Sonnenschein, diese Form von Endo hatte ich auch. Die kann also keine Probleme mehr bereiten. Wie schon mehrfach erwähnt, ist es dann wohl doch einfach nur das Signal: Jetzt wäre die Blutung da!


    Aber das ist zu ertragen.


    H.S., herzlich Willkommen auch von mir @:) @:) @:)


    Ich denke, deine FÄ hat dir den Rat zur Entfernung nach reiflicher Überlegung gegeben. Du hast so vieles erfolglos ausprobiert. Ich kann gut verstehen, dass du einfach nicht mehr in diesem Zustand von Dauermüdigkeit, Antriebslosigkeit u.v.m. verbringen willst.


    Ich habe mich im November innerhalb kurzer Zeit nach der Empfehlung zur OP entschlossen. Die OP selbst war im Januar. Es lief bei mir anfangs nicht ganz so glatt, wie geplant, aber wenige Wochen nach der OP begann für mich ein neues Leben ohne Angst haben zu müssen, von Blutungen, die nur durch Abrasio zu stoppen gewesen wären, überrascht zu werden. Es war für mich der richtige Weg. Ich würde ihn wieder gehen.


    Leider kann dir niemand die Entscheidung abnehmen. Wenn ich es aus deinem Beitrag aber richtig herauslese, ist deine Lebensqualität sehr "bescheiden". Ich wünsche dir, dass du für dich eine Entscheidung treffen kannst, mit der du zufrieden bist, denn der Kopf muss hundertprozentig mitspielen. Das ist ganz wichtig.

    BRAVO.... :)= :)= :)= :)^ :)^ :)^ nach solanger Zeit gibts wieder eine OP-Liste... das finde ich einfach super, Blizza, dass du da wieder angefangen hast. Ich habe es sehr schade gefunden, dass vor zwei Jahren einfach plötzlich Schluss war.


    Daran können sich künftige Mädels sehr gut orientieren, SUPI.... :)^ ... @:)

    @ blizza u. H.S

    habe gestern abend in dem von h.s. eröffneten Faden gelesen. Da gab es ja fast nur Beiträge, die sich für den Erhalt der GM ausgesprochen haben. Der FÄ in der Klinik sagte ja auch, dass ich ein Grenzfall wäre. Die Senkung müsste aber definitiv behoben werden, die GM könnte erhalten bleiben, aber aufgrund der Vergrößerung durch Myome könnte ich dann in nächsten Jahr wieder auf dem OP Tisch liegen. Und das will ich nicht. Also weg damit, obwohl sie sich bei meiner jetzigen Mens. gut benimmt! Ich glaub, sie hat Schiss bekommen und will mich noch umstimmen. Bin ich dann nett zu ihr, hat sie mich wieder in der Hand. Nein, nein liebe GM, Du hattest Deine Chance und hast sie verspielt *:)

    Bea, ich bin gute 6 Wochen nach meiner OP knapp 200 km Auto gefahren (Gesamtstrecke). Am nächsten Tag habe ich mich gefühlt, als hätte mich jemand verprügelt – so fertig war ich. Mein FA hat mir damals bestätigt, dass diese körperliche Reaktion völlig normal ist. Von daher wundert es mich gar nicht, dass du noch so mit deinem Körper kämpfst. Es sind ja erst 3 Wochen. Also hab Geduld und reiß nur die gaaaaaaaaanz kleinen Bonsais aus! :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Kep,

    Zitat

    Also weg damit, obwohl sie sich bei meiner jetzigen Mens. gut benimmt! Ich glaub, sie hat Schiss bekommen und will mich noch umstimmen. Bin ich dann nett zu ihr, hat sie mich wieder in der Hand. Nein, nein liebe GM, Du hattest Deine Chance und hast sie verspielt

