Danke ihr seid ja voll lieb :)^

    @ Sweeny43:

    Ja mit der Verdauung hab ich auch leider noch Probleme.

    @ Virginia1:

    Nein Blutungen hab ich keine. Die Narbe ist noch gerötet und teilweise etwas hubbelig. Die Schmerzen sind mäßig stark.


    Beruhigt mich aber zu lesen, dass Du nach 4 Wochen immer noch so schlapp bist.


    Im Moment schwierig mit dem Doc, weil ja Feiertage sind und als Notfall fühle ich mich jetzt nicht.

    Adrenalinjunkie


    Ein Bauchschnitt ist nicht ohne und wenn du auch Probleme mit dem Darm hast tut das sein Übriges dazu :)* Ich hatte vor Jahren mal nen Bauchschnitt, da wurde mir in einer Notop eine große Zyste entfernt und der Eierstock gleich mit. Das hat lange gedauert bis ich mich einigermaßen wieder bewegen konnte, aber ab Woche 3 ging das deutlich aufwärts. Das dein Darm motzt ist normal da der bei der OP zur Seite muss und danach muss er sich neu "legen ". Durch das ganze Prozedere ist der jetzt ziemlich beleidigt.


    Hab noch etwas Geduld und du wirst sehen das es jetzt immer ein Stückchen besser geht. :)_ Trinken (Fencheltee) unterstützt den Darm und hält den Stuhlgang weich. Bei Blähungen bitte nicht's aus Scham unterdrücken, das macht es noch unangenehmer. Mir hat sab simplex geholfen und vor allem mich auf dem stillen Örtchen zu entspannen.


    Kleine Spaziergänge über den Tag verteilt sind wichtig . Damit hältst du den Kreislauf stabil und bringt den Darm auch gleich in Schwung.


    Langes sitzen solltest du noch vermeiden, am besten ist ein erhöhtes liegen, die Chouch gehört ja dir ;-)


    Genieße die Feiertage und lass die Seele baumeln. Wenn wir entspannt sind geht alles gleich viel besser. :)z :)=


    Heute soll's ja recht warm werden, vielleicht legst du dich warm eingepackt ein bisschen nach draußen. Schließ die Augen und lass dich treiben ein zzz ist dann meistens vorprogrammiert und genau das was du brauchst.


    LG und gute Besserung für dich und alle anderen hier. :)_

    Virginia


    Guten Morgen, Käffchen? :)D

    Zitat

    Wie lange hat denn Euer wf gedauert?

    Meiner blieb mir so ca 5 Wochen erhalten. Ich war mir da sehr unsicher ob der da weg war und habe dann im KH bei der Ärztin nachgefragt |-o Die fand's ziemlich lustig da ich einfach nur endlich wieder Sexhaben wollte. Ich hatte da ziemlich um den heißen Brei rumgeredet, das hatte sie so belustigt. |-o Meine Unsicherheit kam davon das ich eine Infektion hatte und wollte da einfach nicht's riskieren.


    Gebadet habe ich erst kürzlich wieder und es war soooo toll. Warum ich so lange gewartet habe kann ich nicht sagen, weis ich nicht genau. Das mit der Infektion hatte sich da wohl in meinem Gehirn festgetackert :=o

    Zitat

    Sitzen ist wirklich schlecht,

    Frau soll nicht so lange sitzen um Druck auf den Scheidenstumpf zu vermeiden, außerdem fand ich das am Anfang auch unangenehm. Durch die Infektion war ich auch Dauergast beim FA und da musste ich auch nie warten, eben wegen dem Sitzen. Ich war mal beim HA und da ging's länger und ich habe dann darum gebeten mich hinlegen zu dürfen was gar kein Problem war.

    Hallo


    Die Medizin ist heute schon soo weit, wie toll, dass man dafür keinen Bauchschnitt mehr braucht. Ich habe drei Bauchschnitte, einen wegen Blinddarm, einen im Nabel Sterelisation. Ich ahbe alles überstanden, jedesmal ne Vollnarkose und mir gehts gut. Merke von alldem nichts mehr.


    Ich weiß, dass sowohl meine schwiegermutter als auch meine Mama beide alles raushaben, Totalop. Denen gehts auch gut. Und bei einer Vaginalop wirst du schnell wieder auf den Beinen sein. Gib auf dich acht, hebe wirklich nicht schwer, dann wird schnell alles gut. :)^ :)^

    Guten Morgen Mädels


    ja Kaffee wäre nicht schlecht. :)D Vielen lieben Dank, dass ihr mich beruhigen konntet! :)^ Ich habe nur ein Talent dazu, Desaster magisch anzuziehen und hatte mir echt Sorgen gemacht. :)z Wünsche euch schöne Osterfeiertage, das Wetter soll ja gut werden. :-D

    @ Sweeny:

    vielen Dank für Deine lieben Worte und Tipps. :)_ Ich wusste gar nicht, dass Sitzen so schlecht ist, hat mir bisher niemand gesagt. ":/ Bei uns kommt gerade die Sonne raus, mal schauen, obs heute so warm wird, dass ich mich auf die Terrasse legen kann. Wenigstens ist ein kleiner Spaziergang wieder drin, gestern war hier Dauerregen angesagt. Und Du hattest nach der OP eine Infektion? Wie hat sich das bemerkbar gemacht?

