Hallo Moni,


    tröste dich, bei mir gibt´s So. mittag auch nur Süppchen.


    Was mir auch noch einfällt: Bei mir wurde bei der Voruntersuchung


    kein EKG gemacht. Ob die das wohl So. noch machen?


    Das ist doch bestimmt wichtig,oder? Wieso können wir eigentlich


    nicht erst Mo. morgen einrücken? Wegen Einlauf vielleicht?


    Hätten wir doch auch zu Hause machen können, oder nicht?


    Wie sieht das mit Rasieren aus beim Bauchschnitt?


    Wurde auf meinem Zettel nicht angekreuzt, ist aber glaub ich


    nötig, oder ? Hach, schon wieder so viel Fragen!


    Allen eine gute Nacht ( noch 2x schlafen)


    Kristin

    Melde mich auch mal wieder...

    und wollte nur allen die morgen bzw. Montag ins KH müssen ganz fest die Daumen drücken:)^:)^:)^ Keine Sorge, wird schon alles klappen!

    @ Christin:

    bei mir wurde vor der OP auch kein EKG gemacht, ist wohl nicht überall so, dass es vorher gemacht wird.

    @ Moni:

    Ich mußte damals sonntags gegen 18.00 Uhr erst da sein (montags war OP). Ich würd an deiner Stelle bzw. die anderen, die auch Sonntag schon rein müssen, auf jeden Fall noch gut zu Mittag essen;-D. Ich hatte nämlich das Pech, dass es Sonntag abend im KH nix mehr gab:-(. Und da abends eh ja noch der Einlauf gemacht wird bzw. man abführen muß, kann man ja ruhig vorher noch zuschlagen;-)

    @ blaue Tulpe:

    "multi task" heißt soviel wie fähig sein, mehrere Dinge gleichzeitig machen zu können. Also z. B. Fernseh gucken und gleichzeitig am PC sitzen und sich evtl. dabei noch mit dem GG unterhalten;-D. Diese "Multi-Task-Fähigkeit" wird uns Frauen gutgeschrieben, Männer können das angeblich nicht:-p


    Wünsche euch allen ein angenehmes Wochenende und den kurz vor der OP stehenden toi toi toi


    lg


    Claudia

    Hallo Christin,


    hier noch etwas zur Beruhigung: Das EKG wurde bei mir kurz vor der OP gemacht. Da war ich schon im Vorbereitungsraum. Kann also gut sein, dass es bei dir genauso ist.


    Wg. Rasur: Ich bin der Meinung, dass das Rasieren immer sein muß. Ich habe ja auch einen Bauchschnitt und der Schnitt ist im Bereich der Schamhaare. Also müssen sie ab!!! Du brauchst da aber nicht alles wegzurasieren, nur eben den Bereich, in dem der Schnitt sein wird ;-). Wird dann ja wohl ein sog. Bikinischnitt werden. Wenn du dich nicht selber rasieren mußt, wird es noch im KH gemacht. Ich "durfte" mich ja zu Hause schon vorbereiten, so dass alles erledigt war, als ich im KH eingerückt bin.


    Bald hast du es ja geschafft und berichtest uns, wie es gelaufen ist. Bis dahin trotz des flauen Gefühls im Bauch noch ein schönes Wochenende und für jetzt erst einmal


    LG Petra *:)

    Krankenhaus m.t.

    Ihr seid doch die meisten schon 1 Tag vorher im Krankenhaus.Ich muß am selben morgen erst ins Krankenhaus. Um 7.00h muß ich dort sein und um kurz nach 8.00h werde ich operiert.


    Das Vorgespräch und das Gespräch mit dem Narkosearzt hatte ich alles schon. Mein Mann bringt mich dann morgens hin .Das ist auch das erste Mal für mich das das so abläuft.


    Es geht hier um Zeit und Geld.


    Aber 5 Tage bleibe ich trotzdem dort. Da bin ich doch froh. Das ich mich auch noch etwas erholen kann bevor ich Heim komme zu den Rabauken.

