@Mondstein

    Es ist sehr schwer jemanden zu trösten dem es so schlecht geht.


    Vieleicht kannst du dich an eine Selbsthilfegruppe wenden und mit Betroffenen reden??


    Ich wünsche das es Dir bald besser geht.


    Es ist schön das du ein Kind hast und nicht darauf verzichten musstest!!


    Fühl Dich von mir gedrückt :°_ und nochmals alles Gute für Dich!!


    LG Iris

    Hallo, kann mir mal jemand was über die Zeit "danach" berichten. Inwieweit ist man fähig den Haushalt weiterzuführen, umherzulaufen o. ä.? Mein Arzt meint, ich müßte nach d. KH-Aufenthalt mit ca. 4 Wochen Arbeitsunfähigkeit rechnen. Ist das ungefähr so? Ich habe Ende Mai Geburtstag- und gleichzeitig Hochzeitstag. Kann ich den überhaupt schon genießen? Mit entsprechender Unterstützung versteht sich.

    Hallo, ich habe da mal ein paar Fragen wegen der Zeit nach dem KH-Aufenthalt. Inwieweit ist man fähig den Haushalt zu führen bzw. wann kann man das wieder so einigermaßen. (ich bin am 11.5. dran). Ende Mai habe ich Geburtstag und gleichzeitig Hochzeitstag. Kann ich den überhaupt schon genießen (mit entsprechender Unterstützung versteht sich), oder sollte ich das alles lieber verschieben? Mein FA sprach von AU von ca. 4 Wochen. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht

    @ turok

    also ich war die ersten vier wochen schnell erschöpft und hab nicht lange am stück haushalt machen können. meine AU war 7,5 wochen.und erst die letzten 10 tage waren für mich richtige erholung.


    möchtest du noch was wissen?


    lg sigrid


    Danke Heike , leider hat meine chefin sich für mich ausgedacht das ich mit dem kompletten frühjahrsputz anfangen darf.gottseidank arbeite ich halbtags.


    lg sigrid

    blaue tulpe: danke für deine antworten. (oh gott, nun ist mein Beitrag gleich 2 x erschienen, hatte aber 2 Fehlermeldungen). Was meinst du mit Erholung? Das du dein Befinden genießen konntest?


    Ich kann mir irgendwie immer gar nicht vorstellen, das die Entfernung der GM einen so umhauen kann, aber es wird ja doch ein ziemlicher "großer" Teil entfernt.

    Gute Nacht

    Allen hier eine Gute Nacht! Schlaft schön :)*


    Blaue Tulpe, morgen für dich einen guten 1. Arbeitstag :-)


    Was ich hier gelesen habe, es ist wirklich so, daß man sich zu Hause noch mindestens 3 bis 4 Wochen schonen MUSS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    @ turok

    mit erholung meinte ich das ich nicht mehr ständig an meinen "zustand" gedacht und gemerkt habe.


    es ist ja nicht nur die entfernung sonder das ganze drum und dran : Krankenhaus , narkose, angst und stress.das muß man ja auch verarbeiten.ich hab z.b. im KH kaum geschlafen.


    lg sigrid


    würde auch gerne wissen wie es Rone/andrea geht

    blaue tulpe: Ja da hast du recht. Wenn ich mal im KH war konnte ich auch nie richtig schlafen. Meine letzte Narkose hat ich vor ein paar Wochen bei der Ausschabung, aber die war ja relativ kurz und es wurde auch ambulant gemacht. Weißt du wie lange der Eingriff dauert? (bei mir hoffentlich vaginal) Alles das wollte ich meinen FA noch fragen, als wir die Entscheidung getroffen haben, aber man vergißt dann doch vieles.


    Ich persönlich habe ein bißchen Angst vor zu Hause, habe hier 3 Kids zu betreuen (10, 13 und 13) und mein Mann muss arbeiten. Meine Krankenkasse meinte, es gäbe nur eine Haushalftshilfe bei Kindern bis zu 8 Jahren. Naja muss irgendwie gehen. Die Zeit im KH ist eigentlich soweit organisiert, mit Ex-Mann und Nachbarschaft. Meine Eltern wohnen weiter weg.


    Schönen sonnigen Tag. Habe heute frei, muss dann nur noch Montag los.

    Bin auch wieder da...........

    Hallo Ihr Lieben@:)


    wollte mich eben zurückmelden..bin grad nach Hause gekommen.


    Werde euch noch berichten...jetzt gehts erstmal in die Sonne auf die Liege mit ner Tasse heimischen Kaffee:)D Mein GG hat extra Liege aufgebaut;-D


    Bis später und noch ein herzliches Willkommen an alle neuen*:)@:)


    War ja richtig was los hier...muss mir noch alles zu Gemüte führen.


    Tschüüsii


    Andrea

    Andrea.......das wurde aber auch Zeit !!!

    Schön das Du zurück bist !


    Gab' es denn Komplikationen bei Dir ?


    Wie geht es Dir jetzt ?


    Melde Dich bald ! BITTE.




    11 Tage ist mein OP her.Ich laufe immer noch wie OMA.Wann hört das auf ?


    Gestern wäre ich fast an Bauchschmerzen gestorben.Es lag an festsitzende Blähungen (HÖLLE) konnte kaum einen Schritt tun.Dann quälte ich mich zur Apotheke,dort kaufte ich Lactulose und eine Großpackung Lefax.


    Am Abend "knallte" es dann heftig.Heute geht es mir schon viel besser aber leichte Krämpfe kommen hin und wieder noch.


    Wann arbeitet der Darm wieder normal ?


    Mit Hand auf dem Bauch,gekrümmt langsam laufende


    Moni