Hallo Maxi69

    Ein Nachtreffen ist eine gute Idee, sowie ein tiefen Blick in ein Weinglas oder eine Kaffetasse, dem kann ich nur zustimmen.


    Petra:


    Lass dir den Wein schmecken und einen schönen Abend.


    Liebe Grüße


    Angelika

    Hallo,Ihr alle!


    Melde mich auch mal wieder zu Wort, war eine Woche abgetaucht.


    Irgendwie saß mein Männe immer vor´m PC, wenn ich dran wollte!


    Also, ich wollte euch meine KH- Tage kurz schildern:


    So, 23.04: 17..ins KH: rasiert ( war nicht ordentlich genug!), Einlauf ( absolut harmlos), ab 22.00 nichts mehr trinken!


    Mo, 24.04 :11.00: OP mit Bauchschnitt bis ca 14.00,


    danach völlig high von der Narkose ( wollte sofort über das Gitter


    am Bett springen, ich hörte im Unterbewußtsein viele Stimmen:


    Bitte bleiben Sie liegen! Sie müssen liegenbleiben), anschließend


    auf meinem Zimmer dachte ich, meine Blase platzt und wollte,


    das mir der Katheter gezogen wird. Wollten sie erst machen,


    entschieden sich aber anders, weil ich noch gar nicht allein aufstehen konnte. So bekam ich Schmerzmittel in die Vene und


    es ging sofort besser und ich konnte viel schlafen.


    Di: Mir war schubweise total übel und mein Kreislauf war total


    im Keller. Konnte erst abends mit meinem Schatz ein paar Schritte


    im Zimmer gehen, was mir noch sehr schwer fiel.


    Mi:der 1. Tag, an dem es mir ganz gut geht, Blasenkatheter wird


    morgens gezogen und ich laufe langsam und krumm wie ´ne Oma


    den KH- Flur entlang.Bin echt guter Dinge!


    Ab Do. jeden Tag Besserung, viel Besuch, erleichtert und glücklich,


    es hinter mit zu haben!


    Verdauung macht noch Probleme, deswegen noch bis So. im KH,


    sonst hätte ich Sa. schon raus können. War eine Vorsichtmaßnahme.


    Heute geht es mir schon richtig gut, ich muß mich bremsen, zuviel


    zu tun, da mir eigentlich nichts schwerfällt. Obwohl es eine kom-


    plizierte OP mit Riesenmyom war und ich gerde noch um einen


    Längsschnitt herumgekommen bin!


    Wundfluß hab ich fast gar keinen und bluten tue ich gar nicht.


    Mein FA sagt, ich wäre im KH an den besten Fachmann geraten!!!

    @ turok / Doreen

    dück dich mal ,und wünsch dir alles gute für deine op :)*:)*


    lg sigrid


    Hallo an alle neuen *:)*:)


    Danke Petra , schön das du für mich geschwommen bist, ich bin nämlich ein sogenannter "nichtschwimmer" kann mich grad so über wasser halten;-D


    lg sigrid

    Hallo Christin,


    schön, dass du alles so gut überstanden hast. Hört sich ja fast nach meiner OP an, nur dass ich nicht über das Gitter springen wollte :-D. Ging auch nicht, weil bei mir keins dran war ;-D. Und meine Verdauungsprobleme hatte ich ganz schlimm, als ich zu Hause war. Aber es hat sich zum Glück schnell alles normalisiert. Auch ich hatte im KH ja den Professor während der OP an meiner Seite. Der hat sich wohl wirklich große Mühe mir mir gegeben. :)^ Auch wenn du dich gut fühlst: Schone dich, das ist ganz wichtig!!! Manchmal merkt man erst hinterher, dass man zuviel getan hat. Ich wünsche dir auf alle Fälle gute Genesung :)*:)*:)*.


    Angelika, der Wein war gut. Mußte mir die halbe Flasche aber mit meinem Mann teilen :-(. Man muß gönnen können ;-).


    So, heute gehe ich früh ins Bett, damit ich wenigstens morgen ausgeschlafen bin. Irgendwie wird es abens immer spät und morgens bin ich wie gerädert.


