Blizza

    Danke für Deine Infos. Ich dachte auch, dass es mir mit der LASH schnell wieder so gehen wird, wie vorher. Habe immer noch Schmerzen im Bauch, auch Darmprobleme, aber auch andere Schmerzen, teilweise wie starke Muskelkater. Mache nicht viel, gestern war ich mal kurz spazieren, das Wetter ist so toll! Ich koche, ansonsten mache ich nur leichte Dinge im Haushalt, wo ich nicht lange bücken oder schwer heben muss. Weiss nicht, wann ich wieder arbeiten kann...LG für Dich

    silberbraut

    Danke für Deine mail. Ich bleibe auch unter 5 Kilo, eher 2 Kilo, mehr nicht. War gestern spazieren, das geht gut. Mein Bauch tut aber immer noch weh. So wie starker Muskelkater mit Blähungen und dann noch manchmal so ein Brennen und Ziehen. Meine OP ist fast 4 Wochen her...bin so ungeduldig, wann das weggeht und ich endlich wieder arbeiten kann. Die Narben heilen immer mehr ab, darüber bin ich froh. Darf ich fragen, welche Nach- OPs Du hattest? Alles Liebe und einen schönen Sonntag für Dich @:)

    KoboldundHexe

    Danke für Deine mail. Ja, alleinerziehend ist nicht so ganz einfach, aber meine Jungs sind schon grösser und helfen mir auch. Freue mich schon auf die Zeit, wo ich wieder normal arbeiten gehen kann und die OP schon fast vergessen habe. Viele liebe Grüsse für Dich @:)

    Hallo ihr Lieben, ich wollte mich wieder zurückmelden. Wir sind aus dem Urlaub aus Speyer wieder zurück.


    Rozanne ich würde an deiner Stelle noch keine 10 kg tragen. Manche Ärzte sind da leider ein bisschen unvorsichtig und du bist dann die jenige, die mit Problemen zu kämpfen hat.


    Bei mir waren die Fäden zu sehen. Im ersten Moment dachte ich, was ist das denn ":/ ??? Aber nach genauerer Betrachtung habe ich sie erkannt. Schon dich und übertreibe es noch nicht.


    Blibotje es freut mich, dass deine entzündeten Stellen jetzt zu sind. Als Alleinerziehende hat man es wirklich nicht einfach (ich weiß es durch meine Schwester), da ist es schön zu hören, dass deine Söhne dich unterstützen. Was gar nicht geht, muss eben liegen bleiben. Schon du dich auch.


    KoboldundHexe ich habe mal eine Frage,da du noch immer mit dem Haarausfall zu kämpfen hast.


    Falls ich sie schon einmal gestellt habe, schieb es bitte auf die ND ;-)


    Färbst du eventuell deine Haare?


    Ich hatte ja auch probleme durch das färben. Erst schwoll mein Gesicht immer an und dann verlor ich soviel Haare, dass ich es mit der Angst bekam. Ich hatte echt Panik, dass ich bald nichts mehr auf dem Kopf habe.


    Nun stehe ich zu meinem Grau, das anschwellen ist vorbei und Haare verliere ich auch keine mehr.


    bea und silberbraut hallo *:) ihr beiden.

    Hallo an alle,


    bin jetzt auch aus dem Urlaub wieder zurück.


    Dieser war wesentlich besser als der letzte, aber ist ja nach der Hopphopp OP in den Sommerferien auch kein Kunststück ;-D

    @ Rozanne,

    also ich möchte mich den anderen anschließen, 10 Kilo sind zuviel des Guten.


    Mein Gyn meinte ich soll die 12 Wochen, die das Bindegewebe braucht um sich zu erholen (LASH) den Ball flach halten und ich denke das gilt für alle OPs, egal wie sie gemacht wurden, und für danach hat er mich darauf hingewiesen, dass wir Frauen generell zu schwer heben und das mal lieber lassen sollten.


    Ich für meinen Fall werde es eh lassen, da ich wie schpon mal erwähnt, den Erfolg der Bänderkürzung nicht riskieren will.


    Was MEINEN Haarausfall angeht ergab die Hormonuntersuchung natürlich nüscht, war ja klar :-( , aber bei mir wurde schon mal der erblich bedingte Ausfall diagnostiziert.


    Ansonsten tendiere ich auch eher zu teufelchens Aussage (ich färbe nämlich) und werde es mit Tönen versuchen, denn ich mag meine Haare schwarz, wenns das auch nicht bringt, werde ich wohl doch das weiß ausberechen lassen, besser das als keine Haare.

