@ bambam66:

    Danke für deine Rückmeldung. Das beruhigt mich jetzt doch ein wenig dass ich nicht zu 100% lahm gelegt bin. Nicht dass ich die Zeit nach dem KH nutzen möchte um irgendwelche Großreinemach-Aktionen zu starten... ganz sicher nicht. Meine Angst vor Blasensenkungen oder ähnlichen Komplikationen ist definitv größer als die vor einer unaufgeräumten Wohnung.:-) Leider habe ich keinen Mann in der Hinterhand der mich unterstützen könnte, aber ich hab ja noch die Option Putzfrau ;-) Und was das Einkaufen angeht.... ich kann ja dann täglich gehen und meine Tochter kann mir die Tüten dann ja tragen (sie kommt von Papa wieder zurück wenn ich aus dem KH komme) und kochen tut sie eh leidenschaftlich gerne... Ich hab sie darauf auch schon vorbereitet dass ich nichts tun darf wenn ich wieder zuhause bin und dass sie mir dann zur Hand gehen muss... ich glaube sie freut sich insgeheim schon aufs betüddeln - die Frage ist nur wie lange das anhält ;-)


    dir bambam noch weiterhin eine gute Genesung und lass dich verwöhnen.. :)D

    beulchen


    Das klappt schon...und sicher kann dich deine Tochter gut unterstützen.


    Wir haben die OP ja dann in die Zeit gelegt in der wir eigentlich in Urlaub fahren wollten. Daher ist mein Mann noch zuhause.


    Aber ab Dienstag geht er wieder arbeiten, dann übernimmt er aber immer noch die Verrückte Hundelady. Denn da will ich nix riskieren.


    Der Rest wird dann schon.


    Danke für deine lieben Wünsche :-)

    Hallo Beulchen (lustiger Nick ;-D ), die Dauer der Krankschreibung hängt auch davon ab, was du beruflich machst. Bei körperlich anstrengender Tätigkeit eher länger.


    Mein FA sprach (bei vaginaler OP) im Vorfeld bereits von 6 – 8 Wochen (damals keine körperliche Arbeit).


    Dass deine Tochter so besorgt um dich ist und dich betüteln will, finde ich :)^ :)^ :)^ Gemieß die Zeit, die ihr miteinander verbringen könnt!


    Und die Idee mit der "Putzfrau-Ausleihe" finde ich auch super. Du schreibst, dass deine Tochter 12 Jahre alt ist. Frag doch mal bei deiner KK nach, ob du nicht ganz offiziell eine Haushaltshilfe bekommen kannst. Das Alter deiner Tochter liegt m.W. nach genau auf der Grenze, wo dir diese Hilfe von der KK bezahlt werden müsste/könnte.

    Hallo Silberbraut,


    ich hab Gott sei Dank einen Bürojob, also keine körperlich anstrengende Arbeit, ich hoffe dass ich nach 5 max 6 Wochen wieder arbeiten darf. Zum einen weil ich nicht ins Krankengeld fallen will und zum anderen weil mir davor graut was sich in der Zwischenzeit auf meinem Schreibtisch stapelt (O-Ton Tochter: "was machen die denn wenn du so lange nicht arbeiten kannst? Die rufen bestimmt an und sagen: Du musst doch wissen wie das geht, du bist die Frau Beulchens Tochter" ;-D )


    Das mit der Haushaltshilfe hab ich auch schon angedacht (bei meiner KK liegt die Altersgrenze bei 14 J.) aber ich hab da ein echtes Problem mit... ich mag mir das nicht vorstellen dass eine fremde Frau in meiner Küche wurschtelt oder in meiner Wohnung rumwuselt. Kann sein dass das ne doofe Einstellung ist, aber ich kann nun mal nicht aus meiner Haut...da lass ich lieber die Putzfrau meiner Nichte ran, die kenn ich schon ein paar Jahre und die ist wirklich nett.


