@ hope&faith

    Mit meinem Darm hatte ich vorher keine Probleme.


    Ich muss allerdings gestehen das ich morgens Kaffee trinke und eine Zigarette Rauche.


    Somit ist tägliches gehen kein Problem für mich.


    Aber bereits im Krankenhaus habe ich mit dem hier oft gelobten Kümmel-Anis-Fenchel-Tee angefangen. Erst 3 Tassen täglich nun nur noch 2. und in der Klinik bekam ich sab-simplex Kautabletten. Die helfen mir auch sehr gut.


    Und wenn es doch mal nicht geht, habe ich noch eine Geheimwaffe. ;-D


    Im gesunden Zustand konnte ich nach dem Verzehr von Pommes aus dem Hause Bürger King nicht mehr vom Klo. ;-)


    Also habe ich mir Sonntag Abend welche holen lassen und eine Handvoll gegessen.


    Mit durchschlagenden Erfolg . ;-D


    Hast Du nicht auch irgendetwas das in der Vergangenheit für " Flotten Willi " bei Dir gesorgt hat? Wäre vielleicht einen Versuch Wert.


    Zum Thema Schmerzen und Blutungen :


    Ich bin heute morgen mit einkaufen gefahren.


    Danach habe ich die Sachen eingeräumt. Schon stand meine Schwiegertochter mit den Kindern vor der Tür. Als gute Oma kann ich mich ja schlecht ins Bett legen.


    Also noch ein wenig auf den Beinen geblieben. In der Küche dann mein Enkelchen gesehen, der auf meinem Glastisch stand. Er machte 2-3 Schritte und wäre fast runter gefallen. Da meine Schwiegertochter mit dem anderen im Bad war, habe ich instinktiv zugepackt und den kurzen vom Tisch gehoben. :(v


    Keine gute Idee. 5 Minuten später merkte ich das etwas nicht stimmt.


    Also ab ins Bad und gesehen das ich etwas geblutet habe. Das war zuletzt nach der OP der Fall.


    Also für mich ein deutliches Zeichen das ich mich wirklich an die Regeln halten sollte.


    Direkt danach habe ich mich hingelegt und vor Schreck erstmal 2 Stunden geschlafen.


    Mein Mann möchte mir gern ein Bauchband anziehen. An diesem sollen 50 Reißzwecken befestigt werden. Mit der Spitze nach innen. So das ich bei jeder schnellen Bewegung und heben oder bücken sofort ans Nichtstun erinnert werde. ;-D


    Um dem zuvor zu kommen werde ich lieber selber langsam machen. ;-D


    Schade das es nicht so einen zentralen Aufbewahrungsort für Frauen nach dieser OP gibt.


    Ein Sammel Taxi könnte die Frauen morgens einsammeln. Vor Ort wäre so eine Art Wellness Oase.


    Während wir mit einem alkoholfreien Cocktail auf einer bequemen Liege liegen, kümmern sich nette Damen ( oder knackige junge Kerle ) um unsere Hände, Füße und das Gesicht.


    Dann gibt es eine Nackenmassage und natürlich Haarpflege.


    Das Essen wird selbstverständlich aus einem 4 Sterne Restaurant geliefert.


    Die neusten Bücher sind ebenso vorhanden wie ein toller 3D Kino Saal.


    Und während wir so da den anstrengenden Tag verbringen, sind bei uns zu Hause die Heinzelmännchen am Werk.


    Wenn wir dann am Abend zurück kommen, sieht unser Haushalt genau so aus als wenn wir es selber gemacht hätten. Und nicht so als ob es unser Mann gemacht hat. ;-D


    Kann man das irgendwo beantragen ?