    Euch allen eine gute Nacht und bis morgen,


    lG Petra zzz*:)

    OP Termin

    Hallo, ich wollte mich doch nochmal melden, wenn ich näheres weiß: Gestern meine FÄ sagte auch: wenn das so schnell gewachsen ist, dann raus damit, sie wäre sehr vorsichtig, weil sie einmal erlebt hätte, dass jemand von einem anderen Arzt kam und nicht operieren lassen wollte, weil es angeblich nicht so schlimm wäre laut Arzt, sie wäre 3 Jahre später daran gestorben, deshalb plädiert sie immer eher für raus damit, weil es nie genau gesagt werden kann, ob oder ob nicht bösartig wird.


    HAb dann gleich im Ort Termin zur OP Vorb. gemacht frühester termin in 2 Wochen, habe dann heute nacht geträumt, das ich nochmal in anderer Klinik anrufen soll, wo ich in 2000 schon zur Ausschabung war, da hab ich heute morgen gleich angerufen und hab für Montag, 15. Termin zur Vorbereitung bekommen und OP Termin Donnerstag. Dann hab ich es so schnell wie möglich hinter mir, das sit nämlich so eine scheiß-Belastung - seelisch - ich will das jetzt weghaben. Morgen hab ich - mir zur Sicherheit- nochmal einen Termin bei einem gemacht, welcher mit Energiearbeit arbeitet, von Bekannter empfohlen, damit ich einfach auch nochmal eine andereMöglichkeit in betracht gezogen habe, wenn der nicht garantieren kann, das es wieder kleiner wird oder ganz weggeht, geh ich am Montag dorthin, ich will mir halt selber nicht nachsagen lassen, das ich leichtfertig an mir hab rumschnippseln lassen.


    Viele Grüße


    PS Den Bericht von Gigi hab ich mir ausgedruckt und mein Mann ha tihn gelesen, das mit dem Seitenstechen und der Krebsvorsorge wo erst noch nix war etc. "Das ist ja genau wie bei Dir" es hat mir echt Mut gemacht. Danke nochmal

    Neelefee..

    ich denke du bist auf dem besten Weg...schön, dass ich dich unterstützen konnte, es hat für mich einfach genauso geklungen wie es sich bei mir angehört hat...


    raus damit...


    die beste lösung..


    und alle Angst ist vorbei und ganz schnell vergessen...


    hab vorher echt so lang gedacht, dass mein Blinddarm muckt...das seitenstechen war echt übel, vor allem, wenn dunicht weißt woher und warum...


    und heute...gut 1 Monat nach der op...


    wirklich ALLES nur gut...


    ich bin so froh, dass mir die 2. Frauenärztin dazu geraten hat und nicht rumzueiern wie die ursprüngliche FÄin...


    und:


    Neelefee...


    mach dir keine Sorgen, du wirst es genauso gut hinter dich bringen, wie so viele hier vor uns...


    ich hab auch immer sorgen gehabt: bei mir wird alles schwierig...und NICHTS war schwierig...ich wollte es los werden und das ist denke ich inzwischen der entscheidende Punkt..wer es loshaben will, der muss machen und dann wird alles gut...


    ich wünsche dir ganz viel Mut weiterhin..und denk dran: danach wird alles besser...nie mehr Tampons...nie mehr Beschwerden...bei mir ist alles weg was vorher irgendwie komisch war...beim Autofahren z.B. musste ich immer die Hose aufmachen, weil der Druck so beschei...war...alles weg...und die Zeit danach...die letzen Wochen...nur genossen...schau "saugut" aus, wie mir Mitmenschen sagen...bin braun als ob ich aus Ägypten kam...und auch sonst...alles fein...also:


    Neelefee...lass machen...


    und: Frau sind wir alle...ob mit oder ohne GM...und ich kann nur sagen: gebraucht hab ich sie also die GM eh nicht mehr...was solls...schön auch: ein Krebsrisiko weniger...(Raucherin spricht...hihi#')


    fühl dich umarmt und ich wünsch dir alles gute


    und an @alle


    ganz liebe Grüße


    Gigi

    Neelefee

    noch was:


    ich bin fast gestorben vor Angst, dass es bösartig sein könnte, eben weil es so schnell gewachsen ist...


    und:


    ES WAR GUTARTIG...


    das war das größte Geschenk


    ...bisschen mulmiges Gefühl, bis ich den Befund von der Pathologie hatte...aber das hält Frau aus, wenn man die OP so gut geschafft hat..


    viel Glück, liebe Neelefee...


    wie heißt du eigentlich richtig?


    grins...


    Gigi

    Hallo zusammen,

    Habe vor kurzem diese Seite entdeckt und finde sich echt toll.


