Hallo miteinander,


    so… der Kleine ist verklappt und schläft heute bei meinem Mann… ich hab mir das Gästezimmer gekrallt.


    Freu ich mich auf Durchschlafen (hoffentlich :-) )

    @ Sonny

    Aber gerne… ich hab inzwischen so viel gelesen und mich informiert… wenn ich hilfreiche Infos weitergeben kann, wieso denn nicht. Ich weiss ja wie beschissen man sich fühlt, wenn einem nicht geholfen wird und man keinen Zipfel hat, an dem man anpacken kann.


    Wegen BBZ wäre ggf. noch Tübingen oder Tettnang ne Option?


    Bei der AGUB (Untergruppe der DGGG) finden sich die ganzen BB Spezialisten in Deutschland, mit Zertifizierungsgrad. Kannst ja mal schauen, ob da einer in deiner Nähe ist… Es steht auf der Seite auch, was die Zertifizierungsgrade bedeuten.


    Ich drück Dir echt die Daumen.

    @ Jeri

    by the way…wie fügt man ein Zitat ein? ???


    Und ja, Du hast Recht… in dem Moment wünscht man sich das… wobei ich von der Gyn davor noch härtere Sprüche erleben durfte ("Wissen se… ich kann nach drei Kindern auch kein Trampolin mehr springen…") DA dachte ich mir wirklich: "Hoffentlich kommst Du auch mal in den Genuss…!" Ich bin kein fieser Mensch, wirklich nicht… aber da fiel mir echt alles ausm Gesicht.


    so… Rest kommt auch gleich…. :-)

    .. jetzt… :-)

    @ Mamadodo

    Ja… mach echt nochmal einen Termin… der soll das nochmal genau checken (also richtig genau!), irgendwas muss ja sein. Wie gesagt, sowas bildet man sich ja nicht ein.


    Oder dann vielleicht auch mal vaginale Osteopathie… ?


    Durch die Narbe kommt ja trotz allem Spannung aufs Gewebe… (glaub ich…) und das kann ja schon weh tun… und Nerven leiten ja auch….


    Danke für Deine Antwort, wg. Stuhlgang… würde Dich gerne dazu nochmal per PN anschreiben.


    Ja, mit dem selber im Weg stehen hast Du vermutlich Recht… allerdings war ich schon immer ein Mensch, der sich Sorgen gemacht hat bzw. musste ich aufgrund der Umstände immer einen Plan B haben (also Worst Case Szenario)…. Seit dem Tod meiner Mutter ist es ganz schlimm geworden.


    Bei Ihr hat ein Ärztefehler / Diagnosefehler dazu geführt, dass Sie heute nicht mehr lebt.


    Bzgl. der Angst...was wollen wir denn machen… wir sind eben so gestrickt…


    Und die Unbeschwertheit verliert man eben, wenn man mit so nem Sch*** konfrontiert wird. Ich hab mein Körpergefühl verloren, meinen BB versuche ich völlig auszublenden, das da unten bin nicht ich.


    Und ich kann durchaus nachvollziehen, dass man da Angst hat, dass nicht wieder alles in Ordnung kommt. Oder man die Sicherheit braucht, dass dort alles i.O. ist. Die brauche ich auch…

    @ Midi

    Freut mich echt, dass es mit der Arbeit so gut klappt… aber langsam machen, gell :-)


    Ach mein Kleiner ist echt ein Sonnenschein, ein kleiner mit sich selbst zufriedener Kerl… :-) Ein goldiger Käfer… Gott sei Dank… Schreit nicht viel, will im Moment ein bisschen viel beschäftigt sein, das strengt manchmal ziemlich an. Jetzt hat er herausgefunden, wie man sich dreht und von Bauch auf Rücken und wieder auf Bauch drehen kann… Ist quasi eine Rumkugel, weil er kann ja rumkugeln… ;-D


    Und alles wird ordentlich bekuckt, indem man es sich in den Mund stopft! :-)


    Bin durch die Situation aber doch leider ziemlich an der Belastbarkeitsgrenze was Emotionen und Kopf anbelangt. Und mir tut es so weh, dass mein Sohn keine entspannte und fröhliche Mama hat. :°(


    Ich hätte es gerne anders, kann aber nicht aus meiner Haut…ich grüble immer so lange, bis ich eine Lösung für ein Problem hab. Den Kopf krieg ich leider nicht ausgeschalten. Und ich weiss, ich tue mir hiermit keinen Gefallen. Auch meinem Umfeld nicht.