    Liebe Grüße


    Penny

    Ach Penny,


    Wenn ein hier mitlesender Marketing - Experte deine Ideen in die Tat umsetzt, lass ich mir glatt nochmal die GM entfernen ! :)^ ;-D


    Wir haben ja damals auch gern hier aehnliche Phantasien entwickelt, leider hat sich keiner gefunden , der daraus Realitaeten gemacht haette :°( Aber frau sollte die Hoffnung nicht aufgeben o:)


    Viel Glueck allen Maedels fuer OP und Heilung :)*

    Hallo ihr lieben :-D ich wollte mal wieder berichten von mir. Meine OP war am 22.07. , also 7 Wochen her.


    Bei mir ist alles bestens. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen. Nur ein leichtes Ziehen. Blutungen hatte ich nur am Anfang. Und das waren nur leichte. Dann hatte ich so bräunlich, grünlichen Ausfluss( der ist völlig normal). Meine Fäden aussen sind etwa nach 5 Wochen selber abgefallen bzw. Die inneren Fäden kann ich noch fühlen :)z mit dem Finger. Der GV funktioniert ebenfalls wieder, noch schöner als vorher. Das einzigste was ich habe, ist die Scheidentrockenheit, da hab ich mir jetzt Vagisan Kapsel und Creme geholt. Was ich noch hatte, waren 5-6 mal tägliche, unerträgliche Hitzewallung ( ich bin 47 und war vorher schon in den Wechseljahren)die ich zwar vorher auch hatte, aber nur 1-2 im Monat. Hier hat mir sehr gut klimaktoplan geholfen. HITZEWALLUNGEN nur noch 1-2 mal am Tag, aber auch dann kaum spürbar. Kurzum, ich bin zufrieden und würde es sofort wieder machen. Keine 10 Tage Blutung mehr, keine unerträglichen Schmerzen mehr. Ich habe eindeutig an Lebensqualität gewonnen. Euch allen weierhin eine gute Genesung und für die,die es vor sich haben sei gesagt: Habt keine Angst, freut euch auf ein schöneres Leben :)= ;-D

    @ Penny

    Hoffe, Du hast Dich von Deinem gestrigen Tag erholt und es geht Dir besser!?! ??? :)*


    Tja, trinke keinen Kaffee u rauche auch nicht, von daher ist's bei mir problematischer... ":/


    Bis vor'n paar Jahren hatte ich wenigstens mit heißem Kakao "durchschlagenden" Erfolg, aber selbst die Zeiten sind vorbei (worüber ich eigentl. froh bin.). ;-)


    Hab aber gestern reichlich Weintrauben gegessen und Abends wurd mir dann auch endlich mein Lactulose-Zeug geliefert, was ich natürlich umgehend in Höchstdosis zu mir genommen habe und siehe da... Hatte ziemlich schnell Erfolg! :=o


    Und da ich seit Montag auch fast nur noch liege, habe ich nun wieder keine Schmerzen mehr (nur wenn ich dann doch zu lang sitze oder auf den Beinen bin) und Blutung kaum noch (nur tröpfchenweise)... :-) Wenn nur nicht das ständige Liegen so nervig u langweilig wär... zzz


    Deine Idee mit dem "zentralen Aufbewahrungsort" finde ich daher sehr gut. Ich bin auf jeden Fall dabei! ;-D

    @ hope&faith,

    Glückwunsch zur Erleichterung. ;-D


    Ja dieses blöde rumliegen. Nervt mich auch. Dabei hätte ich vor einigen Monaten beim Gedanken an wochenlanges Nichtstun vor Freude Purzelbäume geschlagen. ;-)


    Seit heute ist mein Timer auf 1 Stunde gestellt.


    Es geht aufwärts. :)^


    Penny

    @ martinachen

    Auch wenn Du es heute nicht liest, möchte ich Dir ganz viele liebe Gedanken da lassen.


    Von Silberbraut habe ich Kraftsternchen bekommen. Die haben mir wirklich gut getan.


    Da sie im Moment nicht hier ist, übernehme ich diese Aufgabe in Vertretung. Aber nur bis sie wieder selber hier schreibt. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Ich hoffe Du hast es bereits hinter Dir und alles ist gut gegangen.


    Liebe Grüße


    Penny

    @ lorna66

    Ich finde es ganz toll das Du nach Wochen hier wieder einen Bericht abgibst.


