@ Cinderella

    Ich finde auch nicht das Du egoistisch bist. Ganz im Gegenteil denke ich das Du auch zu den Menschen gehörst die machen was sie können, auch wenn jemand anderes es genauso gut bzw. sogar besser könnte. Wir wollen ja alle entlasten und niemandem zur Last fallen %-|


    Ich finde es gut das Du Deine Kinder zu kleinen Aufgaben heranziehst. So bewahrst Du sie vor der Einstellung das alle Welt ihnen zu Diensten sein muss >:( Nach einer gewisen Gewöhnungszeit werden sie es schon hinnehmen :)^

    Hallo scotta,

    auch von mir hier ein herzliches Willkommen*:)


    Ich bin auch eine mit Bauchnarbe, meine ist 17cm lang, sieht jetzt nach 1,5 Jahren wirklich gut aus. Man sieht nur noch einen blassen Strich, der da unten sowieso kaum auffällt. ;-) Ein Foto habe ich allerdings noch nicht gemacht, warum auch!


    Ich denke, die Narbe ist nicht das schlimmste, Hauptsache die Heilung innen und aussen klappt und danach geht es Dir wieder gut.


    Warum muss Deine GM raus, wegen Myomen?


    Dir für Montag alles Gute,


    und allen zu Hause auf der Couch gute Genesung, geniesst die Zeit, die kommt wirklich nicht wieder@:)


    vg von Luzie

    @ crazyvamp

    Meine Kinder sind glaub ich alt genug um mir mal unter die Arme zu greifen.Meine Tochter ist 18 und wohnt nicht mehr hier.Und meine Jungs sind 21,14,10. hab allen aber bisher immerallles schwere abgenommen,also ziemlich verwöhnt. Ich wollte eigentlich nie mehr Kohlen schippen usw, weil ich mir dadurch ja schon viel von meiner Gesundheit eingebüßt habe.In der nächsten Zeit ja sowieso nicht,aber danach wollte ich alle schweren arbeiten den anderen Familienmitgliedern überlassen.Kann ich das

    Ich weiß auch nicht...

    @ sunnyarielle

    Meine Kids sind jetzt alt genug, finde ich (siehe oben) und ich hab immer alles gemacht, selbst die schweren Männer arbeiten, um meinen Mann, der ja den ganzen Tag arbeiten geht und meine Kids zu enlasten.Aber diese OP hat mir wirklich gezeigt, das ich jetzt auch mal an mich denken muß :)z


    Liebe Grüße an alle

    Danke, für die liebe Begrüßung :-)

    @ Cinderella

    Nein!! Ich glaube du bist nicht egoistisch. Das zusammen leben in einem Haushalt soll doch ein gegenseitiges Nehmen und Geben sein. Je nach Möglichkeiten der beteiligten Personen. Deine Kinder werden größer und können auch größere Aufgaben bewältigen. Du wirst älter und giebst Aufgaben ab.


    Diese Phase der Umgwöhnung braucht aber seine Zeit. Das ist ein Teil der Erziehung. Bleibe freundlich aber bestimmt bei deinem Vosatz.

    Hallo CinderellaAngela *:)

    ich habe mich gefreut, nach der OP wieder von dir zu lesen.


    Dein Körper hat Einiges zu bewältigen, erst recht mit nur einer Niere und mit der Arthritis. :)z


    Ich habe eine Psoriasis Arthritis seit jungen Jahren und mit 33 Jahren ein künstliches Hüftgelenk bekommen, habe zwar "nur" 2 Kinder - aber ich weiß trotzdem, wovon du redest.


    Es ist auf keinen Fall egoistisch im negativen Sinne, wenn du die schweren Arbeiten dauerhaft deiner Familie überträgst. :|N Jeder kann etwas tun - dann ist es nicht zu viel für nur eine Person, sondern verteilt sich auf mehrere Schultern. Denke an deine Gesundheit. Du möchtest doch deinen Körper nicht ruinieren - das tut dir nicht gut - und deine Familie hat dann auch weniger von dir.


    Du musst wirklich kein schlechtes Gewissen haben. Sicher könnt ihr darüber reden und werden auch dein Mann und deine Kinder verstehen, warum sich nun Einiges ändern sollte. :)z


    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung. @:)@:)@:)

