*:)Wollte mich auch mal wieder melden.Ich war gestern beim Arzt zur Abschlussuntersuchung.Alles gut verheilt . Keine Wucherrungen an der Naht nur wieder einige Zysten an den Eierstöcken,die dann wohl auch das ziehen im Bauch verursacht haben.Gehn wohl wieder weg. Ich freue mich das ich jetzt alles wieder darf. Ein neues leben kann beginnen;-D;-D

    Hallo Andrea,

    Herzlich Willkommen!!


    Ich hatte schon Gestern einmal nach Dir gefragt,


    es wusste aber wohl niemand was mit Dir ist.


    Schliesse mich den Fragen von Moni an.

    @Moni

    Ich hoffe das es Dir bald wieder besser geht!:)*


    LG Iris

    Und.......

    Die die ES hinter sich haben ----- Macht Ihr auch alle brav Eure Beckenbodengymnastik ???


    Ich mach' sie jetzt ! %-|


    Wenn ich fertig bin habe ich vielleicht schon eine Antwort von Euch.


    Gruß aus dem sonnigen doch stürmischen Bremen


    Moni

    @ andrea

    schön das du wieder zuhause bist ich wünsche dir nun eine


    schnelle Genesung@:)@:):)*

    @ sigrid

    wie war der erste Tag auf arbeit?

    @ Moni

    hab noch keine BBG gemacht weil meine FÄ meinte frühestens 6-8 Wochen nach der OP.


    Heute war ich das erste mal fast einenganzen Tag ohne


    hinlegen auf den Beinen Shoppen mit den Kindern nun


    bin ich alle.


    lg angi

    hi ihr lieben

    Moni, mit dem darm kann es noch ziemlich lange dauern. bei mir sind es fast 8 wochen und ich ess nur ganz selten blähende sachen. ausserdem meldet sich meine verdauung anders als vor der op, aber vielleicht ist das ja jetzt wegen der op mein neuer normalzustand ???


    BBgym darf ich auch jetzt erst.muß ich mir aber ergoogeln, bei uns gibts keine kurse.


    Viel spass mit deinem neuen leben, Emmelie :)^


    Ja, Angi es grummelt und rummort ganz schön in meinem bauch --hab heute mit dem frühjahrsputz auf arbeit angefangen --hunderte von büchern ausräumen, abstauben und wieder einräumen :-(


    schönen abend euch allen


    sigrid

    @ Sigrid

    *:) Hallo Sigrid,


    8 Wochen

    H I L F E !


    Nä,daß geht ja gar nicht. Ich esse nichts blähendes,aber so wie jetzt habe ich nen Bauch........6ter Monat.Aua.


    Hat Dir Dein Dok was dagegen aufgeschrieben ? Ich kann doch nicht ständig Lefax kaufen.


    Was kann ich denn überhaupt noch essen ?


    Zwiebeln und Hülsenfrüchte natürlich nicht. Krieg schon Angst vor dem Essen..........


    Lieben Gruß


    Moni

    P.S.

    Morgen bin ich eine Woche Zuhause,und ich glaube............


    ich gehe meinen Mann JETZT schon auf den Sack.


    -Wäschekörbe in den Garten tragen,wenn trocken zurück.


    -Einkäufe vom Auto hochschleppen usw.


    -Betten machen


    -Meine Darmprobleme anhören


    -Mülleimer runter bringen


    -Alleine Blumen gießen


    -Gartenarbeiten


    Sollte ich wirklich noch 4 Wochen Zuhause bleiben....... ist unsere Ehe in echter Gefahr. (Spaß) x:)


    Sind Eure Männer NOCH alle LIEB ?


    Gruß von Moni - die NOCH kein Glöckchen hat.

    @ moni

    was mir ganz toll geholfen hat is anis-fenchel-kümmel tee.


    ;-D nimm doch eine kleine kanne für die blumen ;-D


    mein mann ist immer noch ziemlich lieb aber es wird schon weniger als vor 6 wochen.


    aber er ist immer noch sehr besorgt wenn meine "sitzungen " sehr lange dauern ,


    lg sigrid

    @ Sigrid

    Danke den "lecker" Tee hab ich schon (schüttel),der bring es aber nicht.


    Am 15.5 habe ich die erste Untersuchung beim FA (Angst) mal sehen was der dann sagt.