    Mir gibt es immer wieder Mut zu lesen wie gut es bei anderen nach einiger Zeit läuft.


    Klar ist es keine Garantie das es bei mir genau so läuft, aber es ist möglich. ;-D


    Morgen ist es bei mir schon 2 Wochen her.


    Und es wird wirklich jeden Tag besser.


    Meine tägliche Dosis Bewegung ( Spaziergang mit meinem Mann ) wird auch täglich einfacher. Und länger.


    Und zum ersten Mal hatte ich meine "Tage" ohne Blutungen. ;-D


    Meine Hormone funktionieren aber noch. Oder es war Zufall das ich an diesen Tagen zickig und emotional war.


    Bisher bin ich mit dem Verlauf sehr zufrieden. So kann es weitergehen. :-)


    Ich hoffe mein Bericht nach 7 Wochen liest sich so positiv wie Deiner.


    Liebe Grüße


    Penny

    Liebe Penny.....na klar wird dein Bericht sicher genauso positiv. :)^ Du solltest dich aber wirklich unbedingt an einige Dinge, die dir sicher der Arzt gesagt hat, halten. Ganz wichtig, egal wie verlockend der Wäschekorb da steht. NICHTS HEBEN....1-3 Monat nur bis 5 Kilo 4-6 Monat bis 10 Kilo. Das ist wirklich wichtig. Die Blase senkt sich sonst und muss nochmal operiert werden. Aber so wie du es schreibst, denk ich nicht, dass du das machst :)^ . Des Weiteren auch die ersten Wochen keinerlei Anstrengungen. Mit deinem Spaziergänge machen oder wie ich, ganz langsam Nordic Walking, ist ok. Und geh erst wieder arbeiten, wenn es geht. Ich war 5 Wochen zuhause und musste trotzdem im Büro ein Kisschen zusätzlich auf den Stuhl legen. Mit dem Sitzen hatte ich noch Probleme. Ist aber alles wieder gut. Die Ärzte sagen auch, 10 Wochen kein Sex.Bei mir waren es 5 Wochen :=o Mach es dann, wenn du bereit bist. Du kannst das ja bestimmen. Hör auf dein Körper. Er zeigt dir deine Grenzen. Penny, du machst das super. :)^ Weiterhin gute gute Besserung @:) :)_ ....und mach schön langsam.....hörst du :-D :)= lg grüsse lorna

    Frage


    Ich habe doch morgen meinen Krankenhaustermin zur Voruntersuchung und Op-Besprechung. Jetzt habe ich heute %-| meine Tage (und das auch noch voll stark :-( )bekommen, damit habe ich im moment garnicht gerechnet, weil ich esmya nehme und das Datum auch nicht hinhaut. Naja was soll man machen, jedenfalls bin ich jetzt unsicher ob ich vorher morgen nochmal im Krankenhaus anrufe (zwecks neuen Termin) oder ob ich einfach hinfahre?


    Penny, das war doch bei Dir ähnlich. War das irgendwie ein Problem (mit der Bluterei) oder hattest Du vorher nochmal angerufen?


    Bin ich froh wenn dieses Geblute mal ein Ende hat.

    Hallo esta1


    Ja Ich hatte das gleiche Problem.


    Nachdem mir hier gesagt wurde es war bei einigen kein Problem, bin ich einfach zum Termin hin.


    Bei der Anmeldung habe ich es dann direkt der Schwester gesagt.


    Diese meinte nur kein Problem, darum sei ich ja hier.


    Im Untersuchungszimmer gab man mir Handschuhe und Binden für den Weg aus der Umkleide auf den Stuhl.


    Nach der Untersuchung bot sie mir Tee und einen kleinen Kuchen an und meinte ich müsste ja völlig fertig sein. ;-D


    Aber sie sei sich nun sicher woher meine starke Blutarmut käme.


    Also es war keinen Moment peinlich oder unangenehm.