    OP-LISTE ab 10/2009


    **Oktober**


    Dodo 67 *05.10.*


    Luci2009 *13.10.*


    Pumeluff77 *21.10.* OP-Bericht Seite; 2032


    ppetra63 *28.10.*


    Pejuto *28.10.* OP-Bericht Seite: 2022


    **November**


    Amy09 *04.11.*


    Nalugirl *16.11. OP-Bericht Seite: 2049


    ManuE38 *17.11.*


    Paprikahh *19.11.* OP-Bericht Seite: 2041


    Romy73 *20.11.*


    Dini64 *25.11.*


    Spyro01 *30.11.* OP-Bericht Seite: 2041


    bine171 *30.11.* OP-Bericht Seite: 2042


    **Dezember**


    Gina-Marie *04.12.*


    Juli71 *08.12.*


    sunnyarielle *09.12.*


    wölkchen64 *11.12. * OP-Bericht Seite: 2048


    **Januar 2010**


    sonne1001 *05.01.2010.* :)*


    tiramisu4 *08.01.* :)*


    Schütze69 und Kaky *12.01.* :)*


    atilla9 *20.01.* :)* OP-Bericht Seite: 2059


    Eskargo und Tanzfreundin *21.01. * :)* OP-Bericht Seite: 2068


    Carmen888 und freches Herzchen *26.01.* :)* OP-Bericht Seite: 2063


    Namiju *27.02* :)*


    crazyvamp *28.01. * :)* OP-Bericht Seite: 2062


    **Februar 2010**


    prosecco30 *02.02.* :)* OP-Bericht Seite: 2065


    andreagabriela *03.02.* :)* OP-Bericht Seite: 2066


    ella-60 *04.02.2010* :)*


    CinderellaAngela *15.02.* :)*


    missdynamite73 *22.02.* :)*


    **März 2010**


    zoe64 *03.03* :)*


    skotta *08.03.2010*:)*


    Weitere OP-Berichte auf Seiten: 1722, 912, 1715, 1683, 1651, 1701, 1761, 1772,1876, 1880, 1900, 1902, 1914, 1920, 1935 ,1939, 1964, 1973, 1979, 1983, 2001 **


    Bilder Gebärmutter auf Seiten: 1838, 1924


    Interessanter Bericht einer Gyn.- Befragung auf Seite: 1674


    **Packliste für KH-Tasche : Seite 1857

    Hallo cinderellaAngela


    ich denke auch nicht das Du egoistisch bist, laß Dir diesen Floh nicht ins Ohr setzen. Couching und schonen geht erstmal noch vor, denn die Strafe dafür bekommst Du ja nur ab ( wenn Du zuviel machst)

    @ skotta,

    alles Gute für Deine Op,


    ich habe auch einen Bauchschnitt, der ist superverheilt und ganz fein, noch etwas leicht gerötet.


    Das wird schon werden.:)*:)*:)*für die Op


    .


    . hätte ich gewußt das ich einen BS bekomme, hätte ich meiner FÄ gesagt die sollten noch 10 cm Speck abschneiden....;-D


    .


    .


    . mal eine andere Frage.....das sexeln.....ist das bei Euch allen geblieben wie es war


    ich bin total geknickt|-o

    @ all

    Ich ´mal wieder...hatte letzten DO Kontrolluntersuchung beim Gyn ( mir war echt mulmig zumute, als ich untersucht wurde - tat aber nicht weh) & es ist alles bestens -auch die Histologie & das ist, nach dem schlimmen Verdacht, das Allerwichtigste für mich. Habe immer noch enorme Blähungen ( obwohl ich fröhlich Lefax kaue & mich entsprechend ernähre) & einen (inzwischen) grünen Bauch, die haben mir beim Einstechen in den Bauchnabel ganz schön eine verpasst. Bei der Hysteroskopie im letzten Jahr war das Hämatom noch schlimmer, allerdings über dem Bachnabel - dieses Mal ist es unter dem Bauchnabel & das ist ziemlich doof, weil meine Lieblingshosen genau mit dem Knopf da d´raufdrücken...also ist Hüfthose oder Jogginghose:-/ angesagt.


    SA kam mein Sohn ( vier Jahre jung) von seinem Vater zurück & jetzt ist Highlife in Dosen...bekomme es aber dank Hilfe von meiner Ma gut gebacken....muß mich allerdings ständig zur Ruhe zwingen....mein Kreislauf ist seit letzter Woche auch endlich stabil ( der Arzt meinte übrigens, dass seien Nachwirkungen der Narkose) Heute in zwei Wochen stelle ich mich wieder vor....


    Bei mir ist bisher also alles optimal verlaufen & ich vermisse die ewigen Schmerzen & Blutungen überhaupt nicht:)^ & freue mich auf mein "neues" Leben

    :)*Hallo !


    War gestern bei meiner Frauenärztin zur Konntrolluntersuchung


    Sie war sehr zufrieden mit dem Heilungsprozeß.hab sie gefragt, ob man die Fäden sieht ?Da sagte sie nein, die haben sie wohl gut im Krankenhaus bei der OP versteckt.:-D


    hab auch gefragt, ob ich eine Kopie von meinem Befund haben könnte, da wurde geantwortet natürlich, aber dazu müßten wir ihn erstmal selber haben.Ich fiel ja bald aus allen Wolken.Der Befund noch nicht da ??? Meine OP war gestern auf den Tag genau drei Wochen her.Heißt das nun was Gutes oder was schlechtes das es so lange dauert ?Hat es bei Euch auch so lange gedauert ?


