Ausfluss nach GM-Entfernung

    Hallo,


    ich finde eure beiträge richtig interessant. meine gm-entfernung war am 18.07.2006 und eigentlich fühle ich mich jetzt schon richtig gut. keine schmerzen mehr. das einzige ist der ausfluss den ich noch habe - könnt ihr mir sagen, wie lange ich mich damit noch rumplagen muss?


    danke schon mal für eure antworten.

    Biene63

    Da bei uns momentan alle staatliche KH steiken, empfohl mir meine FÄrztin das Bethel-KH in Bückeburg. Es ist kirchlich und deshalb sreiken sie nicht und werden auch nicht streiken.


    Das KH ist mir nicht unbekannt, da lag ich schon mal. Das Personal ist dort sehr nett und die ganze Atmosphäre ist Familiär.


    Als ich heute anrief ging es mit dem Termin sehr schnell.


    Wenn ich das mit Minden gewußt hätte, wäre ich gleich nach Bückeburg gegangen, da hätte ich schon letzte Woche alles hinter mir. Aber was soll´s.


    Viele Grüße


    Babs2105

    @sailorwoman, alle

    Also bzgl. den Beiträgen im Forum die darauf abzielten wir würden unsere Gbm. als Verhütungsmaßnahme oder aus "Wehleidig sein mit der Regel" rausmachen lassen kann ich nur sagen dass diese Frauen nicht im entferntesten ahnen was es heisst derart zu bluten wir oder ein Myom zu haben das einem den Bauch rausdrückt. Die meisten Frauen die ich kenne haben ihre Regel zwischen 1 und 3 Tagen. Da kann ich nur milde lächeln und das schon seit früher Jugend. Euch geht es bestimmt nicht anders. Meine Freundin versteht bis heute nicht warum ich mich operieren ließ und findet es nach wie vor ganz schrecklich. ( welch grosse Hilfe für mich).Müsst ihr euch eigentlich auch manchmal rechtfertigen warum ihr euch operieren habt lassen.??? Ich hasse das und überlege mir genau mit wem ich darüber spreche. Freue mich auf eure Antwort.


    Alles Liebe an alle.


    Niele

    babs2105

    Oh, Bückeburg habe ich gar nicht in Erwägung gezogen, höchstens lübbecke, Minden, Herford oder Ostercappeln. Aber das mit dem staatlichen, bzw. kirchlichen ist wohl wahr. Werde dran denken wenn später noch gestreikt wird. Jetzt habe ich mich in Lübbecke angemeldet weil es am nächsten dran ist u ich ja erst in den Ferien ausfallen will.


    Wünsche dir nächste Woche viel Glück*:)


    Sailerwoman, Niele...: Ich habe bisher das Glück, dass ich mich noch nie rechtfertigen mußte.Im Gegenteil, wer von meinen Freunden zu den glücklichen 2-3 Tage Reglern gehört, stellt sich alles andere schrecklich vor u in unserer Familie bin ich derzeit eh die älteste die noch nicht operiert ist. Ein Familienproblem. Vermutlich würde ich mich ärgern, müßte ich mich rechtfertigen aber ich würde es mir nicht anmerken lassen. 4 Kinder, massive Blutungen u familiäres Risiko - soll erst einer in der Situation sein u sich anders entscheiden, dann kann man diskutieren - würde ich antworten. Laßt euch nicht provozieren. lg Bine

    Eigentlich will ich ja ins Bett...,


    aber ich muss mich noch mal kurz melden.


    MoniHirsch, schön, dass es dir gut geht. Warst du nicht diejenige, bei der die OP in der Küche hätte stattfinden können, so klinisch rein war die :-D. Irgendwie ist mir da sowas in Erinnerung. Lass deinen Doc mal am Leben. Meiner hat auch nicht auf die OP gedrängt, obwohl sie so groß war. Vielleicht habe ich nur nicht genug gejammert, so dass er wohl dachte, geht ja noch. Nur als der Eisenwert immer mehr in den Keller ging, gingen die Alarmglocken los. Jetzt ist mein Wert bei 13, vor der Op irgendwas zwischen 7 und 8.


    Bine..., herzlich willkommen hier bei uns. Alle Achtung, da hast du dich ja ordentlich durch die Seiten gelesen. Aber das ist auch gut, denn da bekommst du hier alles mit und bist bestimmt wesentlich beruhigter, wenn du ins KH gehst. War jedenfalls bei mir so. Ich habe gelesen, bis mir die Augen wehgetan haben. Aber hier findest du immer gute Tips und es gibt immer jemanden, der auf irgendeine Frage eine Antwort hat. Bis zum 29.9. ist ja noch ein bisschen Zeit, so dass wir bestimmt noch von dir hören werden.


