@ kleine Hexe

    sieh mal hier das ist Femcon


    http://www.myfemcon.de/


    aber ich lese hier grade, dass es noch andere BB trainingshilfen gibt und deshalb werde ich da jetzt wohl mal stöbern gehen

    @ silberbraut

    sind die nicht alle aus Kunststoff?


    und ich hab auch die ERfahrung gemacht dass männer vorsichtiger sind als frauen.


    Bis jetzt hatte ich allerdings keinen Grund zur Beschwerde.


    Vielleicht bin ich ja auch nur sehr wehleidig und sie war gar nicht so grob ... ???


    Ist vorbei jetzt hab ich hoffentlich 4 wochen ruhe bis zur Abschlussuntersuchung.

    Musikbox,

    mach nur immer schön vorsichtig. Dann geht es dir auch ganz schnell wieder richtig gut. :)* :)* :)*


    Das mit dem Rausziehen wollte ich mir eigentlich vor der OP mal im Internet angucken. Hab es aber ganz schnell bleiben lassen. Das war so gruselig, dass ich es dann doch nicht so genau wissen wollte ;-D . Manchmal sollte man doch nicht soooo neugierig sein.

    Zaubermaus,

    ich habe noch nicht rausbekommen aus welchem Material der COME-Trainer ist. Vielleicht kann uns ja Mama Lischen aus der Patsche helfen.


    Ich weiß nur, dass PVC mit seinen Weichmachern nicht empfehlenswert ist. Daraus dürfte der COME eigentlich nicht sein, weil er weichere und härtere Zonen hat, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Hallo an alle! *:)


    Hab lange Zeit nur mitgelesen.Hier ist ja richtig was los!!! :)=

    @ Musikbox

    bei mir wurde nach vaginaler UE ebenfalls Endometriose festgestellt. Bin froh, dass ich mich damals zur OP entschieden hab und es bis heute auch nicht bereut. Allerdings hab ich seit ca. 1 Woche nach der OP auch mit der Blase Probleme (wie ständige Blasenentzündung). Furchtbar und total nervig. man rennt aller paar Minuten aufs Klo und es kommen nur 3 Tropfen, ständiges Ziehen und Brennen. Habe von meiner FA die Empfehlung bekommen es mit einem "Goldruten-Präparat" zu versuchen. Hab mir in Apotheke "Cystofink" geholt. Anfangs 3 Kapseln am Tag und nach ca 3 Wochen 2 usw. Hat gut angeschlagen. Ganz darauf verzichten kann ich nicht, merke es dann sofort, allerdings deutlich weniger stark. Bin seit 2 Wochen auf Cystorenal (Kürbis + Granberry) umgestiegen. Hilft mir genauso gut und ist deutlich biliger.

    @ Thema Hb-Wert

    Durch meine starken Blutungen hatte ich logischerweise auch Probleme mit dem Hb-Wert ( lag meist bei nur 5,8 ). Mußte immerwieder Eisenkapseln nehmen. Angeschlagen hat nur Ferrosanol gyn mit Folsäure. Hat kurzfristig geholfen, jedoch nach 2-3 Blutungen war der Wert wieder im Keller. Hab durch die Eisentabletten einige Kilos draufgepackt. Da war die Wirkung am besten, leider! :-(


    So, für euch alle nur das Beste!


    Eure Nelli

    Nelli,

    hallo und Willkommen. Ich kenn dich noch gar nicht. Hab ich dich vielleicht bei den vielen, vielen Seiten hier überlesen?


    Da scheinen wir ja schon 3 Sachsen zu sein *:) . Ich glaub, Lesly iss oooch von hier (bitte sächsisch aussprechen).


    Wie lange ist deine OP jetzt her? Geht es dir gut?

    @ Silberbraut

    Meine OP war am 29.9.2010, einen Tag vor meinem Geburtstag, den ich auch prompt verschlafen hab. War aufgrund meiner Blasenprobleme reichlich 9 Wochen krank geschrieben. Ich arbeite als Erzieherin und hab Kinder von 1-3 Jahren in meiner Gruppe. War recht schwierig mit dem Heben und hab die ersten Tage ganz schön gemerkt. Aber hat sich alles ganz gut entwickelt und hab momentab keine Probleme mehr.


    Ich komm übrigens aus Frankenberg. *:)