    Und so gaaaaaanz allein bin ich ja auch nicht (dem Himmel sei Dank) meine Schwester (Hausfrau) wohnt direkt nebenan und hat auch sonst ein Auge auf meine Kleine (boah, wenn sie das lesen würde |-o ) während ich arbeiten gehe.. Leider ist meine Schwester ab dem 02.06. für 10 Tage im Urlaub... aber so wie´s im Moment aussieht kommt eine Freundin aus dem Pott her, sie ist im Moment in Freistellung weil sie den WP macht... und sie meinte, es sei ja wurscht wo sie lernt....


    also ich glaube ich kann mir den Luxus leisten auf eine fremde Frau in meinen geheiligten Hallen zu verzichten :-)


    Ich glaube langsam werde ich ein bisschen nervös... :-/

    @ BamBam

    Ich habe meine Narbe mit Bi-oil gepflegt.

    @ beutelchen

    Alles Gute für den OP. Ich hatte auch einen Bauchschnitt. War genau 6 Wochen zu Hause.


    Meinen Schreibtisch habe ich in dieser Zeit erfolgreich verdrängt. ;-)

    beulchen mit 6-8 Wochen Krankschreibung nach der OP solltest du auf jedenfall rechnen.


    Da ein Bürojob ist auch nicht zu unterschätzen ist, (stundenlanges sitzen), lass einfach alles auf dich zu kommen.

    Zitat

    Ich hab dann ganz viel Zeit für mein Kind.... und wir können täglich miteinander Mittag essen. Das mag sich vielleicht merkwürdig anhören, ist aber bei uns nicht normal... da ich ne 40 Stunden Woche habe und sie meist erst aus der Schule heim kommt wenn ich schon wieder am gehen bin...

    Ich freue mich für dich, dann hat die OP ja noch einen weiteren Pluspunkt für dich. Genieß die Zeit der Krankschreibung mit deiner Tochter, da sie im nachherein doch sehr schnell vergeht (auch wenn man es sich vorher nicht vorstellen kann ;-) )


    Saugen und wischen solltest du lieber lassen, dass geht sehr auf den Bauch und rächt sich sehr schnell.


    Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich mit bügeln 2-3 Wochen nach der OP angefangen. Es waren aber immer nur ein paar Teile zur Zeit.


    Beim kochen keine schweren Töpfe heben.


    Halte dich unbedingt an die Anweisungen von deinem Arzt, dass ist verdammt wichtig.


    1 – 1 1/2 Wochen nach der OP wollte ich etwas aus dem unteren Küchenschrank holen, ich kam nicht wieder hoch. Man überschätzt sich doch sehr.


    Die Idee von der geliehenen Putzfrau ist genial, lass sie mal machen und du genießt das faulenzen :)z


    Ich wünschen allen frohe Pfingsten.


    Mein Pinsel ruft mich wieder.

    Beulchen, die Haushaltshilfe muss keine wildfremde Person sein. Du entscheidest, wer das macht. Die KK schickt dir da niemanden ins Haus. Wichtig ist, dass der Arzt den entsprechenden Antrag ausfüllt. Du kannst also bei Bewilligung durchaus die Putzfrau deiner Nichte einsetzen und sie macht das dann praktisch auf KK-Kosten.


    Teufelchen hat übrigens recht. Stundenlanges Sitzen kann sich auch im Büro unangenehm bemerkbar machen. Es ragiert aber jeder Mensch anders. Die Entscheidung darüber, ob du wirklich nach 6 Wochen schon arbeitsfähig bist, solltest anhand deines Befindens nach dieser Zeit treffen. Mach dir keinen Druck im Vorfeld!


    Teufelchen

    Zitat

    Mein Pinsel ruft mich wieder.

    So so, bei dir gibt es sprechende Pinsel. Bist du jetzt unter die Zauberlehrlinge gegangen? ;-D Üb mal noch ein bissel die entsprechenden Zaubersprüche! Präg dir aber auch ganz besonders den Spruch ein, wann das Ding wieder aufhören soll, zu malern! Nicht, dass du auch noch auf den Meister warten musst, der dem Spuk ein Ende bereitet ]:D

    Man sollte wirklich nach seinem Befinden gehen. Das sehe ich auch so. Als ich nach sechs Wochen wieder arbeitete, habe ich auch nicht alles gemacht. Ich habe z.B. eine Akten aus dem untersten Fach geholt und nichts getragen. Zum Glück habe ich hilfsbereite Kollegen.