    Babbs..., das ist doch toll mit dem neuen Termin. Ich habe hier schon länger die Sache mit deiner OP-Verschiebung verfolgt. Bei mir wars nur ein Tag, aber der hat mir schon gelangt. Aber wer weiß, wozu das gut ist. Ich bin dann durch Zufall vom Professor persönlich operiert worden. Na, wenn das kein gutes Omen ist :)*. Dann hast du die OP ja bald hinter dir. Unsere Daumen gehen schon mal in die Pole-Position :)^:)^.


    Stapsi..., bist du nicht unter die gekrönten Häupter gegangen? Irgendwie habe ich gelesen, dass du Schützenkönigin geworden bist. Der Mann von meiner Kollegin ist König geworden und sie ist kurz vor dem Kollaps. Das geht da wohl richtig ins Geld. War wohl auch nicht geplant. Aber er war der beste "Schlechteste" ;-D. Da ist es nicht mit einem Schnaps für alle getan. Das geht wohl richtig ans Eingemachte, finanziell jedenfalls. Freue mich, dass es dir, bis auf die Blase, gut geht.


    Melanie..., schön, wieder mal von dir zu lesen. Ich hoffe, es geht dir gut. Habe deine Berichte damals alle mitverfolgt und schon einige Male an dich gedacht.


    Maxi..., Glückwunsch zur Kündigung. Das finde ich echt super. So ein Schritt muss ja gut überlegt sein. Aber wenn du deine Zyste etzt nicht mehr spürst, hast du bestimmt das Richtige getan. Das muss ja der reinste Horror für dich gewesen sein, zur Arbeit zu gehen. Drück dir die Daumen für eine neue Stelle, bei der du zufrieden bist :)*. So etwas gibt es, habe ich selbst erlebt.


    Katrin..., hattest du einen Bauchschnitt oder eine vaginale Entfernung? Ich hatte Bauchschnitt und so gut wie keinen Ausfluss. War darüber selbst ganz erstaunt - hatte schon Binden auf Vorrat deswegen gekauft. Aber so lange ist deine OP ja noch nicht her. ich glaube, zwei Wochen musst du wohl noch einplanen. Aber vielleicht bekommst du hier ja noch eine andere Antwort.


    Niele..., rechtfertigen musste ich mich bisher noch nicht. Das wäre ja auch noch schöner :-D. Ich habe oft gehört, dass ich Glück habe, denn dann hätte ich ja den ganzen Sch... mit den Tagen nicht mehr. Da kann ich doch nur beipflichten. Es hat auch niemand das Recht, einem da reinzureden. Niemand legt sich ohne Grund auf den OP-Tisch. Und wer hier mitredet, hat die ganze Quälerei schon seit Jahren mitgemacht und weiß, was er bzw. sie tut. Alle anderen sollen das erst mal mitmachen. Dann sprechen wir uns wieder. Also, lass dir nichts einreden. Es ist den Körper und ich bin der Meinung, wenn die GM ihren Dienst erfüllt hat, keine Kinder mehr gewollt sind und sie nur noch mit schweren Blutungen, Krämpfen und Schmerzen auf sich aufmerksam macht, dann sollte man sie ziehen lassen. Ich habe das getan und bisher noch keinen Tag bereut.


    So, mein Beitrag ist mal wieder viiieeel zu lang - ich weiß :-o. Aber wenn ich mal in Fahrt bin, hält mich so schnell nichts auf :-D.


    Euch allen eine gute Nacht und nicht unterkriegen lassen :)^


    lG Petra*:)

    Sailerwoman

    Danke auch dir für den netten Empfang*:) Ja ich bin auch seit 2 Tagen arg von Kopfschmerzen geplagt:-o weil ich etliche Abende nur gelesen habe. Muß jetzt mal etwas pausieren. Werde ein paar Tage nur auf die aktuellen Seiten gucken.


    Nun euch allenzzz gute Nacht zzz


    lg


    Bine

    Hi Moni,

    *:) ;-)


    Es ist toll zwischendurch von den "alt Operierten ";-D


    zu hören wies ergangen ist.


    Hab Mitleid mit deinem Arzt


    er hat wohl erst alles versucht was möglich war


    bevor das Unumgängliche kam (Gottseidank)!!!


    Hi,Stabsi


    Ich hoffe deiner Blase geht es jetzt besser!?


    Maxi


    Hochachtung!!!!:)^


    Ich hoffe für Dich das Du nicht zulange auf einen Neuen Job warten musst.


    Babs


    Da hat das Daumen drücken ja geholfen.


    Jetzt dauerts nicht mehr lang.


    Die eine Woche geht schnell um und dann hast Du's auch hinter Dir.


