Hallo an alle!


    ich melde mich auch mal wieder hier! war viel zu lesen für mich...


    aaalso....meine op war am 12.10.15. Übel gerochen hat mein Ausfluss am anfang auch.das hat auch ca 4 wochen gedauert und wurde mir als normal erklärt. Auf dem bauch liegen kann ich immer noch nicht entspannt.es schmerzt zwar nicht, ist aber unangenehm.den extremen druck beim abgang der fäden kann ich bestätigen.es ist kein schmerz...also schauen lassen!


    ich hatte zwischendrin auch immer schmerzen und bin dann zum gyn, obwohl meine ganzen untersuchungen erledigt waren.ein polyp an der offenen stelle des scheidenstumpfes verursachte wundheilungsstörungen.nachdem er vom gyn abgeknipst war, konnte alles heilen.das war dann nach 3,5 monaten der fall. Heute würde ich sagen, ich bin zu 80% wieder hergestellt.manchmal zwickt es noch, und mit dem heben sehe ich mich noch vor.


    ich habe hier viel erfahren, was mir im kh und beim gyn nicht gesagt wurde. Das war eine tolle hilfe!


    Ein paar dinge habe ich gelernt:


    1. Geduld


    2. Ruhe halten


    3. Auf den körper hören


    4. Die ärzte fragen und löchern wenn man sich unsicher ist


    allen eine liebe umarmung


    da meine eierstöcke auch weg sind, hänge ich mächtig in den wechseljahren.diese hitzewallungen nerven wirklich arg. Und vlt weiß jemand etwad gegen die schlafstörungen und unruhe mit starkem herzklopfen? Wäre dankbar für jeden tipp

    Hallo Zusammen, sorry das ich mich nicht schon ehr gemeldet habe.


    Sweety


    Das ist ja absolut heftig was du durchmachst, aber ich muss auch den anderen zustimmen und hoffe das du auch auf sie gehört hast und bist direkt zum Arzt oder ins kh??!! :-o Damit ist gar nicht zu spassen. Zu mir hatten sie gesagt wenn irgendwas auffällig ist dann sollte ich sofort wieder kommen. Ich drück dir alle Daumen das bald alles wieder gut wird und alles endlich in ruhe verheilen kann :)* :)* :)* :)* :)*


    Sweeny


    Ich war beim arzt soweit alles super verheilt aber am scheidenstumpf bildet sich noch in der tat ein sekret..er sagte was mit fleisch...oder so. Ich kann mir sowas einfach nie merken, sorry ":/


    Er meinte er mache mir da jetzt was drauf und er hofft das es dann besser wird. Das war so brsunes zeug was er drauf tupfte ( name natürlich auch vergessen irgendwas mit B glaube ich) :-/


    Er meinte es sei nicht schlimm aber man müsse noch mal nach gucken. Anfang April habe ich noch einen termin, wo er gucken wolle. Die schmerzen können auch daher kommen aber auch für eine solche op nicht ungewöhnlich. Er sagte ich könne meine kinde ruhig auch schon mal wieder heben, die eine wiegt 10,9kg und die andere 13,5kg . Auch GV könne ich wiede haben..trotz des leichten gelbelichen ausflusses %-|


    Er sagte das ich aber erst komplett einsatzfähig wäre nach 8 wochen. Bekomme ab nächste woche keine hilfe mehr von der kk und somit muss mein Mann wieder an die arbeit und ich alles alleine stämmen und abends Arbeiten drei mal in der Woche (reinigungskraft) .


    Na ja, wird schon schief gehen, oder wie sagt man so schön. ;-D @:)


    Wünsche euch eine schöne und hoffe ruhige Nacht und für sweety hoffe ich ein schmerzfreie :)* :)* :)* *:) *:)

    Hallo Ihr Lieben, melde mich wieder aus der Reha.


    Ich hoffe, dass doch bei allen etwas positives geschieht und die Heilung voran geht. Danke an alle für eure guten Ratschläge


    Silberbraut, ich bin beindruckt, von deiner Fachkompetenz.


    Meine Narbe wächst allmählich wieder zu. Im Internet habe ich gelesen, dass man ein Silikonpflaster erst dann verwenden soll, wenn die Wundheilung vollständig abgeschlossen ist. Und das war ja bei mir noch längst nicht der Fall. Die Narbe war ja zum Zeitpunkt des Fadenziehen noch gerötet und unruhig.