    Ich glaube das haben die dort täglich und lässt sich nunmal nicht immer planen.


    Wenn Du vorher anrufst, ist vielleicht nur jemand am Telefon die ihr FSJ dort macht und Blut schrecklich findet. ;-)


    Also Augen zu und durch. Mit etwas Glück hast Du nun zum letzten Mal " Ärger ".


    Denk morgen an Deine Frage Liste ;-D


    Liebe Grüße


    Penny

    Danke @:) , ich gehe dann morgen einfach hin. Ich will jetzt auch langsam mal wissen was Sache ist, also wie es weiter geht.

    Zitat

    Nach der Untersuchung bot sie mir Tee und einen kleinen Kuchen an und meinte ich müsste ja völlig fertig sein.

    ;-D Ich frage dann morgen wo mein Kuchen bleibt ;-).

    @ esta1,

    Lass es lieber. Das war so ein kleines verpacktes Teil wie man es als Patientin immer Mittags auf dem Tablett liegen hat. ;-D


    Eine Gezuckerte Waffel.


    Ich denke morgen an Dich und wünsche Dir einen ganz schnellen OP Termin.


    Penny

    Uuuups, da hab ich doch in den letzten Tagen nur hin und wieder still mitgelesen und mich gefreut, dass Ihr Neulinge Euch so nett gegenseitig unterstützt :)^ Da wollte ich mich als olle Hysterektomierte nicht dazwischen drängen. Und nun lese ich, dass Du, Penny "nur" stellvertretend Kraftsternchen verteilst ;-) Hey, du machst das ganz toll. Nein, Ihr alle macht das ganz toll :)z :)^


    Bei Deinem Wunsch nach einem zentralen Aufbewahrungsort für frisch Operierte musste ich grinsen. Da kamen Erinnerungen an meine Couchzeit auf. Wie Blizza schon schrieb, hatten wir auch solche verrückten Ideen – wehe, wenn Frauen auf der Couch festgenagelt sind ]:D


    Falls Du ein entsprechendes Antragformular findest und dein Wunsch bewilligt wird, schließe ich mich Blizza an und wiederhole die OP.


    Ich hoffe, Dein Bauch hat dir die Aktion von gestern verziehen?! :)* :)* :)*


    Ich hätte im Reflex natürlich das Enkelchen (hab leider noch keins) auch am Fallen gehindert. Die kleinen Kerlchen sind schon unberechenbar, wenn sie einmal laufen können.

    Zitat

    Nach der Untersuchung bot sie mir Tee und einen kleinen Kuchen an

    Das ist ja genial. Wurde das neu in den Leistungskatalog aufgenommen? ;-D


    hope&faith, auch wenn es Dir schwer fällt, leg die Füße so oft wie möglich hoch! Liegen muss noch nicht mal sein. Ich habe damals eine Art Lümmelposition bevorzugt, die die Wunde im Bauch entlastet hat und trotzdem noch genügend Möglichkeiten bot, zu lesen (kann ich im Liegen nicht wegen meiner Gleitsichtbrille), meinen Laptop zu stapazieren usw.


    Martinachen hat hoffentlich heute alles gut überstanden und schläft ihren "Rausch" aus :)* :)* :)*


    Esta, als mein Gyn mich mit meiner Horrorblutung untersuchte und die Ultrascahllsonde herauszog, kleckerte ich ihm ins Sprechzimmer. Es hat ihn nicht im geringsten gestört und auch im KH blieben die Ärzte ganz locker. Im Bereich Gyn müssen die Ärzte damit rechnen, dass sowas passiert.

    Hallo *:) ,


    meine Op ist am 2. Oktober, angedacht wird eine Lash, falls es Komplikationen gibt könnte es auch eine Bauchschnitt werden, was ich natürlich nicht hoffe.


    Die Ärztin meinte:"Sie sind ja gut vorbereitet."


    Und das obwohl ich noch nicht einmal alle 3000 Seiten gelesen habe, also nochmal Dankeschön an alle Frauen aus diesen Thread!