    Rotschopf


    Danke für den Tipp! :-)


    beulchen


    Putzfrau deiner Nichte auf Kosten der KK klingt doch nach einem prima Plan :)z


    Mit hoch- und runter kommen habe ich garkeine Probleme. Aber eben heben, tragen, ausrecken...das laß ich lieber bleiben. Und eben so Sachen wie saugen und wischen, das geht wirklich auf Bauch und Rücken. Auch wenn man das sonst garnicht merkt.


    Und bis zum Wieder-Arbeiten-Gehen ist echt noch Zeit. Da solltest du einfach mal abwarten wie es dir geht und was dein Doc sagt.


    teufelchen


    Aber nicht hetzten lassen von dem schreienden Pinsel! ;-)


    Mit welchen Farben hantierst du denn?


    Ich bin immer noch begeistert von den hellauberginefarbenen Wänden in meiner Küche. :-)


    Während mein Männe mit der Hundelady heute morgen eine kleine Radtour gemacht hat, habe ich die Zeit genutzt und die Sonne im Garten genutzt.


    Bissl Unkraut gezupft und meine Zimmerpflanzen die jetzt in der Sommerfrische sind gegossen und bissl ausgeputzt.


    War eine gute Entscheidung...jetzt trübt es sich hier schon ein wenig ein :-/


    Euch allen noch einen sonnigen Pfingstsonntag

    Guten Morgen Ihre Lieben,


    ich glaube ich habe das Ganze doch ein klein wenig unterschätzt, dass ich so gar nix tun darf... ":/

    @ catmandu das beruhigt mich,

    dass ich darauf Einfluss nehmen kann wen ich als Haushaltshilfe bekomme. Ich dachte die müssten zwangsläufig von z. B. der Caritas, einem Pflegedienst oder einer ähnlichen Einrichtung sein. Aber bin ich mit der Beantragung nicht schon zu spät dran? Ich habe für morgen die Einweisung ins KH und Mittwoch die OP..... die Entlassung ist für heute in einer Woche angedacht. Wie schnell sind die denn bei den KK wenn´s um derartige Anträge geht? Hast du damit Erfahrung? Oder vielleicht jemand anderes von euch? ???


    Jetzt hab ich doch noch zwei Fragen an euch:


    Wann seid ihr wieder Auto gefahren? Ich fahre ein Auto mit Schaltgetriebe. Macht das kuppeln Probleme? Ich will ja keine großen Strecken fahren, sondern nur kurze Strecken zum Einkaufen o. ä....


    Wie siehts danach mit Sport aus? Ich gehe normalerweise ins Sportstudio um an Geräten vor allem die Bauch- und Rückenmuskulatur zu trainieren... wann geht dass denn wieder?


    @rotschopf ich habe auch sehr liebe Kollegen und ich bin mir sicher sie werden mir auch unter die Arme greifen wenn ich ihre Hilfe benötige. Ich glaub das größte Problem ist meine Person. Ich hab das "Ich machs lieber selbst"-Syndrom und das ist leider ziemlich ausgeprägt |-o

    @ bambam ich glaube du,

    ihr alle, habt Recht. Wie gesagt, ich glaube ich habe die OP und deren "Nachwehen" unterschätzt und ich sollte mehr Geduld haben, blöd nur dass Geduld bei mir eher Mangelware ist ;-)


    @Teufelchen was macht dein Kunstwerk? Wirst du deinen Nick in DaVinci ändern? ;-D


    Ach übrigens @all: Danke für die nette Aufnahme bei euch! @:) @:) @:) @:)

    @ beulchen

    Auch ich habe die Folgen der OP unterschätzt. So ging es glaube ich vielen hier.


    Ich habe ein Auto mit Schaltgetriebe und bin 2-3 Wochen nach der OP wieder eine kurze Strecke mit dem Auto gefahren – nämlich zum Supermarkt. Das war kein Problem. Bloss beim Einsteigen und Aussteigen merkte ich meinen Unterleib (komisches Ziehen).