    EKG, Rasieren, Blutdruck, Fragen

    Sum


    Blutdruck wurde bei mir gemessen, wenn ich mich noch richtig erinnere also bei dieser Voruntersuchung einige Tage vor OP.


    Du kannst ja auch jederzeit bitten, dass die den nochmals messen, wenn du dich damit sicherer fühlst.


    Da ich wegen meinen Eisenwerten etwas besorgt war, habe ich die auch gebeten 1 Woche vorher noch mal die Eisenwerte zu überprüfen, haben die auch gemacht, weil das ja auch wichtig ist für die OP - also falls die eher ziemlich niedrig sind.


    Christin


    EKG: Daran hatte ich von mir aus auch gedacht, weil ich da schon aufpasse mit Herz und so, weil ich da manchmal Beschwerden habe. Für die Ärzte war das eigentlich kein Thema. Habe das zwar angesprochen und die hätten das auch nochmal gemacht, aber dann habe ich das doch vergessen nochmal anzumelden.


    Außerdem haben die mir paarmal versichert, dass man ja während der OP sehr gut überwacht wird,auch was das Herz betrifft und überhaupt. Diese Dinge werden eigentlich beim Anästhesisten angesprochen, der dann ausführlich jeden Punkt mit einem durchgeht, bzw. auf die Fragen eingeht, bis man sich sicher ist.


    Also wenn du EKG machen willst, noch mal ansprechen.


    Bei mir war die OP auch am selben Tag als ich ins KH kam.


    Kommt denke ich aufs KH an. dort ist das so üblich. Einlauf gabs gar nicht. Wichtig war, dass ich ab 24.00 Uhr nicht mehr esse und trinke. Gibt da so ein bestimmter zeitlicher Abstand zur OP, glaube 12 Std. oder so wo man nichts mehr gegessen haben soll.


    Vielleicht ist es anders, wenn es die "Einlaufvariante" gibt.


    Rasieren


    Der Arzt hat das auch gar nicht erwähnt, nur auf meine Nachfrage. habe dann Haare entfernt. Die rasieren nämlich noch ein bißchen vor der OP, falls an der Stelle wo operiert wird noch


    Haare stehen. War bei mir so, da wo die Haare weg sollten und noch welche standen haben die gemacht, nur ein bißchen noch.


    Den Rest vom Dreieck lassen die sowieso stehen ; ist glaube ich üblich, dass die nur dort rasieren, ansonsten einfach fragen.


    Ich habe auch gesagt was mir wichtig ist bei den ganzen angesprochenen Punkten, und mir auch Notizen gemacht damit ich an alles denke was mir wichtig ist.


    Und die gehen ja auch auf alle Punkte ein, weil denen ja auch wichtig ist, dass man mit einem einigermaßen sicheren Gefühl in die OP geht. Außerdem wissen die doch auch gut, dass Frauen die


    OP´s nicht gewohnt sind noch viele Fragen haben, die sie klären wollen.


    Also mein Tip: Fragen, wenn man noch was wissen will, oder was unklar ist. Egal zu welcher Frage.


    Viele Grüße


    an euch und alles Gute für die bevorstehende OP.


    falls ihr noch Fragen habt, ruhig hier noch weiter fragen


    :)*:)*


    Noch was vergessen, nach der OP wurde bei mir der Blutdruck


    dann jeden Tag kontrolliert - ich glaube üblich war mindestens


    2mal am Tag. Ansonsten machen die noch nach Bedarf - je nachdem wie das eingeschätzt wird.