    Bilbotje

    Zitat

    Darf ich fragen, welche Nach- OPs Du hattest?

    Natürlich darfst du :)z Ich hatte in der Nach nach der HE starke Nachblutungen (knappe 400 ml Blut im Drainagebeutel und ein riesiges Hämatom im Bauch) -> also 1. Nach-OP etwa 24 h nach der großen OP. Mein Darm nahm den Ärzten und mir die große Menge Narkotika übel und spielte anschließend nicht mehr mit. Das äußerte sich dann in erneuten Blutungen beim Gang zur Toilette am Morgen des 3. HE-post-OP-Tages – akutes Abdomen -> 2. Nach-OP. Ich habe also innerhalb von ca. 72 h drei OPs gehabt. Mir ging es damals echt dreckig, aber es ist alles gut geworden :)^


    Mekare, halt den Erholungseffekt deines Urlaubs gaaaanz lange fest! :)* :)* :)*

    Guten Abend an Alle


    wollte mich nur mal kurz heute Abend melden, da blizza im anderen Strang wegen meinem Abschluß Befund vom KKH nachfragte.


    Ich zitiere :


    Es handelt sich nach bisheriger Aufarbeitung um einen Uterus mit einer dysplasiefreien Ekto- und Endozervix, mit proliferierendem Korpusendometrium, sowie einer fokalen Adenomyosis uteri interna.


    Bisher kein Anhalt für Malignität.


    Auch nach weiterer Aufarbeitung cervikaler Stufenschnitte konnte kein atypisches Material nachgewiesen werden.


    Kannst du daraus etwas verstehen ? Mein FA sagte gar nichts dazu !


    Ich hoffe es geht allen gut soweit. Wie geht es dir bilbotje ????

    rozanne

    Danke der Nachfrage. Meine Narben sind zu, das ist erstmal schon sehr gut! Bauch tut immer noch weh, aber ich bin halbwegs fit, nicht schlapp. Hoffe, das mit den Schmerzen geht auch bald vorüber. Bei Deinem Bericht kann ich nur diese Adenomyosis uteri interna erkennen, das hatte ich nämlich auch. Das ist Endometriose in der Gebärmutter. Und, was ich auch verstehe, es ist kein Anhalt für was Bösartiges, keine Malignität, kein atypisches Material. Das ist doch sehr gut!


    Alles Liebe und bis bald @:)

    silberbraut

    das ist ja ganz schön happig, was Du da durchgemacht hast! Toll, dass Du alles gut überstanden hast. Der Körper ist schon ein Wunder, es ist immer wieder erstaunlich, wie er es schafft, viele Dinge zu überstehen. Gute Nacht und alles Liebe @:)

    teufelchen09

    Danke für Deine Worte. Ja, ist manchmal nicht so leicht, also, vorgestern hatte mein Sohn mit meinem Auto einen Unfall, wahrscheinlich Totalschaden, das Auto ist nicht so viel wert, aber für mich ist es wichtig und wertvoll, weil ich darauf angewiesen bin. Dann haben wir festgestellt, dass unter der Duschewanne schon lange Wasser gelaufen sein muss, mein Ex hat nun die Duschwanne rausgenommen, darunter sieht es schlimm aus! Hoffe, es ist nichts in die Konstruktion gelaufen, Haus ist von 1936, alles noch aus Holz, alte Dielen, Holzbalken...Ich bin nicht nicht wieder auf dem Damm, Morgen kommt der Sachverständige wegen des Autos, ich muss danach zur Frauenärztin...Ich muss für die Dusche einen Fachmann kommen lassen, ich kanns nicht alleine, mein Ex auch nicht und die Jungs können sowas auch nicht...naja, wird schon alles...Liebe Grüsse *:) und eine gute Nacht zzz

    Mekare69

    ja, ich passe mit dem Heben auch auf, kann dann aber auch meinen alten Hund nicht mehr heben, mal sehen, wie ich den dann aus dem Haus raus bekomme...der wiegt ca 14 Kg, im Moment heben ihn nur meine Jungs. Hab immer noch Bauchweh, auch nach der LASH, die war vor 4 Wochen. Muss doch mal werden....Schlaf gut und alles Liebe

    Bilbotje es tut mir wirklich sehr leid, dass dein Auto Totalschaden hat, vor allen Dingen weil du darauf angewiesen bist :°_


    Tröste dich aber damit, dass deinem Sohn nichts passiert ist.