    Manchmal frage ich mich, auch wenn ich eure Berichte so lese, ob Ärzte wirklich wissen, was sie tun.


    Ich befolge euren Rat und lasse viel Luft an die Wunde. Heute morgen war ich schon ganz zufrieden, sah so aus, als wenn es sich langsam schließen würde. Aber durchs Duschen weichte sie wieder auf, blutete etwas und die Schwester meinte beim Pflasterwechsel, irgendetwas würde darin sein, was raus möchte und keine Ruhe gibt. Ich habe gesagt, ich möchte, das da jetzt Luft dran kommt und sie hat ein kleineres Pflaster mit etwas Jodsalbe drauf geklebt. Blöd ist, das hier im Ort keine Apotheke ist und ich hier ohne Auto bin. Sonst würde ich mir sterile Wundpflaster und Arnika besorgen. Denn wenn ich schwitze und mich sportlich betätige, würde ich schon gerne etwas drüber kleben. Zum Glück schmerzt die Wunde nicht.


    Ich wünsche allen gute Besserung und eine schnelle Genesung. Aber auch ich gehöre zu den ungeduldigen Typen ;-) @:) @:) @:)

    Chri


    Schön das es dir so gut geht, der Rest wird auch noch :)z :)= Dadurch das die die ES entfernt wurden bist du jetzt in die WJ gekommen. Warst du mal zwischenzeitlich in der Apotheke oder beim Heilpraktiker? Das wären so die Anlaufstellen die ich dir empfehlen kann. Den Mist mot den WJ Beschwerden hab ich auch durch allerdings schon vor der HE. Ich habe seit Jahren nur noch einen ES und der wurde auch belassen.


    Herzrasen, Unruhe Schlafstörungen hatte ich alles auch aber ich hatte das Glück das sowas nie von langer Dauer war. Ich hatte über Monate heftiges Brustspannen und da bin ich dann beim HP angetanz. ;-D


    Niccy


    Ist das vielleicht ein Hämatom ":/


    Ich weis schon auch das es mit Kindern schwierig ist aber pass bitte mit dem Heben auf. GV solltest du erst haben wenn der WF weg ist. Jetzt gibt's ja aber noch viele Möglichkeiten wie ihr als Paar Spaß haben könnt und dagegen spricht überhaupt nicht's. :)^


    Sweety


    Ich hoffe inständig du bist ins KH gefahren und jetzt kommt bei dir endlich wieder alles in Ordnung :)z :)_ :)*

    C.C.Exter


    Tolle Neuigkeiten bei dir, super :)z :)^ Ja, ohne Auto ist Frau echt aufgeschmissen. Das die Wunde nach dem Duschen meckert ist klar. Lass die danach schön trocknen das ist wichtig.

    Zitat

    Manchmal frage ich mich, auch wenn ich eure Berichte so lese, ob Ärzte wirklich wissen, was sie tun.

    Das habe ich mich auch schon gefragt, vor allem bei Sweety. {:(


    Dir wünsche ich noch eine schöne Zeit, genieße sie :)_

    Warum sagt er denn das wir ruhig schon können? Er sagte es kann jetzt nichts mehr passieren.


    Nee, Hämatom war das nicht. Irgendwie wundfleisch was sich noch löst oder so. Sorry, aber das ist immer nicht so mein fachgebiet. ":/


    Ich trage sie jetzt nicht ständig durch die gegend. Aber zum trösten oder so muss ich sie dann schon mal hoch nehmen. Sind ja erst zwei. :-)


    Wünsche allen einen schönen Tag @:)

    Hallo, ja die ärzte wissen echt manchmal nicht was sie so sagen...das glaube auch ich.


    zu meinen hitzewallungen etc...ich habe versucht das ganze mit globuli etwas abzuschwächen. Hat ca 4 wochen geholfen, dann war alles wie vorher.nächster versuch war meno balance von klosterfrau.keine wirkung.dann bin ich der empfehlung meines fyns nachgegangen. Remifimin.in der apotheke sagte man mir dann, dass das pflanzliche zusammenspiel darin wie hormone wirkt und im beipackzettel steht,dass es bei einer krebserkrankung nicht genommen werden darf...da das meine diagnose war, frage ich mich echt, ob ein arzt das nicht wissen müsste....


    die apothekerin hat lange gesucht und mir jetzt etwas homöopatisches rausgesucht. Klimaktoplant....da stand das nicht im beipackzettel. Also ein neuer versuch.bis jetzt noch keine wirkung . Nehme es aber auch erst 6 tage. Also wieder mal geduld!


    ansonsten allen anderen viel ruhe und gute besserung!

