmerzen aber eben man ist müde. Eher auch das Problem dass es mir leicht übel wird und ich einfach merke das der Power fehlt....... Aber alles in allem nicht so schlimm wie ich es befürchtet habe......abgesehen vom Operations-Tag.


    Heute Nachmittag habe ich die erste Kontrolluntersuchung. Allerdings nur Ultraschall und Blutwerte/Urin kontrollieren.


    Langsam komme ich nun in die Phase wo man einfach keine Lust mehr zum rumliegen hat und gerne aufstehen und etwas machen würde aber das geht einfach noch nicht......Geduld ist gefragt und man kann es einfach nicht ändern. Aber wenn ich dann wieder im Stress mit Arbeiten, Kids etc bin würde ich wahrscheinlich gerne mich hinlegen ;-)


    Alles in allem ist es doch wichtig die OP ist gut gegangen und in 3-4 Wochen ist alles wieder gut. Denn man darf nicht vergessen es ist doch eine grössere OP !!


    Allen die es noch vor sich haben viel Glück

    Danke für die netten Wünsche.


    Mein Mann verwöhnt mich wo es bloß geht, er kocht, wäscht , geht einkaufen und sogar mein Sohn kocht


    hier und da mal .


    Heute möchte ich einmal raus einen kleinen Spaziergang machen , mal schauen wie es wird.


    Mit dem Stuhlgang gehts langsam voran .Mit meiner Narbe bis jetzt alles ok .:=o


    Blutung habe ich gott sei dank auch nichts;-D:|N, weil mein FA meinte daheim wirds mehr.


    Wünsche allen noch gute couching zeit :p>:)D verwöhnprogramm pur und gute besserung.:)*:)*:)*:)*:)*


    LB.

    hallo freches herzchen

    Das tönt ja richtig nach relaxen :-) Mein Freund verwöhnt mich auch sehr, allerdings meine Teenager jungs muss ich immer wieder ermahnen was wohl normal ist.


    Tja der Darm muss ich auch zuerst einspielen...bei mir "arbeitets" ab und zu kräftig im Bauch.


    Auch Dir gute Besserung und nicht übertreiben mit Spazieren


    Gruss

    Mein Mann hat mich begleitet beim Spaziergang, bin 1 x um den Block , hat aber voll und ganz


    gereicht. :-D Das reicht erst mal wieder. Muß zwar Montag wieder raus aber da laufe ich nicht


    viel, mehr mit Auto . Fährt mein Mann.


    Ja ich ruhe wirklich , bin selber über mich erstaunt, weil ich eigentlich nicht der Typ dafür bin, wenn man aber muß , dann muß es eben sein .


    So nun lege ich die Füße wieder hoch und trinke meinen guten tee .:)D:)D


    LB.

    Halli Hallo!


    Mir wurde am 27.01.2010 die Gebärmutter vaginal entfernt. Ich hatte extreme Schmerzen und sturzblutartige Regelblutungen jeden Monat und das über viele Tage. Dann hatte ich mehrere Myome und meine Gebärmutter wog bei der Entfernung 240 Gramm :-(


    Ich fühle mich heut eigentlich gut, außer ab und an noch ein wenig ziepen im Unterleib. Doch mir macht der Ausfluss etwas Sorgen. Es sind zwar erst neun Tage vergangen seit der Op, aber der Ausfluss ist heut mehr als die anderen Tage und sieht auch leicht blutig aus!


    Ist das normal, oder habe ich mich doch etwas überanstrengt die Tage hier zuhause? Habe nichts Schweres gehoben oder so, aber liege auch nicht den ganzen Tag im Bett und bewege mich viel! Kommt es vielleicht daher?


    Liebe Grüße:-)

    Hallo mokolade09 !


    Ich weiss wie Du Dich fühlst, ich selber bin auch erst 29 Jahre alt! Hab auch zwei Kinder, allerdings war ich vor der Op schon sterilisiert, das habe ich 2002 machen lassen!


    Ich hatte auch ein paar Tage mit dieser Entscheidung, die Gebärmutter entfernen zu lassen zu tun, aber ich bereue es jetzt nicht! Ich bin zwar noch nicht ganz fit und alles muss noch heilen, aber ich weiss es kann nur besser werden als es vorher war.


    Die Op selber ist garnicht so schlimm, wie ich gedacht hatte. Ich hatte zwar als ich aufwachte Schmerzen, aber nächsten Tag konnte ich schon wieder aufstehen und es ging mir recht gut.


    Habe auch einen super Arzt und die Klinik ist einmalig, kann ich nur empfehlen.


    Liebe Grüße