    Das mit der Duschwanne hört sich auch nicht gut an. Ich drücke die Daumen, dass das Wasser die Holzkonstruktion noch nicht beschädigt hat. Leider entdeckt man solche Wasserschäden erst ziemlich spät. Es müsste aber die Versicherung dafür aufkommen.


    Wir hatten mal einen Rohrbruch. In unserem ausgebauten Dachboden (Gästezimmer und Duschbad) brach die Wasserleitung zur Toilette. Das Wasser lief ins darunterliegende Schlafzimmer, es kam sogar aus der Lampe raus, ruinierte die Holzdecke samt Isolierung, die Wände und den Laminat, sowie den Estrich. Alles musste rausgerissen werden und wochenlang lief ein Bautrockner. Wir konnten zum Glück im Gästezimmer schlafen, aber sowas möchte ich nie wieder erleben.


    Die FÄ war hoffentlich zufrieden mit dir. Schon dich noch gut.


    Einen schönen Abend *:)


    Alle ich wünsche euch einen schönen Abend und passt auf euch auf *:)

    Bilbotje, ja der Körper vollbringt richtige Wunder. Ich hatte aber auch medikamentöse Hilfe, erneute Verwachsungen zu verhindern. Genaueres hab ich dir per PN geschreiben.


    Hoffentlich hat das Wasser keinen all zu großen Schaden angerichtet :)* :)* :)*


    Rozanne, ich kann mich Bilbotje nur anschließen – wenn keine malignen Zellen gefunden wurden, ist das doch super :)^


    Teufelchen, als wir noch in unserer Mietwohnung gewohnt haben, gabs bei uns 2 x fließend Wasser von der Decke im Bad, weil die Waschmaschine der Obermieterin geleckt hat... :-(


    Auch ich wünsche euch einen schönen Abend *:)

    Hallo rozanne, hat dein Gyn von sich aus gar nichts zum Befund gesagt, oder hast du nicht nachgefragt?


    Mich würd schon interessieren, wie es bei diesem guten histologischen Befund zu einem PapIVa-Vorbefund kommen konnte..


    Mal grob übersetzt:

    Zitat

    dysplasiefreien Ekto- und Endozervix,

    heißt, dass am äußeren und inneren Gebärmutterhals keinerlei Gewebeveränderungen vorlagen.

    Zitat

    proliferierendem Korpusendometrium,

    normale Gebärmutterschleimhaut lag vor

    Zitat

    fokalen Adenomyosis uteri interna.

    Endometriose in der inneren Gebärmuttermuskulatur ..


    Also alles gutartig :-) .


    LG

    Ach rozanne,

    noch ein kleiner Nachtrag – ich hoffe, du zweifelst jetzt nicht an deiner Entscheidung für die Hysterektomie :)_ Solche Gedanken kenn ich nämlich auch, bzw diese Gedanken ließen mich ja jahrelang zögern, die HE durchführen zu lassen ("nachher wird gar nix gefunden, und die OP war umsonst"); statt dessen hab ich mich mit den 3 Konisationen und 2 weiteren Nach-OPs herumgeplagt.


    Lieber so einen Befund wie den deinen :)* :)* :)* , als wie bei mir, wo es dann doch schon invasiv geworden war. Ich war übrigens letzte Woche wieder zur onkologischen Kontrolle, da war alles okay :-)


    Wie oft sollst du denn zukünftig zur Nachsorge, hat dein Gyn schon was dazu gesagt? Ich mußte ja anfangs weiterhin vierteljährlich, jetzt "nur" noch halbjährlich.


    Schönen Abend allen Mädels *:)

    blizza

    Ich bin gearde am Mittagessen kochen, und werde später ausführlicher schreiben.


    Ich habe wohl mein FA gefragt wegen dem bericht, und er sagte nur es sei alles in Ordnung, und kopierte mir anschließlich eine Kopie vom Bericht.


    Er meinte zu meine Frage, warum es doch nichts mehr zu finden war, daß diese "Schnitte" die nachhinein untersucht werden, keine PAP ähnlichen Tests sind, und sie werden nur auf bösartige Sachen untersucht.


    Zu meine Gefühle darüber, berichte Ich später nochmal !


    Ich hoffe, es geht allen gut.... Ich bin heute auch in allen Dingen gut drauf !!! Das bisschen ziepen und ziehen von den letzten Tagen hat sich etwas gelegt.


    Melde mich also nochmal später *:)