    So ähnliche Gedanken hatte ich vor meiner OP auch. Eine Zeit lang (nach der Abrasio) fühlte sich alles ganz normal an. Allerdings hatte ich dann so ca. 4 Wochen vor dem Eingriff immer häufiger das Gefühl, dass da was nicht stimmt. Heute weiß ich, weshalb... und bin froh, meinen Weg gegangen zu sein.

    hallo süntje und silberbraut

    ich bin froh dass es euch bekannt vorkommt , ich hatte richtig herzrasen und dachte ich kippe um, echt eklig!auch heute bin ich irgendwie nicht ganz auf der höhe.vielleicht liegt es tatsächlich daran dass man mehr macht und sich dann zuviel zutraut.


    wenigstens habe ich seit 3 tagen keinen wundfluss mehr, kann das so von heute auf morgen vorbei ein?kann das nochmal wiederkommen ??wäre cool wenn nicht!! :)=


    lg

    @ bea,

    bei mir war's so, dass das von heut auf morgen weg war. Dann kam's nach 1,5 Wochen wieder leicht. Aber nur ein paar Tage. Ich hab hier schon gelesen,dass es noch mal auftreten kann, wenn sich die Fäden verabschieden. Ich hab aber bis jetzt noch nix gemerkt. Bei mir ist´s heut genau 6 Wochen her.

    Ach ja,

    die Blutung nach dem GV hat auch nur 2 Tage angehalten. Ist schon wieder weg. Mach mir jetzt keine Gedanken mehr. Wird schon nix schlimmes gewesen sein.


    Grüßle an alle *:)

    bei mir sind es nun schon fast 7 Wochen und Wundfluss hab ich immer noch etwas. :-/


    Und ganz ok ist es mit der Blase immer noch nicht. Wenn ich das Gefühl bekomme, ich muss Wasser lassen, dann muss aber am besten auch eine Toilette in der Nähe sein.


    Also auf gut deutsch, wenn ich die Blase als voll empfinde, dann wird es auch Zeit.


    Ähnlich war das nach den Entbindungen, damals hat die Hebamme mir geraten konsequent alle zwei Stunden zu gehen, um Blase und Körper besser zu konditionieren. Ob es das jetzt auch bringt?

    Hallo an Alle,

    und herzliche Grüße von mir *:)


    War doch gestern nach drei Jahren GM-Entfernung wieder mal zur jährlichen Kontrolle. Ich gehe immer um diese Zeit herum, wo der Termin damals war. Wollte nur mal kurz berichten, wie es lief, weil bei den Kontrolluntersuchungen doch Unterschiede gehandhabt werden.


    Also bei mir wurde vaginaler US (ohne Zuzahlung!) gemacht, alles o.b. und Abtasten der Brust, auch alles o.b. Mehr nicht, kein Abstrich o.ä.


    Und nun in einem Jahr wieder. Ist schon ein schönes Gefühl, nicht mehr immerzu zu den FÄ hinrennen zu müssen, um dann wieder zu erfahren, dass das Myom enorm in den halben Jahr gewachsen ist. So war es jedenfalls bei mir.


    Ich möchte Euch allen Mut machen, die es vor sich haben, die Zeit danach ist wirklich sehr sehr schön :=o


    vg von Luzie

    Zitat

    um Blase und Körper besser zu konditionieren

    Hallo Süntje... *:)


    Ich möchte es wiedermal erwähnen dass der Beckenboden immer gut trainiert wird und zwar JEDEN Tag... :)^ Ich musste bereits ein Tag nach der OP (LAVH) wieder damit beginnen.


    Ob es sinnvoll ist alle zwei Stunden zur Toilette zu rennen bezweifle ich. Mir sagte man damals vor zweieinhalb Jahren, es sei auch gut fürs Blasentraining nicht immer gleich Wasserzulassen sondern auch mal etwas länger zu warten. Ist auch eine Art Training. Also BB anspannen und noch ein bisschen ausharren.


    Für mich stimmts bis jetzt.... :)z ... :)^


    Dir und allen anderen hier weiterhin alles Gute....das wird schon wieder... :)* :)* :)*