vielen dank moni, die sternchen kann ich gut gebrauchen:)


    habe schon 3 bücher eingepackt. hat man noch starke blutungen nach der op ?ich blute seit 5 wochen mehr als regelstark und kann es nicht mehr sehen, mal abgesehen davon ,dass es eine so schlaucht


    was mir sehr schwer fallen wird ...hinterher nichts zu tun, das wird hart

    Hallo kep62


    ich muß dir berichten das auch ich eine Rückenmarkspritze bei einer vaginalen GM Entfernung


    hatte, auf eigenen Wunsch !!! Ich habe panische Angst vor einer Vollnarkose.


    Da ich schon einmal eine PDA bei einer Venen OP hatte u. diese gut vertragen habe , sprach auch nichts dagegen. Ich muß sagen, zu jeder Zeit würde ich mich wieder dafür entscheiden. :)^


    War die ganze Zeit während der OP, ca. 1,1/2 Stunden bei Bewußtsein. Hab ganz normal auf dem Rücken gelegen u. hab nichts gesehen o. gemerkt (war alles zugehangen). Eine Zeit dauerte es noch bis das taubheitsgefühl dann nachließ. Aber absolut keine Nebenwirkungen. Habe schon von mehreren gehört das sie Kopfschmerzen nach der PDA hatten, ich kann davon nichts berichten.


    Seit einiger Zeit verfolge ich die Beiträge in diesem tollem Forum. Nun habe ich mich doch einmal angemeldet um auch meine Erfahrungen (wenn ich kann) weiter zu geben.


    Wenn ich das Forum vor meiner OP endeckt hätte, wäre ich warscheinlich um einiges schlauer


    gewesen. Es ist wirklich fantastisch wie offen hier über alles geredet wird. :)=


    Meine OP war am 31.5.11. Inzwischen geht es mir wieder gut. Anfangs hatte ich auch diese


    Darmprobleme, langsam wirds wieder besser. Das Thema S... |-o , ist auch bei mir noch nicht


    wirklich so erfüllend, kann mich nicht gehen lassen, glaube das ist auch ne Kopfsache :)z


    Aber sonst gehts gut das ist die Hauptsache, hoffe euch auch allen!!!


    LG purzel

    Hallo bea43


    Ich hatte meine H.auch vaginal laporoskopisch unterstützt. Das schaffst du schon! Ich bin ein ganz schöner Jammerlappen geworden, aber das hab ich auch überstanden. Ich kam am OP-Tag als erster dran und hatte den ganzen Tag argen Kreislaufprobleme.War rund um die Uhr angeschlossen,aber am nächsten Tag gings wieder.Ich weiß nicht,obs bei allen so war,aber die erste Woche hatte ich totale Probleme beim essen.Nach wenigen Bissen hatte ich starke Schmerzen,die sich nach eingen Minuten wieder gaben,aber ich war dann immer gleich satt.Also irgendwie auch figurfreundlich.Man muss immer das postive sehen.


    Ich hatte nur direkt am OP-Tag Blutungen, aber gut überschaubar.Dann für einige Tage etwas wundfluß.Das hörte für ein paar Tage dann auf und kam nochmal wieder.Aber es ist nichtmal annähernd so doll wie an normalen Regeltagsblutungen.


    Lesen konnte ich nicht im KH, da ich nur auf dem Rücken gut liegen konnte und das las sich überhaupt nicht gut.Ich musste auch nur 2 mal im KH übernachten und durfte dann wieder heim.

    Hallo Bea, schön dass du hier bist. Herzlich Willkommen @:)


    Ich weiß gut, wie du dich gerade fühlst, ganz besonders, weil sich unsere Geschichten ähneln.


    Hat man dir nichts zum Schlafen für diese Nacht mitgegeben? Ich muss allerdings bemerken, dass das Schlafmittel damals bei mir in der Nacht vor der OP Null Wirkung hatte.


