Hallo Kawo,


    grundsätzlich schließe ich mich der Silbanen an, denn ich würde auch lieber noch einmal draufschauen lassen.


    Ich vermute eher, dass zu großzügig genäht wurde und daher das geronnene (dunkle) Blut kommt dann von oberen Rand der Scheide, wo die Gb abgetrennt wurde.


    Eigentlich wird an dieser Stelle ganz bewusst ein kleines Loch gelassen, damit eventuelles Blut aus der Bauchhöhle abfließen kann. Dieses Loch wächst mit der Zeit zu. Ist es zu groß, dann blutet es entsprechend nach und die Heilung dauert entsprechend länger. In diesem Fall kann man die Wundfläche "verätzen" und es hört direkt auf zu bluten. Das wird ambulant ohne großes Tam Tam gemacht.


    Da Du heute Tag 9 postoperativ bist, solltest Du unbedingt darauf achten, dass kein frisches (helles) Blut dazu kommt. Die ersten Fäden sollten ab heute anfangen sich aufzulösen, da könnte es sein, dass dann, wenn das Loch zu groß belassen wurde, zu viel Spannung auf der frischen Narbe ist und es anfängt nachzubluten.


    Dann solltest Du sofort in die Klinik zurück gehen!


    Übrigens müsstest Du Dich gar nicht in der Notfallambulanz melden, denn Du kannst direkt auf die Station gehen, wo Du nach der Op gewesen bist. Dort wird man problemlos einen Arzt rufen, der sich alles anguckt. Die haben ja auch den Op-Bericht da, so dass es wesentlich einfacher ist, die Situation zu beurteilen.


    Gute Besserung und viele liebe Grüße

    Vielleicht sollte ich auch noch dazu sagen der Gyn meinte es war eine komplizierte OP. Nach 3 Kaiserschnitten und 2 Ausschabungen war wohl alles ziemlich vernarbt. Er sagte er hat gekämpft um nicht doch noch auf Bauchschnitt umsteigen zu müssen. Meine Scheide ist auch noch immer etwas geschwollen (aussen).

    Hallo Kawo,


    das hatte ich gelesen, dass Du mehrere KS hattest und genau darum kam ich auf den Gedanken, dass das Loch größer gelassen wurde. Die Wundfläche ist bei Verwachsungen einfach größer und es ist besser, wenn das Blut abfließen kann, denn würde es im Inneren der Bauchhöhle vom Körper absorbiert werden müssen, dann hättest Du unter Umständen wochenlang ein Hämatom, welches Dir Schmerzen bereiten könnte.


    So eine blöde Schwellung hatte ich damals auch. Da ich sehr früh wieder in meinem Büro gesessen habe, habe ich teilweise auf einem Eisakku gesessen. Das vergeht aber auch.

    kawo bitte lass Montag einen Arzt drauf schauen. Lieber einmal zuviel als zu wenig. Vergesse das schonen auch nicht. Falls du denkst, dass du schon Bäume ausreissen kannst, lass es lieber.


    Ich hatte leider sehr lange WF und die Mädels mussten mich hier regelmässig aufbauen, weil ich nicht mehr mochte.


    Sicherheitshalber lass ich mal für alle ein paar Sternchen hier :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Kawo, das klingt doch schon besser. Meine Daumen sind gedrückt, dass es noch weniger wird :)* :)* :)* Wichtig ist nach wie vor: Füße still halten! Du kannst doch sicher noch das eine oder andere Paar Socken stricken. Wenn es sein muss, kriegt jedes Familienmitglied welche zu Weihnachten geschenkt ;-)

    Guten MOrgen an alle MÄdels, also mal ein kleiner Zwischenbericht von meiner Seite. Meine OP ist jetzt 4,5 Wochen her. Und gestern war ich das erste mal wieder im TRaining und hab echt viel machen können. OHne Probleme zu bekommen. Ich hatte bis letzte Woche noch diesen Wundfluss.. aber seit ein paar Tagen ist der auch nicht mehr so da... Es zwickt auch nichts mehr im Bauch usw. Deswegen bin ich gestern mal wieder ins Training. Ich habe alle Programme ohne Probleme durchtanzen können.. hatte auch danach keine Schmerzen. Das einzige was mir aufgefallen ist war, dass ich null Kondition hatte... Aber ich denke das ist eben so, wenn man 5 Wochen keinen Sport macht. Ich hoffe das das weiterhin so gut verheilt und ich MItte Dezember dieses Turnier doch tanzen kann.. Also von daher kann ich gar nichts sagen.. Obwohl ich anfänglich solchte Probleme mit Blutungen usw hatte, war dies von einem auf den anderen Tag vorbei...


    :)^

    Hallo,


    wollte euch kurz von meiner nachuntersuchung heute erzählen.


    Der Arzt sagt es ist noch immer ein Bluterguss da, der aber langsam abläuft was auch die Blutungen und Schmerzen verursacht. Ansonsten ist er recht zufrieden. Er hat mir jetzt nochmal Haushalsthilfe bis 10.12. ausgestellt (wegen meienr Kinder die sind 2 und 4 Jahre alt und der kleine ist noch ein Wickelkind). Bin mal gespannt wie es dannach weiter gehen soll ":/


    Ich dachte man soll mind 6 Wochen nicht über 10 kg heben

    Kawo, ich hoffe sehr, dass sich dein Bluterguss beeilt mit dem Verschwinden :)* :)* :)* Sowas tut eklig weh :°_

    Zitat

    Ich dachte man soll mind 6 Wochen nicht über 10 kg heben

    :-o :-o :-o Um Himmels Willen, 10 kg sind viel zu viel. Maximal 5 kg in den ersten 6 Wochen und auch danach solltest nicht gleich in die Vollen gehen.


    Dein Kleiner kann doch bestimmt schon klettern. Lass ihn doch einfach auf die Couch oder irgendein niedriges Möbelstück krabbeln, wenn du ihn wickeln willst! Ansonsten tut's auch der Fußboden. Einfach 'ne Decke drunter und los geht's.




    :)* :)* :)* :)* :)* :)* für alle, die welche benötigen *:)

    Ich war ja heute beim dem Gyn der mich operiert hat und er ist eh ein bisschen komisch. Werde morgen mal mein FÄ anrufen und schauen was sie zu der Sache sagt. Im moment liege ich noch brav auf meinem Sofa und stricke Socken, hihi. Da heb ich bestimmt nicht zu viel.


    Und mein kleiner ist ein mega Treibauf, bin gespannt wie das wird wenn mein Mann wieder arbeiten muss. :-/

    kawo

    Ich sollte sogar nur 2 kg heben und hab mich lange Zeit daran gehalten, noch Monate praktisch; ich wollte halt kein Risiko eingehen, und es ist wirklich alles super verheilt bei mir. Zum Glück hatte ich auch keinen Wundfluss; hier mal ein paar :)* :)* :)* :)* für deinen Bluterguss und die weitere Heilung ;-)


    Klar, es ist schwierig, wenn man so einen kleinen Irrwisch beaufsichtigen muß, der auch mal auf den Arm möchte...du solltest es aber wirklich (so lang es irgend geht) vermeiden, ihn hochzuheben, erst recht den Großen/die Große. Dann eben auf dem Bett oder Sofa kuscheln.. :)_


    Das mit dem Wickeln ist ein guter Tipp von silberbraut – ich hab das auch oft so gemacht bei meinen Kindern, gleich auf der Krabbeldecke gewickelt. Ist allerdings schon einige Jahre her, meine Kleine trägt seit 8 Jahren keine Windeln mehr, die Große noch länger ;-D