Halli Hallo ihne lieben *:)


    Kann man da im Vorfeld auch schon mal ein wenig Beckenbodentraining machen?


    Habe eigentlich keine Probleme mit der Blase aber ich denke es kann nicht schaden solange man nicht übertreibt :-/

    Hallo,


    also ich bin mir da auch etwas unsicher, im KKH kam am 3. Tag nach der OP eine Physio, die hat mit uns Übungen für den BB gemacht und uns einen Zettel damit in die Hand gedrückt, kam am nächsten Tag wieder und wollte wissen ob alles klappt und ob wir Fragen hätten.


    Nachdem ich hier aber öfters gelesen habe, daß man erst später damit anfangen soll, hab ich mal bei meinem FA nachgefragt: Erst nach ca. 6 Wochen, wenn sich die Fäden lösen, erst dann würde das Gewebe anfangen richtig zu vernarben. Vorher auf keinen Fall, aber es hätte mir nicht geschadet, wenn ich ein bißchen was gemacht hätte.


    Ist aber doch immer ein bißchen verwirrend, daß das jeder anders sieht, oder? ???

    sannshine, bea *:)


    Das BB-Training ist wieder einer der Punkte, wo anscheinend jeder Arzt/jede Klinik andere Empfehlungen gibt.


    Ich mache seit der Geburt meiner Kleinen, also seit ca.9Jahren, regelmäßig BB-Übungen. Praktischerweise kann man das ja überall machen, ohne dass es auffällt. Also anspannen und entspannen geht sogar im Büro oder in der Strassenbahn..


    Jedenfalls ist mein BB gut in Schuß, so dass das Thema BB-Training von meiner Ärztin gar nicht angesprochen wurde. Ich hab trotzdem nach der OP, so ab 3.Tag, wieder gaaaaanz sachte damit angefangen.


    Vor allem beim Sex macht es sich gut, wie silberbraut schon schrieb – mein Süßer flippt fast aus, wenn ich anspanne und entspanne, während er in mir ist |-o |-o |-o – wie eine Masagge für IHN |-o quasi ;-D

    Hallo Mädels,

    H.S., klar kannst du vor der OP BB-Training machen. Hab ich auch gemacht. Das kann ja vorher erstmal nicht schaden (außer bei massiven Senkungszuständen -da ist das wohl eher kontraproduktiv).


    Bea, und alle anderen Mädels. Leider händeln die Kliniken das verwirrend unterschiedlich, wann man damit beginnen sollte. Mir wurde damals gesagt, 4 Wochen nach der OP wäre in Ordnung. Das war auch der Zeitpunkt, wo sich bei mir die Fäden so nach und nach verabschiedet haben.


    In den ersten 4 Wochen nach der OP habe ich beim Wasserlassen immer mal vorsichtig den BB angespannt, um zu gucken, ob ich willkürlich den Strahl unterbrechen kann. Hat gut geklappt.


    Euch allen noch ganz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und einen schönen Sonntag!

    Danke ihr netten Mädels für eure Infos und vor allem


    **blizza** danke für die "Insider-Tipps", siehste, sach ich doch, die wichtigsten Sachen erzählt einem kein Arzt.... ;-)


    Habt einen schönen Sonntagmittag, hier scheint gerade die Sonne.

    Hallo ihr,


    ich melde mich auch mal wieder vom Schon-Sofa, dass mir langsam an den Hintern wächst.

    @ NanaNura,

    ich hoffe, dass es dir bald beseer geht ich drücke alle Daumen 2 an der Hand und 1000 Geistige.


    Willkommen die neuen, Kaffee °(_) für die Alten.


    Mein OP (LASH) Bericht:


    30. 9. 11


    7 Uhr Erscheinungsfest Klinikum (mir wurde freigestellt mich noch zu Hause zu rasieren, hab ich dann auch lieber getan)


    Nach dem man mir mein Zimmer und das Bett gezeigt hatte, bekam ich das Sexy-Klinik-OP-Nachthemd plus Klinikeigene Halterlose Stümpfe ]:D


    8 Uhr Abholung zur OP


    8:15 – 8:55 vorbereitung zur OP/Narkose.


    Dann OP


    Aufgewacht durch wecken der Ärztin, Frau XY sie müssen Atmen (ich hab wohl seht flach geatmet), nach der 3. Atemerinnerung hab ich die Ärztin gefragt: "Wenn sie mich nicht die ganze Zeit erinnern, versticke ich dann? :-X Daraufhin bekam ich einen Sauerstoffschlauch.


    Wieder im Zimmer den ganzen Tag mit Unterbrechungen verpennt. Meinem Gattend er brav an meiner Bettkante saß und die Ohren geknallt: "Juhu, nie wieder Periode" und weiter gepennt.


    Schmerzmittel Tropf


    Abends ca. 20:30 Uhr den unwahrscheinlichen Drang gehabt auf zu stehen, tolle Schwester gehabt die mich dabei unterstützt hat, obwohl aufstehen erst für den nächsten Morgen vorgesehen war.