    Gehöre auch seit dem 06.03.2006 den Club der GM-losen an. Hatte davor allerdings keine Beschwerden und somit auch ziemlich erschrocken als der Arzt mir die Op vorschlug. Die Gebärmutter war schon pampelmusengroß und der FA meinte mann müsste es so schnell wie möglich machen, da ich sonst einen Bauchschnitt zu erwarten hätte. Also habe ich dies dann innerhalb 8 Wochen hintermich gebracht, aber allerdings doch mit Bauchschnitt, da ich sehr stark durch meine 2 Kaiserschnitte verwachsen war. Ich habe oft gelesen wie lange die Blutungen bzw. Ausfluss noch gehen. Ich selbst hatte ca. 6 Wochen blutartiger Ausfluss(Wundfluss) und dann noch 2 Wochen gelb/braunen.


    Ich wünsche allen die es noch vor sich haben alles alles Gute.

    @ :)

    hallo an alle

    nun hab ich entgültig meine bestätigung, war heut bei einem anderen FA.


    das ergebniss allerdings nicht so toll, kann nicht vaginal entfernt werden, das myom hat nette ausmaße angenommen. im januar hieß es noch 9-12 cm durchmesser die gb und nun muß das ein monströses ding geworden sein, das der arzt ohne jeglichen kommentar meinte.....vaginal geht da nix...bauchschnitt....zettel zur hand bzw. einweisungsformular für seine klinik( hurra es ist ein schnuckeliges kleines KH am chiemsee) werd am we hinfahren und es mir anschauen. termin für op am 26ten mai ...am 25ten um 15 uhr muss ich antanzen. hab es mir im internet angschaut super see vor der nase und hintendran die kampenwand. ein tolles panorama*grins*


    allen die jetzt ihren termin haben wünsch ich schnelle genesung und ein hoffentlich baldiges schreiben hier im forum.


    danke auch allen die hier den frauen mut zu sprechen, es hilft sehr wenn man weiß .....andere haben es auch geschafft.


    lg dalass


    quietscherl

    Hallo quietscherl

    Auch du wirst es bald hinter dir haben. Und du wirst sehen der Bauchschnitt ist auch nicht so schlimm.


    Hallo Gigi, bei mir war es ähnlich und ich war auch froh das es gutartig war :)*


    LG Khay *:)

    hallo quietscherl,

    es ist gut wenn die Ärzte es vorher sehen dann weis man wenigstens genau was auf einen zukommt und sie müssen nicht erst eine Bauchspieglung machen.


    Ich wünsche dir das die 2 Wochen bis zur op schnell


    vorüber gehen.


    Und bei der Aussicht und Lage da kann man sich ja wie im Urlaub fühlen,da würd ich glatt ne Woche länger bleiben


    ;-D


    Wohnst du den am Chiemsee?


    lg angi

    ist gut wenn die Ärzte es vorher sehen dann weis man wenigstens genau was auf einen zukommt und sie müssen nicht erst eine Bauchspieglung machen.


    Ich wünsche dir das die 2 Wochen bis zur op schnell


    vorüber gehen.


    Und bei der Aussicht und Lage da kann man sich ja wie im Urlaub fühlen, da würde ich glatt ne Woche länger bleiben


    ;-D


    Sicher wohnst du am Chiemsee wenn du dort ins KKH


    gehst und hast die schöne Umgebung jeden Tag oder?


    lg angi

    op-termin

    @ khay,

    ja bin froh das nun endlich das ganze in die gänge kommt, hoffe auch das die tage schnell vorüber sind, man ist froh wenn alles überstanden ist.

    @ 123angi ,

    hast du dir die klinik angeschaut im netz? die aussicht ist wirklich nicht von schlechten eltern, und nö ich wohne nicht am chiemsee....grins...muss ich auch nicht haben, im sommer mag es dort die hölle sein , lauter touristen und überfüllt. aber dürfte für die genesung ganz gut sein der ausblick.


    morgen auf besichtigungstour hinfahr und anschauen muss. bericht folgt *;-D


    lg


    quietscherl

    Hallo an alle

    Kann mir jemand einen Ratschlag geben?


    Ich vertrage die Eisentabletten nicht, ständige Übelkeit, sie enthalten Lactose und ich habe eine Lactose-Intoleranz.


    Weiß jemand eine Alternative?


    L.G.


    Angelika