    Chri


    Ich glaube du musst dich (mal wieder) in Geduld üben. Dein Körper brauch jetzt Zeit um nicht nur mit der OP fertig zu werden sondern auch mit den "Hormonchaos ". Manchmal muss man auch ausprobieren um das richtige Medikament zu finden. Ich drück dir die Daumen das du bald Ruhe hast :)z :)^


    Niccy


    Anstatt sie hoch zu nehmen könntest du dich vielleicht auf's Sofa setzten und dann können sich beide an dich kuscheln. Als ich vor Jahren meine OP hatte waren meine 2 auch noch klein, da hat das so dann ganz gut geklappt. Wenn Eile geboten war hab ich mich auch oft einfach wo ich war auf den Boden gesetzt und sie auf den Schoß genommen. War das wenn wir unterwegs waren habe ich mich hingekniet und sie so getröstet. War sicherlich für's Umfeld gewöhnungsbedürftig ;-D

    Sweeny


    Ich versuche so wenig wie möglich, aber immer gelingt mir das nicht ;-)


    Für Bett raus und wickelkomode legen haben wir schon eine lösung, aus dem bett raus einfach die stangen raus und auf die wickelkomode da stellen wir ein kleinen tisch und da klettern sie alleine hoch wir nur zur sicherheit dahinter. Ich brauche immer eine bestimmte höhe, wegen meinem Rücken hatte schon drei Ops, sonst würde ich sie auch auf den boden wickeln.


    Eben beim toiletten gang habe ich einen schreck bekommen, dachte hätte würmer bis ich richtig geguckt habe und gesehen habe das es ein faden war. |-o ;-D


    Die ganze zeit mit gerechnet und dann denkt man nicht dran. :-D

    Hallo liebe Mädels,


    mit solch einer heftigen Reaktion auf meine traurige Meldung habe ich nicht gerechnet. Bin dann erst recht panisch geworden und bin heute gleich früh ins KH gefahren. Habe dort insgesamt 5 std vebracht. Davon nur eine Std Wartezeit auf die Laborwerte, ansonsten war ich die ganze Zeit in Untersuchungen und deren Auswertungen.


    Es sieht gar nicht so tragisch aus. Meine Werte sind noch erhöht, jedoch entsprechend dem Zustand. Die Blutung musste nicht sein, ist aber ok. Der Arzt hat den abgetupften blutigen WF gerochen (echt vor die Nase gehalten, das war mir aber peinlich!) und als normal bewertet. Ja, es blutet weil die Fäden sich lösen. Ein dickes, braunes und verschleimtes Fädchen, fast wie ein Wollfaden dick, klebte auch am Tupfer.


    Eine Bauch- und Scheidenultraschaluntersuchung waren ok. Nur einwenig Flüssigkeitsansammlung am Scheidenende, was nach der OP võllig normal ist.


    Meine ständigen Schmerzen fand der Arzt nicht ok und auch keine Ursache gefunden. Er vermutet, dass es meine Eigenart ist, in dieser Stresssituation so zu reagieren. Aber auch eine Verspannung als Folge einer Schonhaltung kann die Ursache sein. Die Entzündung der gerissenen Naht ist kleiner geworden und die Stelle sieht schon richtig sympatisch aus. Ab sofort ist die strikte Bettruhe aufgehoben. Ich darf laufen und auch mal Treppen steigen. Mit den Treppen nicht gleich übertreiben, vorerst genügt es, nur zum essen runter zu kommen. Auch unter Schmerzen soll ich laufen. Dadurch wird alles besser durchblutet, schneller abheilen und die Schmerzen werden weniger...


    Jetzt habe ich kleine glitzernde Flügelchen bekommen. Es geht vorwärts, auch wenn ich das noch nicht so gemerkt habe.


    Es ist wirklich war, das Wissen der alten Häschen hier im Forum ist beeindruckend. Für interessierte Ärzte wäre unser Forum eine wahre Schatztruhe. So viel Erfahrungswissen "nach der OP" hat sicherlich kein Arzt.


