@ brigitta48

    ich hab von meinem Gyn nach Rücksprache mit dem Krankenhause Mikroklistir bekommen (2 Stück), das durfte ich dann zu Hause am Abend zuvor machen (ist blöd).

    @ selli60

    so ähnlich ist es bei mir auch. Zuerst solange im Bauch noch alles geschwollen war, war es ganz super, musste sehr selten auf die Toilette. Nach 2 Wochen fing es an, dass ich einfach so im Stehen ein paar Tröpfchen verloren habe und so ist der Stand heute auch noch. Ich muss wohl wieder nachts 1x auf die Toilette aber nachts ist alles o.k., es sei denn ich lege mich auf den Bauch.


    Tagsüber hab ich Stunden in denen alles o.k. ist und dann auf einmal, entweder beim Stehen oder beim Hinsetzen verliere ich ein paar Tröpfchen.


    Ich hab wohl Beckenboden-Übungen gezeigt bekommen die ich zu Hause machen kann, auch Tipps wie man dran denkt und das mache ich auch aber ich denke nicht, dass das reicht. Und du hast Recht, die dauernden Vorlagen stören mich auch.


    Wie schon geschrieben, ich schaue mir das jetzt ein bissle an, dann gehe ich nochmal zum Gyn (er sei auch dafür mein Ansprechpartner hat er gemeint) und dann werden wir sehen. Ich würde gerne so ein Elektro-Stimmulations-Gerät ausprobieren da ich denke dass es die Muskeln und Nerven am Ende der Blase betrifft, kann ja auch sein, dass die bei der OP verletzt wurden und jetzt noch nicht/nich mehr so reagieren wie sie sollen.


    Danke dir auf jeden Fall für die Info.


    LG


    Karin

    @ Karin und Selli,

    ist bei Euch beiden denn der Gebärmutterhals mit entfernt worden?? Im Moment hab ich das ja auch, dass ich es gerade mal 2 Stunden ohne Toilette aushalten kann, aber das liegt eben daran, dass meine Gebärmutter auf die Blase drückt. Aus dem Grunde lass ich mich ja jetzt auch operieren. Hab mal irgendwo gelesen, dass Inkontinz auftreten kann, wenn der Hals mit entfernt wurde. Aber ob das stimmt, weiss ich nicht. Man liest sich ja auch irgendwie tot. Aber wenn ich das Toilettenproblem nach der OP immer noch habe sollte, dann hat sich das für mich definitiv nicht rentiert. Dann hab ich zwar nicht mehr die grosse Gebärmutter mit dem Myom aber das Problem was ich jetzt hab besteht immer noch. :-/

    Guten Morgen


    na habt Ihr alle gut geschlafen ? Ich auf jeden Fall...richtig schön....mein eigenes Bett und ich konnte sogar in Seitenlage schlafen *freu* im KH ging das nicht, da habe ich das Bettgestell am Becken gespürt :-(


    hab da mal ne Frage...wielange bleibt den das Gas im Bauch ? Mein Bauch ist so aufgepumpt , hab es vergessen im KH zu erfragen !!!!


    Bussi und schönen Sonntag Morgen! :)D

    @ iri,

    das ist aber schön, dass du dich zu Hause so schön erholen kannst und dich gut fühlst.


    Ich hab schon im KH in Seitenlage geschlafen.


    Ein paar Seiten weiter vorne ist ein Tipp wie du das Gas loswirst, das ja durch die Schultern raus muss.


    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag

    @ brigitta48,

    mein Doc hat mir schon vorher gesagt, dass eine sogenannte verkappte Inkontinenz erst nach Entfernung der GM richtig zum Tragen kommen kann.


    Bei mir war due GM auch vergrößert und stark gesenkt und hat auf Blase und Darm gedrückt.


    Bei dieser starken Senkung hätte man den Hals gar nicht erhalten können und ich denke auch nicht, ob das einen Unterschied macht.


    Bei mir ist das Inkontinez-Problem sehr gering und vielleicht kriege ich es ja mit BeBo-Training noch in den Giff. Mein Probetraining am Mittwoch war richtig gut und die Trainerin sehr sehr gut. Voraussichtlich geht der Kurs doch weiter, das würde mich sehr freuen.


    Ganz egal, Brigitta, es ist auf jeden Fall besser als vorher.