    Meine "Sitzung" ist kurz und ich glaube das ist DAS Problem (Kommt nicht genug) und deshalb bläht es.Keine Ahnung aber ohne Luft geht es mir blendend.Kein Wundschmerz,kaum Wundsekret und kein blut - Nur diese Tötlichen Blähungen.


    Scheiße Scheiße Scheiße.........


    Bis morgen,mit hoffentlich weniger Luft im Bauch


    Moni

    Einen schönen guten Abend an alle hier...,


    ich habe mich ja etwas länger nicht gemeldet - Wetter toll, Terrasse ruft -, aber mitgelesen habe ich hier schon.


    Andrea, schön, dass du wieder da bist und alles hinter dir hast. Bin auf deinen Bericht gespannt!


    Sigrid, bist du nach deinem 1. Arbeitstag wieder fit? Meiner steht ja am Montag an. Bin mal gespannt, wie das wird. Jetzt, wo das Wetter schön wird, muß ich los :°(:°(.


    Moni, ich muß eine Lanze für den Fenchel-Anis-Kümmel-Tee brechen. Ich hatte auch mit Darmproblemen und Blähungen zu kämpfen. Gegen Blähungen hat er mir sehr gut geholfen, das andere kam von selbst. Mein Darm "arbeitet" wie vor der OP, sogar zu den gleichen Zeiten ;-D;-D. Ist wirklich wahr. Er meldet sich regelmäßig und es klappt. Da bin ich sehr froh drüber. Ich trinke jeden Morgen ein Glas Wasser mit einer Magnesiumtablette. Von einer Freundin habe ich gehört, dass es helfen soll. Ob es nun daran liegt, dass es wieder funktioniert, weiß ich nicht.


    Mondstein, ich habe deine Ausführungen gelesen und kann dir von mir sagen, dass die Einstellung zur OP eine sehr große Rolle spielt. Wenn du mit dem Gedanken an Kinder noch nicht abgeschlossen hattest, ist die Entfernung der GM ein großes Problem. Das ist ganz klar. Ich habe leider nicht gelesen, ob du noch gerne Kinder gehabt hättest. Wenn das aber nicht der Fall ist, dann solltest du dir die positiven Aspekte der OP vor Augen führen. Du schreibst, dass alles gut verlaufen ist und die Heilung läuft ohne Probleme. Wenn die Entfernung sein mußte, wie du schreibst, dann hattest du ja vorher Probleme. Ist denn das Leben ohne diese Probleme nicht viel schöner? Du bleibst doch weiter eine Frau, auch ohne GM. Es sieht dir niemand an, dass du sie nicht mehr hast. Kratzen denn die ewigen Probleme mit der GM nicht auch an der Seele? Ich hätte normalerweise in dieser Woche meine Regel. Heute wäre z.B. ein Tag gewesen, an dem ich mich kaum vor die Tür getraut hätte. Ich konnte nachts nicht durchschlafen wg. starker Blutungen und war nur dabei, ewig Tampons und Binden zu wechseln. Darüber hätte ich oft weinen können, weil ich mich so ausgeliefert fühlte. Ich denke nur an die Vorteile, die mir die Entfernung der GM gebracht hat. Ich bin 47 Jahre alt und meine GM hat ihren Dienst erfüllt. Wäre sie friedlich geblieben, hätte sie bleiben können. Ich bin von den Ärzten darüber aufgeklärt worden, dass ich evtl. etwas früher in die Wechseljahre kommen kann. Aber irgendwann kommen die sowieso und ich nehme sie an, weil sie einfach dazugehören. Einfach etwas annehmen können, was man nicht ändern kann ist wahrscheinlich der Weg zu deinem inneren Gleichgewicht. Es gibt so schlimme Schicksale, bei denen ich mich immer wundere, wie die Leute es schaffen, trotzdem ein zufriedenes Leben zu führen. Ich bewundere das. Versuche, positiv zu denken. Das ist meiner Meinung nach für die Genesung - neben der Schonung -, das A und O. Man hat dir nichts genommen, sondern ein - so hoffe ich für dich - beschwerdefreies Leben gegeben. Viel Glück für dich.


    Für heute sage ich erst einmal gute Nacht zzzzzz und bis morgen,


    lG Petra*:)*:)

    Hallole Moni

    schön von dir zu hören @:)@:)@:)


    Wenn du so arge Blähungen hast, hast du mal überlegt, ob du stark blähende Getränke zu dir nimmst? Vielleicht Selter mit sehr viel Kohlensäure? andere Kohlensäurehaltige Getränke? oder gar Fruchtsäfte? Ich wünsche dir auf jeden Fall schnelle Besserung, denn das ist ja kein Dauerzustand.:)*


    Mir hat auch der Anis-Fenchel-Kümmel-Tee gut geholfen und ich trinke ihn immer noch.