    Aber jetzt mit dem Wetter bin ich viel draussen und das tut mir und ihm gut… :-)


    Der Tag heute war extremst entspannt :-)


    Danke für die Tipps…


    Mein Hauptproblem… naja, ISG nicht direkt…eher der Beckenboden und mein Bindegewebe in der Scheide (Zystozele 2° und Rektozele 1-2 ° plus ggf. noch was am Enddarm)…dazu das ISG… wie Du ja sagst, das hängt alles zusammen…


    Mit dem ISG hatte ich schon immer ein bisschen Probleme… ich weiss auch nicht, ob ich das vorher über den BB ggf. kompensiert habe und das jetzt durch die Geburt (und den Lateralen Defekt, bei dem der Muskel beiderseits vom Becken abgerissen oder ausgerissen ist) nicht mehr geht oder ob mein Körper den Defekt versucht zu kompensieren… ??? Keine Ahnung…. Bin da sehr ratlos.


    Hui…nee neee… ich nehm keine 3 Beutel am Tag… dann würd ich ja nur noch flitzen… 1/3 Beutel nehme ich… ca. 4 gr abends und morgens Flohsamen… Auf das Macrogol würde ich gerne verzichten..eigentlich auf beides…


    Es nervt und nimmt Spontanität… und ich fühl mich damit echt krank.


    Recklinghausen, ja wer weiss… ich weiss dann nur nicht, was ich danach damit anfangen soll… wie gesagt, die Gyn hat am Schluss auf mich eher den Eindruck gemacht, als hätte Sie gar keinen Bock mehr.. auch nicht zu operieren.


    Ich denke aber, schaden kann der Termin nicht (so hoffe ich zumindest)


    Hänge grade in nem luftleeren Raum… Ich denke, ich mache noch einen weiteren Termin in einem BBZ, in dem Petros Göschen Faden hab ich ne Empfehlung bekommen.


    Oh.. ich und meine Romane… sorry Leutz….


    Ansonsten hoffe ich, dass jede einzelne von Euch den tollen Tag in irgend einer Form genossen hat… Ich hätte jetzt gern mehr davon… GLEICH!! :-)

    Tamelli, nimm den Text in den Zwischenspeicher und setz ihn zwischen diese Zeichen:


    > <


    Kann man rechts von den Smileys anklicken. Müssen aber je doppelt stehen, (kann ich nicht abschicken, weil dann med 1 meint, ich würde fehlerhaft zitieren.)


    http://Test *Test* xyz ttt


    Und bitte gib nicht auf!!!! Irgendwann wirst du an den richtigen Arzt geraten, der helfen kann!!

    Hi Jeri,


    danke… gleich mal testen…

    Zitat

    Und bitte gib nicht auf!!!!** Irgendwann wirst du an den richtigen Arzt geraten, der helfen kann!!

    Das hoffe ich… :-/


    Ich bin auch mal optimistisch, dass das klappt.


    Hattest Du denn schöne Sonnentage die Woche?


    Garten, Eis etc? :-)


    Ich hab mir gestern noch günstig nen Fahrradanhänger für den Zwerg geschossen.


    Da lacht das Schwabenherz… :-)

    Hallo ihr Lieben die ihr euch noch an mich erinnert @:)


    Meine GM Op ist nun fast ein halbes Jahr her und von daher fühle ich mich sehr gut. Bei mir sind jetzt alle zuerst vorhandenen Kleinigkeiten die von der Op herrührten nicht mehr vorhanden. Was das angeht habe ich sehr grosses Glück gehabt. Alles funktioniert einwandfrei.


    Ich habe gerade selbst meine Küche renoviert. Ich reite wieder und mache meinen Haushalt wie früher.


    Im Moment habe ich eine zwei Wöchige Erholungspause von einem furchtbaren Untersuchubgsmarathon wegen meines Lungentumors. In den letzten Wochen 2 mal Röntgen. 2 mal Ct 2 Nuklearuntersuchungen sprich Pet und Knochenszintigramm wegen auffäliger Stelle an der Wirbelsäule.Hno Spiegelung wegen Metastasenverdacht am Stimmband. Aber ich bin vollkommen Metastasenfrei. Oft liegen zwischen Untersuchung und Ergebnis eine Woche. Das ist eine entzetzliche Nervenanspannung kaum auszuhaltenKommenden Freitag letztes Mal wieder ein Ct. Ist der Tumor unverändert folgt Op mit 20 cm Schnitt von der Brust aus quer in den Rücken .Alle dort bestehenden Muskeln werden durchtrennt.


    Dabei hatte ich schon so Angst vor der Gm Op. Da gegen war das ein leichtes. .


    Ich bin aber überglücklich keine Metastasen zu haben und hoffe das das Ding nicht noch während der Wartezeit Kamikaze begeht.


    Wenn ich die Op also überstehe habe ich gute Chancen.