    Bin jetzt wieder für die nächsten drei Wochen krank geschrieben und muß am 29.3. wieder zur Ärztin.


    Ich wurde mit den Worten von ihr entlassen,das ich alles machen dürfte bis auf schwer heben, GV und Scheidenspülungen

    Was in Gottes Namen ist denn eine Scheidenspülung ???Um zu wissen was ich da nicht darf müßte ich erstmal wissen, was das ist.kann mir das irgend jemand von Euch erklären ?


    Seid alle ganz lieb gegrüßt und erholt Euch alle gut !:)*:)**:)*:)

    Hallo, Ihr Lieben.


    hab mich jetzt auch angemeldet - sitze im gleichen Boot :-)


    Hab schön länger mit einer Senkung zu tun, am letzten Do beim Gyn dann die Frage nach Entfernung der GM vaginal.


    Hab keine Probleme damit, Kids sind groß (19 und 17) also was solls, überflüssiges raus.


    Jetzt am Freitag ist die Vorbespechung im KH, hoffe das dauert nicht ganz so lange, muss ja noch arbeiten.


    Ausser der Senkung hatte ich wenig Probleme, klar ungegelmäßige Blutungen, aber in letzter Zeit nicht mehr so stark, bin Jahrgan 60 und gehe auf die Wechseljahre zu.


    Gedanken über die OP mache ich mir schon, aber direkte Angst hab ich - noch - nicht.


    Vorraussichtlich gibt es dann einen OP-Termin in den nächsten 4 bis 6 Wochen.


    Vor der Zeit danach hab ich auch etwas Bammel weil ich zu Hause eigentlich alles mache und das wird ganz schön happig werden. Mein Mann hilft mir nicht, alles was ich nicht mache, macht meine Tochter, Sohn ist auswärts zum Studieren und nur ab und an zum WE (mit viel Wäsche) da.


    Es graut mir davor, z.b. die Einkäufe nicht mehr hereintragen zu können oder jedesmal jemanden zu bitten, mir den Wäschekorb in den Keller zu tragen - so kommt man ja nicht vorwärts. Aber der Vorsatz ist da - ich ziehe das durch und schone mich!


    Ich danke euch für die OP Berichte, so kriegt man wenigstens eine Ahnung, was auf einen zukommt


    Wenn ich den Termin habe melde ich mich wieder


    Liebe Grüße


    Katze

    @ KatzeS

    Ein herzliches Willkommen !*:)


    Ich kenne das Problem auch, das ich fast alles immer selbst gemacht habe. Aber es nützt einfach nichts ,Du wirst es genau wie ich ,lernen müssen auch mal "Anweisungen" zu geben.Aber das schafft man bzw.Frau glaube mir ! Du wirst es nach der Op sonst ganz schnell merken,wenn Du Dir zu viel zu mutest.Es geht dann einfach nicht.Bei mir wird auch immer gemosert, wenn ich irgend eine Aufgabe erledigt haben möchte, aber nach einer kurzen Erinnerung, das das eine große OP war und das es ganz fix gehen kann, das man wieder in der Klinik liegt ,weil was "passiert" ist, wird dann doch etwas gemacht.Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute für Deine bevorstehende OP und viel Kraft bei der Aufgabenverteilung in der Familie !*:):)*

    Hallo KatzeS

    auch von mir hier ein herzliches Wilkommen*:)*:)*:)


    Ich habe diese OP ja nun schon 1,5 Jahre hinter mir, und zwar mit Bauchschnitt, also etwas "pflegeintensiver" wie bei vaginal oder LASH. Aber ich muss Dir sagen, diese Aufgabenverteilung klappt, wenn es dann so weit ist. Weil meistens sind ja die Ehemänner die größeren Schisshasen und sind somit froh, wenn "Frauchen" wieder heil zu Hause ist. Und da kannst Du dann die eine und andere Aufgabe verteilen, Du wirst sehen, wie das klappen wird. Nur Mut!


    Zum anderen noch ein kleiner Tip von mir, habe ich so gemacht. Wenn Du größere oder schwerere Einkaufssachen von Auto in Haus/Wohnung schaffen willst, da bin ich immer ein paar Mal gegangen, mit einem kleinen Korb, und habe so alles in ca.2-3 mal reingehen geschafft. Genauso mit dem Wäsche runter schaffen, zur Waschmaschine, ich habe nicht den gesamten großen Wäschkorb voll getragen, sondern eben kleine Portionen und dann 2-3mal gegangen. Es geht alles, wenn man nur will:)z


    Ich wünsche Dir für Freitag alles Gute und eine hoffentlich nicht mehr zu lange Wartezeit auf die OP.


    vg von Luzie