    Hi,Biene


    Ich grüsse Dich!!!


    Nach 300 Seiten


    hast Du ja auch von manchen verbalen Entgleisungen gelesen von Leuten die ihre Meinung über uns abgelassen haben.


    Hallo Katrin


    Bei mir hat es ca.6 Wochen gedauert bis der Ausfluss komplet verschwunden war (nach vag.Op).

    @Alle

    Ich mach's wie Petra


    und wünsche Euch eine gute Nacht!!


    Iris

    @MAXI

    @:)@:)@:) zu diesem wichtigen Schritt - der Kündigung - und toll, dass dein Arzt dir diese unerträgliche Situation bescheinigt hat...


    Jetzt drücke ich dir ganz dolle die Damuen, dass du schnell einen guten Job mit menschlicheren Chefs findest :)^:)^:)^


    an alle "alten" die mal wieder vorbeigeschaut haben


    freue mich sehr, von euch allen wieder zu lesen, aber leider bin icht jetzt hundemüde und werde auch Morgen kaum ins www kommen, da Koffer packen ansteht wegen U r l a u b .


    Ganz liebe Grüße an euch alle*:)*:)*:)

    Rechtfertigung?

    Huhhh wäre ja noch schöner, hier geht es um MICH, um meinen Körper, um meinen Seelenfrieden...


    Da sollte mir mal einer kommen >:(


    Meine Erfahrung bis hierhin (ist ja erst im Oktober so weit) sind das nachgefragt wurde warum ich das durchziehe? Ich bin dann ganz offen und ehrlich und erzähle von meinen Schmerzen, dem Schlachtfest und meiner Tablettensucht |-o in dieser Zeit. Und stoße auf Verständnis.


    Am WE habe ich es meiner Mutter und meiner Schwimu in Spe erzählt. Die haben beide gesagt: jawoll Mädel, zieh das durch, es kann nur besser werden.


    Die Menschen die mich während meiner Regel erleben und mitbekommen wie ich leide (mitleiderregendes Wort, aber so its´s) unterstützen mich voll. An forderster Front mein Freund.... der will immer helfen währnd der Zeit, nimmt mir alles ab was geht.


    Wenn ich sehe wie er so ist, dann weiß ich ganz genau das ich nach der OP von ihm "gezwungen" werde meinen Tag aufm Sofa zu verbringen x:)


    Sodele an alle einen wunderschönen Tag, habe heute eine Schulung. X-Metal, sagt das jemanden was? Mir nämlich noch nicht :-/ wird sich heute aber ändern....


    Hier in der Firma wurde nämlich eine neues Dokusystem gekauft und X-Metal ist wohl der Editor dafür (arbeite in der techn. Dokumentation - sprich erstelle Betriebsanleitungen, nein ist nicht langweilig im Gegenteil ;-))


    Tschö


    Kerstin

    An Alle die mich noch kennen:

    Bei mit ist die OP fast 10 Wochen vorbei. An alle die sich rechtfertigen wollen oder müssen: ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht, warum müssen wir uns rechtfertigen. Viele meiner Bekannten fragten auch warum lässt du das machen, gehe noch zu einem anderen FA. Ich hatte ein Myome von 4 x 6 cm, und eine große GM. Was raus muss muss raus war meine Devise und ich kann euch nur sagen ich habe es nicht bereut. Es geht mir heute super, obwohl ich mit meiner Regel (ca. 3 Tg.) auch nie große Probleme hatte. Hätte sich aber aufgrund des Myoms einstellen können. Warum sollte ich darauf warten. Bin jetzt 49 Jahre gworden und habe 2 erwachsene Kinder. Also...


    Denke oft über meine OP (es war die 1. überhaupt) nach, und noch einmal ich kann nur positives berichten. So ein paar wehwechen stecken wir doch leicht weg. Die sind schnell vergessen. (Also OB, Binden und dergleichen vergessen)...


    Ich wünsche Euch noch einen schönen sonnigen Tag. lasst euch nicht unterkriegen denn es ist Euer Körper und Eure Gesundheit.


    Sabrina*:)*:)

    An alle

    Zum Glück mußte ich mich noch nirgends rechtfertigen.Ich war sehr erstaunt das bei 4 Frauen bei uns im Betrieb auch schon die GM entfernt wurde.Wußte es nicht da ich erst seit 1 Jahr dort arbeite.Ich habe es auf keinenFall bereut und bin echt froh über den Entschluß.Es war vorher einfach keine Lebensqualität mehr vorhanden.


    @Katrin bei mir hält der Ausfluß immer noch an. Ist jetzt 7,5 Wochen her.Ist zwar nicht stark aber immer wenn ich zu viel tue.War gestern beim FA und er sagt ist alles im normalen Bereich da sich jetzt erst die Fäden auflösen.


