Bea, ich weiß doch, dass du das Ampelmännchen lieb gemeint hast :)_


    Ja ja, ihr Krankenschwestern seid schon eine besondere Spezies, genau wie Ärzte. Die wissen immer ganz genau, dass der Patient sich gesundheitsbewusster ernähren soll, keinen Alkohol, keine Zigaretten... ;-) ist nicht böse gemeint Wir wissen doch alle, dass das Leben so viele Dinge bietet, denen man dann schlecht widerstehen kann, der eine mehr, der andere weniger.


    Für deine tanzenden Kids schicke ich ganz viele Siegersternchen mit :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und halte feste die Daumen.

    Ich wünsch dir alles Gute und drücke die Daumen für morgen. Zu Hause ist immer besser.


    Wäre schön, wenn du dann berichtest. Für mich liest sich das jetzt, als hätte man dich erneut vaginal operiert?! Musst jetzt nicht antworten – ruh dich aus!


    Keine Angst vor der Tamponade, das geht auch ganz fix!

    silberbrautdas stimmt, wir sind ein schlag für sich, aber gott sei dank hab ich das mit dem kaffee und den zigaretten lange hinter mir!!also ich lebe auch das was ich predige, nur einen gang runterschalten fällt mir sehr schwer!!


    hexe menno ,das tut mir sehr leid ,dass es dir noch nicht wieder gut geht, schicke dir alle guten gedanken und kräfte, die du so gut gebrauchen kannst!! ,dass du bald nachhause kommst, da ist es am besten sich zu erholen!! :)* :)* :)* :)*


    so werde mal zu betti gehen , muss ja früh hoch ;-) berichte welchen platz wir gemacht haben! :)^

    Hallo an Alle,

    ich habe längere Zeit nichts geschrieben. Mir geht's gut. Am kommenden Montag ist meine OP 5 Wochen her. Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht! Ab Donnerstag fahre ich dann wieder brav zur Arbeit. Leider habe ich dann nicht mehr so viel Zeit für das Forum, denn ich gehe morgens um 5 Uhr aus dem Haus und bin abends erst nach 18 Uhr zurück. Allerdings muss ich noch meinen Haupturlaub nehmen – den habe ich mir aufgehoben; mal sehen, was Cheffe sagt... Wer mich erreichen möchte, kann mir gern 'ne PN schicken.


    Viel Glück wünsche ich allen Mädels, die die OP noch vor sich haben.

    @ _Blizza_

    Na, Ausfluss ist schon noch da. Aber das, was ich vor einiger Zeit für üblen Ausfluss hielt, war in Wirklichkeit ein Wundsekret auf Grund einer Entzündung in der Scheide. Das Zeug hat gestunken und ging wie Wasser ab – war besonders morgens sehr viel und hat den Urin so trübe wie Orangensaft aussehen lassen. Jetzt habe ich gelben Ausfluss, denn ich aber nicht merke oder rieche, sondern nur sehe. Ist halt Schmierkram, mit dem man sich die Unterwäsche einsauen würde, wenn man nix davor macht – jedoch nicht sowas, was durch alles durchgehen würde.


    Das ganztags Arbeiten ist eher nicht so problematisch, da ich im Bürodienst bin. Ein Problem wäre allenfalls die Fahrerei nach Hannover. Ich bin für eine Tour fast 2 Stunden unterwegs, steige 2x um. Morgens ist die Verbindung recht gut: um 5 Uhr gehe ich los und 6:50 sitze ich an meinem Schreibtisch. Bei der Rücktour gehe ich 15:50 los und bin etwa 18:10 in der Wohnung.


    Zum Umsteigen habe ich eigentlich genug Zeit; wenn die Züge Verspätung haben, dann gibt es natürlich entweder Gerenne oder man muss mit dem nächsten Zug, ca eine Stunde später, weiterfahren. Also: rennen kann und werde ich nicht und einem Gedrängel werde ich auch aus dem Wege gehen.


    Insgesamt denke ich, dass es alles gut klappt. Es ist aber durchaus möglich, dass mein Teamleiter mir den Resturlaub und die noch offenen Überstunden anbietet, falls er meine Vertretung absichern kann (und es ist ja keine Ferienzeit). Dann werde ich nicht nein sagen und wäre dann noch den ganzen November zu Hause. Toll, oder? Am 03.11. fahre ich aber erstmal zur Arbeit, damit sie mich alle mal wieder sehen und damit ich die Mails von 6 Wochen Abwesenheit ausmisten kann.