    Und ich bin soo froh das ich wenigstens keine Blutungen mehr habe in dieser Situation. Sonst wäre alles noch unerträglicher.


    Euch allen sende ich herzliche Grüsse und weiterhin alles Gute :)_

    Liebe tölter, ich muss seit deiner nachricht über deinen lungentumor sehr oft an dich denken und bin froh, dass deine zeilen jetzt so optimistisch klingen. Du hast noch eine sicher nicht leichte zeit vor dir, es wird dir viel abverlangt, aber du wirst es schaffen, du hast eine gute prognose. Ich wünsche dir ganz viel glück und bete ein vaterunser für dich @:)

    Hallo Tölter @:)


    Auch ich musste öfter an dich denken nach deiner Diagnose und freue mich, von dir zu lesen! Du bist ein positives Beispiel für alle GM-losen, dass die OP und die Folgezeit auch gut verlaufen kann. Und sogar wieder reiten - alle Achtung!


    Ich glaube dir sehr gerne, dass deine bevorstehende OP kein Klacks wird, aber auch das wirst du schaffen, glaube an deine Genesung und das beste Zeichen dafür sind die nicht vorhandenen Metastasen.


    Ich drücke dir alle Daumen, die ich habe :)^ :)^


    Mamadodo

    Hallo Tölter,


    schön von dir zu hören. Tief betroffen hab ich von deinem Lungentumor gelesen. Du hast das letzte mal sehr niedergeschlagen geklungen, was ja nur zu verständlich ist. Umso mehr freut es mich heute gelesen zu haben das keine Metastasen vorhanden sind :)z . Ich hoffe sehr, das du die kommende op gut überstehst. Dafür drücke ich dich jetzt schon ganz doll :)_ :)_ .


    Das du deine GM Entfernung so gut überstanden hast ist echt toll @:) @:) . Leider sind im Moment ein paar dabei, denen es seit der op noch nicht so gut geht.


    Ich grüße und drücke alle, vorallem die die es im Moment am meisten brauchen :)_ :)_ :)* .


    Ich hatte letzte Woche Montag kontrolltermin bei meiner FÄ. Bei mir ist alles in Ordnung. Hab das ok für Fahrrad fahren bekommen und ganz wichtig: ich darf jetzt wieder Pilates machen :)= . Ich persönlich schwöre auf Pilates. Fange jetzt aber erst mal mit sanftem Pilates an. Power Pilates ist noch zu anstrengend nach der langen Auszeit. Op ist ja jetzt knapp 5 Monate her und solange hab ich auch nichts gemacht.


    Wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag mit ner Tasse Kaffee :)D und Kuchen


    Bis dahin :)* :)* :)*

    Tölter, natürlich erinnern wir uns noch an dich, deine Hiobsbotschaft ist ja noch nicht so lange her... ich hab auch einige Male an dich gedacht, mit Sorge. Ohne Metastasen - das ist natürlich ganz großartig, das freut mich riesig! Ich wünsch dir alles Gute für deine OP! Sobald du kannst, wirst du uns sicher berichten, wie es dir geht.


    :)_

    Tölter


    Wie schön das du dich meldest. :)z :)_


    Du schaffst das. :)z :)^ :)=


    Ich denke auch viel an dich . Meine Gedanken sind weiterhin bei dir und ich wünsche dir jetzt schon alles Liebe und Gute für die OP. :)_ Steht der Termin schon fest ?


    Dir und allen anderen Mädels sende ich :)* und drücke euch nal aus der Ferne. :)_

    Hallo liebe Tölter :)_


    wie schön das du dich jetzt mit der Mitteilung metastasenfrei zu sein melden kannst! Bei der ganzen schlimmen Diagnose ist das eine sehr gute Ausgangssituation! Ich wünsche dir das du die schwere Op gut überstehst und danach in Ruhe genesen kannst! Ich schicke dir viel Kraft und Mut und bin überzeugt du schaffst das! In Gedanken bin ich ( wie alle hier) mit dir!


    Liebe Grüße Midi

    Hallo Mamadodo ,nun endlich ein Lebenszeichen von mir:)Ich gehe fleißig viel arbeiten und habe recht wenig Probleme außer ab und an ein Ziehen in der rechten Leiste,aber sind wohl Verwachsungen von der Op.Im Mai habe ich einen Termin bei meinem Op Arzt ,dort besprechen wir wann die 2.Op sein wird.Harnröhre wird mit einem Bändchen,welches verwachsen muss,angehoben so das ich nichts flüssiges mehr verliere :)das hat sich leider nach der 1.Op nicht geändert,mache fleißig Beckenbodengymnastik aber hilft nicht.So nun ein kurzer Bericht.Ich lese immer noch fleißig mit und drücke Euch alle ganz lieb :)