    Insgesammt vielleicht 1 TL Ausfluss/Nachblutung


    1. 10. 11


    Frühstück


    Katheter gezogen bekommen,


    Schmerzmittel keine erforderlich,


    Kanüle gezogen bekommen


    Mit Gatten erster Ausflug in den Klinik-Park


    Sanfte Abführmittel, als Kapsel bekommen


    Kein Ausfluss/Nachblutung


    2. 10. 11


    Immernoch keine Schmerzmittel benötigt.


    Wieder Abführkapsel bekommen


    Mit Gatten wieder in Park


    Stuhlgang (recht wenig, aber immerhin)


    Kein Ausfluss/Nachblutung


    3.10.11


    siehe 2. 10.11


    Keine Schmerzen


    Kein Ausfluss/Nachblutung


    Mit Doc über Entlassung verhandelt :)z


    4.10.11


    Ordentlicher Stuhlgang


    Immernoch keine Schmerzen und kein Ausfluss/Nachblutung


    Entlassung


    5.10.11


    Quartier auf Sofa aufgebaut


    Kein Ausfluss/Nachblutung


    Keine Schmerzen


    6.10.11


    Beim FA vorstellig geworden, zwecks Krankmeldung, Alles i.O. so weit.


    Weiterhin weder Schmerzen noch Ausfluss/Blutungen, nur hin und wieder ein ziepen an der Naht.


    Hätte am 6/7. meine Periode bekommen sollen.


    NIX JUHU :)=


    (es heiß ja, dass es trotzdem zu Blutungen kommen könnte, da der GM-Hals noch da ist und dort sich Schleimhaut befinden kann)


    Sodele das war mein OP-Bericht


    Lg Alex

    Na das hört sich ja prima an :)= :)^ :)= :)^ :)= ;-)


    Wenn ich das so höre freue ich mich auch schon darauf das es bei mir endlich so weit ist und ich sagen kann


    JUHU KEINE BLUTUNGEN MEHR


    Freut mich für dich das es dir so gut geht :)_

    Ich schieb dann gleich mal einen Beitrag nach, wollte den OP Bericht Fragenfrei halten @:)


    Eine Frage an die alten Hasen


    Meine GM wurde ja vor einer starken Woche entfernt.


    Laut dem Merkblatt aus der Klinik soll ich ja 4 Wochen nicht Baden und keinen Verkehr haben. Baden kein Thema, geh ich halt Duschen (auch wenn ich gerade bei so einem Wetter das Baden liebe).


    Aber wie definiere ich Keinen Verkehr???? Heißt das keinen vollzogenen Akt, oder alles lassen????


    Weil ganz ehrlich "Lust" hätte ich, und wie.


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob neben dem streicheln auch "Petting" gehen würde (also bis zum Orgasmus, sprich ohne einführen des Penises), im Normalfall zieht sich ja die Gebärmutter zusammen, wie ist das dann mit dem GM-Hals? Der ist ja genäht.


    Boah ich komm mir gerade vor wie ein pupertierendes Etwas, aber mich beschäftigt die Frage und noch mehr die Antwort doch sehr.


    Ich weiß ich sollte warten bis die 4 Wochen rum sind, aber das ist gerade irgendwie keine Alternative :°(


    Ich würde so gerne :-X


    Lg Alex

    Hexealexe, selbst bei erhaltenem GMH wäre ich sehr vorsichtig in Bezug auf Petting bzw. Orgasmus zum jetzigen Zeitpunkt. Die Narben oder das, was mal welche werden wollen sind noch sehr frisch. Bin mir nicht sicher inwieweit sich der GMH beim Orgasmus bewegt. Wenn du danach Probleme hast (z.B. Nachblutungen), ärgerst du dich nur. Lass deinem Körper auch diesbezüglich ein wenig Zeit!


    Und die mindestens 4 Wochen ohne Pennetration solltest du unbedingt einhalten. Wenn sich die frische Narbe entzündet, ist das kein Vergnügen.


    Mein 1. äußerlicher Versuch war ca. 3,5 Wochen post OP.

    hallo alex könnte mich schlapp lachen dass du nach 1 woche schon an sex denkst, :)= :)= dir scheint es ja blendend zu gehen. aber mal im ernst , es ist ein bischen zu früh!, warte man noch 2 wochen mit den ersten versuchen!


    schön finde ich auch ,,, des penises, ;-D schönes wort, hihi

    Hallo Ihr Lieben *:)


    Möchte allen Danken die für **NanaNura**so kräftig die Daumen gedrückt und ihr viele :)* geschickt haben :)= :)^


    hab mir alle Mühe gegeben Euch auf dem laufenden zu halten :)z


    Aber NanaNura wird Morgen wieder in die Freiheit entlassen :)z :)= @:) *:) und dann kann sie wieder selbst berichten ;-D


    Liebe Grüße an alle *:) *:) *:) *:)