    Ich wünsch euch alles Gute und LG


    Karin

    Hey Mädels,


    ich war gerade das erste Mal wieder Fahrrad fahren, zwar nur 4km aber es ging richtig gut.


    Ich betreue einen Futterplatz wilder Katzen und die habe ich gerade gefüttert, per Fahrrad.


    Einen Berg hab ich noch hochgeschoben aber sonst wars richtig o.k.


    Es drückt nichts mehr nach Unten, nur gut


    Bei uns kommt grad die Sonne raus :)^


    Wünsch euch noch einen schönen Sonntag

    @ iri

    schön das du wieder da bist.


    bei mir blieb das gas gute 4-5 tage da, ich merkte es immer in der schulter. ich hatte ein paar seiten zuvor schon beschrieben was man mir anriet, um das gas zu resorbieren.


    man stellt sich auf allen vieren, macht nen katzenbuckel und geht mit den armen soweit wie möglich nach vorne, als wenn sich eine katze streckt.


    mir hat auch geholfen den arm einfach hinter den kopf zu legen. und wenn garnichts mehr geht, dann eben eine ibuprofen 600. denn das aufsteigende gas kann ganz gut schmerzen machen. da ist ein muskelkater echt nichts gegen.


    die blähungen im darm haben (ich hatte meine lash op am 28.4) bis darauf die woche donnerstag angehalten. aber nun geht es mir echt klasse. muss mich eben nur noch was zurückhalten mit schwer tragen und heben. war am freitag mal in köln bummeln gewesen, war zwar anstrengend aber einfach nur schön.

    Brigitta48

    bei mir war auch die GM vergößert und mit Myomen bestückt und hatte auf die Blase gedrückt, wodurch ich alle Nase lang auf Toiliette musste, aber ohne unwillkürlichen Urinabgang. Ja, der GBH wurde mit entfernt, wurde einfach nur vaginal gemacht. Und direkt nach der OP war erstmal alles im Lot. Und inzwischen ist es ja dank der Medis auch wieder gut. :)z :)^


    Ist es denn "nur" das Toilettenproblem bei dir, dass du meinst, es würde sich sonst nicht lohnen? Ich hatte Monsterblutungen – war dadurch mit dem HB ganz unten und außerdem nächtliches Schwitzen wie in den Wechseljahren, was nun auch nicht mehr ist.


    Diese Elektrostimulation, wie sie Karin ansprach, kann da durchaus auch schon helfen. Mal kurz den Strahl anhalten und dann weitermachen hatte ja komischerweise trotzdem funktioniert. Ich hatte auch noch im KH mit BeBo-Übungen angefangen.


    In diesem Jahr war ich noch nicht wieder bei meinem Gyn. – brauchte ja auch kein Rezept mehr. Er weiß noch gar nicht, dass es wieder in Ordnung ist. Bin mal gespannt, was er sagt.

    iri

    zu Hause ist eben zu Hause – das eigene Bett doch am besten. Erhol dich gut. :)* :)* :)*

    Hallo Seli60,


    ja, das ist das einzige Problem, da ich Gestagentabletten nehme und dadurch auch keine Blutungen mehr habe. Würde ich diese Tabletten nicht nehmen, dann würde ich, wie alle anderen hier auch, auslaufen und hätte Schmerzen ohne Ende. Meine Gyn meinte allerdings, wenn ich die GB nicht bald operieren lasse, dann hätte ich irgendwann das Problem einer Blasensenkung und da ich das auf gar keinen Fall möchte lass ich mich nun doch operieren.

    anfritzi

    dazu kann ich nur sagen: gehe wieder zu deiner Ärztin :[]


    Und wenn die nicht weiter weiß, lass dich überweisen. Die Schmerzen müssen doch eine Ursache haben! {:(


    Vielleicht ist es ja auch was am Darm.


    Oder rede mal mit Jemandem von der Krankenkasse – vielleicht können die dir noch einen Arzt empfehlen.


    Alles Gute. :)* :)* :)* :)* :)*

    Huhu Iris *:)


    Freu mich das du wieder hier bist. @:)


    ich habe morgen termin beim arzt mal gespannt was er meint.habe immer noch wundfluss mit leichtem blut,mal sehen wasd er dazu sagt.


    es wird immer gesagt wir sollen nicht schwer heben ! was kann denn passieren ,wenn man schwer hebt??


    schönen,sonnigen sonntag wünsche ich :)*