    Mein Männe ist immer noch geduldig und hilft viel, auch wenn die OP heute fünf Wochen her ist und ich meinen drei Männern seit vier Wochen Daheim wieder auf die Nerven gehe.;-D;-D


    So, ich wünsche euch noch allen ein schönes Wochenende

    @sailorwoman

    Liebe Petra,


    ich muss es mal sagen: Wenn du was schreibst, dann hat das Hand und Fuß!! Deine tröstenden Worte für Mondstein, ich glaube niemand hätte das besser und zutreffender formulieren können.


    Auch ich sehe das so: Uns wurde was wunderschönes gegeben: Ein Leben ohne ständiges Wechseln von Binden und OBs und ohne Bauchkrämpfe, Übelkeit usw. und genauso wie du, freue ich mich darauf, dass ich in Zukunft mein Bett nicht mehr mit zusätzlichen undurchlässigen Matten und großen Handtüchern ausstaffieren muss, nur um nicht während der 7 - 8 Tage dauernden Periode ein paar Mal das Leintuch wechseln zu müssen.


    Ich verstehe natürlich auch, dass es sehr schwer ist, die GM hergeben zu müssen, wenn noch irgendwo ein Kinderwunsch in einem schlummerte, aber auf der anderen Seite wird der Arzt von Mondstein doch sicher erst zur OP geraten haben, nachdem kein anderer Weg mehr möglich war, ist das so Mondstein?


    Ich wünsche allen, die noch mit diversen Problemen (wie z. B. Blähungen) kämpfen, weiterhin eine gute Besserung und denen, die ihre OP vor sich haben, einen guten Verlauf und dass hinterher wie bei den allermeisten hier, alles VIEL BESSER ist!


    Ein schönes Wochenende euch allen.

    Mausebärchen..., vielen Dank für deine lieben Worte @:). Ich versuche, mich in den Menschen hineinzuversetzen. Wenn meine Beiträge der einen oder anderen helfen, freue mich mich sehr. Und wir können ja hier auch nur aus unserer eigenen Erfahrung sprechen und versuchen, denjenigen Mut zu machen, die noch Zweifel haben. Aber am Ende muss doch jede für sich entscheiden, was richtig ist und mit dieser Entscheidung leben. Deswegen finde ich dieses Forum auch so gut, weil jede Frau hier gut aufgehoben ist und ihre Fragen stellen kann. Mir hat dieses Forum sehr geholfen und ich glaube auch, dass sehr viele Frauen hier mitlesen, die noch nicht geschrieben haben. Ist auch in Ordnung so. Hauptsache, jede kann sich ihr eigenes Bild machen.


    So, ich werde jetzt zum Einkaufen gehen - mit einer weißen!!! Hose (wäre normalerweise in diesen "Tagen" nicht möglich gewesen ;-);-)). Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende und viel Sonne. Bei uns ist die Freibadsaison ab heute eröffnet und ich werde mich dann am Dienstag dort sehen lassen. Vormittags ist es schön leer und da kann ich in Ruhe meine Bahnen ziehen. Ist immer herrlich :-D.


    Bis später wieder,


    lG Petra *:)*:)

    @sailorwoman

    Traust du dich schon zum Baden? Du wurdest 4 Tage vor mir operiert; ich muss gestehen, ich werde sicher noch mindestens 3 Wochen warten. Allerdings bin ich keine so große Wasserratte ;-)


    Was mir abgeht, ist das Radfahren. Auch das muss noch warten, da mein Bauch noch lange nicht wieder so ist, wie er mal war - und ich habe noch Angst vor Unebenheiten und Stößen (tut beim Auto fahren auch noch manchmal weh).


    Ich wünsch dir viel Spaß beim Schwimmen - schwimm halt für mich ein paar Bahnen mit, meine Schenkel und meine Oberarme bräuchten nämlich dringend Training - da "schwabbelt" alles nach 4 Wochen Rumliegen und Rumsitzen.


    Das mit der weißen Hose ist eine Idee: Ich werd mir jetzt extra eine kaufen - hatte (aus bekannten Gründen) die letzten beiden Jahre gar keine mehr. Ja hurra! Auch das geht jetzt wieder :)^:)^