    @ Maxi Hut ab vor Deiner Entscheidung.Ist immer gar nicht so einfach mit einem neuen Job.Hab es vor einem Jahr auch durchgemacht und ich brauchte ein paar Monate zum eingewöhnen.Ich wünsche Die ganz, ganz viel Glück!!!


    LG Karen

    Moni Hirsch

    Auch meine Ärztin wollte nicht, daß die GM rausopriert wird.


    Wir haben ja auch alles ausprobiert was nur möglich war, ergebnislos. Es hätte ja sein können !


    Einerseits fand ich das toll, daß sie alles unternommen hat um die GM noch zu retten. Aber manches Mal, dachte ich auch "was soll der Zirkus, es hilft ja doch nicht". Zumindest kann man ihr nicht nachsagen, sie habe vorschnell gehandelt.


    Jetzt habe ich endlich ! (nach dem vielen Hin und Her wegen der Streikerei) einen Termin und kann dann einen Schlußstrich ziehen.


    @Sonnenblume... Du machst jetzt aber keine halben Sachen mehr, was :o). Finde ich gut !


    Ich habe Gott sei Dank eine sehr rücksichtsvolle Chefin, die mich hierbei unterstützt. Ohne dem wüsste ich auch nicht, was ich sonst machen würde.


    Es gibt auch bei mir Leute, die meinen Entschluß nicht nachvollziehen können. Aber die stören mich weniger.


    Vielleicht kommen sie mal selbst in diese Situation und werden sich selbst ohrfeigen für die dummen Sprüche.


    Ich habe meine Familie und meine Geschwister die voll hinter mir stehen und wissen was ich schon durchgemacht habe. Die finden meine Entscheidung auch richtig.


    Das alleine zählt !


    Einen schönen Tag noch


    Babs

    hallo

    @maxi

    gratuliere dir zu diesem selbstbewusst sein und deiner konsequenz*:)


    ich kenne das auch mit dem job, ist zwar schon jahre her, aber so was bleibt einem ganz deutlich im gedächtnis.


    ich muss dazu sagen das ich aus den neuen bundesländern komme, bin gleich nach der wende nach westberlin zum arbeiten - die vorurteile waren damals noch riesig so das ich überhaupt keine chance hatte fuß zu fassen.


    heute hab ich einen bombenjob einen bombenchef und mir gehts prima.

    @sanke

    schöööööönen urlaub, gute erholung und viel sonnenschein.

    @babs

    freu mich für dich, drück dir ganz arg die daumen.


    mittagsgrüßle von


    Kerstin

    Hallo

    Bin auch noch zwischendurch mal da und schaue was los ist . Ich hatte jetzt das erste mal Urlaub danach. Es war wunderschön ohne Bauchschmerzen und ohne Ob's an den Strand zu gehn. ;-D Wie ich so lese geht es euch auch gut . *:)Grüüse an alle die mir so viel mut zugesprochen haben. Alles wieder gut:)^@:)*:)

    aber Hallo

    habe ich gerade gedacht, da ist man mal ein Tag nicht online....


    und muß hier 3 Seiten lesen.


    Das ist aber schön das sich die Alt Operierten (komisches Wort)


    hier auch ab und zu mal sehen lassen!


    Ich grüße Euch und danke für all eure Beiträge!


    Babs das freut mich für dich das du endlich Montag dran kommst.


    Bist du denn weigstens um die Voruntersuchung gekommen da du die schon hattest oder mußt du jetzt nochmal hin?


    Ich drücke dir die Daumen......es kann nur besser werden!


    Also rechtfertigen würde ich mich auch nicht für meine Entscheidung, es ist mein Körper und das geht niemand was an.


    Meine Mutter und Schwiegermutter haben beide die GM raus und haben es nicht bereut.


    Bis jetzt hatte ich das die meisten sagten "Lass es machen es geht dir bestimmt hinterher besser" und meine Freundinn sagte


    "DA geh ich gleich mit dann muß ich micht nicht mehr mit dem Scheiß hier rumärgern" sie hat nämlich die gleichen Symptome wie ich nur hat ihr FA ihr zwar gesagt das die GM vergrößert ist aber nicht das sie raus muß. Außerdem geht sie mit den Schmerzen


    immer zum Hausarzt, doch der stellt meist außer Verspannung


    nichts fest.


    Nun ja, ich denke auch das ich mir einen Termin für in den Herbstferien mache denn meine kleine geht dieses Jahr in die Schule und wenn ich dann gleich in KH muß ist für sie bestimmt auch nicht so toll!


    Viele Grüße


    Linda