Liebe Tine

    Auch von mir: Ich habne Deinen Bericht erschüttert gelesen. Aber ich denke mit der Einstellung kommst Du weiter. Wenn man dann noch eine Familie hat, auf die man sich verlassen kann und Freunde, mit denen man über alles reden kann oder die nur zuhören... dannist fast alles zu schaffen.:)^Es ist wirklich besser sich noch nicht gleich mit dem schlimmsten auseinander zusetzen, sondern erst mal sehen, was kommt, was für Möglichkeiten gibt es.Ich drücke dir auf jeden fall ganz feste die Daumen!:)*:)*:)*:)*


    @ALLE Ich hatte am Freitag meine Abschlußuntersuchung(5Wochen nach meiner OP), und was soll ich sagen. Meine FÄ ist total zufrieden, ich darf wieder Motorrad fahren, ab Dienstag gehe ich wieder Schaffen ind gebadet habe ich auch schon, aber mein lieber Mann muß noch 2 Wochen warten *heul*:°(


    Freue mich aber wie verrückt auf einen "geregelten" Tagesablauf!


    VLG Mandy

    @Mandy

    Schön das es dir so gut geht .


    Morgen werde ich erstmal meine letzte Tour fahren da ich Mittwoch zur Untersuchung ins KH muss.


    Weis allerdings noch nicht wann mein OP Termin ist.


    Hoffentlich bin ich auch schnell wieder fit damit ich diesen Sommer


    noch etwas von meinem Motorrad habe.

    @Alle

    Schöne Pfinsgten wünsche ich euch!!@:)


    LG


    Iris

    Hallo Mandy

    Sag mal, hast du noch Ausfluß?


    Beim mir ist es jetzt 5 1/2 Wochen her und ich habe ihn noch.


    Möchte nämlich auch gerne wieder ab 07.06.06 arbeiten, 6 Wochen krangeschrieben reicht jetzt. Brauche auch wieder die Reglmäßigkeit sonst werde ich noch zu einer Trantüte.


    Angelika

    Hallo an alle,


    auch ich werfe ein "frohes Pfingsten" in die Runde. Das Wetter lässt zwar sehr zu wünschen übrig, aber man muß das beste draus machen.


    Noch einmal an Tine: Ich bin sicher, dass Moni es gut gemeint hat, bin aber auch der Meinung, dass die empfohlene Seite nicht das richtige für dich ist. Die Berichte kann sind im gesunden Zustand schon nicht gut zu lesen. Mach es so, wie Mandy gesagt hat: Konzentriere dich auf deine Familie und nutze deine Kräfte für die bevorstehende Op. Meine Freundin hat auch eine sehr schwere Krebs-OP vor fast 7 Jahren durchgestanden. Da gehört eine Menge "Umdenken" dazu, d.h., man muss schon sehr genau gucken, was einem gut tut und was nicht. Bei meiner Kollegin wurde im Juli 2006 Brustkrebs festgestellt und eine Brust ist amputiert worden. Sie baut jetzt zusammen mit ihrem Mann ein Haus und ist voller Tatendrang und Optimismus. Wenn deine Gedanken erst einmal ein bißchen zur Ruhe gekommen sind, hoffe ich, dass du nicht mehr so schwarz siehst. Alles Liebe für dich :)*:)* und allen anderen noch einen schönen Sonntagabend,


    lG Petra*:)

    @Angelika

    Also den Ausfluß habe ich noch leicht, und meine FÄ sagte, das ist auch noch in Ordnung. Das sind Leukozyten, sogenannte Freßzellen(die machen sich über das abgestorbene Gewebe her), die beim Heilprozeß absterben, Daher auch manchmal der "Geruch", .Einen Faden habe ich auch schon weniger und außerdem saß ich total glücklich ca. 3 Stunden heute auf unserer Harley.;-D;-D;-D


    @Iris Und Dir kann ich nur sagen: Die Saison ist noch lange nicht um! also wegen Motorad hatte meine FÄ überhaupt keine Bedenken. Und wenn es wehtut, fährt Man ja sowieso nicht. :)^


    Und noch ein schönes Pfinsten an alle


    VlG Mandy

    Mandy

    Danke, du hast mich echt beruhigt. :)^


    Mein Mann hat sein Motorrad jetzt auch fertiggemacht. Ich habe meine Maschine verkauft, ich komme nur noch selten dazu seit wir den Hund haben. Mein Hobby ist jetzt mehr der Hundesport. Aber ab und zu fahre ich auch noch selbst.


    Für alle anderen noch einen schönen Pfingstsonntag und einen schönen, hoffentlich regenfreien Pfingstmontag.


    LG


    Angelika

    Hallo an alle,


    sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Ihr habt ja unheimlich fleissig geschrieben!


    Deshalb ein willkommen an die Neuen, auch ihr schafft das, so ihr euch denn dazu entscheidet!

    @ Tine:

    es tut mir leid für dich, du hast eine sehr schwierige Zeit vor dir, aber du wirst das bestimmt schaffen! Höre einfach auf deinen Körper und mache nur das, was du wirklich willst! Für die bevorstehende OP schon jetzt superliebe Grüße und toi, toi,toi!:)*:)*:)*


    So und nun noch ganz liebe Grüße an alle!@:)*:)@:)*:)

    Guten Morgen!

    So nun ist es bei mir soweit!


    Ich muss Morgen um 8Uhr30 im krankenhaus zur Untersuchung und Aufnahme sein.


    Obwohl ich ja jetzt durch eure Berichte wissen müsste


    das die Op halb so wild ist ,


    bin ich total aufgekratzt.


    Mir ist schlecht,


    und ich renne ständig zum Klo.:-p (kann ja nur gut für die Figur sein);-D


    So meine Lieben ,


    ich werde euch dann später Berichten !!*:)


    Wünsche euch noch eine Sonnige Woche!


    Liebe Grüsse Iris


    PS:


    Das schöne Wetterkann ich ja dann im Garten des Krankenhauses verbringen!!:)D

    Grüße an alle!

    Jetzt ist es auch bei mir soweit: morgen muss ich zur OP einrücken. Wenn ich nicht hier so viel Mutmachendes gelesen hätte, wäre ich sicher kurz vor dem panischen Zusammenbruch. Zuerst denkt man, man schafft es, das ruhig anzugehen, aber jetzt bin ich doch völlig zitterig.


    Ganz besondere Grüße an Tine. Wenn man von so einer ernsten Diagnose liest, ist man sogar als Außenstehender schockiert. Ich kann den Schrecken ein wenig nachfühlen, weil ich einmal einen schnellwachsenden Koten in der Brust hatte, und die Zeit, bis die (Gott sei Dank beruhigende) Diagnose stattfand, war schrecklich.


    Wie es aber ist, die Diagnose Krebs wirklich zu bekommt, das kann man sich als Nichtbetroffener sicher nicht vorstellen.


    Ich habe miterlebt, wie eine Bekannte jetzt ein Jahr gegen den Brustkrebs gekämpft hat, und am meisten hat mich beeindruckt, dass sie gesagt hat, schon ziemlich am Anfang der Behandlung: "Ich gehe einfach davon aus, dass es gut geht, und ich geheilt werde." Und sie hat es geschafft, obwohl es zwischendurch schon schwer war. Und sie sagte: "Ich will nur von geheilten Patienten hören, denn das baut mich auf."


    Liebe Tine, ich wünsche dir von Herzen alles Gute, und viel Kraft, für deine Genesung zu kämpfen!


    Es wäre schön, wenn ihr mir am Donnerstag den Daumen haltet!


    Nochmal Danke für all eure Berichte!


    Lisa