    @ Virginia:

    das ist ja lustig ich komme auch aus Bayern. Darf man fragen aus welcher Ecke?


    Ich habe nicht wirklich einen Wundfluss, ist das von der OP-Methode abhängig? ":/

    die Kleine


    Huhu *:)


    Ich bin auch dankbar für die heutige Medizin. :)z Mir blieb der Bauchschnitt erspart und meine HE ging auch nur 20 min, 2 Tage später durfte ich schon nach Hause. :=o


    Adrenalinjunkie


    Schön wenn ich dir ein bisschen weiterhelfen kann. |-o

    Zitat

    Und Du hattest nach der OP eine Infektion? Wie hat sich das bemerkbar gemacht?

    Ja, sowas kommt manchmal vor. Schmerzhaft war die eher nicht sondern nur optisch eklig und Kopfsache. :-X Gemerkt habe ich es recht schnell, der WF hat angefangen die Farbe zu ändern. War der nach OP so bräunlich, wurde der gelblich und dann anfangs so neongrün, dann schlagartig grün :-( Ich wurde Donnerstags entlassen und Samstags hab ich schon geahnt das da was nicht stimmt. Natürlich hab ich's erstmal ignoriert, bis das dann schwallartig rauskam. Ich hatte Samstags noch im KH angerufen, zu der Ärztin die da am Telefon war wollte ich aber nicht gehen da die so ätzend war. Montag oder Dienstag bin ich dann zu meinem FA und der hat mir dann Zäpfchen (Jod ) verschrieben die ich täglich 3 Wochen lang nehmen musste.


    Darum frag ich hier auch immer nach dem WF :=o

    Zitat

    Ich habe nicht wirklich einen Wundfluss, ist das von der OP-Methode abhängig?

    Weis ich gar nicht genau, vermute ich aber u. a. auch. Auch ist das trotz gleicher OP Methode von Frau zu Frau verschieden, auch die Dauer. Während die einen kaum bis gar keinen WF haben ist der bei anderen ausgeprägter und hält manchmal sehr lange an.

    Adrenalinjunkie


    Dein wf kann evtl. Noch kommen, manchmal wird aber der Scheidenstumpf verschlossen zugenäht, bei mir wurde ein Stück offen gelassen damit der wf raus kann. Es wurde sehr viel geschnitten wegen Endometriose.


    Habe auch 4 Bauchschnitte, vom Nabel senkrecht nach unten 5 cm, 2kleine Schnitte je Leiste und oberhalb Schambeteich ca. 6 cm.


    Ich komme vom Landkreis München! *:)

    @ Sweeny:

    ja das klingt unschön mit der Infektion, aber dann musstest Du Gott sei dank nicht nochmal operiert werden...trotzdem nervig.


    Ich hab übrigens auch schon "Bauchschnitterfahrung", hatte zwei Kaiserschnitte (die waren der Grund für den Bauchschnitt jetzt), die auch noch nicht wirklich lang her sind (habe zwei kleine Kids) und beim zweiten hatte ich ein Serum unter der Narbe, da musste leider nochmal aufgemacht werden....wie schon geschrieben ziehe ich Desaster magisch an...


    Die beiden Kaiserschnitte waren aber eben halb so wild, wie die HE, des wegen die Besorgnis.

    @ Virginia:

    dann wohnen wir gar nicht soweit voneinander entfernt, komme aus dem Allgäu. Bin übrigens in München operiert worden, Du auch? Wenn Du magst, kannst mir ja mal per PN schreiben wo. Also insgesamt wurde mein Bauch auch nicht mehr aufgeschnitten. Bei mir wurde die Kaiserschnittnarbe hergenommen, ca 11/12cm lang. Der Doc meinte im Vorfeld schon, dass er gar nicht die ganze Narbe öffnen müsste für die HE, aber nachdem die Narbe so fest mit dem Unterbauchgewebe verwachsen war, haben wir uns drauf geeinigt, dass er komplett aufmacht und gleich dabei die Narbe korrigiert. Hab den OP-Bericht nochmal studiert, also es liest sich so, dass bei mir der Scheibenstumpf komplett zugenäht wurde...dafür hatte ich zwei Tage eine Drainage.