    schlumbo hat eine frage an 123angie

    liebe angie. meine op war am 17.11.05. vaginale entfernung der gb mit kuldoplastik nach mc call. ich hatte eine starke senkung der gb mit scheidenvorfall sowie blasensenkung- und vorfall. geplant war eigentlich eine vordere und hinter scheidenplastik. da es aber meine fä nicht nötig hatte, mich darüber aufzuklären, wie diese plastiken gemacht werden (sie sprach immer verniedlichend von raffen und straffen), erfuhr ich erst am vortag der op im kh, daß sie mir die gesamte scheide vorne und hinten aufschlitzen wollen. ich war dermaßen geschockt, daß ich das ablehnte. zähneknirschend vereinbarte meine operierende ärztin (spezialistin für plastiken) dann mit mir, daß mir nur die gb entfernt und an den mutterbändern fixiert wird.


    nach der op stand dann im op-bericht besagte plastik nach mc call, von der vorher keine rede war. als ich meine fä fragte, was das sei, meinte sie, das wär nichts. so nenne man das straffen der scheide. ende. bis heute weiß ich nicht, was die da mit mir gemacht haben.


    deine plastik nennt sich zwar anders. aber vielleicht weißt du ja trotzdem was dazu?? würde mich sehr freuen. es ist jetzt zwar nicht mehr wichtig. mir gehts ganz gut. aber interessieren würde es mich trotzdem.


    ich wünsche allen, die "es" noch vor sich haben, alles gute. ihr schafft das genau so, wie wir bereits mutterlosen. freut euch auf das leben danach.


    allen anderen gute genesung.


    lg von schlumbo@:)

    Blutdruck / Rasieren

    @sum also mir wurde am Abend Blutdruck gemessen und


    vor der Op auch nochmal....


    Hinterher sogar öfter...(bei mir normal zu niedrigen hab)


    Also ich denke das ist echt abhängig vom Krankenhaus!


    Mein Frauenarzt sagte mir das ich rasiert werde , hab ich gleich


    gefragt ob ich das selbst machen kann. Er meinte kein Problem.


    Ich hab mich dann lieber selbst rasiert...und die schwester hats


    dann angeguckt und war sehr zufrieden...


    (und ich erst..die mit ihren komischen einwegdingern)grins


    wünsch Euch ein schönes wochenende


    sternchen:)**:)@:)

    Hallo Melanie

    Konnte mich leider nicht melden hatte gestern Blutung. Ich war natürlich mächtig depremiert.Meine Angst das das eingesetzte Netz sich nun abstößt war rießen groß. Immerhin hatte ich schon eine op fordere Scheidenplastik( war nov.2000).Ich habe mich natürlich gleich hingelegt,doch die Schmerzen lassen nur recht langsam nach.Hatte Gottseidank noch einScheidenzäpfchen welches ich zur Nacht nahm. Heute Morgen geht es mir zwar etwas besser,habe aber schmerzenbeim sitzen und laufen. so eine schei!!!!


    Gruß Kerstin

    hallo schlumbo

    *:), ja ich wußte das auch nicht ganz genau also Kolposuspension nach Mc Call ( lt meiner FÄ neu ) bedeutete


    bei mir das die vordere Scheidenwand wegen der Blase noch


    mal speziel aufgehangen, gestrafft wird. Es ist auf keinen


    Fall eine Plastik, meine FÄ konnte es nicht so genau erklären.


    Denn ich hatte ja auch eine Senkung und letztes Jahr im Sept.


    schon mal eine OP, die aber nur zum Teil erfolg hatte, deswegen


    hat man jetzt diese OP Methode gewählt. Mann erklärte mir auch das die hintere Scheidenplastik(hatte ich letztes Jahr)


    nur ein einfacher abneher ist und das bei der Brückenplastik


    Muskelstränge anders vernäht werden soll besser sein und halten.


    Grüße


    Angi:-)

    danke für die antwort, angie.

    ich sehe, du tappst da auch ein bissel im dunkeln und die fä's scheinen mir auch bei vielem überfordert. nehmen wir es also hin, wie es ist. wenn alles gut gegangen ist, spielt es ja auch nicht wirklich eine rolle.


    ich wünsch dir und allen anderen einen schönen sonntag.


    *:)