    Es hört sich bestimmt leicht daher gesagt an, aber du brauchst keine Angst zu haben! Die Ärzte passen gut auf dich auf. Ich denke ganz fest an dich und geb dir noch ganz viele Gelassenheits-Sternachen mit :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    @ bea43

    ich hatte einen Bauchschnitt. Hatte nur noch 2 Tage danach ganz leichte Blutungen. Dann bis 2 Wochen nach der OP so gut wie gar nichts mehr. Seit 5 Tagen hab ich ein ganz kleines bisschen Wundfluss. Aber nicht der Rede wert. Im Vergleich zu meiner Mestruation vor der OP ist das gar nichts. Bin sehr froh, dass ich den Schritt gegangen bin! :)^

    bea43

    auch ich wünsche Dir alles Gute für morgen!!! Ich kann dir auch nur sagen, dass es bei mir auch nicht wirklich schlimm war. ich hatte auch furchtbare Angst, die war aber unberechtigt. Meine war vaginal, ich habe die Narkose sehr gut überstanden, mir ging es sehr schnell wieder gut. Aufgrund der Lagerung hatte ich starke Rückenprobleme, lag wohl aber auch daran, dass ich eine Bandscheiben OP hinter mir habe im Lendenwirbelbereich. Die haben mir dann Voltaren Zäpfchen 100 gegeben und mir den Rücken eingerieben, das hat mir dann sehr gut geholfen. Geblutet habe ich fast gar nicht, nur am ersten Tag so ne leichte Schmierblutung. Das war alles.


    Viel Glück für morgen und lass was von Dir hören wenn du es überstanden hast.


    ganz lieben Gruß :)* :)* :)* :)*

    Hallo bea

    Viel Glück, für morgen – du schaffst das !! Und Blutungen oder Wundfluss nach der HE hatte ich gar nicht. Toi toi toi für morgen :)* :)* :)*

    scubsy

    Wir hatten ja schonmal über deine Schmerzen beim Sexeln gesprochen – warst du nun nochmal beim Arzt deswegen? :)* :)* :)*

    sun59

    Es tut mir sehr leid, dass es dir immer noch so schlecht geht :°_ :°_ :°_ Hattest du denn inzwischen deine Darmspiegelung?


    Und hast du einen Gynäkologen, an den du dich wenden kannst? Du schreibst ja schon länger von Beschwerden und Schmerzen, ich glaub nicht, dass das psychosomatisch ist . Kannst du nicht zu deinem Gyn gehen, statt auf deine ehemalige Hausärztin zu verweisen? So dass dein Gyn weitere Untersuchungen veranlassen kann? :)* :)* :)*

    Willkommen Purzel, @:)

    ich habe dich vorhin ganz übersehen. Das war aber keine böse Absicht.


    Der Darm braucht bei manchen Frauen leider etwas länger. Vllt. helfen die :)* :)* :)* :)* :)* :)* um den Prozess zu beschleunigen.


    Beim Thema Sexeln hast du völlig Recht – Der Kopf muss mitspielen. Aber wenn das dann einmal geklappt hat, wird es immer besser. Anfangs war ich auch in der Erwartung, das da was weh tun müsste. Demzufolge verspannt man. Ich hab einfach die Regeln bestimmt und dann war es ganz einfach. Nur Mut! Dein Partner wird dir dankbar sein :)z

    Ihr Lieben, es ist sooo lieb dass ihr mir alle mut macht!! geht mir gleich viel besser x:)


    ich habe nichts zum schlafen bekommen , ich glaube ich möchte auch gar nichts. ich habe gerade diese abführaktion hinter mich gebracht, na das braucht man auch nicht jeden tag >:( aber gut, abgehakt.


    morgen muss ich um 6.45 auf station sein.


    meine kinder sind traurig , dass ist das schwierigste für mich.


    man was für ein mist alles, trinke tee und freue mich dass ihr da seid @:) @:) @:)