    Danke, meine lieben Helferinnen für eure Wärme!


    Ich drück euch alle und wünsche alles Liebe!

    Hallo liebe Silberbraut,


    danke für den Link. Oh Gott, ich bin schockiert, was du in den 11KH-Tagen durch gemacht hast. Hut ab. Mir war richtig zum heulen nach dem lesen. Aus Mitleid! Ich knuddle dich ganz fest. Du warst ganz tapfer. Ich wünsche dir und auch uns allen, dass wir nie wieder ins KH müssen.


    LG

    Sweety, ich wollte mit meinem Lik aber nicht Deine Tränendrüsen stimulieren :°_ sondern nur darauf hinweisen, dass es Situationen gibt, wo Abwarten der falsche Weg wäre. Ich hatte Deinen Beitrag gestern echt so verstanden als wäre die K... am Dampfen.

    Zitat

    Meine ständigen Schmerzen fand der Arzt nicht ok und auch keine Ursache gefunden. Er vermutet, dass es meine Eigenart ist, in dieser Stresssituation so zu reagieren. Aber auch eine Verspannung als Folge einer Schonhaltung kann die Ursache sein.

    Eine solche Erklärung habe ich zwar noch nie gehört, aber die Frage, ob da was dran ist, kann jetzt wohl nur noch die Zeit beantworten.


    Hast Du wenigstens das Gefühl, dass die Schmerzen langsam nachlassen? :)*


    Chri

    Zitat

    da meine eierstöcke auch weg sind, hänge ich mächtig in den wechseljahren.diese hitzewallungen nerven wirklich arg. Und vlt weiß jemand etwad gegen die schlafstörungen und unruhe mit starkem herzklopfen?

    Deine Situation ist ja leider durch die vollständige Entfernung der Eierstöcke etwas anders als "normale" WJ.


    Ich hitzewalle seit gut 10 Jahren (hab mit Ende 30 schon damit angefangen). Die Hälfte dieser ohne GM.


    Durch die Restaktivität meiner noch vorhandenen ES wechseln sich Perioden mit häufigen und starken Wallungen aber ab mit Zeiträumen, in denen es gefühlt nahezu normal läuft. Seit ein paar Jahren habe ich den Eindruck, meine ES erwachen jedes Frühjahr aus dem Winterschlaf.


    Es gab schon Phasen, wo ich mitten im Winter (mit Schnee und echter Kälte) kurzärmelig gearbeitet habe, während meine Kollegen bibbernd (und kopfschüttelnd über mich) ihren Job verrichtet haben.


    Meiner Erfahrung nach kann Ausdauersport die Wallungen abschwächen. Ich fahre gern Rad oder wenn das Wetter nicht so passt auf dem Heimtrainer.


    Massive Schlafstörungen habe ich nicht mehr, seit ich mir, im Zuge der OP, abgewöhnt habe, des nachts zu viele Gedanken zu wälzen (ich konnte früher den (Arbeits-)Alltag ganz schlecht loslassen und habe grübelnd oft stundenlang wach gelegen). Klar gibt es auch bei mir mal ein, zwei Nächte, wo ich nicht die Ruhe finde, die ich bräuchte (bei Vollmond z.B.), aber eben nicht mehr diese kräftezehrenden Zustände.


    Wenn ich wirklich mal nicht einschlafen kann, hilft mir Baldrian Einschlafhilfe.


    Das starke Herzklopfen habe ich ab und an auch. Mir hilft der Gedanke, dass es letztendlich nichts Schlimmes ist. Die Phasen sind auch relativ kurz. Vielleicht stört es mich schlicht auch nicht so sehr, weil meine Herzfrequenz sowieso höher liegt (ich habe BHD).


    Ich hoffe, Dein Körper kann sich relativ schnell an die neue Situation gewöhnen :)*

    Hallo zusammen ,hier in der Reha wird Salbei Tee bei Hitzewallungen empfohlen. Ich selber trage seit letztem Jahr eine Chalzedon-Kette Aber man muss schon dran glauben dass sie hilft ;-) .


    Chri54, das mit Remifemin finde ich interessant. Ich habe es auch genommen und bin an Krebs erkrankt .


    Swetty 60 , gut ,dass du alles medizinisch abklären konntest.


    Ich wünsche euch allen eine gute Nacht und einen gesunden Schlaf zzz