    Das Kuppeln hat mir gar keine Probleme gemacht.


    Erfahrungen mit Anträgen habe ich nicht, denn ich wußte nicht, dass man sich Hilfe für den Haushalt holen kann. Da hätte ich hier wohl mehr lesen sollen. Neulich musste ich Krankengeld beantragen, und das ging schnell, da ich beim Sachbearbeiter vorbeiging und ihm meine Notlage schilderte (also warum ich mich nicht früher darum kümmern konnte).


    Der Lehrling meines Nachbarn hat mir dann die Einkaufstüten in die Wohnung getragen.

    Zitat

    @rotschopf ich habe auch sehr liebe Kollegen und ich bin mir sicher sie werden mir auch unter die Arme greifen wenn ich ihre Hilfe benötige. Ich glaub das größte Problem ist meine Person. Ich hab das "Ich machs lieber selbst"-Syndrom und das ist leider ziemlich ausgeprägt

    Das Syndrom habe ich auch – sehr ausgeprägt. Vor allen Dingen weil ich in der Vergangenheit wenig Hilfe hatte und oft hängen gelassen wurde. Teilweise auch, weil ich den Anspruch an mich habe, zu funktionieren. (Also auch ich bin das Problem.)

    2-3 Wochen???? *kreisch Das ist ja entsetzlich!


    Jepp ich bin auch eher ein Einzelkämpfer... :-) einfach weil ich´s so gewohnt bin... obwohl ich doch immer auf die Hilfe meiner Familie zählen kann, wenn´s wirklich mal brennt. Trotzdem hab ich den Ehrgeiz alles selbst zu stemmen.... auch wenn´s manchmal vielleicht besser wäre Hilfe anzunehmen... Blöd ich weiß, aber ich kann auch nix dafür dass ich so gestrickt bin...


    So, jetzt werde ich mal die letzten Aufräum- und Putzaktionen in Angriff nehmen.... Hund und Kind sind jetzt aus dem Weg und ich kann ungebremst durchstarten.... ;-)

    @ beulchen

    Vor meiner OP habe ich auch geputzt wie wild. ich bin 2-3 Wochen nach der OP Auto gefahren – nicht nach der Entlassung – wobei man sagen muss, dass ich 9-10 Tage im KH war (wirklich großer Bauchschnitt). Ich hätte nach der Entlassung meiner Meinung nach direkt Auto fahren können (kleinere Strecken ohne Vollbremsung), aber ich musste es nicht, denn beim 1. x ging meine beste Freundin mit mir einkaufen, hat mich in ihrem Auto gefahren und hat mir die Einkäufe hochgetragen.

    beulchen


    och denk dir nix...Geduld und so haben wir glaube ich alle nicht gepachtet. Und trotztdem geht's,wenn man weiß das man sonst riskiert, noch viel mehr Sch....am Bein zu haben. ;-D


    Ich habe jetzt 2 Wochen rum, Auto fahre ich noch nicht. Wobei ich denke es ging schon gut. Eben solange keine Vollbmsung nötig ist. Bin ja täglich mit meinem Mann im Auto unterwegs.


    Ein- und Aussteigen, Sitzen ect. geht problemlos.


    Sport ist erstmal noch gestrichen sagten meine Ärzte. 8 Wochen kein Sport und keinen Sex. %-|


    Wegen dem Antrag an die KK würde ich einfach morgen früh direkt mal bei denen anrufen. Sollte machbar sein bis du aus dem KK raus kommst.Maxh denen klar,daß du die Hilfe einfach dringend brauchst!


    Ansonsten wünsche ich dir gutes Gelingen für die OP, schnelle Rückkehr nach Hause und vor allem anschließend fixe und völlige Genesung! :)_

    Zitat

    Sport ist erstmal noch gestrichen sagten meine Ärzte. 8 Wochen kein Sport und keinen Sex. %-|


    BamBam66

    Als die Ärztin mir das sagte, sagte ich "Das ist leicht Frau Doktor – ich bin Single." Daraufhin sie "Das ist ein Grund aber kein Hindernis." ;-D ;-D